Cover-Bild Jedes Jahr im Juni – Der romantische Bestseller des Jahres

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penguin
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 25.01.2021
  • ISBN: 9783328106241
Lia Louis

Jedes Jahr im Juni – Der romantische Bestseller des Jahres

Roman
Veronika Dünninger (Übersetzer)

Lass dein Herz los, wenn es fliegen will

Für Emmie ist Lucas die ganz große Liebe – seit dem Tag, als sie einen roten Luftballon mit einem Brief in den Himmel steigen ließ und Lucas ihr antwortete. Emmie weiß, dass er ihr Seelenverwandter ist, und doch hat sie es nie übers Herz gebracht, Lucas ihre Gefühle zu gestehen. Jedes Jahr treffen sich die beiden am selben Ort. Jedes Jahr hat er ein ganz besonderes Geschenk für sie. Und jedes Jahr hofft Emmie aufs Neue, dass Lucas sich auch in sie verlieben wird. Doch dieses Jahr ist alles anders. Denn was Lucas ihr verkündet, lässt Emmies Herz in tausend Stücke zerbrechen. Hat sie ihn damit für immer verloren?

»Dieses Buch ist einfach perfekt!« Julia Whelan

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.03.2021

Langzeitfreundschaft über den Ärmelkanal

0

Lucas Moreau findet eines Tages einen Luftballon mit einer Nachricht der High School Schülerin Emmie Blue. Der Ballon hat das MEer von England aus bis nach Frankreich überquert. Wenn das nicht Schicksal ...

Lucas Moreau findet eines Tages einen Luftballon mit einer Nachricht der High School Schülerin Emmie Blue. Der Ballon hat das MEer von England aus bis nach Frankreich überquert. Wenn das nicht Schicksal ist? Zwischen Emmie und Lucas entwickelt sich eine langjährige Freundschaft. Als die beiden dann zu ihrem (gemeisnamen) 30. Geburtstag am Strand essen gehen, will Emmie Lucas ihre Gefühle gestehen. Doch wie das Leben so ist, läuft meistens alles ein klein wenig anders als geplant.

Wenn man das pinke Cover sieht, könnte man meinen, dass dei Geschichte eine klassisch kitschicke Schmuckstory ist. Aber falsch gedacht. Alleine die Nebencharaktere verleihen der Liebesgeschichte tiefe und machen die Lebensumstände realer. Finanzsorgen, Terminstress und Alltagswehwehchen machen auch vor den Charakteren in Lia Louis Roman nicht halt.
Man merkt sofort auf den ersten Seiten, dass die Story noch mit emotionalen ups and downs, sowie lebensverändernden Geschichten gespickt sein wird.

Mein Fazit ist sehr positiv. Jedes Jahr im Juni ist eine schöne Geschichte die Freundschaft weit über den Ärmelkanal hinweg trägt. Wer ein Buch für einen (potentiellen :P) Strandurlaub oder ein Lesewochenende mit französischen Flair sucht, sollte mal zwischen diesen Buchdeckeln suchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.03.2021

Rosarote Liebesgeschichte, die mich bezaubert hat

0

Durch einen Luftballon, den Emmie mit sechzehn Jahren fliegen ließ, hat sie Lucas kennen gelernt, in dem sie seitdem ihren Seelenverwandten sieht. Auch Lucas´ Familie gibt Emmie Geborgenheit, die sie von ...

Durch einen Luftballon, den Emmie mit sechzehn Jahren fliegen ließ, hat sie Lucas kennen gelernt, in dem sie seitdem ihren Seelenverwandten sieht. Auch Lucas´ Familie gibt Emmie Geborgenheit, die sie von der eigenen Mutter nie bekam und seit einigen Jahren ist sie heimlich in ihren besten Freund verliebt. Als Lucas ankündigt, dass er bei dem Treffen am Vorabend ihres dreißigsten Geburtstages eine besondere Überraschung hat, hofft Emmie auf einen Antrag - doch stattdessen endet der Abend mit einem gebrochenen Herz. Wird es Emmie gelingen, ihre große Liebe doch noch für sich zu gewinnen?

"Jedes Jahr im Juni" von Lia Louis ist eine entzückende Liebesgeschichte, deren Inhalt dem rosaroten Einband mehr als gerecht wird. Die Protagonistin Emmie ist mir dabei schnell ans Herz gewachsen, auch wenn sie teilweise recht hilflos durch ihr Leben taumelt. Ihren Vater hat sie nie kennen gelernt, die Mutter war eher mit sich selbst beschäftigt, als der Tochter Geborgenheit und Halt zu geben, dazu kam ein traumatisches Erlebnis in der Jugend, so dass Emmie niemanden wirklich an sich heran lässt und viele Dinge sehr unsicher angeht. Gut dass sie Freunde wie Rosie und Fox hat, diese beiden Figuren habe ich regelrecht geliebt und es jedes Mal genossen, wenn sie ihren Auftritt in Emmies Geschichte hatten.

Der Schreibstil von Lia Louis hat mich leicht durch das Buch getragen, ich habe jede Leseminute genossen. Sowohl der Hintergrund als auch die Figuren waren umfassend beschrieben, so dass ich die Personen in der Handlung beinahe vor mir sehen konnte und wie im wahren Leben waren einige sympathisch und andere habe ich gar nicht gemocht - doch sie Alle waren realistisch und überzeugend dargestellt. Um ihren Lesern ein deutliches Bild der Freundschaft zwischen Lucas und Emmie zu zeigen, hat die Autorin immer wieder Abschnitte aus der Vergangenheit eingeblendet, nach und nach wurde mir dadurch klar, was sich Emmie ebenfalls erst langsam und schrittweise erschlossen hat. Insgesamt hatte ich mit diesem Roman ein wunderbares Leseerlebnis, das ich gern weiter empfehle.

Fazit: Emmies Geschichte ist zauberhaft beschrieben, die süße Liebesgeschichte hält genau, was der rosarot glitzernde Einband verspricht. Für alle Romantiker gebe ich sehr gern eine Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 01.03.2021

Liebes Luftballonmädchen...

0

Weil ich es dir eines Tages sagen werde
Vertraue dem Schicksal! Das ist Emmies Motto seit sie mit Lucas befreundet ist. Denn der Beginn ihrer Freundschaft war fast zu schön um wahr zu sein: Emmie war damals ...

Weil ich es dir eines Tages sagen werde
Vertraue dem Schicksal! Das ist Emmies Motto seit sie mit Lucas befreundet ist. Denn der Beginn ihrer Freundschaft war fast zu schön um wahr zu sein: Emmie war damals als Jugendliche völlig am Ende, als Lucas, ein Meer entfernt, ihren Luftballon fand. Nun werden sie beide schon dreißig, ihre Freundschaft enger denn je. Schon lange ist Lucas außerdem mehr für Emmie, als nur ihr allerbester Freund. Doch nun will er heiraten.
Es ist ein Schock für Emmie, ihr Herz ist gebrochen und zudem fürchtet sie um ihre Freundschaft. Doch ihr größtes Problem: Emmie ist Lucas‘ Trauzeugin und soll für ihre große Liebe eine Traumhochzeit planen. Ihre Unterstützung: Tom, der Partyclown. Lucille, die alles verkörpert, was Emmie nicht ist. Und Eliot war früher ihr bester Freund, bis er Emmies Vertrauen komplett zerstörte.
Aber Emmie gibt nicht so schnell auf und bleibt ihrem Motto treu…

Die Geschichte konnte mich von Anfang an in ihren Bann ziehen. Das liegt wohl in erster Linie daran, dass sie mich total überrascht hat. Im positiven Sinne natürlich! Vielleicht mag der Klappentext ein wenig kitschig klingen, aber tatsächlich steckt die Liebesgeschichte auch voller Tiefgang, behandelt ernste Themen und ist zugleich auch eine Lebensgeschichte. Und diese liest sich sehr anders, als Titel oder Klappentext erwarten lassen.
Den Leser erwartet keine typische Friends-to-Lovers Geschichte. Vielmehr geht es um eine junge Frau, die trotz den vielen Herausforderungen ihre Hoffnung und Träume nicht aufgibt.
Das Buch ist nicht nur traumhaft romantisch, sondern so mitreißend wie unterhaltsam zugleich. Manche Szenen rühren einen zu Tränen, andere lassen einem das Blut in den Adern kochen. Der fast schon weise, lyrische Schreibstil zieht einen dabei in einen Lesefluss und macht den Roman zu einem herrlichen Wohlfühlbuch. Und nicht zuletzt ist einer der Charaktere solch ein Traummann, dass man nicht anders kann, als sich in ihn zu verlieben, und gleichzeitig auch in das Buch.

Dennoch gibt es für mich noch ein paar kleine Kritikpunkte. Zum Beispiel sind manche Charaktere mir einfach zu undurchsichtig gewesen. Oder der knappe Schluss hat für mich einfach nicht zu der sonst so gemächlichen, ausführlichen Handlung gepasst. Aber das sind wirklich nur ein paar Kleinigkeiten.

Fazit: 4,5 Sterne
„Jedes Jahr im Juni“ ist eine Liebesgeschichte zum Entspannen und Gernhaben. Sie ist nicht übertrieben kitschig, dennoch kommen alle Romantiker unter uns auf ihre Kosten. Aber auch Leser, die Liebesgeschichten mit Tiefgang suchen, werden nicht enttäuscht. Und deshalb kann ich dieses Buch absolut weiterempfehlen. Ob nun als Sommerlektüre für den Strandtag oder zum Träumen, eingekuschelt in eine warme Decke an einem kalten Winterabend. Dieses Buch ist perfekt dafür geeignet!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.02.2021

Schöne Love-Story

0

"Jedes Jahr im Juni" ist ein Roman von Lia Louis.

Seitdem Emmie eines Tages einen Luftballon hat steigen lassen und Lucas diesen gefunden hat, sind sie die allerbesten Freunde - sogar Seelenverwandte. ...

"Jedes Jahr im Juni" ist ein Roman von Lia Louis.

Seitdem Emmie eines Tages einen Luftballon hat steigen lassen und Lucas diesen gefunden hat, sind sie die allerbesten Freunde - sogar Seelenverwandte. Aber nicht nur das für Emmie ist es auch die ganz große Liebe. Aber bisher hat sie es noch nie geschafft Lucas genau das zu stehen.
Jedes Jahr treffen die beiden sich am gleichen Ort und jedes Jahr hofft Emmie endlich auf Erlösung. Dass Lukas ihr ausgerechnet dieses Jahr das Herz bricht, damit hat sie nicht gerechnet. Aber ist das schon das Ende?

Das Cover sieht zauberhaft schön aus. Die Farbtöne sind genau mein Ding. Ich liebe Rosa einfach.
Der gelbgold- glitzernde Luftballon ist perfekt in Szene gesetzt. Schade nur dass er nicht rot ist sowie im Buch erwähnt.

Der Schreibstil von Lia Louis war für mich leider etwas gewöhnungsbedürftig. Es gab oft Rückblicke zu Szenen aus der Vergangenheit, die vorher nicht thematisiert wurden, so dass ich beim Lesen ständig dachte ich hätte eine Seite übersprungen, hätte irgendetwas überlesen oder wusste nicht wer das gesagt hat. Das hat mich sehr oft verwirrt und dadurch bin ich auch ziemlich beim Lesen ins Stocken geraten.

Die Charaktere fand ich aber richtig toll. Ich hatte auch von Anfang an einige Lieblinge.

Die Story war außergewöhnlich und wirklich schön, zeitweise etwas vorhersehbar.
Das fande ich aber nicht weiter schlimm. Es gab viele Höhen und Tiefen, es war eine reine Achterbahn der Gefühle.

"Jedes Jahr im Juni" ist eine schöne Love-Story für zwischendurch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.02.2021

Ein schöner Roman, der mich voll überzeugen konnte

0

Inhalt (Klappentext)
Für Emmie ist Lucas die ganz große Liebe – seit dem Tag, als sie einen roten Luftballon mit einem Brief in den Himmel steigen ließ und Lucas ihr antwortete. Emmie weiß, dass er ihr ...

Inhalt (Klappentext)
Für Emmie ist Lucas die ganz große Liebe – seit dem Tag, als sie einen roten Luftballon mit einem Brief in den Himmel steigen ließ und Lucas ihr antwortete. Emmie weiß, dass er ihr Seelenverwandter ist, und doch hat sie es nie übers Herz gebracht, Lucas ihre Gefühle zu gestehen. Jedes Jahr treffen sich die beiden am selben Ort. Jedes Jahr hat er ein ganz besonderes Geschenk für sie. Und jedes Jahr hofft Emmie aufs Neue, dass Lucas sich auch in sie verlieben wird. Doch dieses Jahr ist alles anders. Denn was Lucas ihr verkündet, lässt Emmies Herz in tausend Stücke zerbrechen. Hat sie ihn damit für immer verloren?

Meinung
Ich mochte das farbenfrohe Cover sofort und finde, dass es gut zur Geschichte passt. Insgesamt ist es ein Wohlfühlroman und das Cover impliziert für mich genau das.

Die Handlung war spannend, emotional und ab und zu auch überraschend. Besonders gefallen haben mir die "Mix-CDs", welche immer mal wieder mit süssen Botschaften aufgetaucht sind.

Insgesamt waren für mich in dieser Geschichte aber vor allem die Charaktere das Besondere. Der Fokus liegt klar auf Emmie und wir erfahren so einiges über sie, ihre Vergangenheit, ihre schönen Seiten aber auch den Schmerz. Ich mochte sie durch und durch und konnte gut mit ihr mitfühlen. Lucas hingegen war generell ein bisschen blind, aber auch total liebenswert. Ich mochte besonders Emmies Arbeitskollegen Fox und Roxie, sie haben Witz und Schwung in die Geschichte gebracht.

Was ich dann zu kitschig fand waren die Sternschnuppennächte aber das ist Geschmacksache. Hingegen hat mir der Epilog unheimlich gut gefallen - tolle Idee!

Fazit
Ein schöner Roman, der mich voll überzeugen konnte. Ich habe Emmie richtig ins Herz geschlossen und habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. Klare Leseempfehlung für alle, die Romane mögen!

5/5 Sterne
Bewertung mit Rezensionsexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere