Cover-Bild Quälender Hass
(13)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER E-Books
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 29.07.2020
  • ISBN: 9783104910574
Linda Castillo

Quälender Hass

Thriller
Helga Augustin (Übersetzer)

Die schreckliche Vergangenheit einer amischen Familie kommt ans Tageslicht, als die Großmutter der Familie auf brutale Weise ums Leben kommt. Der neue aufwühlende Roman von Bestseller-Autorin Linda Castillo.
 
Das friedliche Städtchen Painters Mill wird zutiefst erschüttert, als eine amische Großmutter auf einer verlassenen Farm brutal ermordet und ihre siebenjährige Enkelin entführt wird. Kate Burkholder versucht mit allen Mitteln, das Kind schnellstens zu finden. Die Familie lebt in einer ultra-konservativen amischen Siedlung am Fluss, sie ist äußerst hilfsbereit, doch Kate merkt schnell, dass sie etwas verschweigen. Aber warum? Als sie die fürchterliche Wahrheit aufdeckt, zweifelt sie an ihrem eigenen Glauben, an den Amischen, an der ganzen Welt.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.08.2021

Dunkle Geheimnisse

0

„Quälender Hass“ von Linda Castillo ist der elfte Fall für die außergewöhnliche Polizeichefin Kate Burkholder.
Ein grauenvoller Mord erschüttert das idyllische Städtchen Painters Mill. Eine amische Großmutter ...

„Quälender Hass“ von Linda Castillo ist der elfte Fall für die außergewöhnliche Polizeichefin Kate Burkholder.
Ein grauenvoller Mord erschüttert das idyllische Städtchen Painters Mill. Eine amische Großmutter wird bei einem kleinen Ausflug mit ihren zwei Enkelinnen brutal erstochen. Ein Kind kann fliehen, aber das andere Mädchen wird offenbar vom Mörder verschleppt und ist spurlos verschwunden. Kate Burkholder ermittelt fieberhaft, um die Kleine wiederzufinden, aber alle Spuren verlaufen im Sand. Die streng konservative amische Familie des entführten Mädchens ist zwar hilfsbereit, aber in Kate verfestigt sich der Eindruck, dass sie etwas Gravierendes verschweigen. Als Kate dem Geheimnis auf die Spur kommt, wird ihre Welt jedoch mehr als erschüttert.

Die spannende Krimireihe, die in der Welt der amischen Gemeinschaft spielt, bleibt auch im elften Band äußerst packend und mitreißend. Linda Castillo kann mich jedes Mal neu überraschen und bleibt mit ihren Twists unvorhersehbar.
Kate Burkholder ist eine faszinierende Ermittlerfigur, die immer wieder neue Facetten zeigen darf. Zur Seite steht ihr wie immer ihr Lebensgefährte, der BCI-Agent John Tomasetti, der in diesem Band aber nur eine Nebenrolle spielen darf. Die gesamte Geschichte ist komplett aus der Perspektive von Kate erzählt, deren Gedanken und Gefühle im Mittelpunkt stehen. Auch wenn sie mit achtzehn Jahren ihrer Gemeinde und ihrem Glauben den Rücken gekehrt hat, zeigt dieser Teil doch, wie eng sie immer noch mit allem verwurzelt ist und wie schwer die Entscheidung zwischen den alten Grundsätzen der Amischen und ihren Pflichten als Polizeichefin sein kann.
Schon der Prolog verursacht keine angenehme Gänsehaut und auch die weitere Handlung lässt einem immer wieder den Atem stocken. Die Autorin erschafft eine fesselnde Atmosphäre, bei der man das Buch überhaupt nicht mehr zur Seite legen kann. Die düsteren Abgründe, die sich hier auftun, sind komplex und nicht einfach nur schwarz oder weiß, so dass Kates Verunsicherung auch beim Lesen übergreift.

Mein Fazit:
Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für diesen intensiven und hochspannenden Krimi!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.07.2021

Vergeltung

0

Wow! Ich bin überwältigt. Dies ist mein erster Thriller der Reihe, den ich gelesen habe. Nun muss ich alle lesen. Spannende Charaktere, irrsinnige Hochspannung. Faszinierendes Milieu. Über die Amish-People ...

Wow! Ich bin überwältigt. Dies ist mein erster Thriller der Reihe, den ich gelesen habe. Nun muss ich alle lesen. Spannende Charaktere, irrsinnige Hochspannung. Faszinierendes Milieu. Über die Amish-People wusste ich bislang nicht so viel, es ist schön, über die Lebensweisen zu erfahren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.07.2021

Quälender Hass

0

Mary Yoder will mit Ihren Enkelinnen auf einer verlassenen Farm Nüsse sammeln. Doch sie wird brutal ermordet und die siebenjährige Elsie wird entführt. Die fünfjährige Annie muss das alles mit ansehen. ...

Mary Yoder will mit Ihren Enkelinnen auf einer verlassenen Farm Nüsse sammeln. Doch sie wird brutal ermordet und die siebenjährige Elsie wird entführt. Die fünfjährige Annie muss das alles mit ansehen. Kate Burkholder versucht mit allen Mitteln, das Kind zu finden, aber sie stößt bei den Amischen auf Schweigen. Doch sie spürt, dass etwas Wichtiges unausgesprochen bleibt.
Ich mag diese Reihe um Kate Burkholder, die einst zu den Amischen gehörte. Dies ist bereits der elfte Band der Reihe. Der Schreibstil von Linda Castillo ist gut und flüssig zu lesen. Die Autorin schafft es, den Leser von Anfang an zu packen.
Kate Burkolder hat vor Jahren die Amischen verlassen, weil ihr das Leben mit den strengen Regeln nicht zusagte. Trotzdem vermisst sie ihre Familie oft, denn sie fühlt sich nirgendwo wirklich zugehörig. Aber sie kann sich in die Gedankenwelt und die Regeln dieser Menschen hineinversetzen. Die Suche nach dem verschwundenen Mädchen gestaltet sich nicht einfach. Kate weiß genau, dass ihr etwas verschwiegen wird und ist frustriert, denn sie kommt einfach nicht voran.
Ich finde es immer wieder interessant, etwas über das Leben der Amischen zu erfahren, die mit ihren Regeln und Ansichten etwas aus der Zeit gefallen erscheinen. Die Amischen sind freundliche und hilfsbereite Menschen, die ihren Glauben leben. Warum also musste die Großmutter sterben? Und warum wurde das Mädchen entführt? Die Suche nach dem Mädchen ist schwierig. Die Lösung ist schlüssig und es tun sich wahre Abgründe auf.
Auch dieser Fall hat mir wieder gut gefallen und ich bin schon auf das nächste Buch gespannt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.01.2021

Tick tack

0

Ganz Painters Mill ist schockiert, als eine amische Grossmutter bei einem Ausflug mit ihren Enkelinnen auf einer verlassener Farm brutal ermordert wird. Der Mörder entführt dabei eins der Mädchen. Die ...

Ganz Painters Mill ist schockiert, als eine amische Grossmutter bei einem Ausflug mit ihren Enkelinnen auf einer verlassener Farm brutal ermordert wird. Der Mörder entführt dabei eins der Mädchen. Die Polizeichefin Kate Burkholder setzt alles in Bewegung, um die Siebenjährige zu finden. Doch schnell merkt sie, dass die amische Familie nicht die ganze Wahrheit sagt. Was verheimlicht sie? Findet sie die Kleine trotz des unausgesprochenen Geheimnisses? Die Zeit verrinnt unaufhörlich.

Ich bin schon lange ein Fan dieser Reihe rund um die ehemalige amische Polizeichefin Kate Burkholder. Diesen mittlerweile elften Fall verschlang ich in kürzester Zeit. Die Geschichte ist von erster Moment an packend und dadurch, dass man den Zeitdruck das Mädchen zu finden spürt, fiebert man mit Kate Burkholder mit, ob sie das Kind noch rechtzeitig finden kann. Gepaart mit einem düsteren Familiengeheimnis fliegen die Seiten nur dahin.

Wer die Reihe noch nicht kennt, soll das schnell ändert. Ich kann sie nur empfehlen und freue mich schon auf weitere Fälle.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.08.2020

Packend

0

In Painters Mill kommt es zu einem schrecklichen Mord an einer alten Frau und deren Enkelin wird entführt. Die Ermittlerin versucht mit allen Mitteln den Fall aufzuklären, rennt aber gegen eine Mauer des ...

In Painters Mill kommt es zu einem schrecklichen Mord an einer alten Frau und deren Enkelin wird entführt. Die Ermittlerin versucht mit allen Mitteln den Fall aufzuklären, rennt aber gegen eine Mauer des Schweigens. Ich fand den Thriller sehr aufregend und packend. Das besondere Milieu, in der der Mord begangen wurde, war interessant, da ich noch nicht allzu viel darüber wusste. Die Spannung konnte durch einige überraschenden Wendungen bis zum Ende hin erhalten bleiben. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und kann das Buch empfehlen,

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere