Cover-Bild Someone New

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 28.01.2019
  • ISBN: 9783736308633
Laura Kneidl

Someone New

Ich mache mir ständig Gedanken darum, was andere Menschen von mir denken. Wen sie in mir sehen. Aber nicht bei dir. Bei dir kann ich ganz ich selbst sein.

Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte ...

"Ein absolutes Must-Read, das ich am liebsten in jedes Regal der Welt stellen möchte. Someone New ist romantisch, ehrlich, authentisch - und so wichtig!" Leselurch.de

Nach "Berühre mich. Nicht" und "Verliere mich. Nicht." - der neue Roman von Platz-1-Spiegel-Bestseller-Autorin Laura Kneidl

Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 24 Regalen.
  • 1 Mitglied liest dieses Buch aktuell.
  • 9 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 1 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.03.2019

Charakter schwach und zu lang gezogen

0

Rezension zum Buch Someone New von Laura Kneidl



Inhaltsangabe:

Die Liebesgeschichte von Micah und Julian - herzzerreißend und unvergesslich

Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es ...

Rezension zum Buch Someone New von Laura Kneidl



Inhaltsangabe:

Die Liebesgeschichte von Micah und Julian - herzzerreißend und unvergesslich

Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich deswegen, vor allem weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch seine undurchdringliche Art fasziniert Micah, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält, denn er hat ein Geheimnis - ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte ...


Meine Meinung zum Buch:

Für mich ist es immer eine herzzerreißende und traurige Angelegenheit Bücher negativ zu bewerten. Doch warum mich dieses Buch nicht überzeugen konnte und welche Kritik ich äußern möchte, versuche ich in meiner Rezension sachlich und konstruktiv zu schildern. Denn vorweg möchte ich sagen das ich weder den Autor angreifen möchte oder seine Geschichte zerreißen will, ich weiß um jedes Buch und seine Liebe, Leidenschaft und das Herzblut welches in ihm steckt.

Und deswegen ist dies hier auch nur meine persönliche Meinung die keinen verärgern oder beeinflussen soll.

Zuerst einmal finde ich Micah leider sehr schwach. Für mich besaß sie weder Charakter noch eine echte greifbare Persönlichkeit mit der ich mich auch nur irgendwie hätte identifizieren können. Sie kommt oftmals einfach nervig rüber und macht es mit ihrer Art, zumindest mir, unmöglich sie zu mögen. Und das war schon von Anfang an so. Ihre Art, anderen die Meinung aufzwängen zu wollen, ging überhaupt nicht. Natürlich haben wir alle unsere Macken und Fehler, Nobody is perfect, aber irgendwann wurde alles mit ihr nur noch ermüdend.

Weiter empfand ich die Geschichte als zu ausschweifend und somit langatmig. Denn sie kommt nicht vorwärts. Es passiert sehr viel drumherum ohne wirklich auf die eigentliche Handlung zu zielen. Dadurch verlor das Buch bereits auf den ersten 200 Seiten enorm viel Spannung für mich, wenn nicht sogar alles, denn es war einfach sehr aufreibend wirklich dran bleiben zu wollen.

Und nimmt man mir dieses Eigenschaft bei einem Buch, dann verliere ich das Interesse. Dieses Buch behandelt, gar keine Frage, ein enorm wichtiges Thema, besonders in der heutigen Zeit. Doch diese Thematik wird es so spät aufgegriffen das ich mich frage was dann die vorherigen Seiten übermitteln sollten? Reine Unterhaltung wie im Kino bei der aber keine Tiefgründigkeit dahinter steckt?

Es kommt auch kaum, und da wäre ich wieder bei den ersten 200-300 Seiten, Leidenschaft sowie Emotionen und Gefühle auf. Es ist einfach in vielen Punkten zu lang erzählt und ohne das ich fühlte wie die Leidenschaft auf mich überging.

Es gibt hier durchaus Momente die ich schön fand und auch andere Charaktere konnten mich in ihren Bann ziehen und verzaubern. Doch letzten Endes war es für mich zu schwach, zu blass und ohne wirkliche Charakter Stärke bei Micah.


Mein Fazit zum Buch:

Laura Kneidl besitzt definitiv großes schriftstellerisches Talent und besonders mit diesem Buch wird ein Thema behandelt das enorm wichtig ist. Doch in dieser Geschichte fehlten mir massive und einschneidende Dinge. Dinge die für mich ein Buch auszeichnen und so wichtig sind.

