Cover-Bild Diamonds For Love – Voller Hingabe

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 01.02.2018
  • ISBN: 9783492311618
Layla Hagen

Diamonds For Love – Voller Hingabe

Roman
Vanessa Lamatsch (Übersetzer)

Diamanten sind für die Ewigkeit. Und die Liebe?

Sebastian Bennett kann in fünf Sekunden sagen, was eine Frau von ihm will: seine Kreditkarte oder den Eintritt in die bessere Gesellschaft. Als CEO des führenden Schmuckherstellers in den Vereinigten Staaten gehört er zu den begehrenswertesten Junggesellen San Franciscos. Doch dann begegnet er Ava Lindt. Sie ist unverschämt attraktiv, charmant, intelligent – und ihr Lächeln ist unbezahlbar. Alles könnte so einfach sein, wäre sie nicht als neue Marketingreferentin für die nächste Schmuckkollektion verantwortlich und damit off limits. Doch Sebastian will sie, um jeden Preis.

»Diese Reihe ist unglaublich sexy und romantisch!« Geneva Lee, Autorin der Royals-Serie

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.11.2020

Toller erster Teil, der mich weggeschmolzen hat

0

Ava ist eine toughe junge Frau, die es im Leben nicht immer leicht hatte. Sie hat früh ihre Mutter verloren und wurde oftmals von Männern betrogen. Sie hat sich der Liebe abgeschworen, weil sie so viele ...

Ava ist eine toughe junge Frau, die es im Leben nicht immer leicht hatte. Sie hat früh ihre Mutter verloren und wurde oftmals von Männern betrogen. Sie hat sich der Liebe abgeschworen, weil sie so viele schlechte Erfahrungen gemacht und niemals glaubt, dass es die Liebe wirklich gibt. Doch Sie hat nicht damit gerechnet, dass ihr Körper von ganz allein auf ihren Auftraggeber - Sebastian Bennett - reagiert! Und auch Sebastian kann einfach Ava nicht widerstehen. Auch er wurde von Frauen als CEO seines millionenschweren Unternehmens von Frauen immer wieder ums Geld gebracht. Er hat ebenso der Liebe abgeschworen. Doch beide haben mit der Anziehung zueinander einfach nicht gerechnet!

Story:
Die Story ist so süß geschrieben, dass ich einfach dahinschmelzen musste. Wie Ava immer wieder mit Selbstzweifeln zu kämpfen hatte und Sebastian ihr immer wieder versichert hat, er ist nicht solch ein Typ Mann, die Ava immer hatte. Doch auch Sebastian hat mir das Herz gebrochen. So liebevoll und fürsorglich wie er im Umgang mit Ava ist, ist einfach wunderschön. Seine Familie mag am auch besonders, denn sie sind besonders. Jeder hat seinen festen Platz in der Familie und alle halten zusammen. Es müsste mehr von den Bennetts geben, dann wäre die Welt viel charmanter!

Schreibstil:
Layla Hagen hat wirklich den Kern getroffen. Sehr erotisch, manchmal ein bisschen kitschig und dennoch genau ins Schwarze. Ich mag ihren Schreibstil, weil er so einfühlsam ist. Auch die Cliffhanger kamen zur richtigen Zeit. Zwar konnte ich schon das Ende erahnen und auch die Wege dorthin, aber deshalb war es nicht weniger stilvoll geschrieben.

Fazit: Ich habe schon Band zwei hier liegen und alle anderen nachkommen Bände werden definitiv folgen. Ich habe wieder eine tolle Autorin gefunden, die leichte, Schmuselektüre für mich geschrieben hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.04.2020

Gefühlvoll und sexy

0

Pünktlich zum Valentinstag habe ich was ganz besonders heißes für euch! Ladies, haltet eure Schlüpper fest, es gibt einen neuen Bookboyfriend am Bücherhimmel – Sebastian Bennett ist alles, was mein kleines ...

Pünktlich zum Valentinstag habe ich was ganz besonders heißes für euch! Ladies, haltet eure Schlüpper fest, es gibt einen neuen Bookboyfriend am Bücherhimmel – Sebastian Bennett ist alles, was mein kleines Leserherz begehrt.

Eins vorab – ich habe dieses Buch sehr genossen.

Sebastian und Ava sind für mich ein perfektes Liebespaar, die mich unglaublich haben mitfiebern lassen bei ihrer Lovestory. Es war genau die richtige Mischung aus Romantik, Drama und Bettszenen, welche immer geschmackvoll beschrieben waren.

Layla Hagen ist es hier gelungen, mich seit langem mal wieder von einem Liebesroman zu überzeugen. Zu Beginn hatte ich noch bedenken, ob Sebastian nicht zu sehr in Richtung Christian Grey-Klischee rutschen würde – wer mich kennt weiß, dass ich nicht der größte 50 Shades of Grey-Fan bin. Doch direkt nach den ersten paar Seiten war diese Befürchtung hinfällig und ich Sebastian vollkommen verfallen. Er ist so menschlich und nahbar, überhaupt nicht überheblich, herrisch oder zu „machohaft“ – er bringt stattdessen genau den richtigen Mix aus Eigenschaften mit, die ein Kerl meiner Meinung nach haben sollte. Sebastian war im Gegensatz zu so vielen anderen Liebesromanhelden auch nicht vollkommen beziehungsunfähig und behandelte Ava deshalb auch nicht wie ein Haufen Scheiße – endlich mal wieder ein männlicher Protagonist, der zwar auch sein Päckchen zu tragen hat, der aber dabei immer menschlich bleibt und den ich nicht beim Lesen in die nächste Geschlossene einweisen wollte!

Die Autorin hat es hier geschafft, dass die Spannung und die Dramatik eben nicht durch einen beziehungsunfähigen Mann entstehen, der sich nur durch die Eine ändern kann – klar gibt es die Andeutung dieser Entwicklung auch, doch ist diese wirklich menschlich und gefühlvoll und somit so unglaublich gut nachvollziehbar dargestellt, dass das Lesen ein erfrischendes Erlebnis war. Die Spannung entsteht vielmehr hauptsächlich durch ein vermeintliches Zeitmoment zwischen den Protagonisten und man darf beiden Charakteren dabei zusehen, wie sie zarte Gefühle füreinander entwickeln und schließlich merken, dass es nicht mehr ohne einander geht.

Ava ist eine wahsinnig tolle Protagonistin! Ich liebe Ava einfach, endlich mal nicht eine verschreckte, jungfräuliche graue Maus, die auf den Übermann trifft – Ava ist klug, witzig und schön und arbeitet erfolgreich als Marketingberaterin. Sie steht mitten im Leben und weiß, wo sie hinwill. Sebastian ergänzt sie dabei nur und zeigt ihr auf, dass es auch mehrere Wege zu einem erfüllten Leben geben kann. Ich für meinen Teil wünsche mir mehr Avas in Liebesromanen!

Ava ist wie Sebastian unglaublich authentisch und bildet sein perfektes Gegenstück. Die beiden reiben sich genug aneinander, geben sich aber auch Raum für Entwicklungen und wachsen aneinander. Und all das auf wirklich sehr süße Art und Weise! Mir haben ihre gemeinsamen Szenen viel Spaß gemacht und auch die Sexszenen, die die Autorin geschickt im genau richtigen Maß einsetzt, sind mehr als stimmig.

Den beiden zur Seite gestellt werden vor allem Sebastians große Familie – einem Teil davon werden wohl einige Folgebände gewidmet sein und ich bin unglaublich dankbar dafür, dass es mehr von den Bennetts zu lesen geben wird! Durch sie werden Ava und Sebastian zum Reflektieren angeregt und die Storyline abgerundet. Es gibt unglaublich viele witzige Szenen mit den Geschwistern bei denen ich mir ein paar Mal gewünscht habe, kein Einzelkind zu sein. Ich bin schon sehr gespannt, inwiefern der Rest der Benetts ihre Deckelchen finden werden.

Eingebettet ist die Storyline in das Schmuckunternehmen der Bennetts. Passend dazu hat der Piper Verlag dieses wunderschöne, glitzerige Cover veröffentlicht und den passenden Titel gewählt. Die Aufmachung des Buches ist wirklich gelungen und macht sich traumhaft im Regal. Die Geschichte um das Unternehmen und den glamourösen Schmuck betten die Geschichte wirklich perfekt ein und man merkt, dass sich die Autorin wirklich ordentlich Gedanken um den Rahmen gemacht hat, den sie ihrem Liebespaar geben möchte.

Insgesamt ist „Diamonds for Love – Voller Hingabe“ eine unglaublich toll umgesetzte Liebesgeschichte, von deren Art ich mir einfach mehr auf dem Buchmarkt wünschen würde! Liebe Layla Hagen, bitte mehr davon!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.11.2019

Leider enttäuscht von der Reihe

0

Meinung
Ich bin wirklich schockiert, mehr als das. Dieser Satz beschreibt meine Meinung zu diesem Buch in genau in einem Satz. Aber dabei belasse ich es natürlich nicht. Ich habe mich wirklich auf diese ...

Meinung
Ich bin wirklich schockiert, mehr als das. Dieser Satz beschreibt meine Meinung zu diesem Buch in genau in einem Satz. Aber dabei belasse ich es natürlich nicht. Ich habe mich wirklich auf diese Reihe gefreut, da ich so viel gutes gehört habe, nie ein schlechtes Wort gelesen habe... und dann das... Es ist eines der schlechtesten Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe und für mich war es eine reine Zeitverschwendung.
Der Schreibstil der Autorin ist eigentlich sehr locker und flüssig... Aber um auf den Punkt zu kommen, sie bringt alle Handlungen zu schnell auf den Punkt, dramatisiert manches zu sehr und löst das Problem dazu im Handumdrehen, manche Dialoge waren für mich einfach nur kindisch und musste teilweise wirklich den Kopf schütteln.
Ich wollte dieses Buch nicht mehr weiterlesen und musste mich wirklich dazu zwingen, da ich wissen wollte, wie es endet.
Die Charaktere sind ziemlich flach gehalten und obwohl die Bücher um eine Riesen Familie handelt, die zusammen durch dick und dann geht und jeder alles für den anderen tun würde, konnte ich irgendwie niemanden wirklich ins Herz schließen und war genervt. Ava ist auf sich alleine gestellt, ihre Mutter ist tot und ihre Erfreuende haben sie betrogen. Deswegen hat sie ein Vertrauensproblem. Und ihr Job bedeutet ihr alles.
Sebastian ist von ganz unten nach ganz oben gekommen, ist sehr hilfsbreit und weiß was er will. Er liebt Herausforderungen, hatte bis jetzt kein Glück in der Liebe.
Ich weiß nicht, ob ich wirklich viel positives über dieses Buch schreiben kann. Am Anfang war ich sofort im Buch drinnen und dachte mir wirklich, dieses Buch hat viel Potential und kann wirklich gut werden. Meistens kristallisiert sich ja in den ersten Seiten heraus, wie das Buch ist. Tja, dachte ich zumindest, falsch gedacht. Der Anfang ist wirklich gut und ich glaube es ist Geschmacksache und jeder hat seine eigene Meinung. Meine ist leider nicht sehr positiv, am Anfang dreht sich alles viel zu sehr um die Arbeit... Ava dramatisiert ihre Klausel, dass sie nichts mit Sebastian anfangen kann und er ignoriert ihre Bitte, es zu lassen... Obwohl Sebastian als rücksichtsvoller, nicht egoistischer Typ beschrieben wird, scheint ihm das egal zu sein. Denn von Anfang an gibt es dirty Talk und Avas Widerstand schwindet und schwindet.
Die Geschichte dahinter ist wirklich gut, aber die Autorin hat den ganze Reiz, den Fesselfaktor überhaupt nicht herausholen können. Alles im Buch geht für mich viel zu schnell, teilweise werden Handlungen eingefügt, nur um noch mehr Seiten zu füllen, eine andere Handlung heraus zu zögern...
Die Tiefgründigkeit fehlt mir auch ein bisschen, besonders Avas Vergangenheit scheint nicht wirklich toll gewesen zu sein, aber man erfährt eigentlich sehr wenig darüber...
Im ganzen Buch fehlen mir die Emotionen, die Spannung, einfach vieles. Ein weiterer Punkt wo ich genervt war, waren die Sexstellen. Ich habe schon viele, wirklich dirty Bücher gelesen, wo es sich nur um Sex dreht, aber in diesem Buch scheint es sich teilweise nur um das zu drehen und um sonst nichts.... Ich dachte mir jedes Mal, nicht schon wieder... Haben die nichts andere zu tun, wie zum Beispiel wie es nach Avas Zeit in San Franzisko weiter gehen soll? Das wird zwar am Anfang sehr dramatisiert, löst sich aber in ein paar Seiten ohne große Probleme...
Ich habe vorhin schon erwähnt, dass manche Dialoge einfach nur kindisch sind. Ava ist ja nicht aufs Geld und will sich nichts schenken lassen. Diese Einstellung finde ich gut, aber dann gibt es wieder Aktionen von ihr, wo sie ohne großen Widerstand es dann doch annimmt... Da könnte man ja meinen, es sei nur gespielt...
Das Klischee der Mann, der sich nicht binden möchte, da ihn die Frauen bis jetzt nur ausgenommen haben, trifft die eine und weiß es sofort wird in diesem Buch auf jeden Fall Punkt genau getroffen. Sebastian ist aber auch wirklich selber Schuld, wenn er jede Frau gleich mit teuren Dingen beschenkt...
Das Ende fand ich wirklich einfach, unspektakulär, aber es hat mich nicht mehr überrascht nach diesem Buch.
Aber im Endeffekt bin ich der Meinung, dass sich jeder seine Meinung selber bilden sollte und sich von meiner Rezension nicht abhalten darf, diesem Buch eine Chance zu geben. Schließlich hat jeder eine eigene Meinung und dieser Text spiegelt nur meine wieder.

Cover
Dieses Cover finde ich so wunderschön, die Farben und der Kontrast passen so gut zusammen.

Fazit
Jeder sollte sich seine eigene Meinung zum Buch bilden. Ich bin leider maßlos enttäuscht und habe mir sehr viel mehr Tiefgang, Liebe und Drama erwartet. Das Buch ist sehr flach, kindisch und viel zu einfach...

Veröffentlicht am 07.09.2019

Toller Einstieg

0

Sebastian Bennett ist der CEO eines namenhaften Schmunkunternehmens. Ava fängt in der Firma als Marketingreferentin an, ist aber extern angestellt. In ihrem Verteag gibt es ene Klausel, die jegliche Beziehungen ...

Sebastian Bennett ist der CEO eines namenhaften Schmunkunternehmens. Ava fängt in der Firma als Marketingreferentin an, ist aber extern angestellt. In ihrem Verteag gibt es ene Klausel, die jegliche Beziehungen mit Arbeitskollegen verbietet. Ava wurde von ihren letzten beiden Freunden betrogen. Bei Sebastian haben es die Frauen immer nur auf sein Geld abgesehen. Beide sind sich in dem Punkt ähnlich, dass sie sehr gut in ihrer Arbeit sind und ihre Arbeit sehr wichtig für sie ist. Sebastian hat ein Auge auf Ava geworfen, diese versucht ihn aber wegen der Klausel auf Abstand zu halten.
Sebastian hat eine sehr große und herzliche Familie. Man bekommt schon viel von den Nebencharakteren mit, was ich sehr schön finde.
Da es noch so viele Bände gibt, denke ich wird auch jeder seine eigene Geschichte bekommen. Ich freue mich schon auf das nächste Buch. Diese Geschichte hat mir sehr gut gefallen.

Veröffentlicht am 11.08.2019

Leichter,romantischer und liebevoller Reihenauftakt ❤

0

Als ich dieses wunderschöne Cover mit Glitzereffekt sah,stand für mich fest,dieses Buch muss ich lesen und als ich es dann endlich getan habe,habe ich es nicht bereut :)

Worum geht es:
Sebastian Bennett ...

Als ich dieses wunderschöne Cover mit Glitzereffekt sah,stand für mich fest,dieses Buch muss ich lesen und als ich es dann endlich getan habe,habe ich es nicht bereut :)

Worum geht es:
Sebastian Bennett kann in fünf Sekunden sagen, was eine Frau von ihm will: seine Kreditkarte oder den Eintritt in die bessere Gesellschaft. Als CEO des führenden Schmuckherstellers in den Vereinigten Staaten gehört er zu den begehrenswertesten Junggesellen San Franciscos. Doch dann begegnet er Ava Lindt. Sie ist unverschämt attraktiv, charmant, intelligent – und ihr Lächeln ist unbezahlbar. Alles könnte so einfach sein, wäre sie nicht als neue Marketingreferentin für die nächste Schmuckkollektion verantwortlich und damit off limits. Doch Sebastian will sie, um jeden Preis.

Meinung:
Bei diesen Büchern aus dem Bereich Liebe & Erotik erwartet man,glaube ich,immer einen Bad Boy der den männlichen Part übernimmt,oder viele gravierende Probleme,die das (werdende) Paar überwinden muss.Aber das war hier gar nicht der Fall,denn hier erwartet den Leser eine leichte,aber dennoch romantische und liebevolle Geschichte,bei der man auch mal über witzige Momente schmunzeln konnte.

Den Schreibstil der Autorin mochte ich sehr gerne,denn dieser war locker-leicht und flüssig und im allgemeinen sehr angenehm zu lesen.

Die Protagonisten waren mir sehr sympathisch und ich mochte es sehr,wie Sebastian Ava in seiner Welt und Familie willkommen geheißen hat.Die beiden haben einfach perfekt harmoniert und die Familie von Sebastian habe ich sehr ins Herz geschlossen.Daher freue ich mich schon sehr,die weiteren Teile und somit jeden einzelnen der Geschwister kennen zu lernen und die Protagonisten aus den gelesenen Teilen wieder zu sehen (lesen).