Schnell eBook Leserunde zu "Midnight Shadows - Dunkle Gefährtin" von Sara Hill

Auftakt der neuen Paranormal-Romance-Reihe
Cover-Bild Midnight Shadows - Dunkle Gefährtin
Produktdarstellung
(16)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasie

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Sara Hill (Autor)

Midnight Shadows - Dunkle Gefährtin

Shapeshifters of New York

Er ist ihr Feind - doch auch der Einzige, der sie beschützen kann ...

Beim Anblick von rohem Fleisch läuft ihr das Wasser im Mund zusammen - obwohl sie Vegetarierin ist. Sie kann Menschen und Dinge mit ihrem Geruchssinn wahrnehmen - obwohl sie meilenweit entfernt sind.

Olivia weiß nicht, was plötzlich mit ihr los ist. Ihr Körper scheint sich zu verändern, und das macht ihr Angst. Der Einzige, der ihr helfen könnte, ist ihr Vater. Aber der hat Olivia und ihre Mutter noch vor ihrer Geburt verlassen. Also macht sie sich auf den Weg nach New York - der letzte bekannte Aufenthaltsort ihres Vaters. Dort trifft sie auf den geheimnisvollen Aaron, der sie sofort in seinen Bann zieht. Auch er ist fasziniert von Olivia und kann ihr nicht widerstehen. Doch damit setzt er ihrer beider Leben aufs Spiel. Denn Aaron hat all die Antworten auf Olivias Fragen. Und dieses Wissen kann tödlich sein ...

Midnight Shadows - Dunkle Gefährtin ist der Auftakt der neuen Paranormal-Romance-Reihe Shapeshifters of New York.

E-Books von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.



Timing der Leserunde

  1. Bewerben 05.10.2020 - 25.10.2020
  2. Lesen 02.11.2020 - 08.11.2020
  3. Rezensieren 09.11.2020 - 22.11.2020

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Midnight Shadows - Dunkle Gefährtin" und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 09.11.2020

Sie ziehen euch in ihren Rudel. Die Frage ist nur in welchen

1

Ich war wirklich überrascht wie gut es mir gefallen hat, ich habe bestimmt seit vier fünf Jahren nichts mehr mit Gestaltwandlern gelesen und dieses Schätzchen hat mich wieder voll ins Genre reingezogen.
Es ...

Ich war wirklich überrascht wie gut es mir gefallen hat, ich habe bestimmt seit vier fünf Jahren nichts mehr mit Gestaltwandlern gelesen und dieses Schätzchen hat mich wieder voll ins Genre reingezogen.
Es war eine sehr intensive, leidenschaftliche und gefährliche Story.
Olivia hat mich von Seite eins an gepackt. Ich mochte es wie stur sie war. Sie kämpft für sich selbst und für ihre Liebe, ihre Unsicherheit manchmal war irgendwie süß. Liv war für mich einfach greifbar und ist über sich hinaus gewachsen, außerdem ist sie sehr witzig wenn sie überfordert ist. Einfach ein warmherziger Mensch.
Aaron dagegen ist von Natur aus kampflustig und somit klar auch ein Kämpfer. Er ist sehr charmant, witzig und sehr sympathisch. Er hat seine ideale und dafür steht er ein, dass fand ich super! Puh aber er ist auch sehr romantisch, animalisch und gerne auch mal süß.
Diese ganze verworrene Story fand ich super. Ich wusste auch nie wem ich wirklich vertrauen soll. Es war super das die Leidenschaft präsent war, ohne das die Romantik abhanden gekommen ist. Der einzige Kritikpunkt für ist der, dass ich finde manche Sachen wären mir etwas zu oberflächlich a gekratzt. Da hätte ich gerne mehr gehabt, aber es ändert nicht daran das das buch einfach super war, denn die Emotionen kamen wirklich sehr gut rüber und ich konnte komplett abtauchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasie
Veröffentlicht am 09.11.2020

Ist Liebe stärker als Hass?

1

"Midnight Shadows" ist der Auftakt der Shapeshifters of New York Reihe von Sara Hill. Es ist ein Romantasy Buch.

Inhalt:

》Olivia reist auf der Suche nach ihrem Vater nach New York. Doch schon der erste ...

"Midnight Shadows" ist der Auftakt der Shapeshifters of New York Reihe von Sara Hill. Es ist ein Romantasy Buch.

Inhalt:

》Olivia reist auf der Suche nach ihrem Vater nach New York. Doch schon der erste Tag gleicht einer Katastrophe. Erst findet sie kein Hotelzimmer, dann wird sie von einem wildfremden Mann angegriffen. Zum Glück taucht ein Retter in der Not auf : Aaron. Er befreit sie nicht nur aus den Fängen des Angreifers, sondern bietet ihr auch sein Gästezimmer und Hilfe bei der Suche ihres Vaters an. Obwohl sich beide kaum kennen, fühlen sie sich nahezu magisch zueinander hingezogen. Aber Aaron verbirgt ein Geheimnis, das Olivia in Gefahr bringen könnte. Denn er weiß wer ihr Vater ist, und er weiß wer bzw was Olivia ist... 《

Meinung:

Der Schreibstil ließ sich wirklich toll lesen. Ich bin durch die Seiten geflogen. Aaron und Liv habe ich direkt ins Herz geschlossen. Gemeinsam mit Liv durchlebt man Abenteuer der besonderen Art. Auf der Suche nach ihrem Vater wird nicht nur ein Familiengeheimnis gelüftet, sondern ihre gesamte Welt auf den Kopf gestellt. Denn plötzlich muss sie der Tatsache ins Auge blicken, dass es Gestaltwandler wirklich gibt... und dass es zwischen verschiedenen Arten einen Jahrhunderte alten Hass gibt, der unüberwindbar scheint ...

Genau wie Liv, wird man als Leser mit jede Menge Eindrücken und Infos nahezu überrumpelt, man ist verwirrt, geschockt, auch ein bisschen verängstigt. Liv lässt sich davon aber nicht unterkriegen, sondern zeigt wie stark sie wirklich ist. Ich war wirklich begeistert von ihrer Entwicklung.

Aaron und Liv sind wie zwei Magnete die sich anziehen, doch scheint es zeitweise keine Chance für eine Beziehung zu geben. Ich habe da wirklich mitgefiebert, und gehofft, dass ihre Liebe den Hass ihrer Clans überwinden kann. Ob das der Fall ist, müsst ihr selbst herausfinden :)

Auch die Nebencharaktere waren toll, sowohl die guten, als auch die schlechten. Sie alle passten super zur Handlung.

Trotzdem habe ich auch zwei Kleinigkeiten zu bemängeln. Zum einen fehlte mir insgesamt die emotionale Tiefe der Protagonisten. Da kamen einige Gefühle nicht so wirklich bei mir an. Zum anderen kam mir das Ende zu hastig, zu überstürzt. Es war stimmig keine Frage, aber alles ging zack, zack, holterdipolter. Da hätte man ruhig mehr Raum schaffen und dem ganzen dadurch noch mehr Spannung verleihen können.

Fazit:

Es war ein tolles Leseerlebnis mit interessanter Storyline, liebenswerten Protagonisten, nur die Gefühle wurden teilweise eher oberflächlich behandelt und das Ende überschlägt sich etwas mit den Ereignissen. Trotzdem ganz klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasie
Veröffentlicht am 20.11.2020

Ganz guter Auftakt zur Fantasy-Reihe

0

Cover und Schreibstil:

Das Cover von „Midnight Shadows – Dunkle Gefährtin“ hat mich direkt an meine Lieblings-Romantasy-Reihe von Nalini Singh erinnert, deswegen war ich super gespannt, auf das Buch der ...

Cover und Schreibstil:

Das Cover von „Midnight Shadows – Dunkle Gefährtin“ hat mich direkt an meine Lieblings-Romantasy-Reihe von Nalini Singh erinnert, deswegen war ich super gespannt, auf das Buch der deutschen Autorin Sara Hill. Die New Yorker Skyline ist so schön, wie sie auch in echt ist und nicht nur das „Shapeshifters of New York“ sondern auch der Mond weisen auf eine Gestaltwandlergeschichte hin.
An und für sich war der Schreibstil ganz gut, ziemlich flüssig und bildlich – man hatte New York während des Lesens immer vor Augen: Die schönen und die weniger schönen Seiten. Was mich aber ein bisschen gestört hat, war die Wortwahl der Protagonisten. Olivia nennt Aaron beispielsweise unfassbar oft „Mein Herr“ oder „Mister“… irgendwas hat mich daran gestört, genauso wie andere wörtliche Reden – es klang einfach etwas gestelzt (das kann aber auch einfach an meinen Präferenzen liegen).


Handlung und meine Meinung:

Die komplette Geschichte wurde aus Olivia’s Sicht erzählt – was auch gut so war, denn es gab einige Überraschungen, was Olivia’s Familie, Herkunft und Absichten der anderen betrifft.
Olivia ist eine starke, junge Frau, die unter dem Verlust ihrer Mutter leidet und herausfinden möchte, wer ihr Vater ist – denn sie findet einen Brief von ihm…von dem frustrierenderweise die Hälfte fehlt. Alles, was sie weiß, ist, dass ihr Körper sich verändert, sie sich deshalb - auf Rat ihres Vaters hin - keinem anvertrauen darf und prinzipiell mit ihren Problemen alleine ist. Deshalb macht sie sich auf die Suche nach ihrem Vater und fliegt von Deutschland nach New York – und dort direkt angegriffen zu werden. Gott sei Dank wird sie von dem überaus hilfsbereiten Aaron gerettet – auch deswegen ist er einem direkt sympathisch, gleichzeitig merkt man aber, dass auch er Geheimnisse hat.
Auch Olivia sieht das so und ist zunächst skeptisch, trotz, dass zwischen den beiden eine enorme Anziehungskraft zu sein scheint. Sie wirft sich nicht direkt in ein Abenteuer mit Aaron, sondern verfolgt weiterhin ihr Ziel, ihren Vater zu finden – mit Aaron als Fremdenführer. Aaron verhält sich Olivia gegenüber von Anfang an sehr beschützend und wird außerhalb der sicheren Wohnung ziemlich paranoid, was alle anderen Menschen betrifft. Mit Olivia jedoch geht er sehr liebevoll um, was mich häufig zum Lächeln gebracht hat.

Ungefähr ab der Mitte des Buches, gibt es sehr viele Wendungen, Intrigen, Lügen, Machtkämpfe, Verwirrung und einige Tote - und man kommt als Leser teilweise einfach nicht mehr mit. Alles passiert Schlag auf Schlag und Olivia hat keine Zeit mehr zum Durchatmen. Ehrlich gesagt, finde ich es schon fast zu viel. Außerdem hat mir die Loyalität der Clans und das Ehrgefühl der Gestaltwandler, das ich gewohnt bin, bei dieser Geschichte irgendwie gefehlt.


Fazit:

Auch wenn ich einige Kritikpunkte habe, würde ich das Buch an Fantasy-/Romanatsy-Liebhaber weiterempfehlen, denn einige Charaktere konnte ich sehr schnell in mein Herz schließen. Durch das offene Ende des Buches von Olivia und Aaron, und natürlich, weil ich wissen will, wie es weitergeht, werde ich mir auch auf jeden Fall den nächsten Teil der Reihe „Midnight Shadows – Gefährliches Verlangen“ vorbestellen – der kommt nämlich am 01.03.2021.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasie
Veröffentlicht am 11.11.2020

Gestaltwandler in Aufruhr

0

Olivia, genannt Liv, reist nach New York um ihren Vater zu finden. Dort wird sie mitten in der Nacht bedroht und von Aaron gerettet. Man weiß, dass Liv in letzter Zeit viel durchgemacht hat. Sie kann plötzlich ...

Olivia, genannt Liv, reist nach New York um ihren Vater zu finden. Dort wird sie mitten in der Nacht bedroht und von Aaron gerettet. Man weiß, dass Liv in letzter Zeit viel durchgemacht hat. Sie kann plötzlich viel intensiver riechen und hat geschärfte Wahrnehmungen,... sie beginnt sich zu verwandeln. Es bleibt lange spannend, als was sie sich verwandeln wird und was Aaron, bei dem sie unter gekommen ist, für eine Rolle spielt.

In diesem Fantasyroman von Sara Hill wird der mutige Weg von Liv spannend, unterhaltsam und romantisch erzählt. Liv entpuppt sich als Kämpferin und steht für das ein was ihr wichtig ist. Vertrauen, Zuversicht und natürlich Liebe. Der Schreibstil ist flüssig, das Buch ist kurzweilig und gefühlvoll. Man taucht in eine Welt ein, die einen fesselt und da der Spannungsbogen durchgehend oben gehalten wird, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Liv ist mir sehr sympathisch, obwohl sie nicht alles hinter frägt, macht sie auf mich einen starken Eindruck. Aaron ist am Anfang undurchschaubar, aber sehr freundlich und zuvorkommend und man merkt, dass er starke Gefühle hat.

Fazit: Ein spannendes, kurzweiliges und unterhaltsames Buch, dass die knisternde Beziehung von Liv und Aaron erzählt. Und auch die Verwandlung mit den damit verbundenen Gefahren für Liv spannend wiedergibt.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasie
Veröffentlicht am 11.11.2020

Eine gelungene Story

1

Liv macht sich nach dem Tod ihrer Mutter auf die Suche nach ihrem leiblichen Vater. Als sie an ihrem ersten Abend in New York überfallen wird, kommt ihr der mysteriöse Aaron unerwartet zur Hilfe. Schnell ...

Liv macht sich nach dem Tod ihrer Mutter auf die Suche nach ihrem leiblichen Vater. Als sie an ihrem ersten Abend in New York überfallen wird, kommt ihr der mysteriöse Aaron unerwartet zur Hilfe. Schnell wird beiden klar, dass sie sich nicht nur auf freundschaftlicher Ebene anziehend finden. Da sowohl Aaron als auch Liv Gestaltwandler sind und verfeindeten Clans angehören, wird die junge Liebe auf die Probe gestellt.

Durch den flüssigen Schreibstil von Sara Hill konnte ich vom ersten Moment an in die Geschichte eintauchen und die Handlung in vollen Zügen genießen.
Das Cover deutet schon auf eine Fantasy Story hin, in der es um Fabelwesen geht. Jedoch ist es mir persönlich etwas zu vollgepackt.

Mit Liv konnte ich leider nicht ganz so gut warm werden. Sie ist zwar auf der einen Seite eine toughe Frau, die mit all den neuen Reizen sehr gut umgeht. Auf der anderen Seite ist sie mir leider etwas zu naiv und was Aaron angeht zu hysterisch.
Aaron hingegen hat mir dafür umso besser gefallen. Er hat einfach alles, was einen Traummann ausmacht. Er sieht nicht nur gut aus sondern ist auch noch schlau und liebenswürdig. Er schafft es trotz seiner Liebe zu Liv und der Missgunst seines Clans beiden treu zu bleiben, was für mich nach einem sehr starken Charakter aussieht.
Auch Aarons Zwillingsschwester habe ich sehr ins Herz geschlossen. Sie hat eine erfrischende Art, die man einfach lieben muss.

Obwohl die Handlung spannend war und vor allem sehr viele unvorhersehbare Wege eingeschlagen hat, fehlte mir leider die Fantasy etwas. Man könnte die Welt der Clans eindeutig noch weiter ausbauen.

Trotz allem hat mir das Lesen sehr viel Freude bereitet. Gerade für Einsteiger in die Fantasywelt ist das Buch perfekt. Man hat zwar die Fantasy, bleibt aber trotzdem immer noch an der realen Welt.
Ich freue mich auf den nächsten Teil und bin gespannt wo mich die Welt noch hinführt.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasie