Cover-Bild The New Dawn - Neuer Morgen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 12.06.2018
  • ISBN: 9783732546459
Lorraine Thomson

The New Dawn - Neuer Morgen

Thomas Schichtel (Übersetzer)

Sorrels Suche nach ihrem Bruder und ihrer großen Liebe David führt sie nach Dinawl. Die Stadt wird von den geheimnisvollen Monitoren beherrscht und kontrolliert - doch im Untergrund regt sich der Widerstand.

In einer Welt, in der nichts ist, wie es scheint, wo das Überleben von der Gnade eines Fremden abhängt, und enge Freunde die erbittertsten Feinde sein können, wie kann Sorrel wissen, wem sie noch trauen kann?

Der zweite Teil der Dark-Times-Trilogie - jetzt als eBook bei beBEYOND.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.09.2018

Absolut gelungen, nun warte ich auf Band Drei

0 0

„The New Dawn – Neuer Morgen“ ist der zweite Band der „Dark-Times-Trilogie“ und nachdem mir der Erste Teil „Dunkle Welt“ schon so gefallen hatte konnte ich an diesem Band nicht vorbei. Auch hier ist der ...

„The New Dawn – Neuer Morgen“ ist der zweite Band der „Dark-Times-Trilogie“ und nachdem mir der Erste Teil „Dunkle Welt“ schon so gefallen hatte konnte ich an diesem Band nicht vorbei. Auch hier ist der Schreibstil sehr angenehm und flüssig zu lesen und der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen.

Die Protagonisten sind bereits bekannt und auch hier konnte mich Sorrel überzeugen. Sie ist mir einfach sehr sympathisch auch wenn sie etwas naiv ist so glaubt sie doch an das gute und leider wird sie da das eine und das andere Mal sehr enttäuscht aber sie kann ihre Meinung auch korrigieren und das finde ich sehr stark. So ist ihr Einstein ein sehr guter Freund geworden.
Auch Einstein mag ich sehr und ich finde es toll das ich auch etwas über ihn erfahre. Er ist mir sehr sympathisch und ich finde seine zurückhaltende Art sehr passend. Er achtet auf Sorrel und will sie beschützen und er trifft gute Entscheidungen.
Von David bin ich hier nicht gänzlich überzeugt. Er agiert und reagiert zwar nachvollziehbar aber ich finde ihn sehr verbohrt und uneinsichtig außerdem lebt er seine Eifersucht sehr stark aus, vor allem auch dann als ich bereits dachte er hätte es überwunden.

Die Idee und die Umsetzung finde ich absolut gelungen und mir gefällt dieser Band Zwei ausgesprochen gut. Nachdem mir der Einstieg sehr leicht gefallen ist und ich die bisherigen Geschehnisse auch schnell erinnern konnte, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Das Tempo ist absolut passend und auch die Spannung lässt nicht zu wünschen übrig. Ich konnte mir die einzelnen Szenen sehr gut vorstellen. Das Buch hat einige interessante Wendungen zu bieten die mich durchaus überraschen konnten. Insgesamt konnte mich die Geschichte sehr gut unterhalten und ich freue mich bereits auf das Finale.

Das Cover und der Klappentext sind sehr passend gestaltet und konnten mich schnell überzeugen. Wobei mich bereits Band Eins überzeugt hatte und ich ohnehin nicht an dieser Fortsetzung vorbei konnte.



Fazit:
„The New Dawn – Neuer Morgen“ ist ein absolut gelungener zweiter Band der mich schnell fesseln konnte. Er hatte einige Überraschungen für mich parat und lässt mich nun auf Band Drei warten. Ich kann „The New Dawn – Neuer Morgen“ absolut empfehlen.

Veröffentlicht am 29.07.2018

Gelungene Fortsetzung

0 0

Nachdem ihr Heimatdorf dem Erdboden gleichgemacht wurde und nur noch Trümmer ihren Weg säumten, ist Sorrell nach wie vor auf der unermüdlichen Suche nach ihrem Bruder und ihrer großen Liebe. Dabei trifft ...

Nachdem ihr Heimatdorf dem Erdboden gleichgemacht wurde und nur noch Trümmer ihren Weg säumten, ist Sorrell nach wie vor auf der unermüdlichen Suche nach ihrem Bruder und ihrer großen Liebe. Dabei trifft sie auf die unterschiedlichsten Persönlichkeiten – und wahrlich nicht jeder ist ihr wohlgesinnt, obwohl er das Gegenteil behauptet. Sorrell muss lernen, dass jeder eine Maske tragen kann und vieles anders ist als es auf den ersten Blick scheint. Wem kann sie wirklich vertrauen?

Es ist noch immer seltsam, wenn die uns bekannte Realität als „Zeit Davor“ betitelt wird, doch so langsam findet man sich in der „neuen Welt“ zurecht, auch wenn man eigentlich nur erschreckende Erkenntnisse erlangt. Auch werden Hinweise eingestreut, die endlich einen Hoffnungsschimmer aufleuchten lassen, dass nachvollziehbar wird wie die vorherrschende Situation (vornehmlich in der Stadt Dinawl) überhaupt zustande kam. Doch im Vordergrund steht natürlich noch immer Sorrell und ihre Suche nach David und Eli.

Scheinbar soll diese nun endlich von Erfolg gekrönt sein, zumindest teilweise. Und doch ist die Atmosphäre melancholisch aufgeladen, denn hundertprozentige Gewissheit auf einen positiven Ausgang gibt es nicht. Trotz dessen, dass Sorrell schon einiges durchgemacht hat, erscheint sie zeitweise noch immer naiv und vertrauensselig, dabei sollte gerade sie es besser wissen… Vielleicht ist aber auch nur die Hoffnung und das Wunschdenken nach dem Guten im Menschen tief in ihr verankert. Konkret lässt sich dies gar nicht bestimmen.

Das Geschehen ist durchzogen von Höhen und Tiefen, die mal mehr mal weniger ergreifend auf den Leser wirken. Häufig wird man direkt hineingezogen ins Geschehen, ist emotional ganz nah dran und würde am liebsten eingreifen, um Personen und Handlung in eine andere Richtung zu dirigieren. Dann aber kommt es hin und wieder auch zu Passagen, die den Anschein machen als Lückenfüller herhalten zu müssen. Die Handlung kommt kaum voran, das Tempo wird zurückgezogen und auch die Charaktere erscheinen in einem anderen Licht, wirken oft unnahbar. Mit diesen Sequenzen kann man sich nicht so recht anfreunden und ist entsprechend froh, wenn diese sich dem Ende nähern.

Im Großen und Ganzen eine wirklich gelungene Fortsetzung, die einige Fragen aus dem ersten Teil beantwortet, aber natürlich gleichzeitig selbst welche offen lässt, die hoffentlich im finalen Band geklärt werden. Es ist noch Potential vorhanden, sowohl inhaltlich wie auch in der Umsetzung.