Cover-Bild Celestial City - Akademie der Engel
(6)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ONE
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 272
  • Ersterscheinung: 26.08.2022
  • ISBN: 9783846601549
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Leia Stone

Celestial City - Akademie der Engel

Jahr 4
Michael Krug (Übersetzer)

Brielle ist aus der Hölle entkommen - und Luzifer kocht vor Wut. Er plant, seinen Ärger an den Bewohnern der Erde auszulassen. Währenddessen ist Chaos in Angel City ausgebrochen, und die Armee der Fallen Academy versucht alles, um die Stadt vor dem Untergang zu bewahren. Währenddessen trainiert Brielle für den Kampf ihres Lebens: Sie ist endlich bereit, die Prophezeiung zu erfüllen - und Luzifer ein für alle Mal zu vernichten.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.09.2022

Finaler 4. Band

0

Brielle ist wieder in Angel City. Doch den Pakt, den sie mit Luzifer geschlossen hat lässt sie nicht los. Daher trainiert sie, um für den eigentlichen großen Kampf vorbereitet zu sein. Doch bis dahin muss ...

Brielle ist wieder in Angel City. Doch den Pakt, den sie mit Luzifer geschlossen hat lässt sie nicht los. Daher trainiert sie, um für den eigentlichen großen Kampf vorbereitet zu sein. Doch bis dahin muss sie noch einiges lernen.

Sprachlich wie die Vorgängerbände gut. Doch das gegendert ist etwas aufgesetzt und stört teilweise auch dem Lesefluss.

Der Endkampf ist so schnell vorbei, dass man das Gefühl hatte, er hätte noch gar nicht richtig begonnen.

Ansonsten ein guter spannender Abschluss, bei dem der Countdown im Nachhinein eher etwas untergeht, da es zuvor spannendere Szenen gab.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.08.2022

Ein super Abschluss :)

0

Ein wirklich famoser Abschluss dieser fantastischen Buchreihe. Die Story geht super vielversprechend weiter und wir kommen gar nicht mehr raus aus dem Staunen. Ich liebe die Details der Buchreihe und die ...

Ein wirklich famoser Abschluss dieser fantastischen Buchreihe. Die Story geht super vielversprechend weiter und wir kommen gar nicht mehr raus aus dem Staunen. Ich liebe die Details der Buchreihe und die Wendungen. Es gibt viele Aufdeckungen und Überraschungen zum Ende hin und tatsächlich habe ich auch ein bisschen geweint. Denn es gibt auch hier wieder so einige emotionale Szenen. Das Buch hat aber auch viele humorvolle und actionreiche Szenen, die ich sehr liebe. Der Schreibstil der Autorin hat mir auch super gefallen. Ich konnte mich nämlich gut in die Geschichte fallen lassen. Es war auch schön, dass wir Nebencharaktere von einer anderen Perspektive aus kennenlernen. Neue Settings gibt es in diesem Teil auch zu entdecken, denn wir finden uns vor der Himmelspforte wieder. Das war wirklich sehr schön detailliert beschrieben. Auch wie der Tod an sich dargestellt wird, gibt mir Hoffnung. Denn in diesem Teil verlieren einige Charaktere ihr Leben. Das Ende der Buchreihe macht mich glücklich und traurig zugleich, denn es war wirklich eine schöne Reise, auf der wir Brielle begleitet haben. Ihre Entwicklung ist sehr interessant gewesen und in jedem Teil gut zu erkennen. Sie hat mir vieles beigebracht und ich hatte viel Spaß. Was ich aus dem Buch mitgenommen habe ist eindeutig das wir auf der Welt sind, um Erfahrungen zu sammeln und zu lieben, denn die Lösung auf alles ist Liebe. Das finde ich sehr schön und beeindruckend. Die Buchreihe ist wirklich sehr schön und ich kann sie euch hundertprozentig empfehlen. Der letzte Band bekommt von mir vier Herzen und viel Liebe.
Die Story endet in einem spektakulären Kampf um Leben und Tod. Die Prophezeiung muss erfüllt werden oder die Erde und der Himmel werden untergehen. Doch um den Untergang zu verhindern, muss die Retterin erst einmal lernen ihre Kräfte zu kontrollieren. Dabei muss sie sich Gefahren stellen und alles riskieren, um die Zukunft zu verändern.
Brielle ist eine ziemliche krasse Braut. Sie ist in Demon City aufgewachsen und hat dort bei ihrer Mutter gewohnt, zusammen mit ihrem Bruder. Ihr Vater ist früh gestorben und ihre Mutter wollte ihn retten und hat sich dabei versklavt. Als Brielle erweckt wurde, hat sie Flügel bekommen, doch diese waren nicht weiß, sondern schwarz. Was bedeutet das sie Luzifers Gaben in sich trägt, ebenso wie die der anderen vier Erzengel. Sie soll den Teufel töten, so lautet die Prophezeiung. An ihrer Seite stets ihre beste Freundin und ihr Freund und Ehemann Lincoln. Sie ist eine freundliche, hilfsbereite, mutige, starke und unabhängige Frau. Doch durch ihre Zeit in der Hölle hat sie sich verändert, sie ist gereift und stärker geworden. Ihre Seelenklinge ist noch immer weit von ihr entfernt, was sie schwächt. Ihre Entwicklung zeigt sich darin, dass sie ihre Angst ablebt und sich traut alles zu geben. Zugleich schafft sie es auch das Problem von Luzifers Verhalten und seiner Taten versteht. Dadurch wird sie zu einer Legende, denn sie schafft es die Welt zu retten und sich eine Zukunft aufzubauen.
Lincoln ist in Angel City aufgewachsen und ein Celestial. Er hat seine Familie verloren und ist ziemlich jung Hauptmann geworden für sie Armee der Engel. Zugleich ist er auch Brielles Mentor und neuerdings auch Ehemann. Er ist leicht arrogant, stark, mutig, kraftvoll und vielschichtig. Durch Brielles Zeit in der Hölle hat er eine PTBS entwickelt und brauch sie an seiner Seite. Er lebt in einem Wohnwagen bei der Fallen Academy und möchte später ganz viele Kinder haben, doch dafür müssen sie den Teufel besiegen. Seine Entwicklung zeigt sich darin, dass er Brielle mehr zutraut und auf ihre Kraft vertraut. Dabei lernt er seine Liebe zu akzeptieren und dafür zu kämpfen. Er gibt Brielle Hoffnung. Ich finde ihn übrigens ziemlich süß und mag seine Art sehr, auch wenn er streng sein kann.
Zusammen sind die beiden ein ziemlich geniales Team. Sie vertrauen sich und helfen einander. Nun sind sie sogar verheiratet und lieben sich abgöttisch. Weshalb es nicht verwunderlich ist, dass sie alles füreinander tun würden, selbst wenn es heißt dabei drauf zu gehen.
Das Ende war anders als erwartet und doch perfekt. Ich habe einige Tränen vergossen, denn nicht alle Charaktere werden überleben und doch bin ich glücklich darüber. Denn Brielle muss noch immer die Prophezeiung erfüllen und den Teufel töten. Doch dieser hat ihre Waffe und mit ihr einen Vertrag am Laufen. Diesen schafft sie zu umgehen, doch sie muss noch immer einen Hinterhalt gegen ihn planen und durchführen, der ihr einiges abverlangen wird. Ob sie es schafft? Na klar, was denkt ihr denn? Aber ob sie es überleben wird? Wer weiß das schon? Das werde ich euch nicht verraten. Ich für meinen Teil bin überrascht über die Wendung der Geschichte und konnte einiges von dem Buch mitnehmen. Ich liebe die Aussage, dass wir auf der Welt sind, um zu lieben. Das will ich unbedingt umsetzen und jedem zeigen. Auch wenn sich das jetzt komisch anhört. Die Geschichte bietet also alles was man sich wünschen kann und der letzte Band ist wirklich ein gelungener Abschluss dieser Reihe. Das Buch bekommt daher 4 Herzen von mir.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2022

Netter Abschluss

0

Das Cover sieht mal wieder unglaublich schön aus und zusammen sehen die Bücher auch wirklich toll aus. Es passt auch wieder gut zur Geschichte - ich mag es also.

Auch der Schreibstil von Leia Stone war ...

Das Cover sieht mal wieder unglaublich schön aus und zusammen sehen die Bücher auch wirklich toll aus. Es passt auch wieder gut zur Geschichte - ich mag es also.

Auch der Schreibstil von Leia Stone war mal wieder flüssig, sehr leicht zu lesen und unterhaltsam. Ich muss zugeben, dass ich teilweise etwas aus den vorherigen Teilen vergessen hatte, aber das war nicht besonders schlimm oder hat mich beim Lesen gestört. In die Geschichte bin ich sogar relativ leicht wieder reingekommen. Es bleibt auch in diesem Teil wieder spannend und man fliegt nur so durch die Kapitel und plötzlich ist man auch schon fertig. Stellenweise ging es mir persönlich dann doch etwas zu schnell und zu einfach.

Bei den Charakteren kann ich wenig verraten, aber man trifft neben den schon bekannten Charakteren noch auf die ein oder anderen Personen aus der Vergangenheit. Einige Beziehungen festigen sich und die Freundschaften bleiben zum Glück erhalten. Die Protagonistin lernt wieder alles Mögliche schnell und einfach, das war allerdings in den vorherigen Büchern der Reihe auch so. Wen das nicht stört, dem werden die Charaktere auch in diesem Teil gefallen.

Insgesamt also ein netter und unterhaltsamer Abschluss einer Reihe, die sich wirklich schnell und leicht lesen lässt. Mir persönlich war es eben stellenweise doch zu schnell wieder vorbei und manche Situationen wurden mir zu leicht gelöst. Den Schreibstil von der Autorin finde ich unterhaltsam und schön locker, weshalb ich bestimmt noch weitere Bücher von ihr lesen werde.

Veröffentlicht am 08.09.2022

Ein guter Abschluss

0

Meinung

Leia Stones Schreibstil hat mir auch in diesem Band wieder gut gefallen. Ich bin nicht nur durch das Buch geflogen, sondern war auch schnell (nach einigen Start-Schwierigkeiten) wieder in der ...

Meinung

Leia Stones Schreibstil hat mir auch in diesem Band wieder gut gefallen. Ich bin nicht nur durch das Buch geflogen, sondern war auch schnell (nach einigen Start-Schwierigkeiten) wieder in der Geschichte drin. Leider haben mir an den meisten Stellen im Buch die Emotionen gefehlt - es gab nur eine handvoll an Stellen, in denen ich wirklich mitgefühlt, gelitten oder geliebt habe.

Die Charaktere konnten mich in diesem Band wieder von sich überzeugen.
Brielle mochte ich auch in diesem Band wieder gerne, auch wenn ich teilweise ein wenig genervt war und nicht wirklich mitfühlen konnte. Nichts desto trotz fand ich, dass sie über sich selbst hinausgewachsen ist. Ich mochte die Nebencharaktere wieder sehr, aber irgendwie habe ich nicht wirklich viel gefühlt. Mein Herz habe ich dennoch wieder ein Stückchen mehr an einen ganz gewissen Erzengel verloren, den ich am liebsten in meine Arme schließen würde.

Die Handlung hat mir auch in diesem Band wieder gut gefallen - ich mochte die Spannung und die Wendungen. Trotzdem habe ich auch dieses Mal wieder denselben Kritikpunkt wie beim letzten Band - viele Szenen waren viel zu schnell abgehandelt, wodurch es in meinen Augen manchmal zu viel zu harten und abrupten Wechseln/Wendungen kam.
Das Ende hat mir ganz gut gefallen, auch wenn ich mir insgesamt mehr Ausarbeitung und somit auch Seiten gewünscht hätte - es hat sich ein wenig zu schnell angefühlt und der Endkampf war mir persönlich "zu wenig". Die Geschichte rund um Brielle, ihre Freunde und Fähigkeiten hat so viel Potenzial und wurde meiner Meinung nach nicht ausgeschöpft.


Fazit

Somit komme ich auf 3 von 5 Sterne.
Ich mag die Geschichte rund um Brielle sehr, auch wenn ich den ein oder anderen Kritikpunkt habe - man kann sich gut zwischen den Seiten verlieren und ein paar schöne Stunden mit den Charakteren verbringen. Gerade für jüngere Leser*innen ist die Reihe auf jeden Fall geeignet und kann in eine andere Welt entführen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.09.2022

rapider Qualitätsfall

0

Leider ist Band 4 und somit der Abschluss der Reihe auch der schlechteste Band, was üblicherweise bei Autorin eher eins der Mittleren Bücher ist.

Brielle weint unfassbar viel, zumindest wird das nebenher ...

Leider ist Band 4 und somit der Abschluss der Reihe auch der schlechteste Band, was üblicherweise bei Autorin eher eins der Mittleren Bücher ist.

Brielle weint unfassbar viel, zumindest wird das nebenher immer wieder erwähnt, dass sie in Tränen ausbricht / heult, what ever. Natürlich in manchen SItuationen verständlich, aber während sie anfänglich so stark war, sich durchzusetzen wusste und da weitaus weniger geweint hatte, so wirkt sie nun ziemlich weinerlich, was gar nicht zu der Entwicklung von ihr passen will.

Was ich in Band drei schon bemängelt habe, setzt sich hier leider extrem fort - die Szenen folgen Schlag auf Schlag nacheinander, ohne notwendige Tiefe. Leider wurden viele Szenen einfach schnell schnell geschrieben, kurz gehalten und einfach nur abgearbeitet. Ich hatte teilweise das Gefühl, als hätte die Autorin entweder keine Lust oder eine bestimmte Seitenzahl zur Verfügung gestellt bekommen, in der sie alles abhandeln musste, was sie im Sinn hatte - und ganz ehrlich, bei der Seitenzahl und der großen Schriftart, hätte man locker noch 50 Seiten mehr nehmen können, um einen gebürenden Abschluss zu finden.
So jedoch ist vieles verloren gegangen.
Der Showdown hatte zwar etwas mehr an Aufmerksamkeit erhalten, aber auch hier ging mir alles zu glatt - insbesondere (keine Sorge, es folgt kein Spoiler) - das Ende fand ich .... schräg. Es hat mich nicht sonderlich befriedigt, weil es ein paar Fragen aufgeworfen hat und vor allem ... es gab da eine wirklich ziemlich unnötige Sache, die beiläufig am Ende noch hinzugeworfen worden war. Eine Sache, die nur dann Sinn macht, wenn es einen Band fünf gibt oder einen Spin-Off - ich denke, wer das Buch gelesen hat, wird verstehen, was ich meine, was ich mit einer Einführung einer vollkommen neuen Person zum Schluss empfinde. Mehr sage ich an dieser Stelle nicht, lasst euch einfach beim Lesen überraschen.

Also alles in Allem hat mir die Reihe ganz gut gefallen, außer Sera, die ich zunehmend nerviger und ätzender fand, so gern ich sie anfangs auch hatte.
Brielle war zu weinerlich.
Shea war ganz in Ordnung, wobei ich sie echt vermisst habe - anfangs hatte man sie gut kennengelernt und lieben gelernt, aber mit laufe der Bücher verlor sie mehr und mehr an Aufmerksamkeit. Auch Lincoln entwickelte sich von dem coolen Charakter aus Band 1 zu einer kleinen Nervensäge.
Nur Raphael mochte ich nach wie vor sehr gerne.

Also....
Band 4 war leider nicht meins.
Schade, denn Band 1 war meiner Meinung nach der stärkste Band und verlor zunehmend mehr an Qualität.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere