Leserunde zu "Der erste Tote" von Tim MacGabhann

"Ein heftiges Teil." Ian Rankin
Cover-Bild Der erste Tote
Produktdarstellung
(39)
  • Cover
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Tim MacGabhann (Autor)

Der erste Tote

Thriller

Thomas Wörtche (Herausgeber), Conny Lösch (Übersetzer)

Mexiko, heute. Die beiden Journalisten Andrew und Carlos sollen eigentlich nur ein Routinestück über die Ölindustrie in Poza Rica, Veracruz, machen, wo ein amerikanischer Konzern groß einsteigt. Zufällig finden sie die furchtbar verstümmelte Leiche eines jungen Umweltaktivisten, Julían Gallardo. Während Carlos noch fotografiert, trifft die Guardia Civil ein und scheucht beide aus der Stadt. Trotz massiver Drohungen stellen die beiden weitere Nachforschungen an, bevor sie nach Mexico City zurückkehren. Als Carlos dort umgebracht wird, flieht Andrew außer Landes. Aber der Tod von Carlos, der nicht nur sein Kollege und Freund war, sondern auch sein Lover, lässt ihn nicht los. Er kehrt nach Poza Rica zurück und recherchiert die Geschichte von Julían Gallardo und bringt damit nicht nur Polizei, Militär und Kartelle gegen sich auf ...

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 12.10.2020 - 01.11.2020
  2. Lesen 16.11.2020 - 06.12.2020
  3. Rezensieren 07.12.2020 - 20.12.2020

Bereits beendet

Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit dem Suhrkamp Verlag die Leserunde zu "Der erste Tote" anbieten zu können. Bewerbt euch jetzt und sichert euch die Chance auf eines von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 12.10.2020

Das Cover ist ein echter Eyecatcher, einfach einmal anders als das, was man sonst so im Bereich Krimi und Thriller findet, aber mir gefällt es gut und passt perfekt zum Handlungsort Mexiko.

Der Schreibstil ...

Das Cover ist ein echter Eyecatcher, einfach einmal anders als das, was man sonst so im Bereich Krimi und Thriller findet, aber mir gefällt es gut und passt perfekt zum Handlungsort Mexiko.

Der Schreibstil ist lebendig, detailliert, sorgt für Entsetzen und macht Spaß, man ist direkt mit Andrew und Carlos unterwegs. Allerdings geht es auch direkt heftig zu Sache, die beiden scheinen schon einiges gesehen zu haben und sind nicht zimperlich. Mir gefallen die beiden Journalisten, sie scheinen sehr engagiert zu sein und ich bin gespannt, wie sie vorgehen werden.

Ein toter Umweltschützer, da ist zu vermuten, dass da mehr dahintersteckt und ich erwarte Intrigen und Verstrickungen im Bereich der Politik oder der Industrie, die bis in die höchsten Kreise hinaufreichen.

Veröffentlicht am 12.10.2020

Nach dieser Leseprobe musste ich erst einmal durchatmen. Hier geht es hart zur Sache. Es wird gemordet, um zu vertuschen und um des Profits wegen. Diese 'Umweltmafia' macht Angst und kennt keine Gnade. ...

Nach dieser Leseprobe musste ich erst einmal durchatmen. Hier geht es hart zur Sache. Es wird gemordet, um zu vertuschen und um des Profits wegen. Diese 'Umweltmafia' macht Angst und kennt keine Gnade. Ich bin sehr gespannt auf dieses Buch. Vielleicht klappt es ja.

Veröffentlicht am 12.10.2020

Das Cover ist einfach mega. Es fällt auf und lässt einen zum Buch greifen.
Für einen Thriller ungewöhnlich farbenfroh und dennoch hat es durch den mexikanischen Hauch etwas mystisches.

Die Leseprobe ...

Das Cover ist einfach mega. Es fällt auf und lässt einen zum Buch greifen.
Für einen Thriller ungewöhnlich farbenfroh und dennoch hat es durch den mexikanischen Hauch etwas mystisches.

Die Leseprobe war zwar recht kurz, aber schon ziehmlich packend. Allein die Zurschaustellung des Toten hat in mir ekel hervorgerufen und die beiden Reporter scheinem da etwas ganz großen auf der Spur zu sein.
Ich würde gerne mehr über die Protagonisten erfahren und vor allem über Mexiko.

Veröffentlicht am 12.10.2020

Das Erscheinungsbild des Covers ist aus meiner Sicht eher ungewöhnlich aber im positiven Sinn. Es hat durch den, wie ich finde, mexikanischen Stil etwas extravagantes.
Der Schreibstil hat etwas extrem ...

Das Erscheinungsbild des Covers ist aus meiner Sicht eher ungewöhnlich aber im positiven Sinn. Es hat durch den, wie ich finde, mexikanischen Stil etwas extravagantes.
Der Schreibstil hat etwas extrem packendes und ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass mich die Lektüre fesselt.
Die beiden Journalisten wirken auf mich sehr engegiert in ihrem Job als investigative Reporter. Noch dazu, dass sie nicht nur Kollegen und Freunde sind bzw. waren. Und ich frage mich, warum einer ermordet wird und was dahinter steckt. Geht es nur um den Inhalt des Artikels, welchen die beiden recherchieren oder ist das Motiv ihre Beziehung zu einander, die wohl über eine freundschaftliche hinausgeht.
Der Inhalt klingt, sehr spannend auch was den Umweltschützer, der als Toter aufgefunden wird. Es geht anscheinend auch um Politische und industrielle Verstrickungen bezüglich des Umweltschutzes. Ich kann es kaum.erwarten, das Buch zu lesen.

Veröffentlicht am 12.10.2020

Den Klappentext und die Leseprobe fand ich von den ersten Zeile schon sehr interessant.
Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und die Journalisten Andrew und Carlos kommen sehr sympatisch rüber.
Ein ...

Den Klappentext und die Leseprobe fand ich von den ersten Zeile schon sehr interessant.
Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und die Journalisten Andrew und Carlos kommen sehr sympatisch rüber.
Ein Mord an einen Umweltaktivisten, ein amerikanischer Konzerns und dann noch in Mexiko, wow was will man als Leser mehr.