Vielfältigkeit, Facettenreichtum, Charakterstarke Protagonisten Dir Gefühl, Emotionen und Tiefgründigkeit besitzen. Oberflächlichkeiten sowie Blässe finde ich weder anziehend noch sympathisch.

Zudem sollte sich ein Buch nicht erst warm laufen müssen denn dadurch fehlt ihm einfach der wow Effekt. Wo man wirklich gebannt an den Lippen des Autors hängt. Gefesselt und mitgerissen wird. Diese Spannung wird hier genommen durch eine unnötig lange Erzählung die sich einfach nur endlos zieht und zum wahren Kern der Geschichte erst kommt als das Buch schon fast zu Ende ist.

Schade, denn ich hatte eine herzzerreißende Geschichte voller Gefühl erwartet.


Meine Bewertung für dieses Buch:

3/5 Blümchen ???

Veröffentlicht am 18.02.2019

Schöne Idee, aber nicht optimal umgesetzt

0

Wo fangen wir denn an?
Ah, ich weiß - auf den ersten 120 Seiten passiert gefühlt nichts.
Außer, dass man neben dem Lesen ein Fandom Bingo bastelt, damit bei jeder neuen Erwähnung von DC Superhelden, Harry ...

Wo fangen wir denn an?
Ah, ich weiß - auf den ersten 120 Seiten passiert gefühlt nichts.
Außer, dass man neben dem Lesen ein Fandom Bingo bastelt, damit bei jeder neuen Erwähnung von DC Superhelden, Harry Potter oder Stranger Things etwas abgekreuzt werden kann. Ich verspreche euch, dass erste Bingo nach 50 Seiten.
Könnte anstrengend werden? War es leider auch.
Mit der guten Micah bin ich leider insgesamt nicht wirklich warm geworden, obwohl wir die gesamte Story aus ihrer Sicht betrachten, fehlte mir die Tiefe. Ich konnte zum einen nicht verstehen, warum sie das Geheimnis um Julian nicht früher rafft und zum anderen standen ihrer Stalkerfähigkeiten in einen seltsamen Kontrast zu ihrer Heldenverliebtheit.
In Julian hingegen habe ich mich sofort verknallt. Wie süß kann man bitte sein?

Veröffentlicht am 31.01.2019

Eine Geschichte mit einer wirklich wichtigen Botschaft ! :-)

0

Lange habe ich auf Someone New gewartet . Es kam , ich stürzte mich drauf , ich beendete , ich gab meinem Verstand einen Tag Zeit um zu verarbeiten, was ich da gelesen habe und einen vernünftigen Text ...

Lange habe ich auf Someone New gewartet . Es kam , ich stürzte mich drauf , ich beendete , ich gab meinem Verstand einen Tag Zeit um zu verarbeiten, was ich da gelesen habe und einen vernünftigen Text zu formulieren , ich glaube , dass klappt nicht , es tut mir Leid

berühre- und verliere mich.nicht. sind die einzigen Bücher , die ich von Laura Kneidl gelesen habe (Weil ich kein Fantasy lese) und ich verliebte mich sofort in ihre Art zu Schreiben , ich verliebte mich in Sage und Luca und in ihre emotionale Geschichte

In Someone New erlebe ich ein Deja - vue (keine Ahnung ob man das so schreibt , sorry ;)

Jedenfalls verliebte ich mich auch hier wieder in den tollen Schreibstil , in die Protagonisten und in ihre Geschichte , mit deren Augang ich SO niemals gerechnet hätte !

Leider neigt Laura dazu ihre Geschichten in die Länge zu ziehen , die Bombe erst fast am Ende des Buches platzen zu lassen und das Ende dann so rasch hinterher zu werfen , das gefiel mir bei Sage und Luca nicht , das gefällt mir auch hier nicht , sorry !

Aber: Ich bin dankbar für dieses Statement , welches Laura ganz eindeutig mit diesem Buch setzt , ich habe sie verstanden und wünsche mir , das noch viele viele mehr sie verstehen , also bitte kauft euch dieses Buch und verliebt euch zusammen mit Micah in Julien ,sie haben unsere Aufmerksamkeit verdient !

Kauft euch dieses kunterbunte Buch und macht Platz in eurem Herzen

Vielen Dank Laura , für das , was du zu Papier gebracht hast und der Welt damit sagen möchtest <3