Leserunde zu "Dein ist der Schmerz" von Leslie Wolfe

Eine knallharte Ermittlerin auf der Jagd nach einem sadistischen Killer
Cover-Bild Dein ist der Schmerz
Produktdarstellung
(22)
  • Cover
  • Spannung
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Leslie Wolfe (Autor)

Dein ist der Schmerz

Thriller

Kerstin Fricke (Übersetzer)

Im Morgengrauen wird eine junge Frau tot an einem einsamen weißen Sandstrand in Palm Beach gefunden - alles deutet auf einen Ritualmord hin. Das FBI wird zu dem Fall hinzugezogen und die Agentin Tess Winnett beginnt zu ermitteln. Bald schon stellt sich heraus, dass es sich um einen Serienkiller handelt, der seine Opfer tagelang gefangen hält, vergewaltigt und auf grausame Art und Weise foltert. Als noch eine junge Frau verschwindet, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Wird Tess den Mörder rechtzeitig finden? Auf der Suche nach dem Killer muss sie sich auch ihren eigenen Dämonen stellen und gerät selbst in tödliche Gefahr ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 02.11.2020 - 29.11.2020
  2. Lesen 14.12.2020 - 03.01.2021
  3. Rezensieren 04.01.2021 - 17.01.2021
    Rezensieren

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Dein ist der Schmerz" von Leslie Wolfe und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 25.11.2020

Das Cover ist ansprechend und verspricht blutigen Thrill. Ich habe bereits einen ersten guten Eindruck gewonnen mit einem becircenden Schreibstil und authentischen Charakteren. Ich erwarte mir einen durchgehenden ...

Das Cover ist ansprechend und verspricht blutigen Thrill. Ich habe bereits einen ersten guten Eindruck gewonnen mit einem becircenden Schreibstil und authentischen Charakteren. Ich erwarte mir einen durchgehenden nervenzerschmetternden Spannungsbogen!

Veröffentlicht am 25.11.2020

Ein gelungenes, düsteres Thriller-Cover. Rote, hervorstechende Schrift, die weiße, nebelige Mitte, welche sich zum Rand hin verdunkelt.

Heftig geht es los und wenn ich an die Tote am Strand denke, ist ...

Ein gelungenes, düsteres Thriller-Cover. Rote, hervorstechende Schrift, die weiße, nebelige Mitte, welche sich zum Rand hin verdunkelt.

Heftig geht es los und wenn ich an die Tote am Strand denke, ist sie wohl in seinen Händen: "Bitte sag weiter nein. So mag ich das." Das Skalpell in seiner Hand, später am Fundort der tiefe Schnitt, die Angelschnur - er drapiert sie kniend, wie betend unter den Turm an der Strandwache. Die beiden 16jährigen werden so schnell keinen Sonnenaufgang mehr erleben wollen.

Ein äußerst dramatischer Einstieg ins Buch. Kaum ist die Tote gefunden, sind die Detectives am Fundort, schon haben Reporter Lunte gerochen. Morgenrotleiche - dieser Begriff wird sich festsetzen. Ein Ritualmord? Ein Serientäter? Da bin ich gleich im Thriller-Fieber, möchte mitermitteln. Mit Tess Winnet alle Spuren aufdecken.

Dieser Anfang verspricht mörderische Unterhaltung.

Veröffentlicht am 25.11.2020

Das Cover gefällt mir sehr gut. Der Schreibstil ist toll, ich hätte gerne gleich weitergelesen.
Die Teenager müssen ja einen mächtigen Schreck bekommen haben, als sie die Leiche gesehen haben. Ich bin ...

Das Cover gefällt mir sehr gut. Der Schreibstil ist toll, ich hätte gerne gleich weitergelesen.
Die Teenager müssen ja einen mächtigen Schreck bekommen haben, als sie die Leiche gesehen haben. Ich bin gespannt, was die Ermittlungen ergeben. Wieso die Frauen so zugerichtet werden.

Veröffentlicht am 24.11.2020

Das Cover macht neugierig. Die Leseprobe liest sich sehr gut und flüssig.
Am besten finde ich momentan die Figur von Tess Winnett, sie verspricht sehr interessant zu werden. Die restlichen Beteiligten ...

Das Cover macht neugierig. Die Leseprobe liest sich sehr gut und flüssig.
Am besten finde ich momentan die Figur von Tess Winnett, sie verspricht sehr interessant zu werden. Die restlichen Beteiligten muss man erst genauer kennenlernen.
Freue mich auf eine spannende Fortsetzung der geschichte.

Veröffentlicht am 24.11.2020

Wie schlimm muss die Situation sein, die auf den ersten Seiten beschrieben wird und einem sofort ein beklemmendes Gefühl bereitet?

Ich mag es mir überhaupt nicht ausmalen. Schon dort wollte ich direkt ...

Wie schlimm muss die Situation sein, die auf den ersten Seiten beschrieben wird und einem sofort ein beklemmendes Gefühl bereitet?

Ich mag es mir überhaupt nicht ausmalen. Schon dort wollte ich direkt in die Geschichte abtauchen und bei Kapitel 1 bekomme ich Gänsehaut, denn ich glaube es sagt viel über die Geschichte an sich aus, ich kann mir nicht mal ansatzweise vorstellen wie sich die Frau fühlen muss.

Die Autorin schreibt empathisch und mit einem düsteren Unterton, hier kommt eine Geschichte um die Ecke, bei der man denken könnte, dass man sie schon x mal gelesen hat, dennoch glaube ich Tess und ihre Fälle werden bleibenden Eindruck hinterlassen und mich noch lange begleiten.