Cover-Bild Don't LEAVE me

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 01.03.2021
  • ISBN: 9783570166000
Lena Kiefer

Don't LEAVE me

Das packende Finale der New-Adult-Trilogie
Ist ER ein Mörder?
Kann SIE ihn retten?
Hat ihre LIEBE eine Chance?


KENZIE und Lyall haben endlich wieder zueinandergefunden. Doch ihr hart erkämpftes Glück droht zu zerbrechen, denn gegen Lyall ist ein ungeheuerlicher Verdacht erhoben worden. Kenzie aber glaubt nicht daran, dass ihre große Liebe ein Mörder sein soll. Auch wenn die Beweise eine andere Sprache sprechen …

LYALL ist verzweifelt. Er steht unter Mordanklage und alles deutet auf ihn als Täter hin. Obwohl Kenzie alles tut, um seine Unschuld zu beweisen, sind seine Gegner immer einen Schritt voraus. Schon bald beginnt Lyall sich zu fragen, ob seine Liebe zu Kenzie überhaupt noch eine Chance hat …

Alle Bände der Don't-Trilogie:
Band 1 – Don't Love Me
Band 2 – Don't Hate Me
Band 3 – Don't Leave Me
Shortstory – Don't Kiss Me (Nur als E-Book verfügbar)

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.05.2021

So so so gut. Absolute Begeisterung.

0

Ich bin so unglaublich begeistert von diesem Buch.
Die Spannung.
Die Geheimnisse.
Die immer wiederkehrende Hoffnungslosigkeit.
Der Wille, trotzdem immer weiter zu machen.
Der Zusammenhalt in einer ...

Ich bin so unglaublich begeistert von diesem Buch.
Die Spannung.
Die Geheimnisse.
Die immer wiederkehrende Hoffnungslosigkeit.
Der Wille, trotzdem immer weiter zu machen.
Der Zusammenhalt in einer scheinbar ausweglosen Situation.
Die Liebe, für die es sich zu kämpfen lohnt.

Mich hat schon lange kein Buch mehr so mitfiebern lassen wie dieses.
Das ist kein typisches New Adult Buch. Für mich war es ein Krimi mit einer tollen Liebesgeschichte. So so so gut.

Lena Kiefer hat eine tiefgründige und vielschichtige Geschichte geschrieben. Sie ließ mich nach jedem Kapitel verwirrter und verzweifelter zurück. Und doch ergab am Ende alles einen Sinn.
Zu den Protagonisten zählten für mich in diesem Teil neben Lyall und Kenzie auch Finley und Edina, auch wenn die Geschichte nur aus den Perspektiven von L&K erzählt wurde. Die vier waren zusammen der Wahnsinn. Jeder konnte sich auf den anderen verlassen, sie vertrauten einander blind. Ich habe es so sehr geliebt. Trotz der Ausweglosigkeit der Situation, die einen immer wieder überrollt hat, hat das Vertrauen der Vier zueinander immer wieder Hoffnung gegeben, dass am Ende alles gut wird.
Lyall und Kenzie verbindet eine Liebe, die grenzenlos ist. Trotz aller Intrigen und aller Steine, die ihnen in den Weg gelegt wurden, haben sie ohne Zweifel zueinander gestanden. Nach dem Hin und Her in den vorherigen Teilen, war diese Entwicklung wirklich toll und hat mein Herz berührt.

Ich bin immer noch geflasht von dieser grandiosen Geschichte. Ich möchte nicht, dass es jetzt vorbei ist. Ich könnte noch ewig weiter in den Geheimnissen der Familie Henderson graben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2021

Für mich, der beste Band der Reihe!

0

AUTORIN
Ganz ehrlich: Lena Kiefer ist eine wahnsinns Autorin und ich glaube, sie hat mich für die Nachwelt komplett verdorben; ich möchte nur noch solche Bücher lesen! Ihr Stil ist einfach unbeschreiblich, ...

AUTORIN
Ganz ehrlich: Lena Kiefer ist eine wahnsinns Autorin und ich glaube, sie hat mich für die Nachwelt komplett verdorben; ich möchte nur noch solche Bücher lesen! Ihr Stil ist einfach unbeschreiblich, ich empfinde ihn als eine Mischung aus total einnehmend und super leicht, dabei erzählt sie die Geschichten so authentisch und lebendig, dass man das Gefühl bekommt selber ein Teil der Geschichte zu sein oder man denkt, einer der Charaktere klopft gleich an deine Türe. Dabei schafft Lena Kiefer aber auch immer die Leser zu Überraschung und spielt perfekt mit der Spannung. Ich möchte außerdem einmal loben, dass man eine Trilogie über ein und das selbe Paar schriebt und es schafft, dass nicht einmal Langeweile aufkommt und man auch überhaupt nicht von deinem auf und ab genervt wird.

GESTALTUNG
Es ist in meinen Augen das schönste Cover aus der Reihe, vor allem im Zusammenspiel mit den anderen Teilen. Es sollte viel öfter zusammenhängende Cover geben, weil es einfach schon im Vorfeld das Herz der Leser höher schlagen lässt. Ich finde es allerdings schade, dass die Innenseiten der Cover leer geblieben sind - ich denke, diese konnte man viel schöner nutzen und für mehr Anschauungsmaterial nutzen um damit schon die Leser zu catchen.

CHARAKTERE
Ich habe mich in jeden einzelnen Charakter verliebt, denn sie sind alle etwas ganz besonderes. Dabei wurden sie so authentischen von Lena Kiefer rüber gebracht, dass sie wirklich einfach real wirken. Man fühlt sich beim Lesen so, als würde eine echte Geschichte erzählt werden, und das von den Protagonisten höchstpersönlich. Und genauso sind die Gefühle als Leser für die Protagonisten, wie einen manchmal ein realer Mensch nervt, so gibt es Momente, da möchte man die Charaktere hauen, damit sie nicht die falschen Entscheidungen treffen und fängt schon fast an das Buch anzuschreien.
Toll ist auch die Charakterentwicklung, denn mit jedem Erlebnis, dass sie sich stellen, merkt man wie sich am Wesen etwas verändert.
Verliebt bin ich allerdings total in Lyall! Er ist ein wirklich toller Mann, der zwar seine Fehler hat, aber konsequent für seine Liebe daran arbeitet und immer öfter über sich hinauswächst. Außerdem geht er auf diese liebevolle Art mit Kenzie um, aber auch mit seinem besten Freund und seiner Schwester: ein Herzensguter Mensch!
Aber auch moralisch bietet das Buch wirklich viel: eine junge Generation, die auf ihr Herz hört, die für einander einsteht und dafür auch bereit ist; unbequeme Wege zu gehen zeigt einfach wunderbar auf, was im Leben wichtig ist!

MEIN LESEHIGHLIGHT
Ich kann nur immer wieder betonen, wie gelungen diese Reihe ist. Vor allem unter dem Aspekt, dass ich Angst hatte ob drei Bücher über ein Paar nicht zu viel ist und das ein unnötiges Auf und Ab der Beziehung gibt. Lena Kiefer spielt aber hier super mit den Settings und gibt jedem Buch etwas komplett eigenes, dass nicht aus der Luft gegriffen wurde und absolut durchdacht ist, aber damit trotzdem jeden Band eigenständig macht.
Dazu kommen die authentischen Charaktere und das Gefühl, selber Teil dieser fiktiven Welt zu sein, die das Leseerlebnis einfach besonders machen.

GEDANKEN & FAZIT
Als ich das Buch - und somit auch die ganze Reihe - beendet habe, wusste ich zunächst echt nichts mehr mit mir anzufangen. Es war ein Erlebnis und ich war so gefangen zwischen den Zeilen, und den Gefühlen die ich durchlebt habe, gefangen das ich echt eine gefühlte Ewigkeit gebraucht habe wieder in der Realität anzukommen. Durch den bösen Cliffhanger nach Band 2, hat man von der ersten Seite an mit Kenzie und Lyall gelitten, denn die Geschichte wird nahtlos weitererzählt.
Während die Protagonisten und ihre Freunde Höhen und Tiefen durchleben, so gehen wir Leser ebenfalls total in diesen Gefühlen auf, freuen und über gute Nachrichten und werden von den schlechten zerstört.
Und es gab die wirklich schlimme Momente, die, an denen mein Herz in 100 Teile zersprungen ist und die Momente wo man die Protagonisten mit Der Kraft der Gedanken auf andere Bahnen leiten wollte! Dieser dritte Teil hat mich vor allem ein wenig an ein Krimi oder ein Thriller erinnert und ist nicht mehr nur zu klassisch New Adult; aber genau das ist es, was in meinen Augen das Buch so besonders macht und den dritten Teil auch zu meinem Lieblingsband erklärt. Es ist einfach super spannend, aber oftmals auch überraschend, weil es nicht vorhersehbar ist.
Ich liebe dieses Buch (was sag ich, die ganze Reihe) einfach total und freue mich sehr auf weitere Bücher von Lena Kiefer. Dieses Buch bekommt logischerweise auch 𝟝 𝕧𝕠𝕟 𝟝 𝔼𝕝𝕗𝕖𝕟 🧝🏻‍♀️.

ZITATE
„Hat es da für dich angefangen?“, fragte ich leise.
„Nein.“ Er beugte sich vor und küsste mich, diesmal sehr sanft bevor er mir liebevoll in die Augen sag. „Es hat angefangen, als du mich gefragt hat, wie schlecht mein Tag auf einer Skala von Cola bis Whiskey war“.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2021

Spannend

0

Nachdem Band 2 mit einem fiesen Cliffhänger endet, war ich natürlich unglaublich gespannt auf den dritten Band dieser Reihe.
Das Cover ist passend zu den Covern der beiden vorherigen Bände gestaltet und ...

Nachdem Band 2 mit einem fiesen Cliffhänger endet, war ich natürlich unglaublich gespannt auf den dritten Band dieser Reihe.
Das Cover ist passend zu den Covern der beiden vorherigen Bände gestaltet und gefällt mir persönlich durch die Farbgestaltung am besten.
Der Schreibstil ist wie in den vorherigen Bänden sehr locker, flüssig und bildhaft. Die Geschichte wird aus den Perspektiven von Lyall und Kenzie geschrieben.
Diesmal dreht sich alles um Lyalls Verhaftung und der Gerichtsverfahren und doch war es unglaublich spannend.
Lyall fühlt sich alleine, hilflos und kommt in diesem Band oft an seine Grenzen. Er hat große Angst um seine Zukunft und ich hab durchgehend mit ihm mitgefühlt. Das was er dort durchmacht, wünscht man keinen. Kenzie wird in diesem Band richtig selbstbewusst und ich hab sie sehr bewundert. Sie tut alles dafür, Lyall irgendwie aus dem Schlamassel zu ziehen und kämpft für ihn. Sie ist eine wirkliche Stütze und man merkt, wie tief ihre Liebe zu Lyall ist. Natürlich tauchten auch Edina und Finlay wieder auf, die ich ja schon von Anfang an in mein Herz geschlossen hatte. Es gibt so viele tolle und weniger tolle Nebencharaktere, die diese Geschichte um einiges bereichern.
Die Handlung ist unglaublich emotional und spannend. Auch ich hatte eine Vermutung, wer hinter Lyalls Verhaftung steckte, doch beim Lesen tauchen immer wieder neue Rätsel auf und es kommt ständig zu Wendepunkten, mit denen man so nicht gerechnet hätte.
Mich hat der letzte Band noch einmal richtig gefesselt und ich hatte das Gefühl direkt am Geschehen teilzunehmen, anstatt mich in einer fiktiven Welt zu befinden.
Da ich euch nicht spoilern will, möchte ich auch gar nicht zu viel verraten, außer dass ich euch die Reihe wirklich ans Herz legen kann. Der letzte Band hat mich noch einmal richtig umgehauen. Von mir gibt es 5/5✨.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.05.2021

Ganz, ganz große Leserempfehlung an euch. ♥️

0

Habt ihr die Reihe schon gelesen? Wenn ja, habt ihr sie auch so geliebt wie ich?

Ich hätte nicht gedacht, dass die Reihe so endet. Oder dass ich mich so in die Charaktere verliebe. Es waren so viele unvorhersehbare ...

Habt ihr die Reihe schon gelesen? Wenn ja, habt ihr sie auch so geliebt wie ich?

Ich hätte nicht gedacht, dass die Reihe so endet. Oder dass ich mich so in die Charaktere verliebe. Es waren so viele unvorhersehbare Wendungen, so viele Überraschungen und mehr als nur ein Schockmoment.
Schon am Ende von Band 2 dachte ich 'Nein. Nein. Nein. Nein. Was ist hier los?' Und Ohmann, habe ich dann in diesem Band mit Lyall und Kenzie gelitten. Es war so rührend, wie sie sich in der schweren Zeit unterstützt und zueinander gestanden haben. Und wie sie in manchen Momenten kurz davor waren, auseinander zu brechen. Ihre Liebe aufzugeben. Es hat mir an manchen Stellen fast das Herz zerrissen..

Während dem Lesen kam ich mir so vor, als wäre ich in einer Folge von Criminal Minds. Ich habe spekuliert, Vermutungen aufgestellt und Hinweise gesucht - ich war einfach total in der Story drin. 😅

Ein Highlight war wieder einmal die Geschichte von Edina und Finlay. Ich hatte wirklich gehofft, dass es zum Schluss auch bei ihnen ein Happy End gibt. Wirklich ganz besondere Nebencharakter, ganz große Liebe an die beiden.

Es war so wahnsinnig spannend und unheimlich mitreißend. Ich habe selten eine Reihe gelesen, die mich durchgehend so fesseln kann. Umso trauriger ist es, dass sie jetzt zu Ende geht und man sich von den Charakteren verabschieden muss🥺.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.04.2021

Wow, die Geschichte hat meine Erwartungen mehr als übertroffen!

0

Klappentext:
Ist ER ein Mörder?

Kann SIE ihn retten?

Hat ihre LIEBE eine Chance?

KENZIE und Lyall haben endlich wieder zueinandergefunden. Doch ihr hart erkämpftes Glück droht zu zerbrechen, denn gegen ...

Klappentext:
Ist ER ein Mörder?

Kann SIE ihn retten?

Hat ihre LIEBE eine Chance?

KENZIE und Lyall haben endlich wieder zueinandergefunden. Doch ihr hart erkämpftes Glück droht zu zerbrechen, denn gegen Lyall ist ein ungeheuerlicher Verdacht erhoben worden. Kenzie aber glaubt nicht daran, dass ihre große Liebe ein Mörder sein soll. Auch wenn die Beweise eine andere Sprache sprechen …

LYALL ist verzweifelt. Er steht unter Mordanklage und alles deutet auf ihn als Täter hin. Obwohl Kenzie alles tut, um seine Unschuld zu beweisen, sind seine Gegner immer einen Schritt voraus. Schon bald beginnt Lyall sich zu fragen, ob seine Liebe zu Kenzie überhaupt noch eine Chance hat …


Meine Meinung:
Wenn ich dachte, „Don’t HATE me“ würde mich umhauen, habe ich nicht mit „Don’t LEAVE me“ gerechnet.

Irgendwann entwickelte sich mein wunderschöner Liebesroman in einen super spannenden Krimi mit Mordprozess. Es war unfassbar spannend, ausweglos aber auch wunderschön und ergreifend.

Kenzie und Lyall haben gemeinsam so viel durchgemacht und ich hatte so eine Angst, dass jetzt wieder das große Drama zwischen den Beiden ausbricht, dieses blieb aber zum Glück aus. Jetzt wird die Entwicklung, die die Zwei durchgemacht haben, erst deutlich. Kenzie hat ein unverrückbares und tiefes Vertrauen in Lyall aufgebaut. Es ist wundervoll zu lesen, wie sie miteinander umgehen und wie Kenzie, Finlay und Edina alle Hebel in Bewegung setzen, um Lyall zu helfen.

Es war so spannend, dass die Geschichte mir noch den ganzen Tag durch den Kopf ging. Wer ist der Mörder? Gibt es überhaupt einen oder war es doch Selbstmord? Diese und viele andere Fragen kreisten mir durch den Kopf und sorgen auch jetzt noch dafür, dass ich die Geschichte einfach nicht loslassen möchte.

Nach vielen überraschenden Wendungen kam es dann zu einem mehr als zufriedenstellenden Ende. Es ließ in meinen Augen keinerlei Wünsche übrig.

Fazit:
Ich bin ein wenig wehmütig die Geschichte von Lyall und Kenzie hinter mir zulassen, weil sie für mich ein richtiges Highlight war, dass ich bestimmt nicht so schnell vergessen werde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere