Cover-Bild Someone to Stay

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 16.10.2020
  • ISBN: 9783736314528
Laura Kneidl

Someone to Stay

Kann ich es wagen, mein Herz über meinen Verstand zu stellen?

Aliza weiß nicht, wo ihr der Kopf steht. Nicht nur versucht sie, ihr Jurastudium durchzuziehen, sie hat auch mit ihrem erfolgreichen Instagram-Account alle Hände voll zu tun, und ihr erstes Kochbuch steht kurz vor der Veröffentlichung. Da kann sie sich keine Ablenkung erlauben - selbst dann nicht, wenn sie so attraktiv und faszinierend ist wie Lucien. Doch obwohl Aliza fest entschlossen ist, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren, fällt es ihr immer schwerer, sich von Lucien fernzuhalten. Dabei hat dieser seine ganz eigenen Gründe, warum die Liebe für ihn zurzeit an letzter Stelle steht ...

»Ab der ersten Seite habe ich mich in die Geschichte verliebt. Laura Kneidl schafft es immer wieder Themen anzusprechen, die man nur sehr selten in Büchern liest.« Lenisworldofbooks über Someone Else

Die SOMEONE-Reihe von Platz-1-SPIEGEL-Bestseller-Autorin Laura Kneidl:

1. Someone New
2. Someone Else
3. Someone to Stay

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.10.2020

Ein schöner, gefühlvoller und leiser Abschluss der Someone-Reihe, der mir unter die Haut ging und sehr authentisch wirkte.

1

Ich habe mich sehr über den Titel "Someone to Stay" von Laura Kneidl gefreut, welcher mir freundlicherweise vom LYX Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar via Netgalley zur Verfügung gestellt wurde. ...

Ich habe mich sehr über den Titel "Someone to Stay" von Laura Kneidl gefreut, welcher mir freundlicherweise vom LYX Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar via Netgalley zur Verfügung gestellt wurde. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal dafür bedanken und darauf hinweisen, dass meine Meinung zum Buch dadurch in keiner Form beeinflusst wird.
Laure Kneidl ist eine meiner Lieblingsautorinnen und ich habe fast alle ihre Bücher gelesen, auch beide vorherigen Teile der Someone-Reihe und somit war ich super neugierig auf die Geschichte von Aliza und Lucien. Gespannt und erwartungsvoll begann ich also zu lesen.
Das Buch lässt sich übrigens unabhängig von seinen Vorgängern lesen, es empfiehlt sich aber immer der Reihe nach zu gehen, um nicht in irgendeiner Form der anderen Pärchen gesponsert zu werden.

Die Geschichte handelt von den oben erwähnten Hauptfiguren, Aliza und Lucien, die ich bereits in den Vorgängerbänden "kennen lernen" durfte. Ihre Namen waren mir jedenfalls bereits ein Begriff und ich konnte sie schon einmal zuordnen. Während Aliza neben ihrem Jurastudium fleißig kocht und ihre Ergebnisse nicht nur in ihrem persönlichen Blog, sondern bald auch in ihrem ersten Kochbuch, zeigt und thematisiert, beschäftigen Lucien ganz andere Dinge. Dinge, die auch der Grund dafür sind, dass für ihn eine Beziehung erst einmal nicht in Frage kommt. Und doch merken beide Protagonisten, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen...

Laura Kneidl schreibt ihren New adult Liebesroman aus der Sichtweise von Aliza in der Ich-Perspektive im Präteritum, was mir den bestmöglichen Zugang zu ihrer Person gewährt. Blitzschnell kann ich mich in Aliza's Lage versetzen, in ihre Leidenschaft, aber auch den ganzen körperlichen und mentalen Stress, dem sie dadurch zwangsläufig ausgesetzt ist. Wir alle sehnen uns doch irgendwie nach Aufmerksamkeit und im Falle eines Blogs oder Instagram-Accounts hohe Follower-Zahlen, doch die Medaille hat eben auch zwei Seiten, was Aliza in dieser Geschichte leider manchmal auf schmerzliche Weise erkennen muss. Nicht Jeder ist ihr wohlgesinnt, doch sie lernt im Laufe der Zeit damit umzugehen und zu verinnerlichen, dass nicht die Meinung jedes Einzelnen zählt. Der eigene Wert ist von etwas ganz anderem abhängig. Laura Kneidl verpackt demnach schon mal eine schöne Botschaft an die Leserinnen, entsprechend dem heutigen Zeitgeist.
Lucien kann ich lange nicht so recht einschätzen, wird eben nicht aus seiner Perspektive berichtet und vieles anfangs nur über ihn vermutet. So müssen/wollen ich und Aliza nach und nach schlauer aus ihm werden, und zu erfahren, wer wirklich hinter dem jungen Mann steckt, ist sehr spannend und faszinierend. Der eher stille Protagonist hat bereits einiges durchgemacht und sehr viel Verantwortung in seinem Leben übernommen, was wirklich lobens- und liebenswert ist. Allerdings muss auch er noch einiges lernen, wie beispielsweise mehr auf sein Herz zu hören. Denn im Leben darf es auch mal um sich selbst gehen :)

Ich erlebe hier also auf beiden Seiten charakterliche Prozesse, die in meinen Augen sehr authentisch wirken. Wie sich Aliza und Lucien dann noch zueinander hin entwickeln, ist sehr prickelnd und gefühlvoll beschrieben und ich bin die ganze Zeit hautnah dabei. Der Funke springt auf jeden Fall über, wenn die Liebesgeschichte an sich auch eher eine der leiseren Töne ist. Die wenigen expliziten Szenen sorgen für ein Prickeln auf der Haut.

Der Schreibstil ist klassisch a la Laura Kneidl, einfach super flüssig, gedankenreich, umgangssprachlich und dennoch nicht zu plump, einfach sehr einnehmend und fesselnd, zudem bildhaft und atmosphärisch. Ich hab hier nichts zu meckern und genieße es einfach total, durch die Seiten getragen zu werden. Die Kapitel halten sich in angenehmer Länge.

"Someone to Stay" ist ein schöner, letzter Band der Reihe, mit dem man meiner Meinung nach nichts falsch macht. Er ist an manchen Stellen tiefgründig, ansonsten sehr gefühlvoll, locker und leicht. Außerdem ist es einfach schön "alte Bekannte wieder zu treffen", die ich in den vorherigen Bänden lieben gelernt habe.
Ich vergebe eine klare Lese- und Kaufempfehlung und 5 von 5 Sterne
****

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.10.2020

Ein Meisterwerk. Ich werde diese Reihe vermissen

1

Someone to Stay ist ein wundervolles Buch und ich kann es jedem ans Herzen legen.

Aliza und Lucien sind beides geniale und schöne Protagonisten. Die Geschichte ist mit viel Liebe geschrieben worden und ...

Someone to Stay ist ein wundervolles Buch und ich kann es jedem ans Herzen legen.

Aliza und Lucien sind beides geniale und schöne Protagonisten. Die Geschichte ist mit viel Liebe geschrieben worden und das merkt man in jedem Satz. Ausserdem kann ich mich sehr gut mit Aliza identifizieren, da ich auch viel wegen der Uni in Arbeit versinke. Ich finde echt stark, wie Aliza dargestellt wird und dass es eine Geschichte gibt, in der so für Frauen aus Pakistan und nicht europäisches/amerikanisches eingestanden wird, das fehlt noch viel zu sehr in unserer Gesellschaft. Aliza verkörpert so viele wichtige Eigenschaften und Dinge, die in unserer Gesellschaft viel mehr akzeptiert werden sollten. Auch Lucien, mit seinem Traum als Maskenkünstler, finde ich ziemlich beeindruckend. Die Reihe spricht einfach so viele wichtige Themen an wie LGBTQ+ und POC!

Ich habe das Gefühl, dass dieses Buch noch ein bisschen besser ist, als die anderen beiden, eben darum, dass es auch viel zeitnaher zu dem heutigen Geschehen ist und man das auch spürt. Es werden viele Apps und Dinge genannt, welche sonst in Büchern nicht so vorkommt.

In jeder Hinsicht finde ich das Buch wundervoll und kann es jedem ans Herz legen. Die Geschichte ist nicht immer nur leicht, sondern setzt sich mit den Geschehnissen auseinander.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.11.2020

Schöne schleichende Liebesgeschichte, jedoch mit kleinen Makeln

0

Achung!...evtl. Spoiler, da Band 3 einer Reihe.

Bereits in den Vorgängerbänden lernt man Aliza und Lucien etwas kennen. Daher habe ich mich schon auf die Geschichte der beiden gefreut.

Es deutete sich ...

Achung!...evtl. Spoiler, da Band 3 einer Reihe.

Bereits in den Vorgängerbänden lernt man Aliza und Lucien etwas kennen. Daher habe ich mich schon auf die Geschichte der beiden gefreut.

Es deutete sich schon an, dass zwischen Aliza und Lucien eine große Sympathie herrscht. Jedoch hat keiner von beiden so richtig Zeit für eine Beziehung, da Studium, Job etc. sie vollkommen einnehmen. Aber was macht man, wenn man sich trotz der wenigen Zeit immer wieder über den Weg läuft und das Knistern immer mehr wird? Werden Aliza und Lucien trotz ihrer vielen Verpflichtungen den Weg zueinander finden?

Aliza ist eine Familienmensch und ein liebevoller Charakter. Jedoch stresst sie sich selber mit ihren vielen Verpflichtungen (Studium, Social Media etc.) und versucht alles unter einen Hut zu bringen. Manchmal bleibt dann auch keine Zeit Freunde zu treffen. Sie muss Prioritäten setzen und versucht trotzdem für ihre Familie dazusein.
Lucien ist neben Studium mit seinem Job, der zum großen Teil seine Freizeit und die Wochenenden einnimmt, eingespannt. Aber er muss sich auch um seine jüngere Schwester kümmern, die gerade im Teenager-Alter ist. Lucien ist ein herzensguter Mensch und empathischer Charakter.

Wenn die beiden beiden aufeinander getroffen sind, konnte man das Knistern zwischen ihnen spüren. Ihre kurzen Begegnungen wurden intensiv und gefühlvoll beschrieben. Man konnte ebenso spüren, dass sie sich auch ohne Worte sehr gut verstehen.
Trotzdem stresste mich Aliza mit ihren ganzen Verpflichtungen etwas, sodass ich mich nicht ganz in die Geschichte fallen lassen konnte. Manche Momente kamen dadurch zu kurz. Viel Drama passiert eigentlich drumherum nicht, bis auf die eine Sache, die Lucien betrifft. Trotzdem gibt es immer wieder kleine Hindernisse, sodass Lucien und Aliza erst einmal zueinander finden müssen.

Auch in dieser Geschichte greift die Autorin wieder viele Themen auf. Einmal geht es vermehrt um Social Media und die Gefahren, die damit einhergehen. Aber auch um kulturelle Unterschiede.
Es zieht sich insgesamt durch die ganze Reihe hindurch, dass die Autorin viele verschiedene und insbesondere aktuelle Themen aufgreift. Einerseits hat es mir gut gefallen, dass auf aktuelles Zeitgeschehen eingegangen wird, aber manchmal war es auch etwas zu viel. Andererseits bekommt dadurch jeder Charaktere seine individuellen Eigenschaften.

Laura Kneidl besticht wieder durch einen gefühlvollen und leicht angenehmen Schreibstil, der mich sehr gut durch die Geschichte brachte. Die Handlung ist ruhig gehalten, aber teilweise anstrengend durch die stressigen Ereignisse der Protagonisten.

Bis auf die kleinen Makel ist es eine angenehme Geschichte, die durch eine schöne schleichende Lovestory zwischen Aliza und Lucien besticht. Die Aufeinandertreffen der beiden fand ich sehr schön beschrieben.
Zudem kommen auch die andere Charaktere aus den Vorgängerbänden in einigen Szenen wieder vor, was mich gefreut hat. Aber mit Micah kam ich nach wie vor nicht so richtig klar.

Fazit: Eine schöne schleichende Liebesgeschichte zwischen Aliza und Lucien, die erst durch ihren stressigen Alltag einen Weg zueinander finden müssen. Ihre kurzen Aufeinandertreffen wurden intensiv und gefühlvoll beschrieben. Manchmal war ich nur durch ihren anstrengenden Alltag auch gestresst, sodass ich mich nicht immer so sehr in die Gescchichte fallen lassen konnte. Dennoch wirkten Lucien und Aliza als Charaktere sehr liebevoll und authentisch.

Bewertung: 4- / 5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.11.2020

Finale der Somone-Reihe

0

Aliza ist eine vielbeschäftigte junge Frau. Sie studiert Jura am MFC, betreibt einen Blog sowie einen Instragram-Kanal und bringt bald ein eigenes Kochbuch heraus. Sie hat also überhaupt keine Zeit für ...

Aliza ist eine vielbeschäftigte junge Frau. Sie studiert Jura am MFC, betreibt einen Blog sowie einen Instragram-Kanal und bringt bald ein eigenes Kochbuch heraus. Sie hat also überhaupt keine Zeit für Ablenkungen. Lucien ist allerdings eine sehr attraktive Ablenkung. Er und Aliza waren sich vom ersten Moment an sympathisch und verbringen immer mehr Zeit miteinander. Doch seine Prioritäten liegen woanders, und es ist klar, dass Aliza nie an erster Stelle kommen kann.
"Someone To Stay" ist das dritte Buch in der Reihe rund um Micah, Julian, Cassie und Auri. Dieses Mal geht es eben um Aliza und Lucien, die wir in den ersten beiden Bänden schon kennengelernt haben. Aliza ist eine beeindruckende Figur mit afghanischem Hintergrund und einer riesengroßen Familie, die ihr bei all ihren Aktivitäten den Rücken stärkt. Sie weiß genau, was sie will und arbeitet hart für ihre Träume. Dass sie sich dabei zu viel vorgenommen hat, möchte sie gar nicht hören. Demgegenüber steht Lucien, der nur noch seine Schwester hat und damit alle Hände voll zu tun. Ich mochte es sehr, dass sich ein Mann für Make Up begeistert, und es ihm überhaupt nicht peinlich ist. Er lebt für seine Leidenschaft und hat seine Prioritäten gesetzt. Wie er mit Aliza umgeht, ist traumhaft, aber ich konnte auch verstehen, dass er sie nach dem Unfall von sich stößt. Aliza und Lucien stehen bei mir auf einer Stufe mit Cassie und Auri, die ich auch sofort liebgewonnen hatte.
In allen drei Büchern der Reihe geht es um Existenzfragen der Hauptfiguren. Micah, Cassie und Aliza müssen herausfinden, wer sie wirklich sind, was sie wollen und wer dabei an ihrer Seite steht. Dass im Leben nicht alles nach Plan läuft, müssen alle auf schmerzhafte Weise herausfinden. Aber gerade deswegen finde ich, dass die Someone-Reihe eine Inspiration ist. Es ist okay, wenn nicht alles beim ersten Anlauf klappt. Es ist okay, sein Studienfach zu wechseln, das Studium ganz abzubrechen oder außergewöhnliche Hobbies zu haben und seine Interessen zu verteidigen. Wichtig ist nur, dass man sich selbst nicht verliert.
Den Konflikt zwischen Aliza und Lucien, der beide vom Abgrund stößt, habe ich verstanden, er war absolut nachvollziehbar. Trotzdem war ich sehr froh, dass er nicht lange angehalten hat und die beiden wieder zueinander gefunden haben. Allerdings hätte ich mir wirklich eine Szene mit Alizas erstem Mal mit Lucien gewünscht, vor allem weil Laura Kneidl solche Szenen immer hervorragend schreibt.
Ganz allgemein hat die Autorin einen flüssigen Schreibstil. Sie konstruiert tolle Geschichten mit tiefgründigen Charakteren und Hintergrundstorys. Die Dialoge sind witzig, charmant und niemals langweilig. Alizas Gefühle sind so real beschrieben, dass ich sie selbst gefühlt habe. Es macht einfach immer wieder Spaß, Bücher von Laura Kneidl zu lesen.
Die beiden Epiloge haben mir sehr gut gefallen. Die Hauptfiguren aus allen drei Teilen haben sich weiterentwickelt und ihr Happy End bekommen. In den Epilogen erfahren wir nun, was aus ihnen geworden ist und wie ihr Leben in den letzten 4 Jahren verlief.
Insgesamt ist "Someone To Stay" also ein wunderschöner Abschluss einer wunderschönen Reihe. Ich habe mich in alle sechs Charaktere verliebt, und es fällt mir schwer sie loszulassen. Ein großes Kompliment an Laura Kneidl, die ein enges Netz der Freundschaft gewoben hat, extrem starke Gefühle hervorrufen kann und den Leser jedes Mal aufs Neue gefangen nimmt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.11.2020

Guter Abschluss einer tollen Reihe

0

Die Geschichte:

Aliza weiß nicht, wo ihr der Kopf steht. Nicht nur versucht sie, ihr Jurastudium durchzuziehen, sie hat auch mit ihrem erfolgreichen Instagram-Account alle Hände voll zu tun, und ihr erstes ...

Die Geschichte:

Aliza weiß nicht, wo ihr der Kopf steht. Nicht nur versucht sie, ihr Jurastudium durchzuziehen, sie hat auch mit ihrem erfolgreichen Instagram-Account alle Hände voll zu tun, und ihr erstes Kochbuch steht kurz vor der Veröffentlichung. Da kann sie sich keine Ablenkung erlauben - selbst dann nicht, wenn sie so attraktiv und faszinierend ist wie Lucien. Doch obwohl Aliza fest entschlossen ist, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren, fällt es ihr immer schwerer, sich von Lucien fernzuhalten. Dabei hat dieser seine ganz eigenen Gründe, warum die Liebe für ihn zurzeit an letzter Stelle steht ...

Meine Meinung:

Es war ja ein etwas steiniger Weg bis ich dieses Buch in den Händen halten konnte. Direkt im September als signiertes Exemplar vorbestellt. Dann sollte es zugestellt worden sein, war es aber nicht. Keiner wusste, wo es angeblich ist. Nach weiteren 2 Wochen konnte ich es dann endlich Ende Oktober in den Händen halten.

Ich habe mich richtig drauf gefreut, es zu lesen. Ich muss direkt sagen, dass ich schon traurig bin, dass die Reihe nun zu Ende ist, aber es war eine wirklich tolle Reihe.

Der Schreibstil von Laura Kneidl ist wirklich toll. Er ist modern und es lies sich flüssig und schnell lesen.
Das Cover ist wieder ganz typisch für die Reihe. Schlicht und trotzdem auffällig.

Auf die beiden Charaktere habe ich mich gefreut und eigentlich dachte ich auch, dass ich die beiden am meisten mögen würde, aber irgendwie bleiben mir ausgerechnet die beiden, nicht so sehr im Gedächtnis.
Das finde ich persönlich sehr schade, aber so ist es nun mal. Ich mochte die Geschichte wirklich gerne und sie verdient auch meiner Meinung nach 5 Sterne, aber im Vergleich zu den anderen beiden Büchern bleibt es nicht so im Gedächtnis.

Da ich die Special Edition habe, hatte ich auch wunderschöne Illustrationen im Buch. Das hat mich riesig gefreut.

Mein Fazit:

Ich mochte das Buch wirklich gerne, auch wenn es mir nicht so im Gedächtnis bleibt. Es verdient meiner Meinung nach trotzdem volle Punktzahl. Ich kann für nichts einen Punkt abziehen, da ich mich auch gut unterhalten gefühlt habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere