Cover-Bild KNIGHTS - Ein gefährliches Vermächtnis

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 13.09.2021
  • ISBN: 9783570165911
Lena Kiefer

KNIGHTS - Ein gefährliches Vermächtnis

Packende, abenteuerliche Urban-Fantasy
Verrate niemandem, wozu du fähig bist – oder es wird dich das Leben kosten!

Die 18-jährige Charlotte Stuart tut alles dafür, ihre einzigartige Gabe geheim zu halten. Denn sie weiß: Wenn ihre Fähigkeiten in die falschen Hände geraten, könnte das den Untergang der Welt bedeuten. Doch dann macht plötzlich jemand unerbittlich Jagd auf Charlotte und sie muss so schnell wie möglich aus London verschwinden. Auf ihrer Flucht läuft sie ausgerechnet der Organisation in die Arme, vor der sie sich jahrelang versteckt hat: den Knights of the Round Table. Die Nachfahren der Ritter der Tafelrunde verfügen selbst über besondere Gaben und Charlotte misstraut ihnen zutiefst. Dennoch bleibt ihr keine andere Wahl, als sich mit den Knights zu verbünden, um ihren übermächtigen Gegner zu stoppen. Unterstützung erhält sie dabei allen voran von Noel Mayfield, einem Lancelot-Erben, der in ihr unerwartete Gefühle weckt und mit dem sie ein gefährliches Schicksal verbindet …

Artus’ Erben, eine übermenschliche Liebe und ein Fluch, der die Welt für immer vernichten kann – der Auftakt zur neuen großen Fantasy-Trilogie von Leserliebling Lena Kiefer!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.09.2021

Ein Jahreshighlight

0

Knights ist das erste Buch, welches ich von Lena Kiefer lese und ich bin froh, dass ich es lesen durfte. Ihr Schreibstil ist wirklich sehr angenehm und ich konnte wirklich schnell in die Urbanfantasy Geschichte ...

Knights ist das erste Buch, welches ich von Lena Kiefer lese und ich bin froh, dass ich es lesen durfte. Ihr Schreibstil ist wirklich sehr angenehm und ich konnte wirklich schnell in die Urbanfantasy Geschichte eintauchen. Es wurde für den Leser immer nach und nach alles genau erläutert, dass es für mich keine Probleme während der Geschichte gab, etwas nicht zu verstehen. Trotz das ich nicht so ganz up to date mit der ganzen Arthur Sage bin kam ich mit meinem Wissen sehr gut hin.
Die Charaktere haben mir von Anfang an sehr gut gefallen, vor allem Zeph ist mir mit seiner Art wirklich ans Herz gewachsen. Während des Lesens konnte ich die Gefühle und Handlungen von Charlotte, unserer Protagonistin, wirklich gut nachvollziehen. Sie ist für mich eine wirklich starke weibliche Protagonistin und es hat mir sehr viel Spaß gemacht sie auf ihrer Reise zu begleiten.
Ab und zu konnte ich während des Lesens anfangen selber Theorien aufzustellen, aber ich bin nicht zu hundert Prozent auf das Ende der Geschichte gekommen. Das ganze Konstrukt mit den Knights fand ich wirklich sehr faszinierend und fesselnd. Das Buch hat bei mir viele Gefühle hervorgebracht durch seine ganzen Twists die sich im laufe des Lesens ergeben haben.
Ich kann das Buch wirklich jedem Urbanfantasyleser empfehlen. Das Buch ist einfach nur fesselnd und ich konnte es kaum aus den Händen legen. Mit diesem Buch habe ich nicht nur ein neues Jahreshighlight gefunden, sondern auch eine Autorin, von der ich sicherlich auch weitere Bücher lesen werde. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil der Geschichte, auch wenn diese mir während des Lesens das Herz gebrochen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2021

Grandioser Auftakt

0

„Knights - Ein gefährliches Vermächtnis“ bildet den Auftakt einer neuen Urban Fantasy Reihe von Lena Kiefer und erzählt von den Nachfahren der Ritter der Tafelrunde, welche für Recht und Ordnung auf der ...

„Knights - Ein gefährliches Vermächtnis“ bildet den Auftakt einer neuen Urban Fantasy Reihe von Lena Kiefer und erzählt von den Nachfahren der Ritter der Tafelrunde, welche für Recht und Ordnung auf der Welt sorgen. Charlotte sieht sich eines Tages gezwungen, sich mit den Knights zu verbünden, obwohl sie ihnen misstraut. So trifft sie auf Noel und ihr ist von Anfang an bewusst, dass die Verbindung zwischen ihnen etwas ganz Besonderes ist - jedoch hätte sie niemals ahnen können, dass ihre Gefühle füreinander die gesamte Welt in Gefahr bringen.⠀

Charlotte ist selbstbewusst, schlagfertig und unternimmt stets alles, was in ihrer Macht steht, um anderen zu helfen. Außerdem lässt sie sich nichts vorschreiben und mir hat es sehr gefallen, die Geschichte durch ihre Augen zu erleben. Noel ist ebenfalls selbstlos und würde ohne zu zögern jederzeit alles aufopfern, um seine Liebsten zu beschützen. Ich mochte die Dynamik zwischen den beiden Protagonisten sehr und konnte ihre Liebe zueinander förmlich durch die Seiten hindurch spüren.

Lena Kiefers gewohnt spannender und flüssiger Schreibstil und die fesselnde Handlung haben mich ab der ersten Seite in ihren Bann gezogen. Anfangs sind die einzelnen Gnaden der Knights und der Aufbau ihrer Organisation zwar ein wenig verwirrend, aber es wird alles mehrmals sehr verständlich erklärt, sodass man schnell den Anschluss findet. Die Handlung beinhaltet einige Wendungen, die ich nicht vorhergesehen habe, weshalb das Buch für mich durchweg spannungsgeladen und mitreißend war. Ein weiterer Pluspunkt sind die sympathischen und authentischen Nebencharaktere, wobei mir vor allem Zeph besonders im Gedächtnis blieb.

Somit ist „Knights - Ein gefährliches Vermächtnis“ meiner Meinung nach ein grandioser Auftakt der Reihe und ich bin nach dem recht fiesen Ende bereits sehr gespannt auf den zweiten Band. Das Buch erhält von mir 5 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2021

Grandioser Auftakt mit magischem Setting, geheimnisvoller Atmosphäre und starken Protagonisten

0

❞𝙺𝚕𝚊𝚛, 𝙼𝚊𝚌𝚑𝚝 𝚒𝚜𝚝 𝚠𝚊𝚜 𝙲𝚘𝚘𝚕𝚎𝚜, 𝚊𝚋𝚎𝚛 𝙻𝚒𝚎𝚋𝚎 ... 𝚍𝚊𝚛𝚊𝚞𝚜 𝚜𝚒𝚗𝚍 𝚍𝚒𝚎 𝚠𝚒𝚛𝚔𝚕𝚒𝚌𝚑 𝚐𝚛𝚘ß𝚎𝚗 𝙶𝚎𝚜𝚌𝚑𝚒𝚌𝚑𝚝𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚖𝚊𝚌𝚑𝚝.❝ (𝚂.𝟷𝟷)

𝙳𝚊𝚛𝚞𝚖 𝚐𝚎𝚑𝚝‘𝚜:
Charlotte hat sich ihr Leben lag von der geheimen Organisation Knights of the Round ...

❞𝙺𝚕𝚊𝚛, 𝙼𝚊𝚌𝚑𝚝 𝚒𝚜𝚝 𝚠𝚊𝚜 𝙲𝚘𝚘𝚕𝚎𝚜, 𝚊𝚋𝚎𝚛 𝙻𝚒𝚎𝚋𝚎 ... 𝚍𝚊𝚛𝚊𝚞𝚜 𝚜𝚒𝚗𝚍 𝚍𝚒𝚎 𝚠𝚒𝚛𝚔𝚕𝚒𝚌𝚑 𝚐𝚛𝚘ß𝚎𝚗 𝙶𝚎𝚜𝚌𝚑𝚒𝚌𝚑𝚝𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚖𝚊𝚌𝚑𝚝.❝ (𝚂.𝟷𝟷)

𝙳𝚊𝚛𝚞𝚖 𝚐𝚎𝚑𝚝‘𝚜:
Charlotte hat sich ihr Leben lag von der geheimen Organisation Knights of the Round Table versteckt, doch dass sie dieser bei ihrer Flucht direkt in die Arme läuft, ist dann doch eher blöd gelaufen. Denn ihre Gabe könnte in den falschen Händen den Untergang der Welt bedeuten. Und obwohl alles in ihr danach Streit wegzulaufen, bleibt ihr keine andere Wahl, als sich mit den Nachfahren der Ritter der Tafelrunde zu verbünden, um ihren gemeinsamen Feind zu stoppen.

𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐:
Kennt ihr diesen Moment, wenn man einem Buch direkt ab der ersten Seite verfällt? So ging es mir nämlich mit den „Knights“. Allein von der Idee mit den Rittern der Tafelrunde, die auf das 21. Jahrhundert treffen, war ich schon begeistert, aber durch die fantastische Umsetzung der Artus Saga und ihren Erben war ich hin und weg.

Lena Kiefers Protagonistinnen sind für gewöhnlich immer entschlossen und willensstark und auch Charlotte ist hier keine Ausnahme. Sie ist unglaublich stark und selbstbewusst, aber auch emotional, sodass sie dadurch eben dennoch unglaublich menschlich rüberkommt. Noah ist allerdings ebenfalls ein starker Charakter, der weiß, was er will und dennoch unglaublich süß zu denjenigen sein kann, die ihm wichtig sind. Außerdem hat die Dynamik und Harmonie zwischen den beiden einfach nur perfekt gepasst und war dadurch zum Greifen nahe. Aber auch die Nebenprotagonisten waren mit ihrer amüsanten aber auch ernsten Art super authentisch und lebendig.

Lebendig waren aber nicht nur die Protagonisten, sondern auch die Handlung. Direkt zu Beginn fängt die Geschichte nämlich schon super spannend an, sodass man der Story einfach schon so früh verfallen muss. Der Schreibstil war super flüssig und bildlich, dass es kein Wunder ist, dass man das Buch nicht mehr aus den Händen legen konnte und die Zeit vollkommen vergessen hat. Aber auch anhand der treffenden und gleichzeitig wundervollen Vergleiche hatte ich beim Lesen direkt Bilder im Kopf. Des Weiteren war aber auch die Atmosphäre ein Träumchen. Es war magisch und geheimnisvoll, aber eher auf die düstere Art. Und eben diese Atmosphäre hat so tadellos zur Handlung gepasst und so lebendig gemacht. Aber keine Sorge, der Romantikanteil kam keinesfalls zu kurz. Es war viel mehr ein Mix zwischen einem Wechselbad der Gefühle, die wirklich hervorragend beschrieben waren und spannenden sowie überraschenden Szenen, die einem wahrhaft den Atem geraubt haben.

𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝:
„Knights - Ein gefährliches Vermächtnis“ war wieder typisch Lena Kiefer. Plottwists vom Feinsten, starke Protagonisten und natürlich ein ordentlicher Cliffhanger am Ende. Kurzgesagt: ein grandioser Auftakt der „Knights“-Reihe!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2021

Ein absolutes Highlight - ich bin begeistert

0

Inhalt
Charlotte hat eine besondere Gabe, die in den falschen Händen zu einer Katastrophe führen könnte. Doch obwohl ihr Bruder sie jahrelang versteckt hat, wurde sie nun gefunden und gejagt. Hals über ...

Inhalt
Charlotte hat eine besondere Gabe, die in den falschen Händen zu einer Katastrophe führen könnte. Doch obwohl ihr Bruder sie jahrelang versteckt hat, wurde sie nun gefunden und gejagt. Hals über Kopf flieht sie, doch dabei begegnet sie ausgerechnet der geheimen Organisation KORT, vor denen sie sich versteckt hat. Die Mitglieder haben ebenfalls Gaben und wollen Charlotte helfen. Doch Charlotte vertraut ihnen nicht, merkt aber schnell, dass sie keine andere Wahl hat. Vor allem ist sie überrascht, dort auf Noel zu treffen, zu dem sie direkt eine besondere Verbindung spürt...

Meine Meinung
Das war mein erstes Fantasybuch von der Autorin und ich muss sagen, dass ich absolut begeistert davon bin und definitiv auch noch die anderen Bücher der Autorin lesen möchte.

Von der ersten Seite an konnte mich das Buch direkt fesseln. Die Spannung war schnell da und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Am Anfang haben sich mir sehr viele Fragen gestellt, allen vor natürlich, worum es hier genau geht und, was es mit allem auf sich hat. Das hat selbstverständlich direkt meine Neugier geweckt und die Spannung geschürt.
In dem Buch geht es vor allem um die Artus-Saga mit den Rittern der Tafelrunde. Die Einblicke, die man in diese Saga erhält sind einfach nur fantastisch und spannend. Es hat mir viel Spaß gemacht, so viel darüber auch in diesem neuen Kontext zu erfahren.
Ebenso hat das auch zur Spannung beigetragen und meine Neugier hinsichtlich KORT geweckt.
Es gab viele überraschende Elemente in der Geschichte, unerwartete Wendungen, die mich in Atem gehalten haben und auch actionreichere Szenen, die das Tempo stets hoch halten. Die Mischung zwischen alldem und auch den ruhigeren und emotionaleren Momenten hat hier gestimmt und das Buch abwechslungsreich gemacht.

Charlotte finde ich einfach nur absolut klasse. Sie ist sehr selbstbewusst und weiß, wie sie sich behauptet. Außerdem kommt sie in ihrer Denk- und Handlungsweise sehr authentisch und lebendig rüber, sodass sie auch nahbar ist.
Noel ist ebenfalls toll. Er ist richtig süß im Umgang mit Charlotte und hat schon am Anfang meine Neugier geweckt in dem, wie er auf sie reagiert hat.
Die Harmonie und Dynamik hat zwischen den beiden einfach gestimmt und war spürbar. Doch auch die anderen Protagonisten wirken lebendig und hatten eine tolle Dynamik, was das Buch sehr lesenswert gemacht hat.

Der Schreibstil konnte mich ebenfalls überzeugen. Das Buch ließ sich einfach und flüssig lesen, was neben der fesselnden Handlung auch dafür gesorgt hat, dass ich gut und schnell voran gekommen bin. Noch dazu hat die Autorin es geschafft, dass die Geschichte tatsächlich wie ein Film vor dem inneren Auge ablief.
Die Gefühle und Emotionen wurden greifbar gemacht, sodass ich auch emotional abgeholt wurde und mich gut in Charlotte einfühlen konnte. Die Atmosphäre war einfach nur fantastisch. Sie war etwas düster, magisch und einfach sehr geheimnisvoll. Sie passte perfekt zu der Handlung und hat diese noch lebendiger gemacht und mich wunderbar in die Geschichte eintauchen lassen.

Insgesamt ein unfassbar toller Einstieg in die Trilogie, das sich als absolutes Highlight entpuppt hat und die Erwartungen in die Höhe getrieben hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.09.2021

Jahreshighlight - liest dieses Buch

0

Erst einmal muss ich das Cover ansprechen, das richtig richtig schön geworden ist und mich einfach nur verzaubert hat.
Zu Beginn war ich ein wenig skeptisch, ob das Buch noch besser als Ophelia Scale werden ...

Erst einmal muss ich das Cover ansprechen, das richtig richtig schön geworden ist und mich einfach nur verzaubert hat.
Zu Beginn war ich ein wenig skeptisch, ob das Buch noch besser als Ophelia Scale werden könnte. Nach der ersten Seite war ich absolut verliebt in das Buch und wollte es nicht aus der Hand legen. Der Prolog aus Noels Sicht ist soo wundervoll und war ein toller Einstieg in die Knights. Genauso schön waren aber auch die restlichen Kapitel aus Charlottes Sicht, wodurch wir gemeinsam mit ihr die Knights und deren Gnaden kennen lernen. Die Gnaden werden sehr gut erklärt und auch die Vorfahren dazu, aber zur Not kann man auch einfach auf der ersten Seite das Ganze nachlesen.
Bisher war ich nur fasziniert von den Sagen um Arthur, aber habe mich noch nirgends dazu eingelesen. Nach diesem Buch möchte ich unbedingt mehr über die Tafelrunde erfahren.
Die Chemie zwischen Noel und Charlotte ist so unfassbar toll, da merkt man einfach, dass die beiden zusammen gehören. Auch die Nebencharakter wurden unfassbar gut beschrieben und alle haben ihre eigene Persönlichkeit, die schöne Aspekte hat und runden die Geschichte schön ab. Einige der Plottwist konnte ich ein wenig erahnen, aber dennoch habe ich mich sehr über die Wendungen gefreut.
Jetzt kann ich den zweiten Teil der Geschichte gar nicht mehr abwarten und bin gespannt wann es weitergehen wird.
PS: Die Illustration ist wieder einmal unfassbar schön geworden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere