Cover-Bild Double Booked – Wenn die Liebe zweimal kommt
(4)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Aufbau TB
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: allgemein und literarisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 444
  • Ersterscheinung: 16.08.2022
  • ISBN: 9783746639871
Lily Lindon

Double Booked – Wenn die Liebe zweimal kommt

Roman
Anna Julia Strüh (Übersetzer)

 Passt die Liebe zweimal in ein Leben? 

Georgina, 26, hat ihr Leben durchgeplant: der sichere Job als Klavierlehrerin angeödeter Kinder, der feste Freund Douglas, der gemeinsame Google-Kalender. Dann geht sie zu einem Konzert, und alles ist anders. Die Sehnsucht, selbst Musik zu machen, ist wieder da – und Kit, die Schlagzeugerin, die ihr den Atem raubt. Gina hat keine Ahnung, welches Leben das richtige ist. Also bleibt sie tagsüber in ihrem sicheren Hetero-Alltag mit Douglas. Nachts wird sie zu George, die als Keyboarderin in Kits Band spielt und auf Frauen steht. Doch kann sie wirklich beides haben? 

Ein so kluger wie cooler Roman über die Frage, was wir wagen müssen, um glücklich zu sein 

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.10.2022

Bunt, queer und lebensbejahend

0

Auf Double Booked. Wenn die Liebe zweimal kommt von Lily Lindon bin ich durch das farbintensive Cover aufmerksam geworden. Und dann hat mich die Kurzbeschreibung neugierig gemacht.

Tatsächlich hat die ...

Auf Double Booked. Wenn die Liebe zweimal kommt von Lily Lindon bin ich durch das farbintensive Cover aufmerksam geworden. Und dann hat mich die Kurzbeschreibung neugierig gemacht.

Tatsächlich hat die Geschichte mich positiv überrascht. Georgina ist etwa in meinem Alter. Sie lebt in einer reibungslosen Langzeitbeziehung und alles ist sehr durchorganisiert. Bis plötzlich alles infrage gestellt wird, was sie über sich weiß und sie muss den Mut aufbringen, mehr über sich herauszufinden. Sich ganz neu kennenzulernen. Damit konnte ich mich sehr gut identifizieren, denn mit Mitte 20 ist man einfach noch nicht “fertig”. Man verändert sich noch immer und alles ist möglich. Es war schön, mal eine Geschichte zu lesen, die solch eine Entwicklung beleuchtet.

Georgina ist einerseits sehr brav, organisiert und hetero. Andererseits ist George sexy, neugierig und eben nicht hetero. Diese beiden Seiten in sich zu vereinen, das will der Protagonistin nicht so recht gelingen, weil sie es noch dazu allen Personen in ihrem alten und auch ihrem neuen Umfeld recht machen will. Ein Spagat, bei dem irgendwann irgendetwas, oder irgendwer zu kurz kommt. Aber genau diese innere Zerrissenheit hat die Autorin für mich sehr authentisch und fühlbar eingefangen.

Ich will absolut nicht spoilern, aber ich muss einfach sagen, dass ich das Ende von Double Booked. Wenn die Liebe zweimal kommt absolut gelungen finde. Wenn ihr das Buch gelesen habt, dann werdet ihr wissen, was ich meine. Es ging mir zwar doch einen Tick zu schnell und hätte etwas mehr auserzählt werden können, aber es war ein schöner Abschluss.

Teilweise hatte die Geschichte ein paar Längen, wo die Protagonistin sich sehr stark im Kreis gedreht hat. Aber dennoch habe ich nie das Interesse an der Handlung verloren und wollte immer wissen, wie es denn nun weitergeht.

Double Booked. Wenn die Liebe zweimal kommt von Lily Lindon ist bunt, queer, laut und absolut lebensbejahend. Es ist die Erinnerung, dass Menschen sich stetig verändern, dass nichts, was man über sich zu wissen glaubt, in Stein gemeißelt ist. Und dass das ok ist. Dass es komplett in Ordnung ist, sich immer wieder neu zu entdecken und sich selbst neu kennenzulernen. Auf jeden Fall eine interessante Geschichte mit einem spannenden Ansatz, die ich euch empfehlen kann!

Veröffentlicht am 13.09.2022

Auf der Suche nach der eigenen Identität

0

Seit dem Tod ihres Vaters vor einigen Jahren bewältigt Georgina ihren Alltag mit Hilfe fester Routinen, selbst mit ihrem festen Freund Douglas ins Bett zu gehen ist als Termin im gemeinsamen Google-Kalender ...

Seit dem Tod ihres Vaters vor einigen Jahren bewältigt Georgina ihren Alltag mit Hilfe fester Routinen, selbst mit ihrem festen Freund Douglas ins Bett zu gehen ist als Termin im gemeinsamen Google-Kalender eingetragen. Erst als Gina von ihrer besten Freundin zu einem Konzert der queeren Band Phase mit geschleppt wird, ändert sich plötzlich alles - denn die Musik und auch die Schlagzeugerin Kit wecken bisher verdrängte Sehnsüchte. So beginnt für Gina ein Doppelleben, tagsüber bleibt sie Douglas´ bodenständige Freundin, nachts spielt sie unter dem Namen George Keyboard bei Phase - doch wer ist sie tatsächlich?

"Double Booked – Wenn die Liebe zweimal kommt" von Lily Lindon ist eine unterhaltsame Geschichte über eine Frau auf der Suche nach der eigenen Identität. Anfangs habe ich mich etwas schwer getan, in die Handlung hinein zu finden, auch Georgina war für mich zunächst wenig greifbar. Seit ihr Vater vor einigen Jahren starb, während sie mit ihrer damaligen Band einen Auftritt hatte, treibt Gina durch den fest strukturierten Alltag und hat sich selbst schon lange aus den Augen verloren - ihre Persönlichkeit war so versteckt, dass ich sie kaum spüren konnte. Erst nach dem Abend in einer queeren Bar, beginnt die Protagonistin, ihre eigenen Wünsche zu entdecken, von diesem Zeitpunkt an hat mich das Leseerlebnis deutlich mehr in seinen Bann gezogen.

Der Schreibstil war locker-leicht gehalten, nachdem ich die Startschwierigkeiten überwunden hatte, bin ich nur so durch die Seiten geglitten und habe mich in Georginas Leben auch recht wohl gefühlt. Die Figuren in ihrem Umfeld fand ich lebensecht beschrieben, so dass ich sie mir alle gut vorstellen konnte. Es hat Spaß gemacht, Georgina auf einem Abschnitt ihres Weges zu begleiten, insgesamt habe ich mich wunderbar unterhalten gefühlt, so dass ich für diesen Roman gern eine Leseempfehlung ausspreche.

Fazit: Nach dem in meinen Augen etwas holprigen Einstig hat mich die Geschichte dann doch recht schnell gefesselt und bis zur letzten Seite nicht mehr los gelassen, das unterhaltsame Leseerlebnis empfehle ich gern weiter.

Veröffentlicht am 16.08.2022

I kissed a girl

0

Georgina hat ihren Alltag perfekt durchgeplant. Sogar der Termin, an dem sie gemeinsam mit ihrem Freund Doug Termine für die nächste Woche plant, steht im Kalender. Nichts kann diese Routine durcheinander ...

Georgina hat ihren Alltag perfekt durchgeplant. Sogar der Termin, an dem sie gemeinsam mit ihrem Freund Doug Termine für die nächste Woche plant, steht im Kalender. Nichts kann diese Routine durcheinander bringen. Oder etwa doch? Als Georgina von ihrer offen lesbisch lebenden Freundin Sophie in eine Gay-Bar eingeladen wird, ahnt sie noch nicht, wie sehr dieser Abend ihr Leben verändern wird. Denn als sie Kit sieht, die Schlagzeugerin einer queeren Band, bringt das einiges in ihrer Gefühlswelt durcheinander.
Das Thema Bisexualität ist mir in Romanen bisher nicht so häufig begegnet. Erst recht nicht mit so viel Einfluss auf die Handlung. Georgina entdeckt eine Seite an sich, von deren Existenz sie bisher nichts ahnte. Die Art und Weise, wie sie ihr neues Ich kennen und akzeptieren lernt, erscheint mir meist doch eher klischeehaft. Georgina verändert ihr Äußeres stark, sie möchte unbedingt gefallen und dazu gehören. Sie verstrickt sich in Lügen und Geheimnisse, stößt Menschen von sich und verliert sich damit eher als sich selbst zu finden. Sie lebt in zwei Welten, da ist ein normaler Alltag alles andere als einfach.
Ein sehr bunter, lauter und wilder Roman, der manchmal etwas zu viel von dem bereithält, was ich als 'Teenie-Drama' bezeichnen möchte. Die Charaktere sind ebenfalls fast ausnahmslos schrill und skurril oder haben die ein oder andere liebevolle Macke.
Nach und nach setzt Georgina sich mit sich selbst auseinander und erkennt, wer sie sein möchte um glücklich zu sein. Denn vor allem, muss sie sich selbst gefallen. Sie möchte so leben wie sie ist und es niemandem recht machen außer sich selbst.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2022

Zwischen zwei Welten

0

Viele Menschen sind sich sicher, heterosexuell zu sein, ohne das vielleicht jemals hinterfragt zu haben. Doch irgendwann kommen sie dann an einen Punkt, an dem sie vielleicht jemand besonderen treffen ...

Viele Menschen sind sich sicher, heterosexuell zu sein, ohne das vielleicht jemals hinterfragt zu haben. Doch irgendwann kommen sie dann an einen Punkt, an dem sie vielleicht jemand besonderen treffen oder etwas bestimmtes passiert, dass sie an ihrer Sexualität zweifeln lässt. Genau für solche Menschen könnte dieses Buch eine Empfehlung und Unterstützung sein.

Ich habe immer wieder gerne zu dem Buch gegriffen, aber es hat das gewisse etwas gefehlt, was mich richtig an die Geschichte gefesselt hätte. Zum Ende hin ging es Schlag auf Schlag, während das Buch ansonsten eher ruhig war. Ein paar Ereignisse weiter vorn hätten dem Buch noch etwas mehr Spannung gegeben. Dennoch habe ich Georgina super gern auf ihrem Weg begleitet ❤️ das Buch hat auf ehrliche und humorvolle Weise gezeigt, wie ist es, wen man merkt, dass die bisherigen Lebenspläne und die Lebensweise doch nicht in Stein gemeißelt sind und sich rausstellt, dass man etwas anderes will.✨

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere