Cover-Bild Celestial City - Akademie der Engel
(47)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ONE
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 272
  • Ersterscheinung: 30.07.2021
  • ISBN: 9783846601303
Leia Stone

Celestial City - Akademie der Engel

Jahr 3
Michael Krug (Übersetzer)

An der Fallen Academy, wo Brielle Atwater eigentlich ihr drittes Schuljahr antreten sollte, glauben alle, sie sei tot. Doch Luzifer hat sie in die Unterwelt verschleppt und hält sie dort gefangen. Er braucht Brielle, um seine Rachepläne in die Tat umzusetzen und die Erzengel zu töten. Sie allerdings denkt gar nicht daran, sich zu unterwerfen. Mit Hilfe einer Verbündeten gelingt ihr nach Monaten die Flucht aus der Hölle. Aber der Kampf geht weiter, denn Lincoln ist verschwunden. Wird sie den Teufel besiegen und ihre große Liebe retten können?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.01.2022

Spannung pur!

0

Zum Cover/Stil:

Also mir hat auch das Cover des dritten Bandes sehr gut gefallen, zudem es auch zum Titel und zum Inhalt passt. Die Spannung war konstant vorhanden, sodass man das Buch nicht wirklich ...

Zum Cover/Stil:

Also mir hat auch das Cover des dritten Bandes sehr gut gefallen, zudem es auch zum Titel und zum Inhalt passt. Die Spannung war konstant vorhanden, sodass man das Buch nicht wirklich aus der Hand legen konnte. Die meisten Charaktere waren mir sympathisch bis auf die Antagonisten in dem Buch: Lucifer sowie die ganzen anderen Dämonen in der Hölle.

Zum Inhalt des Buches:

Bei dem Buch gehts weiter mit Brielle Atwater, sie war in der Hölle gefangen und bekam Medikamente die ihre Fähigkeiten unterdrückten. Sie versuchte sich zu fügen damit Lucifer die Medikamente durch Raksha abgesetzt werden. Sie schaffte es auch, aber nachdem sie Lucifer mit Gaben sehr zugesetzt hatte. Ordnete er wieder Medikamente an um sich gefügig zu machen. Nur hatte Lucifer nicht mit dem Kampfgeist von Brielle gerechnet. Sie entkam nach einiger Zeit auch, aber auch nur mithilfe von Raksha. Und Brielle musste leider Sera ihre klinge zurück lassen! Das fand ich nicht so gut. Ich hoffe das sie ihre Klinge Sera im letzten Band zurück bekommt. Mithilfe ihrer Freunde.

Was ich von Lincoln nicht gut fand, das er nichts versuchte seine Verlobte zu finden in der Hölle, aber da er ja ein kompletter Celestial ist, kann er sich da nicht sonderlich lang aufhalten ohne unter Schmerzen zu leiden. Aber Shea hatte versucht Brielle zu finden, aber leider vergeblich. All das erfährt man nachdem Brielle die Flucht aus der Hölle gelungen war. Und dann muss sie auch noch erfahren das Lincoln nicht auf dem Campus war, sondern sich der Engelsarmee angeschlossen hatte um Familien wieder zu vereinen. Das fand ich zwar sehr nobel, aber auch gefährlich. Brielle holte ihren Liebsten zurück und begab sich dazu aber auch in Gefahr.

Wer wissen möchte was sonst alles im 3. Band passiert, möge es selbst lesen, denn der dritte Band hat nur 268 Seiten und noch ein Nachwort von der Autorin.

Mein Fazit:

Ich fand es sehr toll, denn ich brauchte nicht sehr lange für das Buch, denn ich hatte es am Samstagabend begonnen und am Sonntagnachmittag kurz nach 15 Uhr beendet. Deshalb empfehle ich es weiter!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.01.2022

Mit Abstand der beste Band der Reihe bisher

0

Der dritte Band der Celestial City Reihe war eine riesige Überraschung für mich und konnte mich so sehr wie nie begeistern. Es war extrem spannend und konnte mich von Anfang bis Ende fesseln. Ebenfalls ...

Der dritte Band der Celestial City Reihe war eine riesige Überraschung für mich und konnte mich so sehr wie nie begeistern. Es war extrem spannend und konnte mich von Anfang bis Ende fesseln. Ebenfalls konnten die Kritikpunkte, die ich an den anderen Büchern hatte, widerlegt werden. Es war eine riesige Steigerung zu sehen.

Nach dem gemeinen Ende von Band zwei konnte ich das dritte Jahr der Celestials kaum erwarten. Somit stellten sich schon von Anfang an viele Spannungsmomente ein, auf die man warten konnte. So zum einen natürlich die Tatsache, dass Brielle von Luzifer gefangen gehalten wird und irgendwann entkommen muss. Dann war es auch so, dass alle Freunde von Brielle glaubten, dass diese tot ist. Dieser Punkt war meiner Meinung nach der spannendste von allen. Ich habe mich über die Seiten hinweg so sehr aufs Zusammentreffen von ihr und Lincoln gefreut und war gespannt auf seine Reaktion.

Viele Kritikpunkte, die ich an Band zwei hatte, waren hier verbessert und viel besser umgesetzt worden. So zum einen die Kürze des Buches, die sich gar nicht mit der Handlung gedeckt hat. Für die wenigen Seiten ist fast nichts und wenn, dann eher Belangloses passiert. Zudem gab es so grosse Zeitsprünge, die der Tiefe nicht gut getan haben. Hier im dritten Teil war es ganz anders. Es gab eine zusammenhängende Handlung, die ohne grosse Unterbrechungen mit viel Spannung fortlief. Obwohl es auch noch immer wenige Seiten waren, hat es sich nicht nach solchen angefühlt. Es hat nichts gefehlt oder ist irgendwie zu kurz gekommen. Das fand ich sehr positiv.

Der zweite grosse Kritikpunkt an Band zwei waren die Protagonisten und die Tiefe, die in allen Aspekten irgendwie gefehlt hat. Hier konnte ich aber sowohl neue Personen als auch alte ganz neu kennenlernen. Nicht alle Menschen in der Hölle waren böse und ich konnte mich genau wie Brielle mit ihrer Bewacherin anfreunden. Es konnte auf wenigen Seiten schon so viele Emotionen hervorgerufen werden, dass ich ganz überrascht war. Ebenfalls habe ich viel mehr Liebe zwischen Linc und Brielle gefühlt, und das obwohl sie so lange getrennt waren. Beide waren einfach toll und ich konnte so gut mit ihnen fühlen. Auch ihre Freunde und Familie war eine riesige Unterstützung, die ich einfach gerne mochte.

Der grösste Vorteil des Buches war wie bereits erwähnt die grossartige Spannung. Ich wollte fast nicht aufhören zu lesen und musste immer weiter machen. Es ist viel passiert und wurde viel Spannung aufgebaut, was zuvor nicht so gut gelungen ist. Genau deshalb konnte ich auch so eine grosse Steigerung feststellen und deswegen bekommt das Buch auch von mir 5 Sterne. Ich kann die Reihe nur weiterempfehlen und freue mich sehr auf den vierten Band.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.08.2021

Alles viel zu schnell

0

Celestial city 3

Worum gehts?/Klappentext
Brielle durchlebt buchstäblich die Hölle. Luzifer hat sie in sein Reich verschleppt und will sie zwingen, ihn bei seinen Racheplänen gegen die Erzengel zu unterstützen. ...

Celestial city 3

Worum gehts?/Klappentext
Brielle durchlebt buchstäblich die Hölle. Luzifer hat sie in sein Reich verschleppt und will sie zwingen, ihn bei seinen Racheplänen gegen die Erzengel zu unterstützen. Das Training, dem sie sich unterziehen muss,ist erbarmungslos. Aber noch schlimmer ist für Brielle, dass an der Akademie der Engel alle glauben, sie sei tot. Nicht bei ihrer großen Liebe Lincoln sein zu können, zerreißt ihr schier das Herz. Brielle möchte lieber heute als morgen fliehen. Allerdings braucht sie dafür Hilfe - doch wem kann sie traten? Und kann es ihr wirklich gelingen, dem Teufel höchstpersönlich zu entkommen?

Meine Meinung

Mir persönlich ging bei diesem Buch alles ein wenig zu schnell. Fast alles lief, wie am Schnürchen und es gab auch kein richtiges Ende, da noch total viele Fragen offen stehen. Man könnte meinen, der zweite und dritte Teil von celestial city sind Platzhalter, bei denen einfach nur Informationen gegeben werden, und man muss alleine damit fertig werden…:(Spoiler) Brielle bricht aus der Hölle aus, Brielle sieht ihre Familie und Freunde wieder, sie geht in eine Dämonenstadt und ihr passiert nichts und sie kann Lincoln auch noch zurückholen. Vieles wurde auch einfach nur angerissen und Probleme, die am Anfang fast als weltbewegend gegolten haben, lösten sich einfach in Luft auf. (z.B. hat Lucifer sie am Anfang völlig in der Hand und als sie (Spoiler) ausbricht gelingt ihr es, als hätte sie es schon ihr ganzes Leben gemacht)Komisch fand ich auch, dass Raphael seinen Weg Nach hause einfach aufgibt, obwohl er ihm am Anfang mehr als wichtig war. Außerdem wurde am Ende einfach völlig überstürzt (Spoiler) geheiratet, was meiner Meinung nach hätte viel später (evtl. wenn sie Lucifer besiegt haben) passieren sollen.(So kann man sich auch gar nicht richtig auf das Happy End mit Hochzeit freuen, da dass ja nun alles schon geschehen ist und nun alles (wieder einmal) offen steht.

Trotzdem konnte man das Buch flüssig und leicht lesen und die Seiten sind nur so vorbei geflogen und es war trotzdem immer spannend und nicht vorhersehbar.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 04.12.2020

Bis jetzt das beste Buch dieser Reihe

0


Inhalt:
An der Fallen Academy, wo Brielle Atwater eigentlich ihr drittes Schuljahr antreten sollte, glauben alle, sie sei tot. Doch Luzifer hat sie in die Unterwelt verschleppt und hält sie dort gefangen. ...


Inhalt:
An der Fallen Academy, wo Brielle Atwater eigentlich ihr drittes Schuljahr antreten sollte, glauben alle, sie sei tot. Doch Luzifer hat sie in die Unterwelt verschleppt und hält sie dort gefangen. Er braucht Brielle, um seine Rachepläne in die Tat umzusetzen und die Erzengel zu töten. Sie allerdings denkt gar nicht daran, sich zu unterwerfen. Mit Hilfe einer Verbündeten gelingt ihr nach Monaten die Flucht aus der Hölle. Aber der Kampf geht weiter, denn Lincoln ist verschwunden. Wird sie den Teufel besiegen und ihre große Liebe retten können?

Meinung:
Man verschwindet förmlich zwischen den Seitendieses Buches, sosehr hat mich die Geschichte in den Bann gezogen. Ich habe sosehr mitgefühlt und mitgefiebert das ich dauernd heulen musste . Es kan in dem Buch irgendwie nie so wie ich es erwartet hätte, als hätte die Autorin meine Gedanken Gelesen und extra etwas ganz anderes geschrieben.
Ich liebe die Figuren, besonders Brielle und ihr Selbstbewusstsein.
Es hat echt spaß gemacht das zu Lesen, troz der ganzen heulerei. Ich habe dieses Buch echt Gefühlt.
Ich kann es nur empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2022

Gelungenes Finale

0

Meinung
Hierbei handelt es sich um den dritten Band der Trilogie.
Wie bereits der zweite Teil entwickelte sich auch das Finale zunächst langsam. Die ersten Passagen wirkten ein wenig langatmig, aber ...

Meinung
Hierbei handelt es sich um den dritten Band der Trilogie.
Wie bereits der zweite Teil entwickelte sich auch das Finale zunächst langsam. Die ersten Passagen wirkten ein wenig langatmig, aber kaum das ich mich versah sorgte Leia Stone für die erste Überraschung und Spannung kam auf.

Brielle macht eine authentische Entwicklung durch. Ich mochte sie hier fast noch einen Ticken mehr als in den anderen Titeln. Sie wirkt erwachsener und reifer.

Auch mit dem Setting konnte mich die Autorin erneut bannen. Der Großteil der Handlung spielt in der Hölle und all die Facetten mit der Leia Stone spielte erstaunten mein Leserherz voll und ganz.

Fazit
Ein gelungener Abschluss mit einer tollen Charakterentwicklung. 4.5 von 5 Sternen ❤

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere