Cover-Bild Verdammt nah am Himmel
(18)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Drachenmond Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 360
  • Ersterscheinung: 28.09.2018
  • ISBN: 9783959912891
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Linda Schipp

Verdammt nah am Himmel

Das Ende seiner Tage muss für Jack perfekt sein. Denn als Jahrgangsbester an der medizinischen Fakultät weiß er genau: Sobald das Gehirn für mehr als zehn Minuten keinen Sauerstoff erhält, erlöschen mit hoher Wahrscheinlichkeit sämtliche Funktionen des Groß- und Kleinhirns sowie des Hirnstamms. Und damit ist alles vorbei. Für immer.
Rose glaubt nicht nur von ganzem Herzen, dass nach dem Tod der Himmel wartet – sie weiß es. Genau so sicher weiß sie, dass es kein Zufall ist, als sie dem Jungen mit der Top-Ten-Todesliste begegnet. Als sie erfährt, dass er weder an die Liebe noch an das
Leben glaubt, nein, dass er nichts glaubt, was sich nicht beweisen lässt, überredet sie ihn zu einem wissenschaftlichen Experiment …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.10.2020

Verdammt nah ....

0

Inhalt:
Das Ende muss für Jack perfekt sein.
Als Jahrgangsbester an der medizinischen Fakultät weiß er genau: Sobald das Gehirn für mehr als 10 Minuten keinen Sauerstoff bekommt, erlöschen mit sehr hoher ...

Inhalt:
Das Ende muss für Jack perfekt sein.
Als Jahrgangsbester an der medizinischen Fakultät weiß er genau: Sobald das Gehirn für mehr als 10 Minuten keinen Sauerstoff bekommt, erlöschen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit sämtliche seiner Funktionen.
Und damit ist alles vorbei. Für immer.
Und dann ist da Rosa....
Rosa glaubt nicht nur von ganzen Herzen, sondern sie weiß auch, dass nach dem Tod der Himmel wartet.
Genauso sicher weiß sie, dass es kein Zufall ist, dass sie dem Jungen mit der Top-Ten-Todesliste begegnet.
Sie überredet ihn zu einem wissenschaftlichem Experiment, denn er scheint weder an die Liebe, noch an das Leben zu glauben....

Meine Meinung:
Mit dem Anfang des Buches habe ich mich echt schwer getan. Entweder wollte ich nicht verstehen, oder ich habe einfach nicht verstanden, was das jetzt alles soll.
Leider gab es auch einen Punkt, an dem ich das Buch einfach weglegen wollte. Aber meine beste Freundin hat mich dann doch motiviert weiter zu lesen. Denn sie liebt dieses Buch.
Und siehe da, sie hatte recht... Es gab danach einen Punkt, an dem ich das Buch dann an einem Stück zuende lesen musste, egal wie spät es wird und egal wie viel Schalf ich bekommen würde, obwohl ich am nächsten Tag sehr früh aufstehen musste und zur Arbeit gegangen bin....
Der Spannungsbogen war vorhanden und hat mich nur am Anfang im Stich gelassen, die Erzählweise war locker-fluffig.

Das Cover:
Ein sehr schönes Cover, welches gut zur Geschichte passt.

Mein Fazit: Nach anfänglichen Schwierigkeiten, habe ich das Buch lieben gelernt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2019

Absolute Leseempfehlung

0

Was mir als erstes positiv aufgefallen ist, war die Triggerwarnung am Anfang, die hier auch wirklich nötig ist. Sowas zeigt einem meiner Meinung nach nochmal besonders, dass sich die Autoren Gedanken darüber ...

Was mir als erstes positiv aufgefallen ist, war die Triggerwarnung am Anfang, die hier auch wirklich nötig ist. Sowas zeigt einem meiner Meinung nach nochmal besonders, dass sich die Autoren Gedanken darüber machen, was der Inhalt in anderen auslösen kann. Dies ist vor allem bei solch einem Buch wichtig, dass sich nun mal auch mit dem Tod und Selbstmordgedanken befasst.

Trotzdem muss ich zugeben, dass ich am Anfang meine Zweifel hatte. Ich lese nur selten Bücher aus diesem Genre und wurde schon oft enttäuscht, bzw. liest man in letzter Zeit immer nur Bücher, die ein und demselben Schema folgen.

Die Zweifel waren allerdings total unnötig. Zwar kam ich am Anfang nicht so gut in die Geschichte rein, jedoch konnte mich die Handlung dann doch sehr berühren, schockieren und auch belehren.

Das Buch erreicht wirklich ein ganz anderes Level an Tiefgründigkeit und wird dem ernsten Thema zu 100% gerecht. Der Schreibstil trägt einen leicht durch die Geschichte, auch wenn man das Buch wegen der Thematik eher mit Pausen lesen sollte. Die Autorin schreibt jedoch sehr authentisch, was das Lesen erleichtert und man kann den Gedankengängen sehr gut folgen.

Besonders gefallen hat mir, dass zwei total verschiedene Charaktere aufeinander treffen. Jack und Rose sind nicht nur vom Charakter her unterschiedlich, sondern besitzen auch gegensätzliche Vorstellungen im Bezug auf Gott und ein Leben nach dem Tod.

Jack wirkt sehr ernst und erschöpft. Er geht alles sehr theoretisch an und bezieht sich immer auf medizinische Fakten. Dadurch lernt man auch wirklich was dazu und man hat beim Lesen einfach das Gefühl, etwas von der Geschichte mit zu nehmen.

Rose hingegen ist ein sehr lebensfroher Mensch. Sie verlässt sich auf ihre Gefühle und hält nur wenig von Fakten. Folglich sind die Diskussionen zwischen ihr und Jack häufig etwas temperamentvoller, gleichzeitg sorgen sie aber auch für ein paar fröhliche und lustige Momente.

Zudem haben mich die Plottwists wirklich überrascht. Die Geschichte ist echt etwas besonderes, nur muss man sich einfach drauf einlassen.
Fazit

Ein sehr besonderes Buch mit einer herzzerreißenden, traurigen und tiefgründigen Handlung. Es hat mich zum Nachdenken gebracht und mich gleichzeitig in einer gewissen Weise auch belehrt. Die Charaktere sind mir auf den knapp 400 Seiten schnell ans Herz gewachsen und das Ende hat mir nochmals gezeigt, dass man dieses Buch mit keinem anderen Buch vergleichen kann. Außerdem habe ich gemerkt, dass es sich auch mal lohnt Bücher zu lesen, über die nicht jeder redet. Verdammt nah am Himmel hat mich extrem positiv überrascht und berührt.

4/5 Sterne!

Veröffentlicht am 15.07.2019

Eine etwas andere Danksagung!

0

Liebe Linda, ich möchte dir DANKE sagen für dieses schrecklich schöne Buch!

Für mich ist Verdammt nah am Himmel kein klassischer Drache (für alle die nicht wissen was Drachen sind, schaut euch unbedingt ...

Liebe Linda, ich möchte dir DANKE sagen für dieses schrecklich schöne Buch!

Für mich ist Verdammt nah am Himmel kein klassischer Drache (für alle die nicht wissen was Drachen sind, schaut euch unbedingt beim Drachenmond Verlag um, sonst habt ihr meiner Meinung nach etwas verpasst ). Bisher war ich Fantasy und Dystopien von diesem Verlag gewöhnt. Die mir allesamt gut gefallen haben! Aber dieses Werk zeigt, es geht auch anders.

Die liebe Ava hat mir dein Buch an der FBM 2018 ans Herz gelegt, wie konnte ich ihr da wiedersprechen?! Und dann haben wir dich auch noch getroffen. DANKE für diese sympathische Begegnung!

Warum hat es so lange gedauert bis ich es gelesen habe? Ich weiß es auch nicht. Manchmal kommt das richtige Buch zur falschen Zeit. Und wir können es nicht so wertschätzen, wie das Buch es verdient hätte..
Dein Buch hat genau zur richtigen Zeit seinen Weg in mein Herz gefunden. Es hat mich unter Tränen zurückgelassen. Aber du gibst einem mit deiner Geschichte so viel Hoffnung trotz der Traurigkeit die ich verspürt habe.
DANKE für den Mut.

Manchmal habe ich diese Liebesromane satt in denen alles nach Plan läuft. Du weißt auf den ersten Seiten schon genau wie das Buch endet. Das kann ganz entspannend sein, aber ich brauche da manchmal auch Abwechslung. Eine Wendung mit der ich niemals gerechnet hätte. Wollen wir manchmal in Büchern nicht diesen Herzschmerz? Ohne wäre es nur halb so toll.
DANKE auch für den Herzschmerz!

Ich habe selten bei einem Buch so viel geschmunzelt, gelacht, es weglegen müssen, weil es mir so nahe ging und am Ende eine Ewigkeit Tränen in den Augen gehabt, aber gedacht: Genau so macht es Sinn! So und nicht anders. Kein anderes Ende hätte gepasst.
DANKE für die vielen Emotionen!

Jack und Rose könnten unterschiedlicher nicht sein. Und doch habe ich in beiden etwas von mir gefunden! Ihre Geschichte, ihre gemeinsame Reise ist so spannend, ich hatte dieses Bedürfnis die ganze Zeit weiter zu lesen, am liebsten nicht mehr aufzuhören. Bei Liebesgeschichten kenne ich das so gar nicht von mir.
DANKE für die Spannung!

Aber du hast aus der Geschichte von Rose und Jack viel mehr gemacht. Du sprichst so wichtige Themen an, aus denen sich jeder etwas mitnehmen kann: Schuld, Suizid, Glaube, Liebe, Stammzellenspende. Das Leben. Das Buch ist so vielfältig und lehrreich aber nicht belehrend. Es gibt Denkanstöße du wäre ich nicht schon registriert würde ich es jetzt auf jeden Fall tun.
DANKE für die wichtigen Themen!

DANKE für dieses Jahreshighlight!
Deine Saskia


Veröffentlicht am 25.06.2019

Anders als erwartet. Herzzerreißend

0

Also ich muss gestehen, auch wenn ich Klappentext und Cover schon vorher kannte, hab ich es erst bei der gemeinsamen Lesung mit Ava Reed mitgenommen. Ich fand es irgendwie doof da vorne zu stehen und ihr ...

Also ich muss gestehen, auch wenn ich Klappentext und Cover schon vorher kannte, hab ich es erst bei der gemeinsamen Lesung mit Ava Reed mitgenommen. Ich fand es irgendwie doof da vorne zu stehen und ihr Buch nicht zu haben.??
.
Die Entscheidung war aber aufjedenfall goldrichtig. Denn es hat es auf meine Jahreshighlight - Liste geschafft.?
.
Die Geschichte von Rose und Jack ist ganz anders als ich erwartet hatte. Sie ist Emotionsgeladen, intensiv, berührend und geht einem derbe unter die Haut. Also zumindestens war es bei mir so.
.
Jack und Rose könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie ist voller Leben. Er will dieses beenden.
.
Zwischen ihnen entstehen immer mehr humorvolle, äußerst intelligente, aber auch sehr traurige Wortgefechte.
.
Kurzer Hand befinden sie sich in einem Kampf. Einen Kampf ums Leben.
.
Ob Jack den Kampf gewinnt und seine Liste erfüllt wird? Nun, dass verrate ich euch nicht.
Wird es ein Happyend geben? Das müsst ihr selber entscheiden.
.
Linda hat schwierige und sehr reale Themen in eine zauberhafte und doch so zerbrechliche Geschichte verwandelt.
.
Leute, LEST dieses Buch!!!
(Triggerwarnung im Buch enthalten)

Veröffentlicht am 08.02.2019

Ein sehr bewegendes Buch.

0

Dieses wunderbare Buch hat eine Bloggerin empfohlen, der ich schon ganz lange folge, sonst wäre ich nie auf dieses Buch gestoßen, was wirklich eine Schande gewesen wäre.
Die Aufmachung von dem Buch ist ...

Dieses wunderbare Buch hat eine Bloggerin empfohlen, der ich schon ganz lange folge, sonst wäre ich nie auf dieses Buch gestoßen, was wirklich eine Schande gewesen wäre.
Die Aufmachung von dem Buch ist wirklich hübsch. Das Cover mit der Brücke und den Wolken finde ich sehr gelungen.
Schon als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich, dass hier ein ganz besonderes Buch auf mich wartet.
Als ich angefangen habe dieses Buch zu lesen, musste ich mich erst an den nüchternen Schreibstil der Autorin gewöhnen. Das soll jetzt auf jeden Fall nichts schlechtes sein. Diese Art zu Schreiben hat mich auf eine ganz eigene Weise gefesselt, die schwer in Worte zu fassen ist.
Die Protagonisten sind wirklich einzigartig. Ihre Charakterzüge haben mich zu tiefst berührt. Es ist erstaunlich wie viel Ehrlichkeit in einer solchen Geschichte steckt. Dieses Buch ist eines das mich wirklich zum nachdenken gebracht hat und mich zu tiefst berührt hat. Ich habe mich diesem Buch zu tiefst verbunden gefühlt. Es war alles so einfach und klar..
Die Thematik die hier angesprochen wird finde ich außerordentlich wichtig. Um ehrlich zu sein… ich bin weder gläubig, noch glaube ich an Übernatürliches, aber dennoch finde ich es wichtig das jeder an etwas in seinem Leben glaubt. Das hat mir dieses wunderbare Buch nochmal richtig vor Augen geführt.
Ich habe meine Rezension absichtlich sehr allgemein gehalten, aber ich finde jeder sollte sich ein eigenes Bild von diesem Buch machen. Es ist unwahrscheinlich schwer so ein Buch zu bewerten. Für mich persönlich war es eine große Bereicherung. Solche Bücher lassen einen an die wichtigen Dinge im Leben denken und machen einen Stark. Danke Linda Schipp für dieses Buch.