Schnell eBook-Leserunde zu "Was nebenan passiert ist" von Rose Klay

Das faszinierende Spiel mit der Wahrheit
Cover-Bild Was nebenan passiert ist
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Rose Klay (Autor)

Was nebenan passiert ist

Thriller

Eine schreckliche Entdeckung wirft Friederikes Leben völlig aus der Bahn: Sie findet die kleine Nachbarstochter ermordet in deren Kinderzimmer, daneben liegt der schwer verletzte Vater. Doch wo ist die ältere Tochter? Und wo die Mutter?

Für Friederike, die sich selbst nichts sehnlicher wünscht als ein Kind, beginnt ein Spießrutenlauf. Denn sie gerät nicht nur ins Visier der Ermittlungen, auch die Medien stürzen sich auf den Fall - und auf sie. Friederike muss herausfinden, was nebenan passiert ist. Aber je mehr sie erfährt, desto mehr fragt sie sich, wem sie noch vertrauen kann ...

Wie bereits in DIE TOCHTER überzeugt Rose Klay auch in ihrem neuen Roman durch ein faszinierendes Spiel mit der Wahrheit. Ein psychologischer Thriller, der auf jeder Seite fesselt!

Das sagen Leserinnen und Leser über DIE TOCHTER:

"Ein Thriller, der absolut überzeugt, berührt und erschreckend nah an der Realität zu sein scheint. Rose Klay hat mich gefangen genommen, in eine Welt voller falscher Fassaden und Geheimnisse begleitet und mich mit dem Ende der Geschichte begeistert zurückgelassen." (Sasazoom, Lesejury)

"Immens spannend bis zum Ende! Entführungsgeschichten und -thriller gibt es viele da draußen - Rose Klay's "Die Tochter" sticht dennoch aus der Masse heraus." (LenaF, Lesejury)

"Ein Thriller vom Feinsten, das kann ich ohne Übertreibung sagen. Atemlos musste ich immer weiterlesen, es ging einfach nicht anders. Eine Story, die im Gedächtnis haften bleibt." (Magnolia, Lesejury)

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 18.07.2022 - 07.08.2022
  2. Lesen 22.08.2022 - 28.08.2022
    Lesen
  3. Rezensieren 29.08.2022 - 11.09.2022
  1. Das ganze Buch, KW 34 bis 28.08.2022

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Was nebenan passiert ist" von Rose Klay und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

So funktioniert die Schnell-LeserundeDieser Roman wird innerhalb einer Woche gelesen. Der Fokus liegt bei Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 03.08.2022

Das Cover des Thrillers ist m.M.n. sehr ansprechend, da der knallige Gelbton Aufmerksamkeit erregt und auch der Titel hervorgehoben wird, der sehr gut zur Handlung zu passen scheint. Denn ein jeder Leser ...

Das Cover des Thrillers ist m.M.n. sehr ansprechend, da der knallige Gelbton Aufmerksamkeit erregt und auch der Titel hervorgehoben wird, der sehr gut zur Handlung zu passen scheint. Denn ein jeder Leser wird wissen wollen, was bei den Nachbarn von Friederike passiert ist und wie genau der Ablauf der Handlungen war und wer wie und woran beteiligt war. Zudem empfinde ich das einsame Dreirad als unheimlich und der Gesamteindruck des Covers kann als düster beschrieben werden. Sehr passend für einen Thriller!

Was mir total an der Leseprobe gefallen hat, ist, dass so viele Charaktere angeführt werden, die je für sich irgendwie verdächtig erscheinen und wo man sich bei jeder Figur ein Motiv ausmalen könnte, weswegen sie mit dem Mord an dem Nachbarskind in Zusammenhang stehen könnten.

Auch der Schreibstil von Rose Kay hat mich echt überzeugt. Sie vermag sehr gut mittels anschaulicher Sätze die bedrückende und düstere Stimmung einzufangen, bspw. in dem Satz "Die Tankstellenblumen an Eriks Gartenzaun wirkten jämmerlich, als wären sie unter der Plastikfolie längst erstickt." Ihr Schreibstil erweckt Spannung, sodass das Lesen immer schneller und schneller abläuft, weil man regelrecht in den Sog der Geschichte hineingezogen wird und wissen will, wie es weitergeht.

Interessant ist an diesem Thriller auch, dass ein Mord bereits geschehen ist, der jedoch zu dem jetzigen Zeitpunkt noch ungeklärt ist, weswegen immer zwischen den Ereignissen der Vergangenheit und der Gegenwart hin- und hergewechselt wird. Ich erwarte vom Fortgang also, dass wir vermehrt Teile der vergangenen Handlung aufdecken werden und die Verstrickungen der einzelnen Figuren in das jeweilige Geschehen erfahren werden. Dabei werden die Leser ganz bestimmt das ein oder andere Mal auf eine falsche Fährte geführt, sodass vermutlich bis zum Schluss die falsche Person unter Verdacht steht.

Bei mir sind auf jeden Fall bezüglich der Charaktere viele Fragen offengeblieben und auch ich möchte wissen, wie sich alle bisherigen Ansätze zu einem Ganzen fügen lassen. Friederike hat ein sehr auffälliges Motiv durch ihren unerfüllten Kinderwunsch, aber auch Alexas Verhalten in der letzten Zeit kann als sehr verdächtig angesehen werden. Und wer ist die Frau am Zaun? Und was genau ist mit Eriks damaliger Stalkerin und Alexas derzeitigem Stalker? Aber vor allem: Wo befinden sich zum jetzigen Zeitpunkt Alexa und Rebecca und… leben diese überhaupt noch?

Ich würde mich sehr freuen, meinen Fragen in dieser Leserunde mit euch gemeinsam nachzugehen :-) !

Veröffentlicht am 02.08.2022

Das Cover ähnelt vielen, die derzeit auf dem Markt sind und war für mich eher unauffällig. Als ich mir dann den Klappentext durchgelesen habe, hat mich das Buch sehr angesprochen, da ich die Thematik sehr ...

Das Cover ähnelt vielen, die derzeit auf dem Markt sind und war für mich eher unauffällig. Als ich mir dann den Klappentext durchgelesen habe, hat mich das Buch sehr angesprochen, da ich die Thematik sehr spannend finde. Die Leseprobe hat dies dann nur noch gesteigert. Die Hauptprotagonistin wirkte in dem ersten Kapitel ein wenig obsessiv Erik gegenüber. Dieser Eindruck hat sich dann jedoch in den nächsten Kapiteln gelegt. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass die Hauptprotagonistin etwas mit dem Mord und dem Verschwinden von Rebecca zu tun hat, da sie sich selbst Kinder wünscht und ihr bevorzugtes Nachbarskind verschwunden ist. Ich habe mich auch gefragt, ob ihre Ehe bis zu dem Tatzeitpunkt Bestand hat, da man im ersten Kapitel nichts über ihren Mann erfährt.
Alles in allem hört es sich nach einem sehr spannenden Buch an und ich freue mich darauf, es zu lesen.

Veröffentlicht am 01.08.2022

Dass in einer Vorstadt-Siedlung nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist, wird hier wieder einmal eindrücklich bescheinigt. Die You-Tuber*innen werde ich nie verstehen. Von daher ist mir Alexa schon ...

Dass in einer Vorstadt-Siedlung nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist, wird hier wieder einmal eindrücklich bescheinigt. Die You-Tuber*innen werde ich nie verstehen. Von daher ist mir Alexa schon einmal ziemlich unsympathisch. Der Einstieg ist sehr spannend aufgezogen und es wird sicher noch ziemlich Unschönes und Hintergründiges zu entdecken geben, in der weiteren Folge dieser Geschichte.

Veröffentlicht am 31.07.2022

Hört sich richtig spannend an, der Kopf rast schon mit seinen Gedanken los und man tüftelt schon hin und her, was da passiert sein kann.
Das Cover hat mich gleich in den Bann gezogen.

Hört sich richtig spannend an, der Kopf rast schon mit seinen Gedanken los und man tüftelt schon hin und her, was da passiert sein kann.
Das Cover hat mich gleich in den Bann gezogen.

Veröffentlicht am 31.07.2022

Zuallererst hat mich das Titelbild angesprochen. Und der Klappentext war dann der Türöffner zur Leseprobe.

Die Geschichte aus Friederikes Sicht ist knapp und auf Wesentliches beschränkt dargestellt, ...

Zuallererst hat mich das Titelbild angesprochen. Und der Klappentext war dann der Türöffner zur Leseprobe.

Die Geschichte aus Friederikes Sicht ist knapp und auf Wesentliches beschränkt dargestellt, ohne sich in schnörkeligen Ausschmückungen zu verlieren. Der Schreibstil ist recht flüssig zu lesen und die Siedlung am Weißdornweg samt seinen Bewohnern ist gut vorstellbar.

Sätze wie dieser lassen die Darstellung sehr lebendig und plastisch werden: "Doch aus zwei Unglücken konnte man kein Glück stricken." Gleichzeitig wird Friederikes Unglück beleuchtet, ihre und Jaspers problematische Situation.

Wie wird es Friederike weiterhin ergehen? Wie Erik? Wie geht er mit dem Unglück um? Wird man Mutter und Kind finden?

Der Einstieg in diesen Thriller gefällt mir sehr, sehr gut. Ich bin gespannt, wer als Täter infrage kommt, wie sich einzelne Beobachtungen zusammenfügen und Verdächtige entlarvt werden, ob es unerwartete Wendungen gibt oder schon früh klar ist, wer für die Tat verantwortlich ist.

Ich denke mir, dass Gänsehaut am Plan steht bei den Themen Internet und Kinder.