Cover-Bild Das Gold der Krähen
(118)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Urban
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 592
  • Ersterscheinung: 03.09.2018
  • ISBN: 9783426654491
Leigh Bardugo

Das Gold der Krähen

Roman
Michelle Gyo (Übersetzer)

Sechs unberechenbare Außenseiter - ein unerreichtes Ziel - Rache! Das Abenteuer geht weiter!

Ein Dieb mit der Begabung, die unwahrscheinlichsten Auswege zu entdecken
Eine Spionin, die nur »das Phantom« genannt wird
Ein Verurteilter mit einem unstillbaren Verlangen nach Rache
Eine Magierin, die ihre Kräfte nutzt, um in den Slums zu überleben
Ein Scharfschütze, der keiner Wette widerstehen kann
Ein Ausreißer aus gutem Hause mit einem Händchen für Sprengstoff

Kaz Brekker und seinen Krähen ist ein derart spektakulärer Coup gelungen, dass sie selbst nicht auf ihr Überleben gewettet hätten. Statt der versprochenen fürstlichen Belohnung erwartet sie jedoch bitterer Verrat, als sie nach Ketterdam zurückkehren. Haarscharf kommen die Krähen mit dem Leben davon, Kaz' Geliebte Inej gerät in Gefangenschaft. Doch Kaz trägt seinen Spitznamen »Dirtyhands« nicht ohne Grund – von jetzt an ist ihm kein Deal zu schmutzig und kein Risiko zu groß, um Inej zu befreien und seinen betrügerischen Erzfeind Pekka Rollins zu vernichten.

Das sensationelle Finale von Leigh Bardugos Fantasy-Bestseller um den tollkühnsten Coup der Fantasy-Geschichte

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.08.2021

Meisterhaft!

0

Bei „Das Gold der Krähen“ handelt es sich um das Finale der Krähendilogie und ich kann bereits vorweg nehmen, dass ich es genau so unglaublich gut fand wie den ersten Teil!

Zum Inhalt möchte ich garnichts ...

Bei „Das Gold der Krähen“ handelt es sich um das Finale der Krähendilogie und ich kann bereits vorweg nehmen, dass ich es genau so unglaublich gut fand wie den ersten Teil!

Zum Inhalt möchte ich garnichts sagen, um nichts zu spoilern.
Die Handlung spielt unmittelbar nach dem Ende des ersten Teils und es geht gleich wieder rasant los. Das Buch ist fast durchgehend unglaublich spannend. Im Mittelteil hatte ich zwar ganz kurz das Gefühl, dass es sich etwas zieht, das hat das letzte Drittel aber auf jeden Fall wieder wett gemacht. Das hat mich nochmal richtig in seinen Bann gezogen und mir auch ein bisschen das Herz gebrochen. Das Ende fand ich persönlich perfekt, aber dazu verrate ich natürlich auch nichts genaues.
.
Die Geschichte ist wieder aus der Sicht der sechs Krähen geschrieben, die mir in diesem Teil allesamt sogar noch mehr ans Herz gewachsen sind. Jeder einzelne Charakter hat seine eigene, spannende Geschichte. Auch die Charakterentwicklung gefiel mir unglaublich gut.
Leigh Bardugos Schreibstil ist wie immer sehr bildhaft und mitreißend, sodass ich nur so durch die Seiten geflogen bin.

Von mir gibt es auch für das meisterhafte Finale der Krähendilogie ganz klar
5/5☆

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.08.2021

Die Krähen sind genial

0

Nach dem Ende von “Das Lied der Krähen” musste ich ganz schnell mit “Das Gold der Krähen” weitermachen, da ich so so neugierig war, wie es zu Ende geht. Auch hier muss ich wieder anmerken, dass ich die ...

Nach dem Ende von “Das Lied der Krähen” musste ich ganz schnell mit “Das Gold der Krähen” weitermachen, da ich so so neugierig war, wie es zu Ende geht. Auch hier muss ich wieder anmerken, dass ich die Krähen-Dilogie um einiges besser finde als die Grischa Trilogie. Die Krähen haben für mich viel mehr Tiefgang, viel mehr Details und ihre Geschichte fand ich auch definitiv spannender.

Leigh Bardugos Schreibstil ist wie bei Band 1 wieder super flüssig und sehr gut zu lesen. Ich bin wieder durch die Geschichte geflogen, was zum einen am Schreibstil lag, zum anderen aber auch an der aufgebauten Spannung, die kein einziges Mal nachließ und mich immer mehr an die Story gefesselt hat. Ich konnte und wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, sodass ich sogar beim Sport das Hörbuch weiter hören musste. Die Handlung in Band 2 war meiner Meinung nach etwas weniger spannender als in Band 1, da der Fokus in Band 2 eindeutig auf den Charakteren liegt. Das hat mich aber überhaupt nicht gestört, da ich es super interessant fand, noch mehr über Kaz, Inej, Jesper, Wylan, Nina und Matthias zu erfahren.

Besonders Jesper hat es mir angetan. Ich habe mich direkt in Band 1 in ihn verliebt, aber auch hier konnte Jesper mein Herz erneut erobern. Sein Humor, seine Lebenslust und auch seine (tief verborgene) Schüchternheit, machen ihn zu einem speziellen Charakter, der mich vom ersten Moment an verzaubern konnte. Leigh Bardugo hat es geschafft, noch mehr Details über ihn in den zweiten Band zu bringen, sodass ich Jesper noch besser verstehen konnte und noch mehr mit ihm mitgefiebert habe. Seine Gespräche mit Wylan waren oft sehr humorvoll, aber manchmal auch sehr emotional, was mich berühren konnte. Ich liebe die beiden total und finde ihre Beziehung, oder noch nicht Beziehung, super süß. Auch Kaz und Inej bilden für mich ein sehr außergewöhnliches Paar, welches auf den ersten Blick nicht zusammengehört. Wenn man die beiden aber näher kennenlernt, kann man als LEser immer mehr Parallelen feststellen, sodass man schnell merkt, dass es zwischen den beiden einfach perfekt passt. Aber auch Nina und Matthias sind ein tolles Pärchen. Auch die beiden passen auf den ersten Blick nicht zusammen, ist ihre Herkunft doch ein perfektes Beispiel dafür, dass die beiden sich hassen sollten, anstatt sich zu lieben. Aber Leigh Bardugo schafft es auch hier, die unerwartetsten Verbindungen zu erschaffen und sie zu einem tollen Paar werden zu lassen. Ich kann mich gar nicht entscheiden, welches der Paare mein liebstes ist, da ich alle gleichermaßen liebe.

Leigh Bardugo hat mit der Krähen Dilogie etwas geschaffen, das ich so nicht erwartet hätte. Ich habe mich in die charaktere und in die Handlung verliebt und hätte so gerne noch mehr von ihnen mitbekommen. Besonders eine Szene kurz vor dem Ende hat mich geschockt und mich sehr traurig zurückgelassen. Ich weiß aber definitiv, dass ich King of Scars unbedingt lesen muss, um noch einmal in das Grishaverse eintauchen zu können. “Das Gold der Krähen” bekommt von mir verdiente ⭐️⭐⭐️⭐️⭐️ Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.07.2021

Wiedermal fesselnd und spannend bis zur letzten Seite

0

"Ich glaube, du würdest auch mit einer Dattelpalme flirten, wenn sie dir ihre Aufmerksamkeit schenken würde."
~Matthias, Kapitel 15

Spoiler für Band 1

Inhalt:
Kaz Brekker und seinen Gefährten ist ein ...

"Ich glaube, du würdest auch mit einer Dattelpalme flirten, wenn sie dir ihre Aufmerksamkeit schenken würde."
~Matthias, Kapitel 15

Spoiler für Band 1

Inhalt:
Kaz Brekker und seinen Gefährten ist ein derart spektakulärer Coup gelungen, dass sie selbst nicht auf ihr Überleben gewettet hätten. Es war ein Selbstmordkomando.
Doch statt der versprochenen fürstlichen Belohnung erwartet sie bitterer Verrat, als sie nach Ketterdam zurückkehren.
Sie können haarscharf entkommen, doch Inej gerät in Gefangenschaft.
Doch Kaz und der Rest der Truppe ist klar das ihnen kein Risiko zu groß ist, um Inej zu befreien und seinen betrügerischen Erzfeind Pekka Rollins zu vernichten.

Meinung:
Nach dem Ende von Band 1 bleibt nichts übrig als schnellst möglich weiter zu lesen.
Wie kann man nach diesem Cliffhanger auch anders?

Und ich Liebe diese Handlung. Es ist wieder actionreiche und dauerhaft spannend.
Auch hier ist es wieder so das man immer wieder denkt "jetzt gibt es keinen Ausweg", aber genau dann finden sie nochmal einen Weg. Wie finden sie immer wieder einen guten Weg aus all diesen bernzligen Situationen? Wie?

Die Charaktere sind alle zum niederknien. Sie sind lustig, düster, klug und tough. Die ganze Gruppe ergibt eine wundervolle Kombination aus allem.

Dieses Ende hat mich nochmal so traurig gemacht, da es mir so leid tat die Charaktere nun loslassen zu müssen  und dieses Ende einfach so gemein war. Wie konnte das noch passieren?

5 von 5 Sterne ⭐

"Man gewinnt nicht, indem man nut ein Spiel spielt."
~ Kaz, Kapitel 11
"Ich mag keine Spekulationen."
"Natürlich nicht. Du magst nur Dinge, die du sehe kannst. Wie Schneeberge oder Meldungen Baumeister."
~ Matthias und Kaz, Kapitel 11

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.07.2021

Eine gelungene Fortsetzung mit Suchtpotenzial.

0

Was bist du bereit zu tun …

In Kaz Brekkers Fall wird er seinem Spitznamen Dirtyhands gerecht.
Denn er will Inej zurück.
Sie, die in den Händen von Van Eck um ihr Leben fürchten muss.
Aber Inej weiß, ...

Was bist du bereit zu tun …

In Kaz Brekkers Fall wird er seinem Spitznamen Dirtyhands gerecht.
Denn er will Inej zurück.
Sie, die in den Händen von Van Eck um ihr Leben fürchten muss.
Aber Inej weiß, das Kaz sich an seine Versprechen hält.
Und deshalb beginnt auch mit seiner Truppe ein Rettungsmanöver, das die Hafenstadt Ketterdam verändern wird.

Meine Meinung

Ich bin ein totaler Fan von Leigh Bardugus bildhaft gelungenem Schreibstil.

Zuerst möchte ich aber auch noch das Cover erwähnen.
Megaaa … cooler Eyecatcher mit den Farben und passt sehr gut zu der Glory or Grave Reihe.

Hier wird man Zeuge, wie auf die Truppe um Kaz Brekker, nicht der wohlverdiente Lohn wartet, sondern eine neue Herausforderung, die Kaz, Wylan, Nina, Jesper und Matthias alles abverlangt um Inej zu retten.
Die wartet darauf befreit zu werden, bleibt aber selbst nicht untätig.
Inej gefällt mir sehr gut, da sie sich sehr weiterentwickelt hat.

Ich liebe die Idee zum zweiten Band und auch die Protagonisten die mich mit ihrer sehr gut ausgearbeiteten Charakteristika begeistern konnten.
Hier bin ich ein absoluter Fan von Kaz und von Inej, die sehr viel Stärke zeigen und einen Plan haben, der sie nicht aufgeben lässt.
Aufpassen, dass sie alle unbeschadet davon kommen.

Sehr cooler Band aus dem Grishaversum.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.07.2021

Fantastisch

0

Wow, dieses Buch hat mich wirklich begeistert! Die Charaktere sind wundervoll geschrieben und man erfährt immer mehr über ihre spannenden Lebensgeschichten. Die Dialoge sind sowohl tiefgründig als auch ...

Wow, dieses Buch hat mich wirklich begeistert! Die Charaktere sind wundervoll geschrieben und man erfährt immer mehr über ihre spannenden Lebensgeschichten. Die Dialoge sind sowohl tiefgründig als auch humorvoll. Ein Buch, das mich bereits im ersten Band gefesselt und nun auch im zweiten Band überzeugt hat. Ich habe nichts zu bemängeln, sondern bin einfach nur begeistert von dieser spannenden Geschichte – von Anfang bis Ende – und ihren fantastischen Plot twists.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere