Schnell eBook-Leserunde zu "Ein Prosit auf den Mörder" von Andreas Erlenkamp

Der erste Band der Mosel-Krimi-Reihe!
Cover-Bild Ein Prosit auf den Mörder
Produktdarstellung
(17)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Andreas Erlenkamp (Autor)

Ein Prosit auf den Mörder

Clarissas feines Gespür für Wein. Mosel-Krimi

Mörderjagd im Moseltal

Die pensionierte Kommissarin Clarissa von Michel beschließt, sich in dem idyllischen Dörfchen Niedermühlenbach an der Mosel eine Auszeit zu nehmen. Aber als bei einer Weinprobe der unsympathische Witwer Gisbert Römer plötzlich tot umfällt, wird Clarissa misstrauisch. Ist der Dorfcasanova wirklich an einem Herzinfarkt gestorben? Die ehemalige Kommissarin beginnt zu ermitteln ...

"Ein Prosit auf den Mörder" ist der erste Band der unterhaltsamen Mosel-Krimi-Reihe von Andreas Erlenkamp um Clarissa von Michel und die charmanten Mitglieder des Krimi-Clubs Niedermühlenbach.

Ein spannender Kriminal-Fall, humorvolle Charaktere und eine unglaublich sympathische Ermittlerin: Die perfekte Sommer-Lektüre für Krimi-Leser, Mosel-Fans und Weintrinker!

Für Leserinnen und Leser von Susanne Hanika, Ellen Barksdale oder Jessica Müller.

ebooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung!

Es geht weiter: Band 2 "Zwei Blüten für den Mörder" erscheint am 23.12.2021 als eBook!

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 28.06.2021 - 18.07.2021
  2. Lesen 26.07.2021 - 01.08.2021
  3. Rezensieren 02.08.2021 - 15.08.2021

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde zu "Ein Prosit auf den Mörder" und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wir freuen uns sehr, dass der Autor Andreas Erlenkamp die Leserunde begleitet. Unter "Fragen an Andreas Erlenkamp" könnt ihr euch gerne an ihn wenden.

So funktioniert die Schnell-LeserundeDieser Roman wird innerhalb einer Woche gelesen. Der Fokus liegt bei Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 02.08.2021

Prost und Mord

4

Clarissa von Michel will zur Erholung und als Beginn ihrer Frührente eine Zeit an der Mosel in Niedermühlenbach verbringen. Dazu gehört vor allem viel Nichtstun und die Landschaft genießen. Daraus wird ...

Clarissa von Michel will zur Erholung und als Beginn ihrer Frührente eine Zeit an der Mosel in Niedermühlenbach verbringen. Dazu gehört vor allem viel Nichtstun und die Landschaft genießen. Daraus wird leider nichts. Zuerst wird sie in den Krimi-Club aufgenommen und dann geschieht auf dem jährlichen Ausflug des Clubs auch noch ein Mord! Als ehemalige Kommissarin muss Clarissa natürlich ermitteln.

Die Handlung hat mich von Anfang an abgeholt. Das liegt natürlich auch besonders am Erzählstil. Das Buch ist sehr angenehm geschrieben. Alles ist flüssig lesbar und klar und deutlich formuliert. Dabei lässt der Autor geschickt die Beschreibungen der Landschaft und der einzelnen Charaktere in die Handlung mit einfließen. Es ist alles sehr gut abgerundet. Besonders haben mir die Anspielungen auf andere Krimis hier gefallen. Was mir hier nicht so gut gefallen hat, war der Verdacht Clarissas, dass es sich um einen Mord handeln muss. Die Szene wirkte für mich doch sehr weit hergeholt und gestellt. Für ihre Begründungen hätte ich eine ganze Menge Gegengründe, die nichts mit Mord zu tun haben. Dies zieht sich dann als Schlüsselszene leider durch den weiteren Teil des Buches wie ein kleiner Fremdkörper.

Die Charaktere an sich sind sehr unterschiedlich, was dem Ganzen Spritzigkeit gibt. Durch ihre unterschiedlichen Hintergründe und Eigenschaften ergänzen sie sich gut und halten die Handlung in Schwung. Mir gefällt vor allem, dass die Personen nicht stereotyp und „platt“ sind, sondern Tiefe besitzen.

Das Cover hat mir gut gefallen. Es verweist dezent auf die Mosel, ohne dabei zu kitschig zu wirken. Insgesamt war die Spannung trotz des einen Mankos bei der Schlüsselszene immer da und der Krimi war wunderbar zu lesen und ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Das Ende war schlüssig und hat mich trotzdem überrascht.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 08.08.2021

Wein und Mord

1

Ein wenig schrullig sind sowohl die pensionierte Kommissarin Clarissa, als auch die Bewohner des kleinen Ortes an der Mosel.
Das alte Forsthaus, in dem Clarissa unterkommt, trägt sein Übriges zur Atmosphäre ...

Ein wenig schrullig sind sowohl die pensionierte Kommissarin Clarissa, als auch die Bewohner des kleinen Ortes an der Mosel.
Das alte Forsthaus, in dem Clarissa unterkommt, trägt sein Übriges zur Atmosphäre bei.
Als ein Mord passiert, kann Clarissa nicht aus ihrer Haut und beginnt zu ermitteln. Dabei spannt sie ihre neu gefundenen Freunde des Krimi-Clubs mit ein.
Ein unterhaltsamer Krimi entwickelt sich.
Vorallem die Kommissarin kommt sympathisch aber auch etwas eigenwillig rüber.
Wie das Cover verspricht, ist dieser Krimi guter Lesestoff für warme Sommerabende.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung