Hörrunde zu "Das Kind der Lügen" von Helga Glaesener

Ein vermisstes Kind, eine blutige Rache und ein Labyrinth aus Lügen
Cover-Bild Das Kind der Lügen
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Helga Glaesener (Autor)

Das Kind der Lügen

Christiane Marx (Sprecher)

Hamburg 1927: Paula Haydorn ist noch recht neu bei der Weiblichen Kriminalpolizei und hat es eher mit banalen Anliegen zu tun. Wie das der wohlhabenden Signe von Arnsberg, deren Schoßhund angeblich mit Absicht getötet wurde. Und nun meldet sich die reiche Witwe schon ein zweites Mal auf der Wache: Ihre Tochter sei entführt worden. Die Frau wirkt verwirrt, verstrickt sich in Widersprüche, und nur einen Tag später zieht sie die Anzeige zurück. Im Gegensatz zu ihren Kollegen glaubt Paula nicht, dass Signe verrückt ist, vielmehr sieht sie in ihr eine verängstigte Mutter, die etwas verheimlicht. Als wenig später die Leiche des Kindermädchens gefunden wird, nimmt der Fall eine dramatische Wendung. Und selbst Paula ahnt nicht, welche Abgründe sich rund um die Alster auftun ...

Countdown

30 Minuten

Bewerben bis 07.08.2022.

Status

  • Plätze zu vergeben: 20
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 44

Formate in der Hörrunde

  • Audio-Download
  • Hörbuch

Timing der Hörrunde

  1. Bewerben 18.07.2022 - 07.08.2022
    Bewerben
  2. Hören 22.08.2022 - 04.09.2022
  3. Rezensieren 05.09.2022 - 18.09.2022

Das Hörbuch wird gelesen von Christiane Marx.

Bewirb dich jetzt für die Hörrunde zu "Das Kind der Lügen"​ und sichere dir die Chance auf eines von 20 kostenlosen Hörbüchern!

Wenn du wissen möchtest, wie eine Lese/Hörrunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer:innen achten, schau doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Hörrunde

Veröffentlicht am 19.07.2022

Das Cover ist sehr ansprechend. Düster, aber nicht übertrieben, sondern spannend und ansprechend. Die Charaktere werden gut skizziert, nicht zu perfekt, menschlich, mit Selbstzweifeln, sodass man sich ...

Das Cover ist sehr ansprechend. Düster, aber nicht übertrieben, sondern spannend und ansprechend. Die Charaktere werden gut skizziert, nicht zu perfekt, menschlich, mit Selbstzweifeln, sodass man sich gut in sie einfühlen kann. Ich erwarte, dass die Hauptfigur durch ihre durchaus selbstkritische Art ungewöhnliche Wege bereit ist zu gehen, um einen Fall zu lösen, an den sie glaubt.

Veröffentlicht am 19.07.2022

Die ersten 5 Minuten beinhalten genau 5 Personen, der Auftakt ist sehr sehr spannend gestaltet und hat bisher, bis auf die Hauptkommissarin, mit der angegebenen Inhaltsbeschreibung noch nicht so viel zu ...

Die ersten 5 Minuten beinhalten genau 5 Personen, der Auftakt ist sehr sehr spannend gestaltet und hat bisher, bis auf die Hauptkommissarin, mit der angegebenen Inhaltsbeschreibung noch nicht so viel zu tun. Die Stimme ist angenehm warm und ganz wichtig: weiblich für eine weibliche Hauptkommissarin. Dies ist mir persönlich immer sehr wichtig.

Würde mir sehr gerne noch weitere Eindrücke verschaffen und herausfinden, was die Eingangsszene mit dem gesamten Restwerk zu tun hat. Insbesondere interessiert mich immer, wie der Titel des Werks in das Gesamtbild der Story passt. Ein (Hör-) Buchtitel ist eine sehr wichtige Angelegenheit. Würde mich sehr freuen, dabeisein zu dürfen...

Veröffentlicht am 18.07.2022

Entspannend.
Bei vielen anderen Hörspielen bekommt man die Krätze, während man der Stimme zuhört, weil man sich nicht entspannen kann.
Doch die Stimme bei diesem Hörspiel ist extrem entspannend und man ...

Entspannend.
Bei vielen anderen Hörspielen bekommt man die Krätze, während man der Stimme zuhört, weil man sich nicht entspannen kann.
Doch die Stimme bei diesem Hörspiel ist extrem entspannend und man kann es auch nebenbei hören, ohne großartig konzentriert zu sein.
Trotzdem ist es nicht zu unkompliziert, dass es wieder langweilig wird.

Veröffentlicht am 18.07.2022

Diese kurze Hörpassage über die Vorbereitungen für die Hinrichtung der 'Schuldigen', das war so intensiv und heftig in seiner Kompaktheit, da klang so viel an, obwohl es nur 5 Minuten waren, mich hat die ...

Diese kurze Hörpassage über die Vorbereitungen für die Hinrichtung der 'Schuldigen', das war so intensiv und heftig in seiner Kompaktheit, da klang so viel an, obwohl es nur 5 Minuten waren, mich hat die Hörprobe total begeistert. Und das ist natürlich auch der präzisen und doch alle Nuancen einfangenden Sprecherstimme zu verdanken. Ganz toll gemacht.