Leserunde zu "Cold Case - Das gebrannte Kind" von Tina Frennstedt

Tess Hjalmarsson ermittelt in ihrem 3. Fall
Cover-Bild COLD CASE - Das gebrannte Kind
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Tina Frennstedt (Autor)

COLD CASE - Das gebrannte Kind

Kriminalroman

Hanna Granz (Übersetzer)

Bereits vier Menschen sind in den Feuern getötet worden. Der Täter hatte zuvor die Brandmelder entfernt, eine Ziffer an das Haus gemalt und dann das Feuer gelegt. Als eine Frau überlebt und berichtet, dass sie Musik vernommen hat, während das Feuer ausbrach, ist Kommissarin Tess Hjalmarsson alarmiert. Dieses Detail kennt sie von einem ihrer ersten Mordfälle. Damals wurde der Täter jedoch nicht gefasst. Tess und das COLD-CASE-Team ermitteln nun unter Hochdruck. Denn die Kommissarin steht ebenfalls auf der Liste des Mörders ...

Countdown

14 Tage

Bewerben bis 12.12.2021.

Status

  • Plätze zu vergeben: 25
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 61

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 22.11.2021 - 12.12.2021
    Bewerben
  2. Lesen 20.12.2021 - 09.01.2022
  3. Rezensieren 10.01.2022 - 23.01.2022

»Diese Thriller-Reihe hat alles, was der anspruchsvolle Spannungsleser sich wünscht!« JURY DES CRIMETIME AWARD

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Cold Case - Das gebrannte Kind" und sichert euch die Chance auf eines von 25 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 23.11.2021

Das Cover gefällt mir gut es ist düster und geheimnisvoll und wirkt gleichzeitig ein wenig bedrohlich. Außerdem passt es gut zu den vorherigen Teilen.

Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr anschaulich, ...

Das Cover gefällt mir gut es ist düster und geheimnisvoll und wirkt gleichzeitig ein wenig bedrohlich. Außerdem passt es gut zu den vorherigen Teilen.

Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr anschaulich, es kommt direkt von Anfang an große Spannung auf. Gerade die Schilderung der Streichmusik sorgt dafür, dass ich mich beim Lesen ziemlich unwohl gefühlt habe. Wobei das eher für die Autorin spricht.

Tess ist mir aus den anderen Teilen bekannt, ich finde sie sehr sympathisch und es gefällt mir gut, dass man auch über ihr Privatleben immer etwas erfährt, dadurch kann man eine sehr persönliche "Bindung"zu ihr aufbauen.

Die Leseprobe wirft bereits viele Fragen auf: Was ist mit Linn passiert? Wer ist der angebliche Sohn von Bettys Nachbarn? Was hat es mit der Musik auf sich?
Ich bin gespannt, wie es weitergeht und wie die einzelnen Erzählsprünge zusammenkommen.

Veröffentlicht am 23.11.2021

Das Cover ist sehr anspechend und Cold Cases lese ich immer gern. Es ist spannend zu sehen, wie mit Hartnäckigkeit doch noch Lösungen gefunden werden…

Das Cover ist sehr anspechend und Cold Cases lese ich immer gern. Es ist spannend zu sehen, wie mit Hartnäckigkeit doch noch Lösungen gefunden werden…

Veröffentlicht am 23.11.2021

Ich mochte den Schreibstil. Er ist sehr flüssig und eignet sich gut, um eine gute Spannung aufzubauen. Man merkt, dass in dem Buch Potenzial steckt.

Ich mochte den Schreibstil. Er ist sehr flüssig und eignet sich gut, um eine gute Spannung aufzubauen. Man merkt, dass in dem Buch Potenzial steckt.

Veröffentlicht am 23.11.2021

Ich habe bereits den Vorgänger von diesem Cold Case Band gelesen und fand es wirklich sehr gut präsentiert.

Ich bin gespannt, ob dieser Teil wieder so gut sein wird!
Mein erster Eindruck ist auf jeden ...

Ich habe bereits den Vorgänger von diesem Cold Case Band gelesen und fand es wirklich sehr gut präsentiert.

Ich bin gespannt, ob dieser Teil wieder so gut sein wird!
Mein erster Eindruck ist auf jeden Fall schon mal positiv. Der Stil ist sehr ähnlich und kann aber auch (zumindest auf den ersten Blick) wieder als Einzelband gelesen werden.