Cover-Bild Der schönste Zufall meines Lebens
(55)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 01.08.2022
  • ISBN: 9783426527412
Laura Jane Williams

Der schönste Zufall meines Lebens

Roman | Eine moderne Liebeskomödie aus britischer Feder.
Nadine Lipp (Übersetzer), Ingeborg Romoschan (Übersetzer)

Aller guten Dinge sind drei – außer in der Liebe: Im humorvollen Liebesroman der britischen Autorin Laura Jane Williams machen gleich drei tolle Männer das Chaos perfekt.  

Nichts wünscht sich die 30-jährige Londonerin Penny Bridge mehr, als Mutter zu werden – vielleicht auch, weil sie ihre eigene Mutter schon früh verloren hat. Doch mit der Liebe hat Penny einfach kein Glück. Das ändert sich auch nicht, als ihr der Zufall gleich mehrmals den Traummann Francesco vor die Nase stellt. Denn kurz darauf muss Penny aus London nach Derbyshire ziehen, um sich um den Pub ihres erkrankten Onkels zu kümmern. Zu ihrer eigenen Überraschung genießt sie es, sich um das Team zu kümmern, zu kochen und den Pub-Besuchern leckere neue Gerichte zu servieren. Dass die Arbeit sie nur zu gut von ihren Gedanken an Francesco ablenkt, gibt sie nur heimlich zu. Als plötzlich zwei weitere wundervolle Männer in Pennys Leben treten, ist das Gefühlschaos perfekt. Doch auch Francesco kann Penny nicht vergessen und steht eines Tages bei ihr vor Tür – er hat seinen Job als Koch in London gekündigt und bietet ihr an, sie im Pub zu unterstützen. Was nun? Wie viele Herzen kann eine Frau verschenken? Und was, wenn keiner der drei der Richtige ist, um Pennys größten Wunsch zu erfüllen?  

Laura Jane Williams schreibt moderne, humorvolle Liebesromane mit genau der richtigen Mischung aus Romantik und Tiefgang.

Auf Deutsch sind bereits ihre romantischen Komödien »Dein Lächeln um halb acht« und »Say yes – Perfekter wird's nicht« erschienen sowie der Kurzroman »The Mix-up – Tausche Koffer gegen Liebe«.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.10.2022

Wer es nicht liest, verpasst nichts…

0

Nee, einfach nee. Ich fand die Grundidee ja schon ein wenig skurril, die Umsetzung war genauso… ich fand das Buch hatte viele Längen und zu Anfang wusste ich auch nicht recht wo soll die Reise hingehen??? ...

Nee, einfach nee. Ich fand die Grundidee ja schon ein wenig skurril, die Umsetzung war genauso… ich fand das Buch hatte viele Längen und zu Anfang wusste ich auch nicht recht wo soll die Reise hingehen??? Im Endeffekt blieb mein Grinsen im Gesicht beim Lesen aus und meine Begeisterung auch…. Von mir keine Weiterempfehlung

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.08.2022

Auf der Suche

0

Penny, Lokalbesitzerin in London, ist auf der Suche nach ihrem Traummann. Aber mit Männern hat sie kein Glück, auch nicht mit Francesco, in dem sie sich unsterblich verliebt. Aber irgendwie geht immer ...

Penny, Lokalbesitzerin in London, ist auf der Suche nach ihrem Traummann. Aber mit Männern hat sie kein Glück, auch nicht mit Francesco, in dem sie sich unsterblich verliebt. Aber irgendwie geht immer alles schief. Auch die folgenden Männerbekanntschaften sind nur Staffage. Außerdem ist sie aus London weggezogen, um ihren kranken Onkel zu helfen. Sie stolpert von einem unglücklichen Date ins nächste. Leider zieht sich auch der vorhersehbare Ablauf der Geschichte. Daraus hätte man mehr machen können, ja mehr machen müssen. So plätschert das Ganze etwas fad und lieblos dahin, es geschieht nicht Unvorhersehbares und das macht das Ganze nicht Aufregender. Schade, denn in dieser Geschichte wäre mehr drinnen gewesen. Aber damit muss man als Leser hie und da leben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2022

Leider war das Buch überhaupt nicht meins

0

Penny hat das Gefühl, dass die Liebe einfach immer einen großen Bogen um sie macht. Dann, als sie endlich einen Mann findet, mit dem es funkt, muss sie ihrem Onkel helfen und dessen Pub vorübergehend übernehmen. ...

Penny hat das Gefühl, dass die Liebe einfach immer einen großen Bogen um sie macht. Dann, als sie endlich einen Mann findet, mit dem es funkt, muss sie ihrem Onkel helfen und dessen Pub vorübergehend übernehmen. Dort lernt sie auch noch zwei weitere Männer kennen. Kann einer von ihnen ihr ihren größten Wunsch erfüllen? Sie will endlich ein Happyend und eine Familie.


Ich hatte leider von Anfang an Probleme mit dem Buch. Ich kam durch den Schreibstil nur sehr schwer rein. Ich fühlte mich sehr auf Distanz gehalten und mir fehlte einfach das Gefühl.

Die Liebesgeschichte zwischen Penny und Francesco konnte ich leider nicht fühlen. Ich fand es toll, wie die beiden ihre Probleme im Schlafzimmer angingen, das war für mich der beste Teil des Buches. Das fand ich mega und sehr fortschrittlich, normalerweise kommt so etwas in Büchern nicht vor und diese Art der Lösung erst recht nicht.

Leider hat mich das Buch verloren, als Penny nach Derbyshire aufbrach und vorübergehend den Pub ihres Onkels übernahm. Es wurden für mich zu viele Männer, mit jeweils seltsamen ersten Begegnungen und ganz plötzlich hatte Penny irgendwie etwas mit ihnen, auch wenn sie sie ursprünglich teilweise gar nicht leiden konnte. Ich fühlte mich oft abgehängt, weil ich keine Ahnung hatte, was Penny jetzt eigentlich fühlt und für wen.
Mir wurde es schlicht zu dramatisch. Weder Pennys Reaktion auf den vorübergehenden Umzug, noch die mangelnde Kommunikation machten für mich Sinn.

Mir fehlte der Tiefgang. Es werden extrem wichtige Themen angesprochen, aber jedes Mal nur oberflächlich. Penny hat den Brustkrebs überlebt und will Kinder, kann diese aber nicht selbst austragen, weil das Risiko für einen Rückfall zu groß wäre, sie braucht also eine Leihmutter – befruchtet sind die Eier schon. Das hätte man richtig schön alles emotional beschreiben können, aber jedes der Themen wird sehr kurz abgehandelt und zu keinem Zeitpunkt hat mich eines davon wirklich berührt.


Fazit: Mir war das Buch leider zu oberflächlich. Es werden mehrere extrem wichtige Themen behandelt, aber alle nur kurz, das Buch rast da geradezu hindurch. Ich konnte Penny sehr oft nicht folgen. Ihre Handlungen ergaben für mich nur selten Sinn, genauso wie ich das viele Drama nicht nachvollziehen konnte. Das meiste ist einfach nur überflüssig und unnötig.
Mich konnte das Buch überhaupt nicht packen.

Von mir bekommt es 1 Stern.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.08.2022

Blieb hinter meinen Erwartungen

0

Nach ihren Büchern „Dein Lächeln um halb acht“ und „Say yes – perfekter wird`s nicht“ hat Laura Jane Williams nun ihren neusten Roman "Der schönste Zufall meines Lebens" von Laura Jane Williams vorgelegt, ...

Nach ihren Büchern „Dein Lächeln um halb acht“ und „Say yes – perfekter wird`s nicht“ hat Laura Jane Williams nun ihren neusten Roman "Der schönste Zufall meines Lebens" von Laura Jane Williams vorgelegt, der im August 2022 im Knaur Verlag erschienen ist. Das wunderschön gestaltete Cover und der dazugehörige Klapptext haben mich neugierig gemacht und ab diesen Moment wusste ich, dass ich dieses Buch lesen möchte.


Der Schreibstil der Autorin (oder Übersetzerin) ließ mich nicht so leicht in die Geschichte ein und abtauchen, wie ich es eigentlich gewöhnt bin. Während des Lesens merkte ich, dass der Wohlfühlfaktor sich gar nicht einstellte. Eher das Gegenteil war hier der Fall: es wurde anstrengend und irgendwie fing ich an, die Sätze nur noch zu überfliegen. Dabei werden die Romane von Laura Jane Williams als modern und humorvoll angepriesen. Von dem Humor habe ich leider nicht gespürt (vlt. hätte ich dieses Buch zu Ende lesen sollen). Aber nicht nur der fehlende Humor oder Wohlfühlfaktor machten mir sehr zu schaffen, sondern auch die Charaktere. Auf mich wirkten sie weder authentisch, noch wie aus dem Leben gegriffen. Dies wirkte sich leider auf die Handlung aus. Nach ihrer schweren Erkrankung will die Cafébesitzerin Penny endlich ein normales Leben führen, in dem ein Mann und ein Kind seinen Platz finden soll. Als sie auf Francesco trifft scheinen ihre Wünsche in Erfüllung zu gehen, aber wird es auch ihr gelingen? Das nachfolgende Gefühlchaos (Zitat Klapptext) habe ich mir nicht mehr angetan. Mir war die Romanze zwischen Penny und Francesco schon anstrengend genug und so habe ich diesen Roman nach knapp 150 Seiten beendet. Sorry, aber ich liebe leichte Liebesgeschichten, mit viel Gefühl und Humor, aber das war Lichtjahre davon entfernt.

Verpackung stimmt – der Inhalt ließ sehr zu wünschen übrig!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.08.2022

Dating-Spiele

0

Penny führt in London ein kleines Cafe. Sie lernt Francesco kennen, der sie mit Brot beliefert. Es entsteht eine Liebesbeziehung. Dann reist Penny nach Derbyshire, um den Pub ihres Onkels zu übernehmen, ...

Penny führt in London ein kleines Cafe. Sie lernt Francesco kennen, der sie mit Brot beliefert. Es entsteht eine Liebesbeziehung. Dann reist Penny nach Derbyshire, um den Pub ihres Onkels zu übernehmen, der einen Herzinfarkt hatte. Hier lernt sie zwei andere Männer kennen, mit denen sie ebenfalls engere Beziehungen eingeht. Welcher soll es sein?
Pennys Gefühle stehen im Mittelpunkt dieser Geschichte. Sie bespricht sie ausführlichst mit Schwester, Freundin, Verwandten, Mitarbeitern und Kollegen. Wir erleben Penny als irrational und selbstsüchtig. Gründe für dieses Verhalten werden angedeutet, aber nicht weiter gezeigt.
Leider ist das weder unterhaltsam noch witzig. Der Stil ist locker, teilweise unangenehm schlampig. Die Story ist so oberflächlich wie die Charaktere. (Mit-)Gefühl kommt beim Lesen nicht auf. Schade um die Zeit.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere