Cover-Bild Für immer Weihnachten

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Rütten & Loening Berlin
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 192
  • Ersterscheinung: 15.09.2017
  • ISBN: 9783352009051
Linda Winterberg

Für immer Weihnachten

Roman
Weihnachten heilt alle Herzen

Frankfurt, 1951: Eva hat ihren Mann im Krieg verloren, ihre kleine Tochter Lotte wurde schwer verletzt. Nun hofft Eva auf einen Neuanfang mit Paul, aber auch ihn lassen die Erlebnisse des Krieges nicht los, und er verschweigt ihr den Grund für seine Weigerung, Weihnachten zu feiern. Dann begegnet Lotte einem Zwergesel, der ihr Leben vollends auf den Kopf stellt. Einen Tag vor Heiligabend steht Eva mit ihrem Kind auf der Straße, und es ist ausgerechnet der kleine Esel, der den beiden zu einem echten Weihnachtswunder verhilft. Doch wird es ihnen auch gelingen, die Vergangenheit hinter sich zu lassen – und mit Paul eine Familie zu werden?

Eine anrührende Weihnachtsgeschichte

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.01.2020

Eine wunderbare Weihnachtsgeschichte

0

Frankfurt im Dezember 1951. Eva hat ihren Mann im Krieg verloren. Ein Jahr zuvor hat sie kurz vor Weihnachten erfahren, dass er in Kriegsgefangenschaft gestorben ist. Nun steht sie mit ihrer kleinen Tochter ...

Frankfurt im Dezember 1951. Eva hat ihren Mann im Krieg verloren. Ein Jahr zuvor hat sie kurz vor Weihnachten erfahren, dass er in Kriegsgefangenschaft gestorben ist. Nun steht sie mit ihrer kleinen Tochter Lotte, die ihren Vater nie kennengelernt hat, alleine da. Als sie Paul kennenlernt, hofft sie auf einen Neuanfang. Aber auch ihn lassen die Erlebnisse des Krieges nicht los und er weigert sich, Weihnachten zu feiern. Kurz vor den Feiertagen eskaliert die Situation und als Paul Lotte schlägt, weil das Mädchen einen kleinen Esel mit nach Hause bringt, verlässt Eva mit ihr die Wohnung. Aber wo soll sie hin, einen Tag vor Heiligabend? Aber dann geschieht doch noch ein Weihnachtswunder, an dem der kleine Esel Hermann nicht ganz unschuldig ist.

Die perfekte Geschichte für die Zeit kurz vor Weihnachten. Die knapp 170 Seiten lassen einen in eine frühere Zeit eintauchen. Die Zeit nach dem Krieg in Deutschland ist schwierig, auch wenn das Land nach und nach wieder aufgebaut wird. Weihnachten bringt da ein Stück Hoffnung und eine Art Flucht aus dem trostlosen Alltag. Man möchte die Zeit einfach nur mit den Menschen verbringen, die einem wichtig sind, denn viele sind im Krieg geblieben und kommen nie mehr heim. Ein leckeres Essen an Heiligabend, danach Kekse und gemütlich zusammensitzen. Geschenke sind nicht wichtig.
Ein Hauch von Märchen steckt ebenfalls in der Geschichte und vielleicht auch ein kleiner Einfluss von Dickens "Weihnachtsgeschichte". Zumindest musste ich beim Leierkastenmann irgendwie an die Geister der Weihnacht denken.

Sehr schön weihnachtlich ist auch das Buch an sich, das Cover ist liebevoll gestaltet mit einem festen Einband. Auch wieder eine Bestätigung für mich, dass "echte" Bücher einem einfach viel mehr geben, als ein E-Book.

Linda Winterberg ist übrigens ein Pseudonym der Autorin Nicole Steyer.

Fazit: Eine absolute Leseempfehlung für gemütliche, besinnliche Lesestunden in der Weihnachtszeit...aber natürlich auch im ganzen Jahr. Man sollte allerdings Taschentücher in der Nähe haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.12.2019

Berührt das Leserherz

0

Frankfurt, 1950. Eva sitzt am Bahnhof und wartet, wie jeden Tag, auf die Rückkehr ihres Mannes Johann, der seit Kriegsende als vermisst gilt. Diesmal entsteigt ein Kriegsgefangener dem Zug, der ihr die ...

Frankfurt, 1950. Eva sitzt am Bahnhof und wartet, wie jeden Tag, auf die Rückkehr ihres Mannes Johann, der seit Kriegsende als vermisst gilt. Diesmal entsteigt ein Kriegsgefangener dem Zug, der ihr die Nachricht bringt, dass Johann verstorben ist. Trauer und Schmerz begleiten Evas weiteren Lebensweg und trotzdem hofft sie ein Jahr später auf einen Neuanfang mit Paul. Als Kriegswitwe und Alleinerzieherin ihrer Tochter Lotte kann sie sich kaum ihre kleine Wohnung leisten und so zieht sie zu Paul. Doch je näher die Weihnachtszeit rückt, umso mürrischer und unleidlicher wird er. Auch ihm suchen Kriegserinnerungen heim, die ihn gerade zur Weihnachtszeit besonders schmerzen. Als Lotte überraschend einen kleinen Esel mit nach Hause bringt eskaliert die Situation. Paul setzt Eva und Lotte vor die Tür. August, ein alleinstehender älterer Nachbar nimmt Eva, Lotte und Zwergeselchen Hermann auf und gemeinsam entdecken sie den Zauber der Weihnacht. Doch kann er auch Pauls Herz erweichen?

Nicht ganz 200 Seiten ist diese herzerwärmende Weihnachtsgeschichte lang und hat mir eine wunderbare Lesezeit voller bewegender Momente hinterlassen. Man blickt tief in die Seele von Menschen, die durch den Krieg geliebte Angehörige verloren haben oder noch immer an Kriegstraumata leiden und die durch etwas Nächstenliebe und einem kleinen Mädchen und einem Esel wieder Hoffnung erhalten.
Ein Roman, der sich etwas von anderen Weihnachtsgeschichten abhebt, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Viele von ihnen haben versucht das wohlige Gefühl dieser Zeit und generell den Sinn von Weihnachten näher zu bringen und haben es aber nur teilweise geschafft. In "Für immer Weihnachten" verzaubert Lotte und ihr kleiner Esel Hermann dem Leser auf ganz besondere Art. Beide bringen etwas Fröhlichkeit in die manchmal traurige Geschichte. Es geht um Hoffnung und Vergebung und vorallem um Zusammenhalt. Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte, die das Leserherz berührt.

Fazit:
Eine wundervolle und herzerwärmende Weihnachtsgeschichte - perfekt für die (Vor-)weihnachtszeit! Und wer sie noch nicht kennt, der sollte sie spätestens im Advent 2020 lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.12.2019

Eine berührende Weihnachtsgeschichte

0

Für immer Weihnachten von Linda Winterberg ist als Hörbuch exklusiv bei Audible erschienen, und ist für mich das zweite Buch, das ich von der Autorin gelesen bzw gehört habe.

Sprecherin

Das Buch wird ...

Für immer Weihnachten von Linda Winterberg ist als Hörbuch exklusiv bei Audible erschienen, und ist für mich das zweite Buch, das ich von der Autorin gelesen bzw gehört habe.

Sprecherin

Das Buch wird von der Sprecherin Eva Gosciejewicz gelesen, die ich bis dato noch nicht kannte. Ihre Stimme finde ich sehr angenehm; sie schafft es scheinbar spielend der Geschichte die richtige Stimmung zu verpassen.

Meine Meinung

Nach dem ersten Teil der Hebammen - Saga, die ich sehr liebe, ist dies das zweite Buch der Autorin, das ich konsumiert habe. Ich mag den Schreibstil unheimlich gerne, und finde es toll, wie sie mit Worten umgeht. Sie macht es einem damit leicht, der Geschichte die angemessene Aufmerksamkeit zu schenken. Ich finde diesen Weihnachtsroman sehr stimmungsvoll, er zeigt sehr deutlich die Magie, die Weihnachten haben kann.

Auch die Entscheidung, das Hörbuch zu hören, war die richtige. Ich finde, das Eva Gosciejewicz einen wunderbaren Job gemacht hat.

Ich habe diese fast fünf Stunden Laufzeit an einem Tag gehört, weil ich so gebannt war von der Geschichte und der Stimme.

Fazit

Eine wunderbare Weihnachtsgeschichte, die die Sorgen und Nöten in der Nachkriegszeit wunderbar an den Leser/ Hörer transportiert.

Wer gefühlvolle Weihnachtsromane mit Tiefgang mag, wird dieses Buch lieben.

Veröffentlicht am 28.01.2019

Berührende Weihnachtsgeschichte

0

Der Roman "Für immer Weihnachten" von der Autorin "Linda Winterberg" ist die perfekte Lektüre für die Festtage und lässt sich mit den 160 Seiten zügig lesen.

Frankfurt 1951: Eva verliert ihren Mann Johannes ...

Der Roman "Für immer Weihnachten" von der Autorin "Linda Winterberg" ist die perfekte Lektüre für die Festtage und lässt sich mit den 160 Seiten zügig lesen.

Frankfurt 1951: Eva verliert ihren Mann Johannes im Krieg und ihre kleine Tochter Lotte wird schwer verletzt. Mit Paul möchte sie einen Neuanfang wagen und ihr Glück versuchen. Seine Zuneigung heitert auch die kleine Lotte auf. Doch Weihnachten rückt näher und Paul verändert sich. Auch ihn plagen Gedanken aus dem Krieg. Lottes Leben nimmt ebenfalls eine starke Wendung, als sie den Zwergesel Hermann kennenlernt, der schlagartig für ein Weihnachtswunder sorgt.

Die Tage vor Heiligabend und den Festtagen darf der Leser ein Teil von Evas und Lottes Leben sein. Evas Trauer und Schmerz über den Verlust ihres Mannes werden näher gebracht. Die Emotionen sind gleich zu Beginn stark im Vordergrund. Einblicke in die Vergangenheit lassen nachvollziehen, warum Eva die Sorgen und Ängste nicht verlieren kann. Auch Pauls kalte Züge zur Weihnachtszeit sind für Eva unerklärlich. Welche Gründe stecken hinter seinen Taten? Untypisch für eine Weihnachtsgeschichte wirkt die Handlung sehr dramatisch und mitfühlend. Die Probleme stehen im Fokus.

Lottes Leben bringt hingegen Lebendigkeit in die Handlung. Ihre Art ist mir auf Anhieb liebenswert und fröhlich. Die Begegnung zu dem Zwergesel Hermann ist niedlich beschrieben worden. Wer hätte gedacht, dass ein kleiner Esel so viel bewirken kann. Das wollige Gefühl entsteht schnell und sorgt für entspannte Lesestunden. Dabei hatte ich den Eindruck vor Ort zu sein. Ich konnte mir die Kulisse rund um den Weihnachtsmarkt und der Umgebung gut vorstellen.

Eine Weihnachtsgeschichte, die uns in die Nachkriegszeit versetzt. Bewegende Momente und tiefgründige Blicke in die Vergangenheit lassen verstehen. Hermann und Lotte sind mir besonders ans Herz gewachsen.

Veröffentlicht am 18.03.2018

herzerwärmende Geschichte

0

Weihnachten heilt alle Herzen

Frankfurt, 1951: Eva hat ihren Mann im Krieg verloren, ihre kleine Tochter Lotte wurde schwer verletzt. Nun hofft Eva auf einen Neuanfang mit Paul, aber auch ihn lassen die ...

Weihnachten heilt alle Herzen

Frankfurt, 1951: Eva hat ihren Mann im Krieg verloren, ihre kleine Tochter Lotte wurde schwer verletzt. Nun hofft Eva auf einen Neuanfang mit Paul, aber auch ihn lassen die Erlebnisse des Krieges nicht los, und er verschweigt ihr den Grund für seine Weigerung, Weihnachten zu feiern. Dann begegnet Lotte einem Zwergesel, der ihr Leben vollends auf den Kopf stellt. Einen Tag vor Heiligabend steht Eva mit ihrem Kind auf der Straße, und es ist ausgerechnet der kleine Esel, der den beiden zu einem echten Weihnachtswunder verhilft. Doch wird es ihnen auch gelingen, die Vergangenheit hinter sich zu lassen – und mit Paul eine Familie zu werden?

Eine anrührende Weihnachtsgeschichte

(Quelle: Klapptext)



Meine Meinung:



"Für immer Weihnachten" von Linda Winterberg spielt in Frankfurt im Jahre 1951, der Nachkriegszeit. Eva hat Ihren geliebten Mann im Krieg verloren, der ihre gemeinsame Tochter nie kennenlernen durfte. Mittlerweile ist ein Jahr vergangen, nachdem Eva diese

traurige und erschütternde Nachricht von einem Kameraden ihres Mannes mitgeteilt bekommen hat. Immer und immer wieder hatte sie zuvor am Bahnhof auf die Kriegsheimkehrer gewartet und gehofft ihr geliebter Johannes würde auch heimkehren.

Durch eine Begegnung tritt Paul in ihr Leben und nach kurzem nimmt sie seinen Heiratsantrag an und zieht mit Lotte zu ihm. Aber auch Paul ist geprägt von den Schatten des Krieges. Das Weihnachtsfest rückt immer näher und Lotte wünscht sich nichts sehnlicher als ein wundervolles Fest mit einem geschmückten Baum. Paul weigert sich jedoch das Fest zu feiern, spricht aber auch mit niemandem über seine Gründe. Kurz vor Weihnachten schmeißt er Eva, Lotte und das neue Familienmitglied Hermann den Esel auf die Straße. Auswegloser könnte es kurz vor dem Fest nicht enden, doch es kommt zu einem wunderbaren Zauber der Weihnacht und vielen wundervollen ganz besonderen Geschenken die dieser Zauber der Weihnacht mit sich bringt.



Eva, Lotte, den alten Gustl und Hermann habe ich besonders ins Herz geschlossen.



Fazit:

Eine Geschichte die mich wundervoll berührt hat über den Zauber der Weihnacht und die zeigt, dass es am Ende doch anders kommen kann, als es erst scheint. Mit einfachem mitreißendem Schreibstil bin ich nur so durch das Buch geflogen, es wird nicht das letzte Buch der Autorin für mich sein. Eine kurzweilige Geschichte für wundervolle Lesestunden.

„Weihnachten heilt alle Herzen“