Cover-Bild Der schönste Zufall meines Lebens
(52)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 01.08.2022
  • ISBN: 9783426527412
Laura Jane Williams

Der schönste Zufall meines Lebens

Roman | Eine moderne Liebeskomödie aus britischer Feder.
Nadine Lipp (Übersetzer), Ingeborg Romoschan (Übersetzer)

Aller guten Dinge sind drei – außer in der Liebe: Im humorvollen Liebesroman der britischen Autorin Laura Jane Williams machen gleich drei tolle Männer das Chaos perfekt.  

Nichts wünscht sich die 30-jährige Londonerin Penny Bridge mehr, als Mutter zu werden – vielleicht auch, weil sie ihre eigene Mutter schon früh verloren hat. Doch mit der Liebe hat Penny einfach kein Glück. Das ändert sich auch nicht, als ihr der Zufall gleich mehrmals den Traummann Francesco vor die Nase stellt. Denn kurz darauf muss Penny aus London nach Derbyshire ziehen, um sich um den Pub ihres erkrankten Onkels zu kümmern. Zu ihrer eigenen Überraschung genießt sie es, sich um das Team zu kümmern, zu kochen und den Pub-Besuchern leckere neue Gerichte zu servieren. Dass die Arbeit sie nur zu gut von ihren Gedanken an Francesco ablenkt, gibt sie nur heimlich zu. Als plötzlich zwei weitere wundervolle Männer in Pennys Leben treten, ist das Gefühlschaos perfekt. Doch auch Francesco kann Penny nicht vergessen und steht eines Tages bei ihr vor Tür – er hat seinen Job als Koch in London gekündigt und bietet ihr an, sie im Pub zu unterstützen. Was nun? Wie viele Herzen kann eine Frau verschenken? Und was, wenn keiner der drei der Richtige ist, um Pennys größten Wunsch zu erfüllen?  

Laura Jane Williams schreibt moderne, humorvolle Liebesromane mit genau der richtigen Mischung aus Romantik und Tiefgang.

Auf Deutsch sind bereits ihre romantischen Komödien »Dein Lächeln um halb acht« und »Say yes – Perfekter wird's nicht« erschienen sowie der Kurzroman »The Mix-up – Tausche Koffer gegen Liebe«.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.08.2022

Ein Buch für Zwischendurch

0

Titel: Der schönste Zufall meines Lebens
Autor: Laura Jane Williams
Verlag: Droemer Knaur
Preis: 10,99€
Seitenanzahl: 352 Seiten


Inhalt:

Nichts wünscht sich die 30-jährige Londonerin Penny Bridge ...

Titel: Der schönste Zufall meines Lebens
Autor: Laura Jane Williams
Verlag: Droemer Knaur
Preis: 10,99€
Seitenanzahl: 352 Seiten


Inhalt:

Nichts wünscht sich die 30-jährige Londonerin Penny Bridge mehr, als Mutter zu werden – vielleicht auch, weil sie ihre eigene Mutter schon früh verloren hat. Doch mit der Liebe hat Penny einfach kein Glück. Das ändert sich auch nicht, als ihr der Zufall gleich mehrmals den Traummann Francesco vor die Nase stellt. Denn kurz darauf muss Penny aus London nach Derbyshire ziehen, um sich um den Pub ihres erkrankten Onkels zu kümmern. Zu ihrer eigenen Überraschung genießt sie es, sich um das Team zu kümmern, zu kochen und den Pub-Besuchern leckere neue Gerichte zu servieren. Dass die Arbeit sie nur zu gut von ihren Gedanken an Francesco ablenkt, gibt sie nur heimlich zu. Als plötzlich zwei weitere wundervolle Männer in Pennys Leben treten, ist das Gefühlschaos perfekt. Doch auch Francesco kann Penny nicht vergessen und steht eines Tages bei ihr vor Tür – er hat seinen Job als Koch in London gekündigt und bietet ihr an, sie im Pub zu unterstützen. Was nun? Wie viele Herzen kann eine Frau verschenken? Und was, wenn keiner der drei der Richtige ist, um Pennys größten Wunsch zu erfüllen?


Meine Meinung:

Das Cover des Buches finde ich zwar sehr schön, muss aber leider zugeben, dass es im ersten Moment nicht unbedingt mein Interesse wecken kann. Ich persönlich kann nur sagen, dass es mich einfach an zu viele Cover erinnert, die ähnlich aussehen und deswegen nichts ist, wonach ich direkt greifen würde. Trotzdem ist es ein sehr schöner Blauton, der ein doch direkt hinschauen lässt und generell passen die Zeichnungen doch auch sehr gut zum Inhalt des Buches.

Penny war für mich ein eher schwieriger Charakter, der mir nicht immer ganz sympathisch gewesen ist, denn oftmals konnte ich ihre Handlungen nicht ganz verstehen. Trotzdem ist sie auch jemand, der sehr tollpatschig ist und sich in Situationen manövriert, die schnell mal ein wenig peinlich sein können. Aber das hat sie in meinen Augen auch irgendwie authentisch gemacht und viel zum Unterhaltungswert des Buches beigetragen. Sie hat schon viel durchmachen müssen und ihr größter Wunsch ist es nun, eine eigene Familie, allen voran ein eigenes Kind zu haben. Doch die Sache mit dem Mann ist so ein Sache, denn sie hat Vertrauensprobleme, die es ihr nicht leicht machen sich zu öffnen.

Im Buch ging es nun darum, dass Penny ihren Weg findet und wenn sie zuvor keinen Mann hatte, stehen nun gleich drei Männer vor ihr die Interesse haben, die alle nicht hätten unterschiedlicher sein können parat und nun liegt es an Penny herauszufinden, was sie eigentlich wirklich will.

Die drei Männer, welche aus Thomas, Priyesh und Francesco bestand waren auf jeden Fall alle für sich sehr interessant. Thomas ist überzeugt von sich selbst, besitzt eine gewisse Stabilität und weiß einfach was er will. Somit war auch von vornherein klar, dass die Beziehung der Beiden nichts ernstes ist.

Francesco, war ja mein heimlicher Liebling unter den Dreien. Er ist zuvorkommend, immer für Andere da und einfach jemand auf den man sich jederzeit verlassen kann. Vor allem sein Beziehung zu Penny war für mich sehr nahbar, denn ich konnte bei ihnen einfach gut nachvollziehen, wie sich die Gefühle entwickelt haben und habe direkt gemerkt, dass da eine Verbindung zwischen ihnen ist.

Priyesh ist auch ein wirklich toller Kerl. Er ist jemand, der gerne Dinge plant und dafür nicht sehr spontan ist. Allerdings war er für mich jemand, den ich eher schwer einschätzen konnte, da er sehr unnahbar gewirkt hat. Auch seine Beziehung zu Penny war für mich nicht so richtig greifbar, so dass für mich hier keine richtigen Gefühle rüber gekommen sind.

Für welchen, der drei Männer sich Penny aber am Ende entscheidet möchte ich lieber nicht sagen. Jeder der Drei hatte auf jeden Fall seine Vorteile, aber auch Nachteile. Aber so ist das nun mal, denn kein Mensch ist perfekt und jeder von uns braucht etwas anderes in seinem Leben. Am Ende ist es ganz allein Penny's Entscheidung mit wem sie zusammen sein will oder mit wem eben auch nicht.

Insgesamt war die Handlung auch eher ruhig angelegt. Ich fand das Thema, welches hier im Buch behandelt wurde sehr spannend. Den Penny wünscht sich unbedingt Mutter zu werden, was sie nun durch eine Leihmutter wahr werden lassen möchte. Es war nicht immer so, dass die Handlung mich überraschen konnte, denn oft konnte ich vorhersehen, wie das Buch weitergehen wird. Es war zwar ein wenig Schade, aber ich kann nicht sagen, dass die Geschichte langweilig war.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gefallen. Es gab viel Leichtigkeit, trotz einiger schwerer Themen und vor allem der Humor war auch etwas, dass ich sehr gut fand. Somit kann ich eigentlich nur sagen, dass das Buch insgesamt eine schöne Geschichte für zwischendurch war, mich aber nicht ganz überzeugen konnte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.08.2022

Locker leichte Unterhaltung

0

MEINE MEINUNG:
Ich kenne schon einige Bücher der Autorin und sie konnten mich immer sehr begeistern. Bei diesem Buch hier hat es mir die Protagonistin etwas schwerer gemacht, sie zu mögen und somit auch ...

MEINE MEINUNG:
Ich kenne schon einige Bücher der Autorin und sie konnten mich immer sehr begeistern. Bei diesem Buch hier hat es mir die Protagonistin etwas schwerer gemacht, sie zu mögen und somit auch der Geschichte mit Begeisterung zu folgen. Von Anfang an hatte ich schon gemerkt, dass ich nicht so gut in die Storie kam und mich der Proragonistin nicht angenähert habe. Ich fand die sehr sprunghaft und oft auch nervig. Aber man muss ja die Protagonistin auch nicht immer mögen und so habe ich beschlossen, dass wir keine Freunde werden und dann wurde es vesseer und ich konnte die Geschichte geniessen. Viel dazu beigetragen hat auch der wunderbare Schreibstil der Autorin. Das Buch lässt sich locker leicht lesen, ist unheimlich verständlich und macht gute Laune. Gegen Ende hin wurde die Storie immer besser und unterhaltsamer und ich mochte sie dann immer mehr.
Ja, ich muss sagen, ich brauchte etwas Geduld mit der Protagonistin, wir sind keine grossen Freunde gewesen, aber das Buch hat mich dann doch gut unterhalten und mir mit seiner locker leichten Art gute Laune bereitet.
FAZIT:
Super Schreibstil, locker leichte Unterhaltung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.08.2022

Unterhaltsam und romantisch

0

„Der schönste Zufall meines Lebens“ ist am 1. August 2022 bei Knaur TB erschienen. Laura Jane Williams erzählt hier die Geschichte von Penny, deren größter Wunsch es ist Mutter zu werden. Kurzerhand stellt ...

„Der schönste Zufall meines Lebens“ ist am 1. August 2022 bei Knaur TB erschienen. Laura Jane Williams erzählt hier die Geschichte von Penny, deren größter Wunsch es ist Mutter zu werden. Kurzerhand stellt ihr das Schicksal drei Männer vor die Nase, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Ist einer davon der richtige, um ihren größten Wunsch zu erfüllen?
Ich habe bereits „Say Yes – Perfekter wird’s nicht“ von Laura Jane Williams gelesen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Dementsprechend waren meine Erwartungen auch relativ hoch. Ich finde es schön, dass die Cover in einem ähnlichen Stil gestaltet wurden. So hatte ich gleich einen Wiedererkennungseffekt. Auch, wenn ich sagen muss, dass mir das das Originalcover besser gefällt. Das betrifft auch den Titel. Hier ist der englische einfach um Längen treffender gewählt als der deutsche.
Der Klappentext nimmt der Handlung schon ziemlich viel vorweg. Da diese Art von RomComs allerdings meistens relativ vorhersehbar ist, hat mich das nicht weiter gestört. Ich habe sehr gut in die Geschichte hineingefunden, was vor allem dem angenehmen Schreibstil der Autorin geschuldet ist.
Das Hauptthema sollte wohl vor allem der bisher unerwünschte Kinderwunsch von Penny sein. Allerdings ist das bei all den Männern und Dates oft etwas in den Hintergrund gerutscht. Hier hätte ich mir gewünscht, dass noch etwas mehr darauf eingegangen wird. Sonst gefällt mir die Handlung sehr gut. Auch die verschiedenen Charaktere sind gut gewählt. Oft ist es mir leichtgefallen, mich in Pennys Situation hineinzuversetzen.
Insgesamt eine schöne Geschichte, die an der ein oder anderen Stelle etwas mehr Tiefgang vertragen hätte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.08.2022

Eine schöne Geschichte für zwischendurch

0

Titel: Der schönste Zufall meines Lebens
Autorin: Laura Jane Williams
Verlag: Droemer Knaur
Preis: 10,99€
Seitenanzahl: 352 Seiten


Inhalt:

Nichts wünscht sich die 30-jährige Londonerin Penny Bridge ...

Titel: Der schönste Zufall meines Lebens
Autorin: Laura Jane Williams
Verlag: Droemer Knaur
Preis: 10,99€
Seitenanzahl: 352 Seiten


Inhalt:

Nichts wünscht sich die 30-jährige Londonerin Penny Bridge mehr, als Mutter zu werden – vielleicht auch, weil sie ihre eigene Mutter schon früh verloren hat. Doch mit der Liebe hat Penny einfach kein Glück. Das ändert sich auch nicht, als ihr der Zufall gleich mehrmals den Traummann Francesco vor die Nase stellt. Denn kurz darauf muss Penny aus London nach Derbyshire ziehen, um sich um den Pub ihres erkrankten Onkels zu kümmern. Zu ihrer eigenen Überraschung genießt sie es, sich um das Team zu kümmern, zu kochen und den Pub-Besuchern leckere neue Gerichte zu servieren. Dass die Arbeit sie nur zu gut von ihren Gedanken an Francesco ablenkt, gibt sie nur heimlich zu. Als plötzlich zwei weitere wundervolle Männer in Pennys Leben treten, ist das Gefühlschaos perfekt. Doch auch Francesco kann Penny nicht vergessen und steht eines Tages bei ihr vor Tür – er hat seinen Job als Koch in London gekündigt und bietet ihr an, sie im Pub zu unterstützen. Was nun? Wie viele Herzen kann eine Frau verschenken? Und was, wenn keiner der drei der Richtige ist, um Pennys größten Wunsch zu erfüllen?


Meine Meinung:

Das Cover des Buches finde ich persönlich sehr schön. Allerdings muss ich auch sagen, dass es in meinen Augen nicht das originellste Cover ist, da ich beim ersten Mal ansehen, das Gefühl hatte das Buch bereits vor Jahren gesehen zu haben und so einfach nicht direkt neugierig geworden bin. Dennoch ist der Blauton sehr schön und ein direkter Hingucker und mit den Zeichnungen passt es auch sehr gut zum Inhalt.

Penny hat schon einiges in ihrem Leben durchmachen müssen und viele Schicksalsschläge ertragen müssen. Nun möchte sie aber vor allem eins eine eigene Familie, besonders aber ein Kind. Nur das mit dem Mann ist etwas schwierig, denn Penny hat zudem auch noch Angst sich auf jemanden einzulassen. Bei Penny muss ich sagen, dass ich manchmal auch so meine Probleme mit ihr hatte. Nicht alle ihre Handlungen oder Charakterzüge konnte ich wirklich nachvollziehen, so dass sie mir in einigen Situationen auch etwas unsympathisch gewesen ist.

Die Handlung war insgesamt sehr spannend, denn Penny ist schon ein sehr besonderer Charakter, dem das Leben es nicht unbedingt einfach macht. So landet sie auch desöfteren in dem ein oder anderen Fettnäpfchen, was hier immer wieder für sehr viel Unterhaltung sorgen konnte, einfach weil dies auch immer sehr authentisch rübergebracht wurde.
Dann ging es ja zum größten Teil auch darum, dass Penny drei Männer in ihrem Leben findet, die sich für sie interessieren. Jeden der drei lernen wir hier sehr gut kennen. Ich möchte hierbei allerdings nicht zu viel verraten, da ich meinen Favoriten habe und niemand spoilern will. Dabei möchte ich nur sagen, dass für ziemlich schnell klar war, welcher der Drei der perfekte Mann für Penny wäre und habe so im gesamten Buch einfach mitgefiebert das mein Wunsch sich erfüllt.

Der Schreibstil von Laura Jane Williams war sehr gut gewesen. Die Leichtigkeit, die trotz manchmal auch schwieriger Themen, da war hat mir so auch sehr gefallen und war etwas gewesen, dass dafür gesorgt hat das ich sehr schnell durch das Buch durchkam.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.08.2022

Nette Unterhaltungslektüre

0

„Der schönste Zufall meines Lebens“ ist das erste Buch, das ich von der englischen Autorin Laura Jane Williams gelesen habe. Wir dürfen die Protagonistin nach Derbyshire. Und hier erwartet uns eine unterhaltsame ...

„Der schönste Zufall meines Lebens“ ist das erste Buch, das ich von der englischen Autorin Laura Jane Williams gelesen habe. Wir dürfen die Protagonistin nach Derbyshire. Und hier erwartet uns eine unterhaltsame Geschichte.
Der Inhalt: Eigentlich wünscht sich die 30-jährige Penny Bridge, die in London lebt und hier ein kleines Café führt, nichts sehnlicher als Mutter zu werden. Ihre eigene Mutter hat sie schon früh verloren, aber in der Liebe hat Penny einfach kein Glück. Doch dann steht plötzlich Francesco vor ihr. Ist dies ihr Traummann? Doch als ihr Onkel erkrankt, entschließt sie sich nach Derbyshire zu ziehen, und vorübergehend sein Pub zu führen. Na ja, eigentlich gefällt ihr die Arbeit im Pub, nach Francesco fehlt ihr. Doch dann tauchen plötzlich noch zwei interessante Männer in ihrem Leben auf und ihr Gefühlschaos ist perfekt. Doch dann steht auch plötzlich Francesco vor der Tür und Penny weiß nicht, wem sie ihr Herz schenken soll.
Dies ist wirklich eine nette Unterhaltungslektüre für zwischendurch, die sie mit vielen interessanten Themen auseinandersetzt. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut und ich konnte mir ab und an ein Grinsen nicht verkneifen. Ich lerne Penny, die in ihrem Leben auch so einige Schicksalsschläge hinnehmen musste kennen. Leider konnte ich mit ihr nicht so richtig warm werden. Gefallen hat mir zwar ihre Begeisterung, mit der sie sich um ihr Café und dann das Pub ihres Onkels geführt hat, aber ansonsten war ich von ihren Aktionen nicht immer begeistert. Ich durfte jedoch die unterschiedlichsten Menschen kennenlernen, dies hat das ganze sehr abwechslungsreich gestaltet.
Ein unterhaltsamer Roman für zwischendurch, mit einem schönen Cover, für den ich 4 Sterne vergebe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere