Cover-Bild Die Zutaten zum Glück

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Insel Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 408
  • Ersterscheinung: 10.04.2017
  • ISBN: 9783458362647
Louise Miller

Die Zutaten zum Glück

Roman
Katja Bendels (Übersetzer)

Wer rechnet schon damit, dass aus einem Flammeninferno das große Glück erwächst? Am wenigsten die Patissière Olivia, als sie mit ihrem flambierten Dessert einen Bostoner Luxusclub in Brand setzt. Dass genau das ihr ein neues Leben  und eine Liebe auf Umwegen beschert, noch dazu in Vermont, kommt für sie genauso unverhofft wie für all diejenigen, denen sie dort in die Quere stolpert …
Nachdem sich Olivias Karriereaussichten in Rauch aufgelöst haben, flüchtet sie sich kurzerhand zu ihrer besten Freundin ins ländliche Vermont. Wo sie nicht nur Unterschlupf und eine Anstellung wider Willen in einem kleinen Landgasthof findet, sondern auch ein neues Zuhause, nach dem sie bislang gar nicht gesucht hatte. Doch bevor Olivia selbst erkennt, wohin ihr Herz gehört, muss sie sich mit der kauzigen Lokalbevolkerung anfreunden – und das Geheimnis um den besten Apple Pie lüften. Und nicht zuletzt die Gunst einer eigensinnigen alten Dame erobern, unter deren rauer Schale mehr verborgen liegt, als Olivia ahnen kann …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.04.2017

Tolle Unterhaltungslektüre

0 0

"Die Zutaten zum Glück" ist ein äußerst gelungener Debütroman der amerikanischen Schriftstellerin Louise Miller.

Unsere Geschichte beginnt in Boston. Hier arbeitet die Patissiere Olivia in ihrem Traumjob. ...

"Die Zutaten zum Glück" ist ein äußerst gelungener Debütroman der amerikanischen Schriftstellerin Louise Miller.

Unsere Geschichte beginnt in Boston. Hier arbeitet die Patissiere Olivia in ihrem Traumjob. Doch eines abends setzt sie mit einem flambierten Kunstwerk ihren Arbeitsplatz in Flammen. Olivia flüchtet zu ihrer besten Freundin Hanna nach Vermont. Dort findet sie eine Anstellung in einem kleinen Landgasthof. Dort erwarten sie ganz andere Herausforderungen als in der Großstadt. Sie lernt viel über die Gepflogenheiten einer Kleinstadt und merkt, das hinter der harten Schale ihrer Chefin auch ein weicher Kern steckt. Und dann ist ja da noch dieser Wettbewerb und den besten Apple pie.

Die Autorin hat mich von Anfang an mit ihrer Geschichte begeistert. Man merkt einfach, das sie vom Fach kommt, denn sie ist ja selbst Patissiere. Ich habe noch jetzt den Geruch von all den Köstlichkeiten, die Olivia gezaubert hat, in der Nase. Und selbstverständlich werde ich den Apple Pie, dessen Rezept am Ende des Buches steht, selbst ausprobieren. Ich habe mich in dem ländlichen Vermont sofort wohlgefühlt. Hier durfte ich wunderbare Menschen kennenlernen, deren Schicksal mich zum Teil wirklich sehr berührt hat. Ich sehe Henry, dessen Schicksal mich sehr berührt hat und Olivia vor mir, wie sie gemeinsam musizieren. Ein wirklicher Hochgenuss. Die Banjaklänge habe ich noch jetzt in meinenn Ohren. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich spitze. Man kann sich alles bildlich vorstellen und lebt die Geschichte einfach mit. Und dann ist da Martin, der irgendetwas zu verbergen scheint, zu dem sich Olivia aber hingezogen fühlt, denn da ist ja dieses Knistern zu spüren. Ich kann mich in Olivia hineinversetzten, es muss für sie ein ganz besonderes Gefühl sein, plötzlich eine Familie zu haben und nicht mehr allein zu sein. Es war schön, diese Entwicklung miterleben zu dürfen.

Wir mich ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch. Ich habe traumhafte Lesestunden verbracht. Schade, dass die Geschichte so schnell zu Ende war. Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne und freue mich schon auf den nächsten Roman der Autorin.

Das farbenfrohe Cover ist für mich auch ein echter Hingucker. Es zaubert dem Leser ein Lächeln aufs Gesicht.