Cover-Bild Mind Games

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 15.06.2020
  • ISBN: 9783442490516
Leona Deakin

Mind Games

Dieses Spiel wirst du verlieren - Psychothriller
Ariane Böckler (Übersetzer)

Wähle jemanden, den du kennst, und ruiniere ihn.

London: Vier Menschen erhalten anonym eine Geburtstagskarte mit der Nachricht: »Dein Geschenk ist das Spiel – traust du dich zu spielen?« Danach verschwinden sie spurlos. Da die Polizei die Sache nicht ernst nimmt, engagiert die Tochter einer der Verschwundenen die Psychologin und Privatdetektivin Dr. Augusta Bloom. Als Bloom die Lebensläufe der Vermissten analysiert, entdeckt sie eine Gemeinsamkeit: Alle vier hatten eine dunkle Seite, die sie vor der Welt geheim hielten – und die sie höchst gefährlich macht. Offensichtlich nutzt der Täter das Gewaltpotential seiner Opfer. Und versucht, auch Augusta Bloom in sein tödliches Spiel hineinzuziehen …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.07.2020

Super Serienauftakt

0

Mind Games – Dieses Spiel wirst du verlieren von Leona Deakin
erschienen bei Goldmann

Zum Inhalt

London: Vier Menschen erhalten anonym eine Geburtstagskarte mit der Nachricht: »Dein Geschenk ist das ...

Mind Games – Dieses Spiel wirst du verlieren von Leona Deakin
erschienen bei Goldmann

Zum Inhalt

London: Vier Menschen erhalten anonym eine Geburtstagskarte mit der Nachricht: »Dein Geschenk ist das Spiel – traust du dich zu spielen?« Danach verschwinden sie spurlos. Da die Polizei die Sache nicht ernst nimmt, engagiert die Tochter einer der Verschwundenen die Psychologin und Privatdetektivin Dr. Augusta Bloom. Als Bloom die Lebensläufe der Vermissten analysiert, entdeckt sie eine Gemeinsamkeit: Alle vier hatten eine dunkle Seite, die sie vor der Welt geheim hielten – und die sie höchst gefährlich macht. Offensichtlich nutzt der Täter das Gewaltpotential seiner Opfer. Und versucht, auch Augusta Bloom in sein tödliches Spiel hineinzuziehen …
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Das Cover dieses Buches ist relativ schlicht gehalten. Einzig die doch etwas knallige Schrift im Titel erregt Aufmerksamkeit. Erzählt wird dieser Auftaktband in der dritten Person und die Story spielt in London.

Es spielen hier zwei verschiedene Fälle eine Rolle, was ich sehr interessant fand. Ebenso die beiden Protagonisten Augusta und Marcus. Sie arbeiten nun seit fünf Jahren zusammen und sind sehr unterschiedlich.
Augusta ist Anfang 40 und Psychologin. Sie gefiel mir auf Anhieb. Der Leser erhält in diesem ersten Band der Reihe schon einmal einen kleinen Einblick in ihr Leben. Nicht viel, aber für den Moment genug, wie ich finde.
Marcus ist da eher der offenere Typ – gerade Frauen gegenüber. Aber auch ihn empfand ich als sehr sympathisch.
Die Geschichte liest sich schlüssig und authentisch, was sicherlich auch damit zu tun hat, dass die Autorin selbst Psychologin und Profilerin ist. Da konnte sie dann natürlich aus ihrer Erfahrung schöpfen und es in die Story perfekt integrieren. Auf jeden Fall wirkt es nicht wie ein Lehrbuch für angehende Profiler oder Ähnliches.

Leona Deakin konnte mich von der ersten Seite an in ihren Bann ziehen. Sie hat sympathische und authentische Charaktere geschaffen, denen ich jedes Wort abgenommen habe. Die Herangehensweise von Augusta fand ich passend, ihre Analysen schlüssig und die Denkweise äußerst interessant. Nach einem ersten Blick auf Klappentext hatte ich gleich das Jugendbuchwerk Erebos von Ursula Poznanski im Kopf, aber das hier ist etwas völlig anderes! Keineswegs schlechter oder besser, einfach anders als erwartet. Der Leser stößt hier auf jede Menge Fassaden, die die Figuren erst einmal aufrechterhalten. Nach und nach ergibt sich ein ganz anderes Bild, was ich sehr interessant fand. Die Autorin hat einige unerwartete Wendungen eingebaut, die mich teilweise umhauten. Das Ende ist an einigen Stellen relativ offengehalten, die Fälle kommen aber zu einem Abschluss. Ich mochte den Schreibstil und den Aufbau der Geschichte und kann es kaum erwarten, mehr von der Autorin und ihrer Serienfigur Augusta Bloom zu lesen. Für Fans von Psychothrillern ist dies definitiv eine große Empfehlung!





Die Reihe

Mind Games
Lost (Originalausgabe)

Zum Autor

Die Psychologin Leona Deakin hat als Profilerin für die West Yorkshire Police gearbeitet, bevor sie sich als Psychotherapeutin selbstständig gemacht hat. Sie lebt mit ihrer Familie in Leeds. »Mind Games« ist der Beginn einer Psychothriller-Reihe um die Londoner Profilerin Dr. Augusta Bloom.


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

432 Seiten
übersetzt von Ariane Böckler
ISBN 978-3-442-49051-6
Preis: 10 Euro
erschienen bei https://www.randomhouse.de/Verlag/Goldmann/4000.rhd
Leseprobe https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Mind-Games/Leona-Deakin/Goldmann/e567123.rhd

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag


An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.07.2020

Absolut psychotisch

0

Na wo sind meine Thrill und Krimifans? Ich habe hier einen erstklassigen Tipp für euch: Mind Games von Leona Deakin.
Psychotisch, fesselnd und berauschend.

~ Herzlichen Glückwunsch zum ersten Geburtstag.
Dein ...

Na wo sind meine Thrill und Krimifans? Ich habe hier einen erstklassigen Tipp für euch: Mind Games von Leona Deakin.
Psychotisch, fesselnd und berauschend.

~ Herzlichen Glückwunsch zum ersten Geburtstag.
Dein Geschenk ist das Spiel.
Traust du dich zu spielen?
Du hast eine Chance, und zwar nur eine.
Das Spiel muss heute beginnen. ~

Jeder, der diese Karte zum Geburtstag bekommen hat, ist noch am gleichen Tag verschwunden und bleibt wie vom Erdboden verschluckt. Als es plötzlich den Bekanntenkreis von Marcus Jameson trifft, bittet er seine Partnerin Dr. Augusta Bloom um Hilfe. Die anerkannte Psychologin ist Fachfrau für psychotische Menschen. Und wer auch immer dieses Spiel aufgezogen hat muss ein krasser Psycho sein. Erst nachdem die beiden privaten Ermittler einige Erfahrungen zu Tage gefördert haben, gelingt es ihnen schließlich doch das Interesse der Polizei zu wecken. Die haben diesem "Spiel" bisher nämlich keinerlei Bedeutung beigemessen. Doch schnell türmen sich die Fragen. In welcher Verbindung stehen die Opfer in Verbindung miteinander? Sind es Opfer? Wie werden sie herausgefiltert? Und wie zur Hölle sollen sie die Drahtzieher ausfindig machen? Immer mehr konfuse Hinweise führen zu erschreckenden Erkenntnissen und als es plötzlich persönlich wird, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Werden sie es schaffen das Spiel zu beenden?
Unfassbar dramatisch und mit geistreicher Spannung wird die Geschichte vorrangig aus Sicht von Marcus und Augusta erzählt. Allerdings gibt es zwischendurch auch Sequenzen aus Sicht der Opfer und einer völlig unbekannten Person. Die Idee eines Spiels in dem die treibenden Psychopathen gezielt neue Psychos aussuchen fand ich vom ersten Moment an unglaublich interessant und sehr gelungen. Es ist mehr als ein klassisches Katz-und-Maus-Spiel. Es lässt einem einfach keine Ruhe bis man nicht endlich alle Fakten kennt. Für mich ist die Story sehr schlüssig und klar erzählt und ließ mich schnell voranschreiten. Definitiv ein Psychothriller der besonderen Art und absolut geeignet für Thrillerliebhaber.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.06.2020

Zu langatmig

0

Ich fand die Geschichte am Anfang mega interessant und habe mir viel davon erhofft.
Doch dann kam ein Punkt. Die Story plätschert nur so dahin, was es mir sehr schwer gemacht hat dieses Buch zu lesen und ...

Ich fand die Geschichte am Anfang mega interessant und habe mir viel davon erhofft.
Doch dann kam ein Punkt. Die Story plätschert nur so dahin, was es mir sehr schwer gemacht hat dieses Buch zu lesen und ich lies mich von vielen Sachen ablenken.
Man konnte keine Bindung zu den Charakteren aufbauen, da diese sehr unscheinbar rüber kamen und man hatte auch keine Sicht auf das Spiel selber.
Meiner Meinung hat der Klappentext, sowie der Titel nichts mit dem Buch zu tun, dass ist für mich kein Psychothriller.

Veröffentlicht am 28.06.2020

Schaurige Einblicke in die menschliche Psyche - sehr spannend erzählt!

0

Als Janas Mutter Lara verschwindet, wendet sich diese an Dr. Augusta Bloom und bittet um Hilfe. Verbrechen liegen nicht vor, Lara ist öfters längere Zeit unterwegs, und die Polizei sieht keine Veranlassung, ...

Als Janas Mutter Lara verschwindet, wendet sich diese an Dr. Augusta Bloom und bittet um Hilfe. Verbrechen liegen nicht vor, Lara ist öfters längere Zeit unterwegs, und die Polizei sieht keine Veranlassung, Lara zu suchen. Augusta Bloom, Psychologin mit langer Erfahrung, und ihr Partner Marcus Jameson wollen helfen und stürzen sich in ein Abenteuer ungeahnter Ausmaße, das mehr als bedrohlich wird…
Leona Deakin hat sich eine super spannende Geschichte ausgedacht, die düster und gruselig erzählt wird. Augusta Bloom verschafft dem Leser nicht selten Gänsehaut, wenn sie aus ihrer Praxis berichtet. Weit in die Vergangenheit reicht der Auslöser für ein brutales, manipulatives Spiel, dem sich Psychopathen nicht entziehen können.
Als Bloom die Zusammenhänge begreift, ist es beinahe zu spät – und dann endet das Buch mit einem Cliffhanger, der den Leser atemlos zurücklässt… ein furioser Showdown!
Mir hat das Buch spannende Lesestunden verschafft, für Abwechslung gesorgt und Einblicke in die menschliche Psyche ermöglicht. Man darf schaudern und sich gruseln und ist gefesselt bis zum Ende! Auch wenn man von dem im Klappentext angekündigten „Spiel“ nicht wirklich viel erfährt, ist der Thriller empfehlenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.06.2020

Herzlichen Glückwunsch zum 1. Geburtstag...

0

Als Lana zu ihrem Geburtstag spurlos verschwindet, bittet ihre 16-jährige Tochter Jane Marcus und dessen Geschäftspartnerin und Psychologin Augusta Bloom um Hilfe. Bald wird klar, das nicht nur Lana eine ...

Als Lana zu ihrem Geburtstag spurlos verschwindet, bittet ihre 16-jährige Tochter Jane Marcus und dessen Geschäftspartnerin und Psychologin Augusta Bloom um Hilfe. Bald wird klar, das nicht nur Lana eine merkwürdige Geburtstagskarte mit einer Aufforderung zum Spielen erhalten hat, sondern auch das alle Mitspieler eine dunkle Seite verbergen. Die Polizei interessiert sich nicht für die Verschwundenen. Somit beginnen Augusta und Marcus zu ermitteln und geraten bald selber in das gefährliche Spiel hinein.

Dies ist der Auftakt um die Psychologin und Privatdetektivin Augusta Bloom, der gut gelungen ist.

Das Cover gefällt mir gut. Es ist schwarz gehalten mit einer orangefarbenen, leuchtenden Beschriftung. Ein richtiger Hingucker.
Der Schreibstil ist flüssig und man fliegt nur durch die Seiten.

Augusta als Hauptprotagonistin gefällt mir gut. Sie scheint weit voraussehen/ erahnen zu können, wie die Menschen reagieren. Sie versteht was von ihrem Job. Schade nur, das sie im Privaten sehr zurück gezogen lebt. Ich bin gespannt wie sie sich weiter entwickelt.
Marcus ist das passende Gegenteil zu Augusta. Die beiden ergänzen sich gut.

Das Thema ist sehr komplex und interessant. Man merkt viel Fachwissen der Autorin und bekommt als Leser einen guten Eindruck über die Psyche eines Psychopathen.

Ich war von der ersten Seite an gefesselt und fand es faszinierend darüber zu lesen. Bis zum Schluss konnte man Miträtseln, was und wer wirklich dahinter steckt.
Es gibt noch die ein oder andere Andeutung, die ich vielleicht besser aufgeklärt hätte haben wollen. Aber vielleicht kommt das nochmal in der Fortsetzung.
Ich bin sehr darauf gespannt und freue mich, die nächsten Ermittlungen Augustas und hoffentlich auch mit Marcus zu verfolgen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere