Leserunde zu "Mord in Montagnola" von Mascha Vassena

Furioser Auftakt einer neuen Krimireihe
Cover-Bild Mord in Montagnola
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Mascha Vassena (Autor)

Mord in Montagnola

Moira Rusconi ermittelt. Ein Tessin-Krimi

Kaum kehrt Moira, Übersetzerin und frisch getrennt, nach Jahren in das Tessiner Dörfchen Montagnola zurück, wird ein Toter in einer Nevèra, einem der dort typischen historischen Eiskeller, gefunden. An den polizeilichen Ermittlungen beteiligt ist auch Moiras Jugendliebe Luca Cavadini, inzwischen leitender Rechtsmediziner des Kantons, der sie bald als Dolmetscherin um Hilfe bittet. Die Befragungen in der Dorfgemeinschaft gestalten sich schwierig, doch bald wird klar, dass es im beschaulichen Tessin nicht gar so friedlich zugeht, wie es zunächst den Anschein hat.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 27.12.2021 - 16.01.2022
  2. Lesen 07.02.2022 - 27.02.2022
    Lesen
  3. Rezensieren 28.02.2022 - 13.03.2022
  1. Abschnitt 1, KW 6, Seite 1 bis 125, inkl. Kapitel 7 bis 13.02.2022
  2. Abschnitt 2, KW 7, Seite 126 bis 246, inkl. Kapitel 12 bis 20.02.2022
  3. Abschnitt 3, KW 8, Seite 247 bis Ende bis 27.02.2022

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Mord in Montagnola"​ und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 27.12.2021

Das Cover gefällt mir sehr es ist hell und freundlich wie ich mir in dieser Gegend ein Dorf einfach vorstelle aber dahinter verbirgt sich bestimmt so manchens Geheimnis. Der Schreibstil sagt mir sehr zu, ...

Das Cover gefällt mir sehr es ist hell und freundlich wie ich mir in dieser Gegend ein Dorf einfach vorstelle aber dahinter verbirgt sich bestimmt so manchens Geheimnis. Der Schreibstil sagt mir sehr zu, denn die Akteure sind sympatisch und werden im Laufe der Handlung noch so machen Entwicklung durchmachen um am Schluß den Fall gemeinsam zu lösen.

Veröffentlicht am 27.12.2021

Krimis. Bisher noch keine Leserinnen, ich bin neu hier

Krimis. Bisher noch keine Leserinnen, ich bin neu hier

Veröffentlicht am 27.12.2021

Der Schreibstil gefällt mir. Das Cover ebenfalls.
Dir Protagonisten wirken sympathisch.
Es scheint, als könnten die beiden an ihre Jugendliebe anknüpfen. Das verspricht neben der Krimihandlung auch etwas ...

Der Schreibstil gefällt mir. Das Cover ebenfalls.
Dir Protagonisten wirken sympathisch.
Es scheint, als könnten die beiden an ihre Jugendliebe anknüpfen. Das verspricht neben der Krimihandlung auch etwas Romantik. Das gefällt mir auch.
Nun, jetzt wird wohl bald eine Leiche auftauchen - vermutlich diejenige des Gefangenen zu Beginn.
Und die beiden werden sich über das gemeinsame Ermitteln näher kommen.

Veröffentlicht am 27.12.2021

Das Cover mutet ein bisschen nach cosy crime an. Der Schreibstil gefällt mir gut. Die Leseprobe beginnt direkt mit einer unheimlichen Situation eines Gefangenen, man frägt sich unweigerlich, was es damit ...

Das Cover mutet ein bisschen nach cosy crime an. Der Schreibstil gefällt mir gut. Die Leseprobe beginnt direkt mit einer unheimlichen Situation eines Gefangenen, man frägt sich unweigerlich, was es damit auf sich hat und wie es weitergeht.

Veröffentlicht am 27.12.2021

Das Cover und der schreibstil sind sehr gut und machen Lust weiter in das Buch einzusteigen. Den weiblichen Charakter finde ich anfangs noch etwas zu langweilig, bin aber auf eine Entwicklung gespannt. ...

Das Cover und der schreibstil sind sehr gut und machen Lust weiter in das Buch einzusteigen. Den weiblichen Charakter finde ich anfangs noch etwas zu langweilig, bin aber auf eine Entwicklung gespannt. Es gibt viele Erzählstränge die weiter entwickelt werden können.
Ich erwarte mir im Fortgang der Handlung, dass es nicht zu einer erwartbaren Liebesgeschichte zwischen den beiden Charakteren kommt und dass die Erzählstränge nur im Gesamtbild den Fall lösen können.