Leserunde zu "Teufelsnetz" von Max Seeck

Ein teuflisches Netzwerk, in dem es keinerlei Skrupel mehr gibt ...
Cover-Bild Teufelsnetz
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Max Seeck (Autor)

Teufelsnetz

Thriller

Gabriele Schrey-Vasara (Übersetzer)

Helsinki 2020: Zwei erfolgreiche Blogger sind spurlos verschwunden. Kurz darauf wird deren Tod in den sozialen Medien gemeldet. Ein geschmackloser PR-Gag? Als eine junge Frau, gekleidet wie ein Manga-Mädchen, am Strand tot angespült wird, vermutet die Kriminalpolizei einen Zusammenhang. Jessica Niemi übernimmt die Ermittlungen, und sie kommt schon bald einem skrupellosen Netzwerk auf die Spur, das offenbar Mädchen an Manga-Fetischisten vermittelt. Zum Sex - und zum Töten ...

Countdown

20 Stunden

Bewerben bis 19.09.2021.

Status

  • Plätze zu vergeben: 25
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 107

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 30.08.2021 - 19.09.2021
    Bewerben
  2. Lesen 18.10.2021 - 07.11.2021
  3. Rezensieren 08.11.2021 - 21.11.2021

Der zweite (in sich abgeschlossene und unabhängig lesbare) Band der Thriller-Trilogie vom finnischen Bestsellerautor Max Seeck

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Teufelsnetz" und sichert euch die Chance auf eines von 25 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

 

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 18.09.2021

Das Cover gefällt mir sehr gut, ebenso der Schreibstil. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben. Der erste Eidruck verspricht ein spannendes Buch

Das Cover gefällt mir sehr gut, ebenso der Schreibstil. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben. Der erste Eidruck verspricht ein spannendes Buch

Veröffentlicht am 18.09.2021

Super spannend! Der Fall mag zwar in sich geschlossen sein, dennoch hoffe ich noch mehr über Jessica zu erfahren, da ich den Vorgänger "Hexenjäger" einfach top fand.
Soziales Netzwerk, Blogger und Influencer ...

Super spannend! Der Fall mag zwar in sich geschlossen sein, dennoch hoffe ich noch mehr über Jessica zu erfahren, da ich den Vorgänger "Hexenjäger" einfach top fand.
Soziales Netzwerk, Blogger und Influencer ist als Thema megaspannend. Viele junge Menschen tummeln sich dort, sind aber auch leider noch viel zu naiv und was dabei am Ende herauskommt, sieht man ja hier an dem Beispiel.
Das Cover hat einen hohen Wiedererkennungswert, man sieht sofort, dass es in die Reihe rund um Jessica Niemi gehört. Vom X zum Z, wie schön, dass das Alphabet noch so viele Buchstaben parat hat...

Veröffentlicht am 18.09.2021

Nachdem ich die ersten Kapitel des Buchs gelesen habe, lässt sich direkt der Zusammenhang zum Cover herstellen: Der Leuchtturm ist der aus Lisa Yamamotos letztem Post und scheint eine Schlüsselrolle zur ...

Nachdem ich die ersten Kapitel des Buchs gelesen habe, lässt sich direkt der Zusammenhang zum Cover herstellen: Der Leuchtturm ist der aus Lisa Yamamotos letztem Post und scheint eine Schlüsselrolle zur Aufklärung des Falles zu spielen. Der dunkle Hintergrund in Kombination mit dem Weiß und Rot erzeugen eine düstere und bedrohliche Atmosphäre und passen sehr gut zum Genre. Das rote Z gibt mir zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch Rästel auf und ich bin gespannt, wie sich das in die Geschichte einfügt.

Die ersten Absätze der Leseprobe beginnen harmlos, fast nüchtern. Ich bin zuerst von einer friedlichen Szene zwischen guten Bekannten ausgegangen, bis zu dem Satz "Verdammt, wie jung sieht die kleine Hure aus.", der die ganze Situation in ein anderes Licht rückt und von da an sehr bedrohlich und angsteinflößend werden lässt.
Nach der Szene zwischen Asuna und Akifumi lernt man Lisa Yamamoto kennen: In diesem Kapitel fühlt man sich genauso fehl am Platz wie sie, da man die Situation nicht einschätzen kann. Wer ist Lisa, warum ist sie dort und warum ist sie so abwesend?
Die Szene wirkt insgesamt sehr hart und nüchtern: Sex, Drogen und innere Leere scheinen Lisas Leben zu beherrschen.
Nachdem man nur einen kurzen Einblick in Asunas und Lisas Leben bekommen hat, hat man mehr Fragen zu den beiden Charakteren als Antworten. Ich gehe davon aus, dass man im Laufe der Geschichte häppchenweise mehr Informationen zu den beiden bekommen wird, sodass sich am Ende ein klares Bild ergibt und alle Handlungsstränge zusammen geführt werden.

Die nächsten Kapitel begleiten Jessica. Sie scheint als Ermittlerin die Protagonistin zu sein, denn man lernt sie besser kennen als die anderen Charaktere. Mir gefällt, dass innerhalb der ersten Kapitel viele ihrer persönlichen Erfahrungen, ihrer Probleme und ihre berufliche Vergangenheit angedeutet werden. So bekommt man einen ersten Überblick, was sie beschäftigt, weiß aber auch, dass man noch einiges über sie lernen wird und sie ein komplexer Charakter ist.
Neben den Andeutungen zu ihrer Vergangenheit, wird auch klar, dass es bei ihrer beruflichen Zukunft mit der neuen Vorgesetzten einige Hürden geben könnte.

Mir hat gut gefallen, dass es nach ein paar einleitenden Kapiteln schnell mit den Ermittlungen losging und es noch keine konkrete Tat, sondern nur das Verschwinden zweier Personen gibt. So bleibt viel Raum für eigene Spekulationen.
Die Leseprobe lässt mich mit dem Cliffhanger zu Rasmus' Nachricht zurück. Nun möchte ich unbedingt wissen, was er herausgefunden hat und wie die Ermittlungen sich weiterentwickeln.

Veröffentlicht am 17.09.2021

Das Cover hat mich sofort angesprochen. Der Erste Eindruck verspricht ein spannendes Buch mir markanten Persönlichkeiten. Ich bin echt gespannt, ob das Buch hält was der Klappentext und diese Leseprobe ...

Das Cover hat mich sofort angesprochen. Der Erste Eindruck verspricht ein spannendes Buch mir markanten Persönlichkeiten. Ich bin echt gespannt, ob das Buch hält was der Klappentext und diese Leseprobe versprechen.

Veröffentlicht am 17.09.2021

Mich hat das Cover schon angesprochen, der Leuchtturm, der den Titel unterstreicht. Dir Thematik ist hochaktuell, gibt es doch viel Missbrauch in Netz. Der Schreibstil ist gut lesbar, man ist sofort im ...

Mich hat das Cover schon angesprochen, der Leuchtturm, der den Titel unterstreicht. Dir Thematik ist hochaktuell, gibt es doch viel Missbrauch in Netz. Der Schreibstil ist gut lesbar, man ist sofort im Kopfkino. Was hat es mit den Bloggerinnen auf sich? Was soll die Verkleidung? Finnland interessiert mich sehr, ich möchte die Atmosphäre und Handlung weiter verfolgen.