Leserunde zu "Der erste Tote" von Tim MacGabhann

"Ein heftiges Teil." Ian Rankin
Cover-Bild Der erste Tote
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Tim MacGabhann (Autor)

Der erste Tote

Thriller

Thomas Wörtche (Herausgeber), Conny Lösch (Übersetzer)

Mexiko, heute. Die beiden Journalisten Andrew und Carlos sollen eigentlich nur ein Routinestück über die Ölindustrie in Poza Rica, Veracruz, machen, wo ein amerikanischer Konzern groß einsteigt. Zufällig finden sie die furchtbar verstümmelte Leiche eines jungen Umweltaktivisten, Julían Gallardo. Während Carlos noch fotografiert, trifft die Guardia Civil ein und scheucht beide aus der Stadt. Trotz massiver Drohungen stellen die beiden weitere Nachforschungen an, bevor sie nach Mexico City zurückkehren. Als Carlos dort umgebracht wird, flieht Andrew außer Landes. Aber der Tod von Carlos, der nicht nur sein Kollege und Freund war, sondern auch sein Lover, lässt ihn nicht los. Er kehrt nach Poza Rica zurück und recherchiert die Geschichte von Julían Gallardo und bringt damit nicht nur Polizei, Militär und Kartelle gegen sich auf ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 12.10.2020 - 01.11.2020
  2. Lesen 16.11.2020 - 06.12.2020
    Lesen
  3. Rezensieren 07.12.2020 - 20.12.2020
  1. Abschnitt 1, KW 47, Seite 1 bis 90 bis 22.11.2020
  2. Abschnitt 2, KW 48, Seite 91 bis 185 bis 29.11.2020
  3. Abschnitt 3, KW 49, Seite 186 bis Ende bis 06.12.2020

Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit dem Suhrkamp Verlag die Leserunde zu "Der erste Tote" anbieten zu können. Bewerbt euch jetzt und sichert euch die Chance auf eines von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 17.10.2020

Das Cover erinnert mich an Día de Muertos, das farbenprächtige Volksfest zu Ehren der Toten. Gleich nach den ersten Zeilen war ich bei den Beiden, dem unerschrockenen Fotograf Carlos und dem besorgten ...

Das Cover erinnert mich an Día de Muertos, das farbenprächtige Volksfest zu Ehren der Toten. Gleich nach den ersten Zeilen war ich bei den Beiden, dem unerschrockenen Fotograf Carlos und dem besorgten Andrew. Ich war direkt an ihrer Seite, auf der Hut und mit dem mulmigen Gefühl, daß gleich etwas ganz Böses passieren könnte…
Die brutale Gewalt, mit der der Student Julián abgeschlachtet wurde, deutet auf ein mexikanisches Drogenkartell hin. Die Beschreibung der Leiche ist nichts für schwache Nerven. Ich fühle mich stark genug um weiterzulesen.

Veröffentlicht am 17.10.2020

Gänsehautfeeling

Gänsehautfeeling

Veröffentlicht am 16.10.2020

Das Cover gefällt mir sehr, da es auf den ersten Blick zeigt, dass die Geschichte in Mexiko spielt - zudem hebt es sich alleine farblich von vielen anderen Büchern ab. Die Charaktere sind symphatisch, ...

Das Cover gefällt mir sehr, da es auf den ersten Blick zeigt, dass die Geschichte in Mexiko spielt - zudem hebt es sich alleine farblich von vielen anderen Büchern ab. Die Charaktere sind symphatisch, es ist ein Schock, dass Carlos so schnell sterben muss. Umso mehr Spannung und überraschende Wendungen erwartet man. Ich freue mich auf die Hintergründe, die sich noch auftun.

Veröffentlicht am 16.10.2020

Es ist ein sehr spannendes Buch und spricht mich an. Vom Schreibstils ist es einfach und verständlich geschrieben, die Charaktere scheinen einen spannenden und mysteriösen Eindruck zu machen, da man nicht ...

Es ist ein sehr spannendes Buch und spricht mich an. Vom Schreibstils ist es einfach und verständlich geschrieben, die Charaktere scheinen einen spannenden und mysteriösen Eindruck zu machen, da man nicht am Anfang aber am Ende nich TH richtig mehr einschätzen kann. Ich hoffe der eine Freund findet heraus warum sein Freund umgebracht wurde und wieso der erste Mord geschah.

Veröffentlicht am 16.10.2020

Wow, ich liebe diese Story bereits jetzt! Sie klingt so spannend, man kann gar nicht aufhören zu lesen und fliegt nur so durch die Seiten.
Beide Morde klingen unheimlich spannend, die anschließende Flucht ...

Wow, ich liebe diese Story bereits jetzt! Sie klingt so spannend, man kann gar nicht aufhören zu lesen und fliegt nur so durch die Seiten.
Beide Morde klingen unheimlich spannend, die anschließende Flucht und auch die Suche nach der Wahrheit. Was mir zudem sehr gut gefällt, ist der Aspekt, dass es eine Liebesgeschichte gibt, diese aber zur Abwechslung mal zwischen zwei Männern stattfindet, große Klasse!