Cover-Bild Der Sommer der Blütenfrauen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 29.04.2022
  • ISBN: 9783404188284
Lea Santana

Der Sommer der Blütenfrauen

Roman

Als die impulsive Rose auf einem Biohof anheuert, ist sie sogleich fasziniert von dem liebevoll angelegten Blumenfeld der verstorbenen Gärtnerin Martje. In deren Notizbuch findet Rose köstliche Blütenrezepte, die sie zu einem kulinarischen Blog inspirieren - und das mit großem Erfolg. Die Französin Marguerite, die in Paris gegen die Schließung ihres kleinen Restaurants ankämpft, ist bezaubert von Roses duftigen Rezepten. Ebenso wie die Foodjournalistin Viola, die in Italien vor einer schweren Entscheidung steht. Als sich die drei Frauen im Piemont treffen, geben sie sich ein Versprechen: Gemeinsam wollen sie einen lang gehegten Traum zum Leben erwecken ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.05.2022

"Wenn du dich deinen Ängsten nicht stellst, werden sie zu deinen Grenzen."

0

Die drei Frauen Rose, Marquerite und Viola könnten unterschiedlicher nicht sein. Aber durch ihre Liebe zum Essen und ein paar Zufälle treffen sie bei einer Foodmesse aufeinander. Rose weiß nicht was sie ...

Die drei Frauen Rose, Marquerite und Viola könnten unterschiedlicher nicht sein. Aber durch ihre Liebe zum Essen und ein paar Zufälle treffen sie bei einer Foodmesse aufeinander. Rose weiß nicht was sie will. Marquerite weiß was sie will, aber niemand lässt sie. Viola tut was sie will. Nur ist sie damit glücklich?

Rose wirkt Anfangs sehr impulsiv und reagiert manchmal unvorhersehbar. Doch im Laufe der Geschichte lernt man sie immer besser kennen und versteht sie immer besser.
Marquerite ist sehr einfühlsam und sorgt sich um das Wohl und die Gefühle von anderen.
Viola wirkt sehr selbstbewusst und etwas kühl. Sie taut im Lauf des Sommers allerdings auf und zeigt ebenfalls ihre Schwächen was ihr noch mehr Stärke verleiht.

Der Sommer der Blütenfrauen ist eine perfekte Sommerlektüre mit sehr authentisch beschriebenen Charakteren mit denen man sofort mitfühlen und das Gefühl hat, dass sie wirklich so existieren. Außerdem erlebt man sehr gut wie sich die Charaktere entwickeln. Durch den lockeren Schreibstil und den Humor der Charaktere fliegt man über die Seiten.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
Veröffentlicht am 18.05.2022

und es werden doch Freundinnen

0

Der Sommer der Blütenfrauen von Lea Santana ist eine schöne Sommerlektüre. Die wundervolle Geschichte handelt von den drei Frauen Rose, Marguerite und Viola die sich durch Zufall kennenlernen. Mit anfänglichen ...

Der Sommer der Blütenfrauen von Lea Santana ist eine schöne Sommerlektüre. Die wundervolle Geschichte handelt von den drei Frauen Rose, Marguerite und Viola die sich durch Zufall kennenlernen. Mit anfänglichen Schwierigkeiten werden die drei Frauen Freundinnen. Jede für sich ist eine Persönlichkeit. Die Charaktere sind so unterschiedlich. Man kann es kaum glauben. Zum Schluss werden es richtige Freundinnen. Alle drei lassen alles zurück und beginnen eine gemeinsame Existenz.
Die Personen sind so gut beschrieben. Ich sehe sie fast real vor mir.

Ich habe während des Lesens gehofft, dass es dieses glückliche Ende gibt.
Auf jedem Fall kann ich dieses Buch empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
Veröffentlicht am 17.05.2022

Der Sommer der Blütenfrauen

0

„Der Sommer der Blütenfrauen“ ist ein durch und durch inspirierendes Buch der Autorin Lea Santana.
Drei Frauen – drei verschiedene Geschichten – ein gemeinsamer Weg.

Viola arbeitet für ein italienisches ...

„Der Sommer der Blütenfrauen“ ist ein durch und durch inspirierendes Buch der Autorin Lea Santana.
Drei Frauen – drei verschiedene Geschichten – ein gemeinsamer Weg.

Viola arbeitet für ein italienisches Foot-Magazin in Italien. Selbstbewusstsein und Eleganz gehören zu ihren Markenzeichen. Und dennoch geht sie auffallend deutlich auf Abstand mit Männern. Dies führt immer wieder zu Konflikten, insbesondere mit ihrer Mutter.
Marguerite führt mit ihrem Mann gemeinsam ein Restaurant in Paris. Als dieser sie sitzen lässt, trifft sie eine wagemutige Entscheidung. Gemeinsam mit einem festen Kern der Belegschaft wird sie das Restaurant nicht nur weiterführen, sondern in ihm auch endlich ihre eigenen Vorstellungen verwirklichen.
Rose, eine Deutsche, hat die eigene berufliche Instabilität auf einen Biobauernhof geführt, wo sie das Tagebuch einer früheren Mitarbeiterin des Hofes findet. Sie sieht viele Parallelen zwischen sich und der verstorbenen Martje – Einsamkeit, Alleinsein, fehlende Bindungen – und macht es sich zum Ziel, Martjes nicht mehr erreichten Traum in die Tat umzusetzen.

Noch weiß keiner drei außergewöhnlichen Persönlichkeiten, dass sie sich gerade auf dem direkten Wege in ein neues Leben befinden – zueinander und zu sich selbst. Rose hat also die Kunst der Blütenküche für sich entdeckt und Martjes Ideen und Rezepte auf einem Blog veröffentlicht. Auf diesen Blog wird Marguerite aufmerksam auf der Suche nach einem neuen Konzept für ihr Restaurant „Le bon goût“. Und die Kunden scheinen die neuen Gerichte, die sich auf die Verwendung von Blüten und essbaren Blumen spezialisiert hat, zu lieben. Die beiden verabreden sich zu einem Treffen auf einer Food-Messe in Italien…

Mit einer strahlenden Leichtigkeit gelingt es der Autorin Lea Santana die Leserin mitzunehmen auf diese Reise voller alter Ängste und neuer Herausforderungen. In einer gelungenen Mischung aus Berechenbarkeit und Vorfreude lernen wir vor allem eines aus der Geschichte: Die Enttäuschungen und Verletzungen des Lebens lassen sich nicht verbergen. Sie zeigen sich an jedem einzelnen Tag in unseren Reaktionen und unseren Erwartungen. Doch noch viel entscheidender als zu wissen, warum wir sind wie wir sind, ist die tägliche Entscheidung, wie wir damit umgehen. Wir können den Kopf in den Sand stecken und das Leben bedauern. Oder wir machen es wie Rose, Marguerite und Viola und begegnen jeder neuen Herausforderung mit Mut und Stolz. Wir können dabei nur gewinnen!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
Veröffentlicht am 14.05.2022

zum davon träumen...

0

Der Roman „der Sommer der Blütenfrauen“ von Lea Santana erzählt von den Leben dreier Frauen, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Da ist die impulsive Rose, die nirgendwo lange Wurzeln schlagen kann. ...

Der Roman „der Sommer der Blütenfrauen“ von Lea Santana erzählt von den Leben dreier Frauen, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Da ist die impulsive Rose, die nirgendwo lange Wurzeln schlagen kann. Außerdem handelt die Geschichte von der liebenswürdigen, aber unterdrückten Französin Marguerite, die letztlich doch zu ihrer Stimme findet und der erfolgreichen italienischen Foodjournalistin Viola, deren Leben doch nicht so rosig ist, wie es scheint. Jede von ihnen lebt ihr eigenes Leben, bis sie durch einen Blog aufeinander aufmerksam werden. Sie könnten nicht unterschiedlicher sein, doch was sie verbindet ist ihre Leidenschaft für gutes Essen. Die Freundschaft steht zu Beginn vor den typischen Problemen, wenn unterschiedliche Charaktere aufeinandertreffen. Jedoch wächst das Vertrauen stetig, sodass sie sich ihre Sorgen anvertrauen und ihre Zukunft gemeinsam aufbauen wollen.
„Der Sommer der Blütenfrauen“ ist mein erstes Buch von Lea Santana. Ich war direkt verzaubert von ihrem Schreibstil und ihrer Liebe für Details. Besonders gefallen hat mir, dass jede Geschichte beleuchtet wurde, bevor sich die Wege von Rose, Marguerite und Viola kreuzen. So hat man bereits jede von ihnen kennen und lieben gelernt. Die Handlung plätschert auch nicht einfach vor sich hin, sondern nimmt hin und wieder kleine Wendungen, mit denen man nicht rechnet.
Für mich war es das perfekte Buch, um die Seele baumeln zu lassen und sich davon zu träumen. Wer also gerne Bücher liest, um eine kleine Auszeit vom Alltag zu nehmen, dem lege ich dieses Buch ans Herz. Wie sollte dies auch besser gehen als mit Freundschaft, Liebe, Sonne, Wein und gutem Essen?

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
Veröffentlicht am 12.05.2022

Wie Blüten das Leben verändern

0

Die drei Frauen Rose, Margarite und Viola führen jede ihr eigenes Leben mit ihren Höhen und Tiefen. Rose lebt in Deutschland und hat keinen Job und überlegt sich auf einem Biohof als Erdbeerhelfer anzuheuern ...

Die drei Frauen Rose, Margarite und Viola führen jede ihr eigenes Leben mit ihren Höhen und Tiefen. Rose lebt in Deutschland und hat keinen Job und überlegt sich auf einem Biohof als Erdbeerhelfer anzuheuern um der nervigen Arbeitsamttante zu entgehen. Marguerite lebt in Frankreich und führt ein Restaurant zusammen mit ihrem Mann, der sich meist aber auf Geschäftsreise befindet und sie den Laden allein zu leiten hat. Viola lebt in Italien und ist Restaurantkritikerin bei einer Zeitschrift und kommt mit ihrer Familie, erfolgreiche Weinbauern, nicht so richtig klar. Als sich die drei Treffen bereichert das ihr Leben ohne das sie es wissen.
Der Sommer der Blütenfrauen von Lea Santana ist ein fantastischer Frühsommerroman. Genau wie in der Natur beginnen auch diese drei Frauen zu erblühen. Der Schreibstil ist herrlich leicht und nimmt einen mit auf eine zauberhafte Reise. Die drei Frauen werden super beschrieben und man kann sich gut in ihre jeweiligen Lebenssituationen hineinversetzen und fühlt mit ihnen.
Für mich ein wahnsinnig toller Roman der einen ein bisschen verzaubert und man sich wünscht mit den drei Frauen befreundet zu sein.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover