Leserunde zu "Der Spiegelmann" von Lars Kepler

Der neue packende Thriller von Schwedens erfolgreichstem Autoren-Duo
Cover-Bild Der Spiegelmann
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Lars Kepler (Autor)

Der Spiegelmann

Thriller

Thorsten Alms (Übersetzer), Susanne Dahmann (Übersetzer)

Ein Schülerin verschwindet auf dem Heimweg spurlos. Jahre später wird sie auf einem Spielplatz, mitten in Stockholm, ermordet aufgefunden. Das Mädchen wurde mit einer Winde an dem Klettergerüst hochgezogen und so getötet. Wer tut so etwas? Kommissar Joona Linna kann die Brutalität des Täters kaum fassen und ermittelt unter Hochdruck. Als es gelingt, einen Zeugen aufzuspüren, ist der Mann nicht fähig, über den Mord zu sprechen. Er muss Erik Maria Bark, den Hypnotiseur, um Hilfe bitten ...

Countdown

1 Tag

Bewerben bis 25.10.2020.

Status

  • Plätze zu vergeben: 40
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 151

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Leseexemplar
  • Leseexemplar + Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 05.10.2020 - 25.10.2020
    Bewerben
  2. Lesen 09.11.2020 - 29.11.2020
  3. Rezensieren 30.11.2020 - 13.12.2020

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Der Spiegelmann" und sichert euch die Chance auf eines von 40 kostenlosen Leseexemplaren!

Wichtiger Hinweis: Bei der Leseprobe handelt es sich um eine noch nicht korrigierte Version. Sie kann also noch Fehler beinhalten.

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 23.10.2020

Das Cover ist ein Hingucker, das Blau ist sehr intensiv und hat mich gleich neugierig gemacht.
Der Schreibstil ist wie immer flüssig und man ist nach wenigen Seiten gebannt.
Bis jetzt finde ich die Protagonisten ...

Das Cover ist ein Hingucker, das Blau ist sehr intensiv und hat mich gleich neugierig gemacht.
Der Schreibstil ist wie immer flüssig und man ist nach wenigen Seiten gebannt.
Bis jetzt finde ich die Protagonisten interessant und ich bin gespannt was hinter Elenors Verfolgung steckt und was Martin seine Albträume bedeuten.
Ich erhoffe mir einen spannenden Thriller von der ersten bis zur letzten Seite.

Veröffentlicht am 23.10.2020

Das Cover wirkt geheimnisvoll, stellt wahrscheinlich den Hypnotiseur und das entführte Mädchen dar.
Ich finde die Handlung sehr dramatisch. Eleonor, die Jenny die Fahrradreifen zersticht, und so erst ihre ...

Das Cover wirkt geheimnisvoll, stellt wahrscheinlich den Hypnotiseur und das entführte Mädchen dar.
Ich finde die Handlung sehr dramatisch. Eleonor, die Jenny die Fahrradreifen zersticht, und so erst ihre Entführung ermöglicht......Was muss es für ein furchtbares Gefühl sein, sich dafür verantwortlich zu fühlen?
Wo ist Pamelas Tochter? Ertrunken? Entführt?
Ich erwarte, dass die Handlung weiterhin spannend, vielleicht auch etwas verworren mit mehreren Handlungssträngen verlaufen wird. Und hoffe auf ein spannendes Ende.

Veröffentlicht am 23.10.2020

Guter Spannungsaufbau. Gute Übersetzung,sprachlich sehr schöner Schreibstil.
Ansprechendes, Spannung verheißendes Cover.
Bei Lars Kepler erwarte ich eine durchgehend spannende Handlung mit hervorragend ...

Guter Spannungsaufbau. Gute Übersetzung,sprachlich sehr schöner Schreibstil.
Ansprechendes, Spannung verheißendes Cover.
Bei Lars Kepler erwarte ich eine durchgehend spannende Handlung mit hervorragend ausgearbeiteten Details und lebendig beschriebenen Charakteren. Ich lasse mich gerne von ihm überraschen!

Veröffentlicht am 23.10.2020

Das Cover und der Titel vermitteln etwas schauriges. Was fragt sich was kann man sich unter dem Namen "der Spiegelmann vorstellen"?.

Bei der Entführung von Jenny kann man die Angst, die Hilflosigkeit ...

Das Cover und der Titel vermitteln etwas schauriges. Was fragt sich was kann man sich unter dem Namen "der Spiegelmann vorstellen"?.

Bei der Entführung von Jenny kann man die Angst, die Hilflosigkeit und die Panik allein durch das Lesen am eigenen Körper spüren. Und dann kommt noch diese Familie ins Spiel. Was hat dieses Familiendrama mit der verschwundenen Tochter auf sich? Gehören die beiden Fälle zusammen? Ist Alice doch nicht in das Eis eingebrochen - lebt sie und wurde sie vl. wie Jenny auf die selbe Weise entführt.

Ein spannendes Buch das allein schon durch die Leseprobe eine Gefühl erzeugt, dass man nicht aufhören möchte mit dem Lesen.

Veröffentlicht am 23.10.2020

Ein tolles Cover, welches ganz leicht andeutet worum es geht, ohne zu viel Preis zu geben. Der Schreibstil ist super zu lesen, man kann ihm ohne Probleme folgen.
Der Ermittler scheint ein härter Hund zu ...

Ein tolles Cover, welches ganz leicht andeutet worum es geht, ohne zu viel Preis zu geben. Der Schreibstil ist super zu lesen, man kann ihm ohne Probleme folgen.
Der Ermittler scheint ein härter Hund zu sein, mit dem Herz am richtigen Fleck. Er wirkt auf mich sympathisch und das er alles tut um einen Fall zu lösen und die Opfer zu retten / den Hinterbliebenen Gewissheit zu verschaffen. Bei dem was er jeden Tag sieht und erlebt, wird man glaube automatisch hart. Wichtig ist das man innerlich nicht abstirbt, das scheint ihm zum Glück erspart geblieben zu sein.
Die Story hat unheimliches Potenzial. Sie kann sich in zig Richtungen bewegen. Und viele davon bergen Spannung, Nervenkitzel und unerwartete Wendungen.
Beim Lesen des Infotextes kamen mir sofort zig Fragen in den Sinn die mich jetzt beschäftigen und ich würde sehr gerne Antworten darauf bekommen. (Wo war das arme Mädchen? Was ist ihm schreckliches passiert? Warum taucht sie jetzt auf?)