Cover-Bild Queen of Magic – Das Zeichen der Königin
(20)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 404
  • Ersterscheinung: 30.09.2021
  • ISBN: 9783492504560
Liane Mars

Queen of Magic – Das Zeichen der Königin

Romantasy

Zwei Welten, eine Krone, tausend Anwärterinnen. Doch nur eine wird als Königin überleben. 

»Ihr Tattoo veränderte sich erneut. Es begann mit einem Prickeln, aus dem schnell ein Brennen wurde. Heute Morgen noch hatte auf ihrem Handgelenk die Nummer 371 in verschnörkelter Schrift gestanden. Ohne hinzusehen wusste Shay, dass sich die Zahl gerade auf magische Weise umformte.« 

Seit Jahren rätselt die Waise Shay, was das unheimliche Tattoo auf ihrem Arm bedeutet – eine Zahl, die sich verändert und herunterzählt. Was wird passieren, wenn sie die Eins erreicht hat? Als zwei fremde junge Männer auftauchen, erfährt Shay endlich die Wahrheit: Die Zahl stellt dar, an welcher Stelle sie in der Thronfolge einer magischen Welt steht. Doch wer tötet ihre Konkurrentinnen im Rennen um die Krone? Und ab wann muss Shay ums Überleben kämpfen? Ein rasanter Fantasyroman um eine Heldin, die ganz schnell ein Magietraining braucht ... 

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.12.2021

Interessanter Start

0

Außergewöhnlicher Beginn der Geschichte. Die Seiten sind beim Lesen nur so dahin geflogen und ich konnte und wollte nicht aufhören zu lesen. Die Charaktere sind lebendig, vielschichtig und teilweise mal ...

Außergewöhnlicher Beginn der Geschichte. Die Seiten sind beim Lesen nur so dahin geflogen und ich konnte und wollte nicht aufhören zu lesen. Die Charaktere sind lebendig, vielschichtig und teilweise mal etwas anderes. Shay ist zielstrebig und weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen will. Trotz ihres Alters und dann wird alles auf den Kopf gestellt. Nat ist der Frauenheld und Spaßvogel, der durch die Geschichte erwachsen werden muss. Theon´s Welt wird auf den Kopf gestellt und das nicht nur durch Shay und seinen Bruder. Die Erwartungen, die ich an dem Buch hatte, wurden auf jeden Fall erfüllt. Die Geschichte nimmt ihren Lauf und man glaub zu wissen, wohin sie einem führt. Jedoch gab es bei Abzweigungen, von den nicht nur die Charaktere nichts wussten und das Ende war überraschend.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.12.2021

Außergewöhnliche Protagonisten, eine tolle Handlung und bester Schreibstil!

0

Die Geschichte fängt recht unscheinbar an, doch entwickelt sich zu einer magischen und unglaublich fesselnden Handlung, die sich ohne nachzulassen durch das ganze Buch zieht. Es treffen zwei verschiedene ...

Die Geschichte fängt recht unscheinbar an, doch entwickelt sich zu einer magischen und unglaublich fesselnden Handlung, die sich ohne nachzulassen durch das ganze Buch zieht. Es treffen zwei verschiedene Welten mit sehr unterschiedlichen Charakteren aufeinander und gerade das unterstützt die Vielfalt des Buches. Die Protagonisten sind alles andere als perfekt, was sie sehr real und nahbar macht und das Leseerlebnis gleich viel persönlicher. Es macht wahnsinnig viel Spaß sie auf ihrem Weg zu begleiten und dabei immer mehr über das Magiesystem und die unbekannte Welt zu erfahren. Es wird nie langweilig und ist einfach auf allen Ebenen ein tolles Buch!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.10.2021

nett für Zwischendurch

0

Schon seit langem hat die 17-jährige Waise Shay dieses seltsame Tattoo, das sich ständig verändert. Es handelt sich hierbei um eine Zahl, die herunterzählt. Eines Tages, als die Zahl besonders schnell ...

Schon seit langem hat die 17-jährige Waise Shay dieses seltsame Tattoo, das sich ständig verändert. Es handelt sich hierbei um eine Zahl, die herunterzählt. Eines Tages, als die Zahl besonders schnell herunterzählt und Shay dabei sehr große Schmerzen hat, tauchen zwei junge Männer bei ihr auf, die behaupten, aus einer parallelen Welt zu kommen und dass Shay mit jeder Zahl weiter in der Thronfolge ihres Reiches steigt.

Die Autorin wirft ihre Leser sozusagen mitten in die Geschichte, die in unserer Welt anfängt. Die Welt hat mir wirklich sehr gut gefallen und auch der Fantasy-Anteil war sehr interessant. Am Anfang wirkt die Geschichte etwas verwirrend, im Laufe er Handlung klären sich dann aber alle Fragen.

Erzählt wird die Handlung aus von Shay, Nat, Theon und Lionee. Bis auf Shay leben alle in der magischen Welt. Lionee ist die Tochter der aktuellen Königin und Nat und Theon sind Brüder und gleichzeitig die Wächter von Shay. Die Charaktere sind alle sehr unterschiedlich und es gibt direkt zwei Romanzen. Theon ist der älteste und gleichzeitig der vernünftigste der beiden Brüder. Nat ist ein richtiger Schürzenjäger und keinen besonders guten Ruf. Shay und Lionee sind beide auf ihre Art sehr starke weibliche Charaktere, die ich sehr mochte.

Die Geschichte wird sehr rasant und spannend erzählt, manchmal ging mir das persönlich sogar etwas zu schnell und das ganze wirkte etwas gehetzt, was man besonders zum Ende hin merkt. Alles in allem eine schöne Geschichte für Zwischendurch. Ich vergebe die volle Punktzahl.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.10.2021

Countdown zum Thron

0

„Queen of Magic – Das Zeichen der Königin“ von Liane Mars ist eine packende Fantasy um den Kampf um die Krone.
Die siebzehnjährige Waise Shay ist anders als andere. Sie sieht geheimnisvolle Schattenwesen, ...

„Queen of Magic – Das Zeichen der Königin“ von Liane Mars ist eine packende Fantasy um den Kampf um die Krone.
Die siebzehnjährige Waise Shay ist anders als andere. Sie sieht geheimnisvolle Schattenwesen, die sie schon ihr ganzes Leben begleiten, und ihr Tattoo an ihrem Handgelenk verändert sich ständig. Eben zeigte es noch die Zahl 371 an und nun ist der Wert beinahe zweistellig. Wie ein Countdown zählt das Tattoo nach unten, aber was wird geschehen, wenn das Ende erreicht ist? Als sich eines Tages ihre beiden Schattenbegleiter zu erkennen geben, erfährt Shay die Wahrheit. Die Zahl zeigt ihre Stelle in der Thronfolge einer magischen Welt an.

Dies ist mein erstes Buch der Autorin, aber definitiv nicht mein letztes. Die packende Story konnte mich bis zur letzten Zeile in ihren Bann ziehen und zwischendrin konnte ich gar nicht schnell genug lesen, um zu erfahren, wie es weitergeht. Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig und man bekommt schnell einen Zugang zu den Charakteren und fiebert mit ihnen mit.
Shay ist eine tolle Protagonistin und ich mochte sie auf Anhieb. Sie kämpft sich trotz schwieriger Umstände allein durchs Leben und es ist sehr berührend, wie sie ihre persönlichen Ziele verfolgt. Diese Ziele ändern sich abrupt, als ihre beiden Wächter Nat und Theon in ihr Leben platzen und sie als Thronfolgerin ausbilden wollen. Mir hat gefallen, dass Shay an dieser Stelle nicht über Nacht zur Superheldin wird, sondern ganz realistische und nachvollziehbare Probleme mit dem harten Training hat.
Nat und Theon haben Shay ihr ganzes Leben lang beschützt, aber mit abnehmendem Countdown geraten sie unter Zugzwang. Sie Situation wird immer gefährlicher und es reiht sich eine spannende Actionszene an die nächste. Parallel wird die Geschichte einer weiteren Anwärterin auf die Krone erzählt, die nicht weniger mitreißend und fesselnd ist.
Das Worldbuilding ist absolut gelungen, der Romantikfaktor kommt auch nicht zu kurz und immer wieder gibt es überraschende Enthüllungen und Twists. Für mich persönlich passt in diesem Fantasy Roman alles und ich habe die rasante Fahrt von Anfang bis Ende geliebt.

Mein Fazit:
Eine ganz klare Leseempfehlung und die vollen fünf Sternchen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.10.2021

Ein Buch das den Leser verzaubert :)

0

Queen of Magic ist ein Buch voller Magie das mich sofort verzaubert hat. Es hat mir zwei Welten offenbart die unterschiedlicher nicht hätten sein können und doch auch wieder nicht. Es war sehr faszinierend ...

Queen of Magic ist ein Buch voller Magie das mich sofort verzaubert hat. Es hat mir zwei Welten offenbart die unterschiedlicher nicht hätten sein können und doch auch wieder nicht. Es war sehr faszinierend und einzigartig in dieses Universum voller Abenteuer und Gefahren einzutauchen. Denn die Story steckt voller ungelöster Rätsel und Geheimnisse. Das Besondere an dem Buch ist, das es gleich vier Protagonisten hat, zwei Männer und zwei Frauen. Diese vier Perspektiven, aus der wir die Geschichte verfolgen, sind sehr speziell. Jede Perspektive hat dabei etwas Besonderes an sich und ist sehr individuell gestaltet. Das finde ich so spannend und inspirierend, dass ich das Buch verschlungen habe. Denn das Buch hat alles was man sich nur wünschen kann und das im Doppelpack. Denn die beiden Pärchen bieten genügend Spannung, Liebe, Drama und Action. Ich habe es also sehr genossen in ihre Welt zu versinken und wünsche mir auch ein bisschen mehr Magie für unsere Welt. Wobei dieses Buch schon ein Teil Magie in unsere Welt bringt, so schön wie es ist. Ich kann das Buch jedem Romantasy Liebhaber empfehlen, der eine Geschichte voller ungeahnter Wendungen lesen möchte.
Die Story ist abenteuerlich. Zwei junge Frauen, aus verschiedenen Welten, kämpfen um den Thron ohne zu wissen das sie Benus sind. Doch ihre Wächter zeigen ihnen was sie wissen müssen und kämpfen mit ihren Schützlingen um das nackte Überleben. Jedoch stellt sich das als schwieriger als gedacht heraus. Und so müssen sie lernen eine Benu zu sein und herauszufinden was in den Welten falsch läuft, damit sie eine Chance haben zu überleben.
Shay ist eine junge Frau, die auf der Erde aufgewachsen ist. Ihre magischen Fähigkeiten sind gerade erwacht und besonders stark. Weshalb sie in großer Gefahr schwebt. Ihre Eltern hat sie nie kennengelernt, da sie bei einer Pflegemutter wohnt und versucht das Beste aus ihrem Leben zu machen. Sofern man das kann, als Mädchen mit angeblich überwundener Schizophrenie. Denn durch ihr wandelndes Tattoo und ihre schattenartigen Begleiter, wurde sie schon immer als Außenseiterin abgestempelt. Doch hinter ihrer zurückgezogen und distanzierten Art steck eine intelligente und willensstarke Frau, die für ihre Zukunft kämpft und mit jeder Herausforderung stärker wird. Denn ihre Entwicklung ist sehr speziell. Sie lernt ihre Magie zu akzeptieren und ihrem Schicksal zu folgen, sodass sie die Krone akzeptiert und ihre Bürde trägt.
An ihrer Seite ist stets Nat, ihr Wächter. Er ist ein überaus interessant Mann, dem es egal ist, was andere von ihm denken. Denn er spielt seine Rolle als Aufreißer und Tunichtgut. Jedoch nur um Informationen über die Benu zu sammeln und so sein Schützling zu beschützen. Er ist ein sehr sensibler, humorvoller, aber auch verantwortungsbewusster Mann. Ich finde ihn sehr beeindruckend und ich bin ein richtiger Fan von ihm. Auch wenn er seine Gefühle für Shay zurückhält. Denn er hört auf seinen Bruder, der alles für ihn ist. Seine Loyalität ist unerbittlich, denn durch den frühen Verlust seiner Eltern hat er nur noch Theon und Shay. Seine Entwicklung ist auch interessant, denn er schafft es sein Herz zu öffnen und seine Aufgabe zu meistern.
Theon ist Nats Bruder und ebenfalls ein Wächter. Jedoch nicht wie angenommen Shays, sondern Lionees. Er ist verantwortungsbewusste, fast schon etwas überheblich, aber auch entsprechend durchhaltend. Er hat seine Prinzipien und steht zu seinem Wort. Seine Pflichten stehen für ihn an erster Stelle und so auch Shay. Doch als er sich in Lionee verliebt wird sie ihm ebenfalls wichtig und das zeigt sich sehr schnell. Dabei zeigt sich sein stark ausgeprägter Beschützerinstinkt. Seine Entwicklung ist auch greifbar, denn er wird offener, entspannter und glücklicher.
Lionee ist die Prinzessin von Amenthes, ihre Mutter ist die Königin. Sie war einst auch mal eine Benu, die magisch ganz stark Begabt war. Doch durch einen Angriff auf die Thronanwärterinnen wurde sie schwer verletzt. Was zu einer starken Behinderung führt, weshalb sie nicht mehr gehen kann, und keine Chance hat ihre Magie aufzubauen. Doch sie ist sehr stark und verbissen. Mehr als die zickige Prinzessin hinter der sie sich versteckt. Denn eigentlich ist sie eine mutige, taffe, aber auch nette junge Frau. Ihre Entwicklung zeigt sich darin, dass sie für ihre Welt kämpft und so verbissen nach der Wahrheit sucht. Weshalb sie auch hinter der Wahrheit kommt, und es schafft sich ihrer Mutter entgegenzustellen. Wirklich sehr einzigartig und fesselnd.
Zusammen sind Shay und Nat ein super Team. Sie liebenden jeweils anderen auf eine so tiefe Art, dass sie sich voll und ganz in dessen Gegenwart entspannen können. Denn durch ihre Benu Wächter Verbindung ist ihr Vertrauen in den jeweils anderen unendlich groß. Theon und Lionee hingegen müssen erst lernen einander zu vertrauen und verlieben sich dadurch ineinander. Auch wenn sie sich häufig streiten und einander verletzen, geben sie alles, um sich gegenseitig zu retten. Das ist eine sehr beeindruckende Beziehung. Die vier zusammen kann man sich als eine große komplizierte Familie vorstellen. Sie kämpfen zusammen und lieben einander so sehr.
Das Ende ist einfach grandios. Nie im Leben wäre ich darauf gekommen, was vermutlich daran liegt das dieses Buch einen sehr unvorhersehbaren Weg begeht. Es ist unglaublich spannend und inspirierend. Doch das Ende hat mir wirklich viel gegeben. Denn durch diese unglaublichen Wendungen und magischen Kämpfen, hatte man das Gefühl die Zeit verginge wie im Flug. Die Spannung war kaum auszuhalten und einfach unbeschreiblich. Weshalb ich den finalen Kampf auch so einzigartig und fesselnd finde. Er hat den Protagonisten alles abverlangt und doch haben sie es geschafft zu Siegen. Das schöne ist, dass am Ende jeder irgendwie das bekommen hat, was er wollte. Jeder Charakter ist glücklich, auch wenn die Situation total anders ist. Aber das macht es geradezu perfekt. Außerdem finde ich das Ende auch einerseits lustig und voller Hoffnung. Denn schlussendlich hat eine neue Ära begonnen und diese ist einfach revolutionär. Ich muss sagen das Buch ist eine volle Punktlandung. Da man zusammengefasst sagen kann, dass es alles hat, was das Herz begehrt und sogar noch vieles mehr.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere