Leserunde zu "Deichfürst" von Heike van Hoorn

Spannender Krimiplot mit norddeutschem Flair
Cover-Bild Deichfürst
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Heike van Hoorn (Autor)

Deichfürst

Der reiche Bauer Tadeus de Vries wird ermordet aufgefunden - jämmerlich erstickt in einem Holzsarg! Mögliche Täter gibt es einige, denn Tadeus hat sein Leben lang die Menschen um sich herum gedemütigt und schikaniert. Kein einfacher Fall für Stephan Möllenkamp, den neuen Hauptkommissar bei der Kripo Leer in Ostfriesland. Zum Glück stehen ihm seine patente Frau Maike und die resolute Lokalreporterin Gertrud Boekhoff bei den Ermittlungen tatkräftig zur Seite ...

Countdown

5 Tage

Bewerben bis 30.01.2022.

Status

  • Plätze zu vergeben: 20
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 70

Formate in der Leserunde

  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 10.01.2022 - 30.01.2022
    Bewerben
  2. Lesen 14.02.2022 - 06.03.2022
  3. Rezensieren 07.03.2022 - 20.03.2022

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Deichfürst"​ und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 21.01.2022

Der Schreibstil lässt einen gut zu lesenden Krimi erwarten, der auch spannend ist

Der Schreibstil lässt einen gut zu lesenden Krimi erwarten, der auch spannend ist

Veröffentlicht am 21.01.2022

Das Thema ist brandaktuell, Umweltschutz und -zerstörung heiss diskutiert in allen Medien.

Der Schreibstil nimmt einen gleich mit, ich wollte sofort weiterlesen. Due Charaktere sind anschaulich beschrieben, ...

Das Thema ist brandaktuell, Umweltschutz und -zerstörung heiss diskutiert in allen Medien.

Der Schreibstil nimmt einen gleich mit, ich wollte sofort weiterlesen. Due Charaktere sind anschaulich beschrieben, man empfindet sofort Sympathie oder Antipathie.

Veröffentlicht am 21.01.2022

klingt spannend und lädt zum Rätseln ein....

klingt spannend und lädt zum Rätseln ein....

Veröffentlicht am 21.01.2022

ich mag krimis
gefällt mir schon ganz gut

ich mag krimis
gefällt mir schon ganz gut

Veröffentlicht am 20.01.2022

Das Cover passt gut zum Titel und zum Genre. Es zeigt den Deich und wirkt düster, gefährlich. Auch die Farbgebung gefällt mir sehr gut.
Es ist mir sehr leicht gefallen, in die Geschichte reinzukommen und ...

Das Cover passt gut zum Titel und zum Genre. Es zeigt den Deich und wirkt düster, gefährlich. Auch die Farbgebung gefällt mir sehr gut.
Es ist mir sehr leicht gefallen, in die Geschichte reinzukommen und mir die Menschen und Orte vorzustellen. Besonders gut passen die ostfriesischen Sätze und Ausdrücke in die dörfliche Atmosphäre.

Stefan Möllenkamp ist ein interessanter Charakter. Er tut sich noch schwer mit den ostfriesischen Eigenarten. Ich bin gespannt, wie er und Gertrud zusammenarbeiten werden und auch wie seine Frau, die mir trotz des kurzen Auftritts in diesem Leseabschnitt, sehr sympathisch ist, hier mitmischen wird.
Der Nachbar Müller spielt zwar für die Geschichte keine Rolle, macht für mich aber Möllenkamps Privatleben lebendiger und ich bin gespannt, was wir hier noch erleben werden.

Gertrud tut mir etwas leid. Sie hatte es nicht leicht und hat sich einen dicken Panzer zugelegt. Trotzdem scheint sie in der Region akzeptiert und respektiert zu werden. Wie es wirklich in ihr aussieht, lässt sie sich nicht anmerken. Mit ihrer direkten Art und ihrer großen Klappe wird sie sicher eine interessante Rolle in dieser Geschichte spielen.

Der Mordfall selber ist mir noch sehr unklar, auch wie der Ausflug ins Jahr 1946 am Ende der Leseprobe damit zusammenhängt. Ob die Flüchtlingskinder mit de Vries in Verbindung stehen und hier das Motiv für den Mord zu finden ist?