Schnell eBook Leserunde zu "Todeskalt" von Nikolas Stoltz

Der neue Psychothriller verspricht Gänsehaut pur!
Cover-Bild Todeskalt
Produktdarstellung
(18)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Nikolas Stoltz (Autor)

Todeskalt

Thriller

Der Tod wird dich finden!

Kriminalpsychologin Caro Löwenstein erhält den verzweifelten Anruf einer alten Freundin: Die Psychotherapeutin Melanie Meissner fühlt sich verfolgt. Sofort eilt Caro in das verschneite Dorf im Taunus. Dort entdeckt sie die Leiche einer jungen Frau - Melanie hingegen ist verschwunden.

Noch mehr seltsame Dinge gehen in dem verschwiegenen Ort vor sich: Die Polizei arbeitet lieber mit einer Bürgerwehr als mit Caro zusammen. Um die Tote scheinen die Einwohner nicht im Geringsten zu trauern. Caro ermittelt mit Kommissar Simon Berger und seinem Team. Was sie entdecken, bringt die Ermittler in tödliche Gefahr ...

Ein spannender Psychothriller vom Autor von "Die Patienten" - der zweite Fall für Löwenstein und Berger.

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 22.03.2021 - 11.04.2021
  2. Lesen 26.04.2021 - 02.05.2021
  3. Rezensieren 03.05.2021 - 16.05.2021

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde zu "Todeskalt" und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wir freuen uns sehr, dass der Autor die Leserunde begleitet. Unter 'Fragen an den Autor' könnt ihr euch gerne an Nikolas Stoltz wenden.

So funktioniert die Schnell-LeserundeDieser Roman wird innerhalb einer Woche gelesen. Der Fokus liegt bei Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Fragen an den Autor Nikolas Stoltz

Profilbild von Dunklezeilensucht

Dunklezeilensucht

Mitglied seit 30.01.2021

Veröffentlicht am 25.04.2021 um 12:00 Uhr

Meine Frage an dem Autor ist, ob er eine Schreibroutine hat. Wird nach der Fertigstellung eines Buches ein Wein getrunken, eine Zigarre geraucht oder drei Mal auf den Tisch geklopft ? & Wo hat er sich befunden, als die zündende Idee zu diesem Buch kam.

Profilbild von NikolasStoltz

NikolasStoltz

Mitglied seit 31.03.2020

Veröffentlicht am 25.04.2021 um 21:13 Uhr

Dunklezeilensucht schrieb am 25.04.2021 um 12:00 Uhr

Meine Frage an dem Autor ist, ob er eine Schreibroutine hat. Wird nach der Fertigstellung eines Buches ein Wein getrunken, eine Zigarre geraucht oder drei Mal auf den Tisch geklopft ? & Wo hat er sich befunden, als die zündende Idee zu diesem Buch kam.

Hallo Nina,

erstmal vielen Dank für deine Teilnahme an der Leserunde zu Todeskalt! Schön, dass du dabei bist!
Sehr coole Vorstellung übrigens...

Ich habe eine Schreibroutine und versuche jeden Tag, meistens morgens, zwei bis drei Seiten zu schreiben.

Es gibt keinen konkreten Zeitpunkt, wann ein Buch wirklich fertig ist, weil es so viele Überarbeitungsrunden gibt. Deshalb ist der beste Zeitpunkt, einen Wein zu öffnen, der Tag der Veröffentlichung. Deshalb freue ich mich auf nächsten Freitag

Dieses Buch ist (im Gegensatz zu meinen anderen Büchern) ohne wirklich zündende Idee entstanden, sondern nach und nach gewachsen. Die Ideen haben sich verzweigt, wieder vereint, und am Ende ist eine sehr spannende Story entstanden. Ich bin sehr gespannt auf deine Meinung.

Liebe Grüße
Nikolas

Platzhalter für Profilbild

Milu

Mitglied seit 30.07.2019

Veröffentlicht am 25.04.2021 um 22:21 Uhr

Ich habe eine Frage, die ich mir eigentlich jedesmal stelle, wenn ich ein Buch lese. Deswegen möchte ich Sie fragen, wie sie zum Schreiben allgemein gekommen sind und wann Sie zum ersten Mal darüber nachgedacht haben ein Buch zu veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen
Jasmin

Profilbild von NikolasStoltz

NikolasStoltz

Mitglied seit 31.03.2020

Veröffentlicht am 25.04.2021 um 22:35 Uhr

Milu schrieb am 25.04.2021 um 22:21 Uhr

Ich habe eine Frage, die ich mir eigentlich jedesmal stelle, wenn ich ein Buch lese. Deswegen möchte ich Sie fragen, wie sie zum Schreiben allgemein gekommen sind und wann Sie zum ersten Mal darüber nachgedacht haben ein Buch zu veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen
Jasmin

Hallo Jasmin,

ich habe von einigen Jahren im Urlaub auf einer Liege in der Sonne gelegen und einen spannenden Thriller gelesen. Dann kam mir plötzlich (tatsächlich plötzlich) der Einfall: Warum schreibst du nicht auch mal ein Buch? Noch am gleichen Tag hatte ich die zündende Idee für meinen ersten Roman. Ich habe mich dann lange damit beschäftigt, was gute Bücher ausmacht, welchen Sprachstil ich verwenden möchte und wie man eine gute Story aufbaut.
Mittlerweile habe ich 4 Bücher geschrieben und bin gerade bei Nummer 5.

Liebe Grüße
Nikolas

Profilbild von Wacaha

Wacaha

Mitglied seit 22.07.2019

Reading ist dreaming with open eyes

Veröffentlicht am 26.04.2021 um 12:20 Uhr

Hallo Nikolas,

super, dass du unsere Runde so aktiv begleitest! Diese Gelegenheit möchte ich natürlich auch gleich gerne nutzen

In deiner Autorenbeschreibung zu Beginn des Buches wurde von deiner Vorliebe für "Lost Places" berichtet. Wie findest du solche Orte und was fasziniert dich daran?

Beim Lesen des Buches wird ja sofort klar, dass du in "Todeskalt" die Burgruine in Oberweildorf als "Lost Place" ausgewählt hast. Neugierig wie ich bin habe ich gleich mal danach gegoogelt und somit herausgefunden, dass es diesen Ort natürlich nicht gibt. Gefunden habe ich stattdessen die Burgruine in Königsstein, deren Turm genauso aussieht wie der in meiner Fantasie nach deiner Beschreibung in "Todeskalt". War diese deine Inspiration?

Danke und liebe Grüße,
Caro

Profilbild von olanmi

olanmi

Mitglied seit 06.05.2017

Je blutiger und länger, desto besser.

Veröffentlicht am 26.04.2021 um 18:22 Uhr

Hallo,

ich bin Anja und lese sehr viele Bücher. Selber schreiben würde ich mir nie selbst zutrauen, weil mir wahrscheinlich immer Passagen und Ideen aus gelesenen Büchern einfallen würden.
Wie vermeiden Sie solche Einfälle?

Profilbild von Dunklezeilensucht

Dunklezeilensucht

Mitglied seit 30.01.2021

Veröffentlicht am 26.04.2021 um 19:20 Uhr

NikolasStoltz schrieb am 25.04.2021 um 21:13 Uhr

Hallo Nina,

erstmal vielen Dank für deine Teilnahme an der Leserunde zu Todeskalt! Schön, dass du dabei bist!
Sehr coole Vorstellung übrigens...

Ich habe eine Schreibroutine und versuche jeden Tag, meistens morgens, zwei bis drei Seiten zu schreiben.

Es gibt keinen konkreten Zeitpunkt, wann ein Buch wirklich fertig ist, weil es so viele Überarbeitungsrunden gibt. Deshalb ist der beste Zeitpunkt, einen Wein zu öffnen, der Tag der Veröffentlichung. Deshalb freue ich mich auf nächsten Freitag

Dieses Buch ist (im Gegensatz zu meinen anderen Büchern) ohne wirklich zündende Idee entstanden, sondern nach und nach gewachsen. Die Ideen haben sich verzweigt, wieder vereint, und am Ende ist eine sehr spannende Story entstanden. Ich bin sehr gespannt auf deine Meinung.

Liebe Grüße
Nikolas

Ich freue mich, dass ich dabei sein darf (: Bisher kann ich spoilern, dass mir die Storyline zusagt und ich noch nicht vom Pfad abgekommen bin. Ich fiebere noch der Auflösung, Pardon, der Erlösung entgegen ;)

Danke, dass du mir die Fragen so ausführlich beantwortet hast _ Ich liebe es, mehr über den Alltag der AutorInnen zu erfahren.

Profilbild von Dunklezeilensucht

Dunklezeilensucht

Mitglied seit 30.01.2021

Veröffentlicht am 26.04.2021 um 19:21 Uhr

olanmi schrieb am 26.04.2021 um 18:22 Uhr

Hallo,

ich bin Anja und lese sehr viele Bücher. Selber schreiben würde ich mir nie selbst zutrauen, weil mir wahrscheinlich immer Passagen und Ideen aus gelesenen Büchern einfallen würden.
Wie vermeiden Sie solche Einfälle?

Uh, die Frage, finde ich sehr interessant

Profilbild von NikolasStoltz

NikolasStoltz

Mitglied seit 31.03.2020

Veröffentlicht am 27.04.2021 um 10:33 Uhr

Wacaha schrieb am 26.04.2021 um 12:20 Uhr

Hallo Nikolas,

super, dass du unsere Runde so aktiv begleitest! Diese Gelegenheit möchte ich natürlich auch gleich gerne nutzen

In deiner Autorenbeschreibung zu Beginn des Buches wurde von deiner Vorliebe für "Lost Places" berichtet. Wie findest du solche Orte und was fasziniert dich daran?

Beim Lesen des Buches wird ja sofort klar, dass du in "Todeskalt" die Burgruine in Oberweildorf als "Lost Place" ausgewählt hast. Neugierig wie ich bin habe ich gleich mal danach gegoogelt und somit herausgefunden, dass es diesen Ort natürlich nicht gibt. Gefunden habe ich stattdessen die Burgruine in Königsstein, deren Turm genauso aussieht wie der in meiner Fantasie nach deiner Beschreibung in "Todeskalt". War diese deine Inspiration?

Danke und liebe Grüße,
Caro

Liebe Caro,

schön, dass du bei der Leserunde dabei bist.

Mich fasziniert an den Lost Places die morbide, düstere Atmosphäre, die meine Fantasie anspornt. Als Thrillerautor gibt es kaum spannendere Orte.

Du hast recht, den Ort Oberweildorf gibt es nicht. Der echte Ortsname lautet Altweilnau. Die Schauplätze sind eine Mischung aus echten (wie der Burgruine) und fiktiven Orten.

Liebe Grüße
Nikolas

Profilbild von NikolasStoltz

NikolasStoltz

Mitglied seit 31.03.2020

Veröffentlicht am 27.04.2021 um 10:39 Uhr

olanmi schrieb am 26.04.2021 um 18:22 Uhr

Hallo,

ich bin Anja und lese sehr viele Bücher. Selber schreiben würde ich mir nie selbst zutrauen, weil mir wahrscheinlich immer Passagen und Ideen aus gelesenen Büchern einfallen würden.
Wie vermeiden Sie solche Einfälle?

Hallo Anja,

das ist bei mir natürlich auch so, dass die Ideen aus allen Richtungen kommen. Aus Fernsehserien, Büchern, realen Erlebnissen.

Das Schöne an Geschichten ist ja, dass einzelne Ideen anders kombiniert zu ganz anderen Ergebnissen führen. So kommt vielleicht die Idee eines Kapitels aus einem Liebesfilm, eine weitere aus einem Zeitungsartikel, und der Charakter des Mörders aus Harry Potter.

Liebe Grüße
Nikolas