Cover-Bild Don't HATE me (Teil 2)
(4)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Der Audio Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 19.02.2021
  • ISBN: 9783742418838
Lena Kiefer

Don't HATE me (Teil 2)

Ungekürzte Lesung mit Nina Reithmeier und Arne Stephan (2 mp3-CDs)
Nina Reithmeier (Sprecher), Arne Stephan (Sprecher)

Kenzie hat sich geschworen: nie wieder Kontakt mit dem Henderson- Clan. Nachdem Lyall ihr Herz gebrochen hat, will sie sich nur noch auf ihr Studium konzentrieren. Doch dann erhält sie von Theodora Henderson das verlockende Angebot, ein Resort auf Korfu mitzugestalten. Kenzie ergreift die Chance – ohne zu wissen, was sie dort erwartet.
Lyall versucht alles, um Kenzie zu vergessen, nachdem sie ihn als Lügner entlarvt und verlassen hat. Die Pläne für den Familienkonzern stehen für ihn nun an erster Stelle. Als seine Mutter Hilfe bei ihrem Hotel-Projekt in Griechenland benötigt, überlegt er nicht lange. Er ahnt jedoch nicht, wie sehr sein Herz dort auf die Probe gestellt werden wird…
Die atemberaubende Fortsetzung, ungekürzt gelesen von Nina Reithmeier und Arne Stephan.

Ungekürzte Lesung mit Nina Reithmeier und Arne Stephan
2 mp3-CDs | ca. 12 h 18 min

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.04.2021

super! Besser als Band 2

0

Inhalt

Nach dem dramatischen Ende ihres gemeinsamen Sommers in Schottland wollen sich Kenzie und Lyall nun erst einmal anderen Dingen als der Liebe widmen: Für Kenzie steht das Design-Studium an erster ...

Inhalt

Nach dem dramatischen Ende ihres gemeinsamen Sommers in Schottland wollen sich Kenzie und Lyall nun erst einmal anderen Dingen als der Liebe widmen: Für Kenzie steht das Design-Studium an erster Stelle und Lyall richtet seinen Fokus voll und ganz auf das Unternehmen seiner Familie. Doch das Schicksal führt die beiden für ein gemeinsames Hotel-Projekt wieder zusammen. Vor der Traumkulisse Griechenlands entscheidet sich, ob ihre Liebe eine zweite Chance verdient hat …

Vielen Dank an den Audio Verlag für das Rezensionsexemplar! Ich habe mich über das Hörbuch sehr gefreut, aber meine Meinung ist davon nicht beeinflusst.


Cover

Die Farben des Covers sind so unkonventionell, dass ich es wirklich feiere! Gelb und Grün gemischt sind wirklich toll und ich liebe diese geschwungene Struktur. Es hat irgendwie etwas Tropisches, was ich persönlich mag. Es passt trotzdem zum ersten Teil, was ja auch immer wichtig ist. Die orangene Schrift könnte sich etwas besser vom restlichen Hintergrund abheben, aber es hat irgendwie auch etwas, das sie so darin verschwindet. Insgesamt ist es total stilvoll und ein echter Hingucker!


Meine Meinung

Dieser zweite Band hat mir besser gefallen als Band 1. Ich mochte zwar den ersten Band, aber es hat mich da etwas gestört, dass Lyall so unehrlich war und sich von seiner Familie so hat steuern lassen. Lyall war hier nun sympathischer und echt zum Verlieben! Er ist so ein süßer Traumtyp! Das kann ich jetzt auch endlich bestätigen! Es gab auch mehr Hintergründe zu ihm und Ava und das war sehr schön. In der Geschichte ist alles anders, als man zu Beginn denkt!

Der Schreibstil ist mega. Dazu ist das Hörbuch wirklich toll gelesen worden. Die weibliche Sprecherin (Nina Reithmeier) hat mir dabei etwas besser gefallen. Der männliche Sprecher (Arne Stephan) hat mir meist auch gefallen, aber manchmal hätte ich mir etwas mehr Emotion gewünscht. Insgesamt haben beide aber einen tollen Job gemacht!

Das Hotel war mega toll beschrieben. Insgesamt war das Hörbuch von einem tollen Setting geprägt. Die Umgebung in Griechenland ist richtig schön. Am liebsten wäre ich selbst dort gewesen. Ich habe natürlich schon geahnt, dass Kenzie und Lyall wieder aufeinandertreffen werden, denn sonst hätte die Trilogie ja keinen Sinn. Die Art und Weise war aber doch eine Überraschung. Die Entwicklungen vor Ort in Griechenland waren spannend. Denn nicht nur innerhalb der Gruppe gab es einige Ungereimtheiten – auch die Konkurrenz hat für Aufruhr gesorgt. Mir hat es gefallen, dass man auch bei den gestalterischen Themen wieder super mitgenommen wurde und sich alles bildlich vorstellen konnte. Am Ende gab es noch ein Vorkommnis, das wirklich aufregend und gefährlich war. Da gab es einen echten Adrenalinkick für den Hörer!

In diesem Band waren die Intrigen der Familie weniger entscheidend für die Beziehung von Lyall und Kenzie. Es hat mich so gefreut, dass Lyall insgesamt unabhängiger war und sich mehr von seiner herrschsüchtigen Famillie losgerissen hat. Die Hendersons waren mir so unsympathisch und ich bin froh, dass man diesen Band weniger davon mitbekommen hat. Dadurch wirkte die ganze Stimmung befreiter und es hat viel mehr Spaß gemacht beim Hören!

Daher von mir 5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2021

Für mich besser als Band 1!

0

Kenzie hat sich geschworen: nie wieder Kontakt mit dem Henderson-Clan. Doch dann erhält sie von Theodora Henderson das verlockende Angebot, ein Resort auf Korfu mitzugestalten. Kenzie sieht es als tolle ...

Kenzie hat sich geschworen: nie wieder Kontakt mit dem Henderson-Clan. Doch dann erhält sie von Theodora Henderson das verlockende Angebot, ein Resort auf Korfu mitzugestalten. Kenzie sieht es als tolle Abwechslung, um sich von ihren Gedanken, die immer wieder um Lyall kreisen, abzulenken. Lyall hat Kenzie das Herz gebrochen, da er sie in einer wichtigen Sache angelogen und dann von ihr verlassen wurde. Auch er versucht alles, um seine Gedanken von Kenzie wegzulenken. Als seine Mutter ihn um Hilfe beim Hotel-Projekt in Griechenland bittet, ahnt er nicht, was dort auf ihn zukommt.

Die erste Geschichte hat mir schon gut gefallen, doch die Fortsetzung fand ich noch besser.
Kenzie hat sehr mit sich zu kämpfen, denn immer wieder muss sie an Lyall denken und nie wieder möchte sie sich so verletzen lassen. Da kommt ihr der Anruf gerade recht, denn eine Ablenkung, auch wenn es von Lyalls Mutter ist, eignet sich perfekt, um durch viel Arbeit auf andere Gedanken zu kommen. Griechenland und die Aufgaben dort sind super und sie fühlt sich richtig wohl und gebraucht dort.
Lyall hat ähnliche Probleme, denn auch ihm geht die Zeit mit Kenzie nicht aus dem Kopf und er würde alles dafür geben, die Zeit zurückzudrehen und anders mit der Situation umgehen zu können. Doch dann trifft er in Griechenland auf sie und beide müssen lernen miteinander klar zu kommen.
Gibt es eine Möglichkeit, doch noch mit Lyall zu reden, doch einen Schritt aufeinander zuzumachen? Zuerst versucht Kenzie ihm aus dem Weg zu gehen, doch gibt es immer wieder Treffen und Gespräche und nachdem Finlay ein ernstes Gespräch mit ihr führt, findet ein Umdenken statt.
Doch gibt es auch noch andere Probleme, die es zu lösen gibt, denn die Eröffnung steht auf der Kippe.
Die Kulisse von Griechenland war echt toll und mir gefielen die Arbeiten am Hotel sehr. Man konnte sich die aufeinanderfolgenden Tätigkeiten gut vorstellen und die Abläufe waren interessant. So gab es einen guten Mix aus der Liebesgeschichte, den Problemen des Resorts und der Familie Henderson.
Die Großmutter hätte ich sehr gerne geschüttelt, ich habe eine regelrechte Aversion gegen sie und kann nicht verstehen, wie man in solch einer Familie leben kann, statt sich geschlossen, gegen eine solch dumme Person zu stellen.
Der positive Gegenpart ist Finlay, der mich immer wieder zum Lächeln gebracht hat und der Story den gewissen Kick gebracht hat. Immer einen kessen Spruch auf den Lippen hat man ihn ganz schnell liebgewonnen.
Am Ende gibt es einen ganz gemeinen Cliffhanger, der wahnsinnig neugierig auf die nächste Geschichte macht.

Mir hat dieser Teil noch besser gefallen und fand die Kulisse einfach toll. Lyall und Kenzie haben ich dieses Mal richtig ins Herz geschlossen und fand den Ausgang ihrer Probleme richtig toll gewählt. Eine wirklich gelungene Portion Liebe, die ich voll und ganz nachvollziehen konnte. Unbedingte Hörempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2021

Verzeihen wird schwerer, je mehr Zeit vergeht.

0

Mit Don’t Hate Me hat Lena Kiefer den emotionalen zweiten Teil der Reihe Don’t Love me geschaffen und führt damit die wunderbare Liebes- und Nicht-Liebesgeschichte von Lyall und Kenzie fort. Das Hörbuch ...

Mit Don’t Hate Me hat Lena Kiefer den emotionalen zweiten Teil der Reihe Don’t Love me geschaffen und führt damit die wunderbare Liebes- und Nicht-Liebesgeschichte von Lyall und Kenzie fort. Das Hörbuch gesprochen von Nina Reithmeier und Arne Stephan lässt uns live dabei sein, wie die beiden nach langer Zeit wieder aufeinandertreffen.
Nachdem Lyall und Kenzie sich eine Zeit lang nicht gesehen haben, treffen sie bei der Eröffnung des neuen Hotels, an dessen Entstehung die beiden beteiligt waren, wieder aufeinander und es herrscht absolute Eiszeit. Aber wie sollte es auch anders sein, nachdem Kenzie Lyall als Lügner entlarvt hat? Die beiden konzentrieren sich darauf den jeweils anderen zu vergessen, stürzen sich in Studium oder die Karriere im Henderson-Konzern. Als jedoch Lyalls Mutter ihr Herzensprojekt auf Korfu ans Laufen bringen will, spielt sie ein wenig Schicksal und die beiden treffen wieder aufeinander. Mehr noch – die beiden müssen wieder miteinander arbeiten und sowohl ihre Gefühle füreinander als auch ihr selbstauferlegter Selbstschutz machen es den beiden schwer, die Zeit zu überstehen.
Die Sprecher des Hörbuchs schaffen es, den Hörer perfekt mit in die Situation hineinzunehmen. Man fühlt sich selbst wie auf Korfu und steckt selbst mittendrin im Gefühlschaos. Arne Stephan spricht Lyall dabei mit starker Stimme und gleichzeitig einer inneren Zerrissenheit, die auf die verletzliche Stimme von Nina Reithmeier trifft, welche den Selbstschutz aufrechterhalten will, um sich nicht den Gefühlen hinzugeben. Ich jedenfalls war mittendrin in der Geschichte und habe vom ersten Moment an mitgefiebert. Das Hörbuch war einfach nur grandios.
Don’t Hate me! kann ich daher jedem empfehlen, der große Liebesdramen erleben will und das in wunderschöner Urlaubskulissen mit dem gewissen Knistern in mehr als einer Situation. Allerdings nichts für schwache Nerven, denn das Ende wird aufregend!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2021

es geht interessant weiter

0

Achtung: 2. Band. Rezension enthält inhaltliche Spoiler zum Vorgänger

Ich habe Teil 1 gern gehört und mochte sowohl Kenzie als auch Lyall. Allerdings fand ich Kenzies Reaktion auf die Erkenntnisse am ...

Achtung: 2. Band. Rezension enthält inhaltliche Spoiler zum Vorgänger

Ich habe Teil 1 gern gehört und mochte sowohl Kenzie als auch Lyall. Allerdings fand ich Kenzies Reaktion auf die Erkenntnisse am Ende komplett übertrieben und ungerechtfertigt. Ihre Einstellung hat sich zu Beginn dieses Bandes natürlich nicht geändert, sodass ich besonders am Anfang ein wenig genervt von Kenzie war. Sie verrennt sich in ihren Gedanken und versucht sich selbst von dem zu überzeugen, was sie so unbedingt glauben will. Ich war sehr froh, als ihr endlich mal jemand die Meinung sagt und Kenzie die Ereignisse zu hinterfragen beginnt bzw. aus einem anderen Blickwinkel betrachtet (der ihr eigentlich bereits in Band 1 zur Verfügung gestanden hatte).

Neben dem ganzen Drama um Kenzies aufgewühlte Gefühle gibt es eine interessante Story um ein neues Hotelprojekt, bei dem es einige unerwartete Schwierigkeiten gibt, wodurch es zu dramatischen und rätselhaften Momenten kommt. Das Setting auf Korfu ist toll beschrieben und weckt das Fernweh.
Auch Lyalls verrückte Familie mit ihren eingerosteten Ansichten ist wieder mit dabei und sorgt für Zündstoff.

Das Ende kommt mit einem komplett unerwarteten Cliffhanger daher, der mich sehr neugierig auf das Finale macht.

Den Sprecher und die Sprecherin für Kenzie und Lyall, die abwechseldn das Geschehen schildern, haben mir wieder gut gefallen. Betonung und Sprechtempo fand ich sehr angenehm. Vielleicht habe ich mich bereits an die Stimme für Lyall „gewöhnt“, zumindest empfand ich seine Art diesmal nicht als unangenehm.

Fazit

Emotionale Szenen und dramatische Momente. Dieser zweite Band bietet eine interessante Hotelaufbaustory in toller Kulisse und neue gefühlsgeladene Momente zwischen Lyall und Kenzie.