Schnell eBook Leserunde zu "Special Unit Serpent - Dunkle Leidenschaft" von Nina Bellem

Gefühlvoll und spannend!
Cover-Bild Special Unit Serpent – Dunkle Leidenschaft
Produktdarstellung
(18)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
  • Spannung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Nina Bellem (Autor)

Special Unit Serpent – Dunkle Leidenschaft

Seit der Auftrag der Special Unit Serpent fehlgeschlagen ist, wird Kona von Schuldgefühlen gequält - etwas, was nicht zu dem sonst so sorglosen Sonnyboy passen will. Trotz allem geht es für ihn und die Jungs der Special Unit nach Hawaii, wo sie Rileys und Killians Hochzeit feiern wollen. Kona wird von seiner besten Freundin Michaela begleitet. Er will ihr dort endlich seine Gefühle gestehen. Wird er damit ihre Freundschaft aufs Spiel setzen?

Auf Hawaii wird Kona mit seiner Vergangenheit konfrontiert und findet ausgerechnet dort eine Spur, die sie endgültig zu Serpent führen könnte. Doch der hat einen Plan, der sie alle in tödliche Gefahr bringt.

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 25.01.2021 - 14.02.2021
  2. Lesen 22.02.2021 - 28.02.2021
  3. Rezensieren 01.03.2021 - 14.03.2021

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Special Unit Serpent - Dunkle Leidenschaft" und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Das ganze Buch, KW 8

Profilbild von alison

alison

Mitglied seit 09.05.2016

Bücher sind die Hüllen der Weisheit, Bestickt mit den Perlen der Worte. Mosche Ibn Essa

Veröffentlicht am 22.02.2021 um 17:09 Uhr

Ich mache dann mal den Anfang.
Mir ist aufgefallen, das die Männer des SEAL Teams sich wirklich immer um ihre Angehörigen kümmern. Das finde ich richtig klasse. Sie würden wirklich jeder die Liebe ihres Lebens aufgeben, wenn sie damit das Interesse des Feindes ablenken könnten. So nun auch bei Kona. Es ist schon zum verrückt werden. Kona mag Mika. Mika mag Kona. Es könnte so einfach sein. Doch sie stehen sich immer selbst im Weg. Aber verstehen kann ich das auch. Wenn es nicht klappen würde, ist die Freundschaft wahrscheinlich auch vorbei.
Dieser Roman war wieder spannend und liebevoll, eine so finde ich gute Mischung und ich habe mich gefreut alle Mitglieder und ihre Frauen einmal wieder vor Augen zu haben.
Der Schreibstil gefällt mir und so liest sich das Buch quasi von alleine.

Trotzdem habe ich diesmal 2 Ungereimtheiten festgestellt.

Kapitel 3:
Wie kann man mit dem Fahrstuhl ins Penthouse fahren, von dort auf die Veranda gehen, die nur mir einer Glasscheibe vom Strand getrennt ist.

Kapitel 20:
Langsam steige ich die Treppen hinauf. Anders als im Erdgeschoss gibt es keine Fenster. ... Dank der Fenster wird es etwas heller.


Profilbild von Ellen_Lang

Ellen_Lang

Mitglied seit 05.08.2020

Ich liebe es zu lesen!!

Veröffentlicht am 23.02.2021 um 07:01 Uhr

alison schrieb am 22.02.2021 um 17:09 Uhr

Ich mache dann mal den Anfang.
Mir ist aufgefallen, das die Männer des SEAL Teams sich wirklich immer um ihre Angehörigen kümmern. Das finde ich richtig klasse. Sie würden wirklich jeder die Liebe ihres Lebens aufgeben, wenn sie damit das Interesse des Feindes ablenken könnten. So nun auch bei Kona. Es ist schon zum verrückt werden. Kona mag Mika. Mika mag Kona. Es könnte so einfach sein. Doch sie stehen sich immer selbst im Weg. Aber verstehen kann ich das auch. Wenn es nicht klappen würde, ist die Freundschaft wahrscheinlich auch vorbei.
Dieser Roman war wieder spannend und liebevoll, eine so finde ich gute Mischung und ich habe mich gefreut alle Mitglieder und ihre Frauen einmal wieder vor Augen zu haben.
Der Schreibstil gefällt mir und so liest sich das Buch quasi von alleine.

Trotzdem habe ich diesmal 2 Ungereimtheiten festgestellt.

Kapitel 3:
Wie kann man mit dem Fahrstuhl ins Penthouse fahren, von dort auf die Veranda gehen, die nur mir einer Glasscheibe vom Strand getrennt ist.

Kapitel 20:
Langsam steige ich die Treppen hinauf. Anders als im Erdgeschoss gibt es keine Fenster. ... Dank der Fenster wird es etwas heller.


Also ich bin bisher erst bei der Hälfte des Buches. Aber ich gebe dir voll und ganz Recht. Der Zusammenhalt zwischen den Paaren und auch in der Gruppe ist richtig gut spürbar. Und etwas ganz Besonderes. 😀

Profilbild von alison

alison

Mitglied seit 09.05.2016

Bücher sind die Hüllen der Weisheit, Bestickt mit den Perlen der Worte. Mosche Ibn Essa

Veröffentlicht am 23.02.2021 um 11:50 Uhr

Ellen_Lang schrieb am 23.02.2021 um 07:01 Uhr

Also ich bin bisher erst bei der Hälfte des Buches. Aber ich gebe dir voll und ganz Recht. Der Zusammenhalt zwischen den Paaren und auch in der Gruppe ist richtig gut spürbar. Und etwas ganz Besonderes. 😀

Es ist total schön. Ich mag so etwas. Das war in den Vorgänger Romanen auch immer si2.

Profilbild von Cline

Cline

Mitglied seit 11.01.2021

Bücher sind der Schlüssel zu einer anderen Welt.

Veröffentlicht am 23.02.2021 um 15:09 Uhr

Ich habe das Buch auch schon bereits ganz verschlungen und muss sagen es hat mir wirklich gut gefallen. Es war romantisch und gleichzeitig total actionreich. Ich liebe es auch total wenn es so Auf und Ab`s in Beziehungen gibt und nicht alles sofort funktioniert und perfekt läuft. Es gab auch total viele Wendungen in dem Buch mit denen ich nicht gerechnet hätte, ohne zu viel verraten zu wollen. Ich mochte die Darstellung der Figuren und fand auch ihre Vergangenheiten interessant.
Also allen die noch beim Lesen sind wünsche ich viel Spaß auf den restlichen Seiten.

Profilbild von Bluemchen

Bluemchen

Mitglied seit 24.01.2019

"Bücher müssen schwer sein, weil sie eine ganze Welt in sich tragen."

Veröffentlicht am 23.02.2021 um 15:53 Uhr

Hallo ihr lieben.
Ich bin leider schon durch mit dem Buch und sitze jetzt hier mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Jede Seite habe ich aber in vollen Zügen genossen und fand diesen Band einen grandiosen Abschluss der Reihe. Falls also jemand noch nicht durch ist, besser nicht weiterlesen.

SPOILER

Ich glaube von allen SUS Mitgliedern ist mir Kona der liebste, auch wenn ich Mitch in Band zwei schon wirklich sehr sensibel und liebevoll fand, hat Kona dann doch endgültig mit seiner Art Mika gegenüber, mein Herz gestohlen. Ich finde ihn allgemein sehr sensibel und mitfühlend. Diese Art kam immer den Leuten gegenüber hervor die ihm sehr am Herzen liegen. Auch dass er immer noch zu dem Heimleiter Peter Kontakt hatte und das Heim weiter unterstützt hat, hat dies gezeigt. Bei solch tollen Eltern die ihn großgezogen haben, aber auch kein Wunder. Er hatte mit den beiden einen richtigen Glücksgriff gemacht. Man konnte die beiden irgendwie nur in sein Herz schließen. Und ihre Aufmerksamkeit und Liebe Kona gegenüber war sehr spürbar.

Mika fand ich ebenfalls Klasse. Schlagfertig und sowas von tough. Klar, sie war durch Riley schon mit vielem der Jungs vertraut, aber das sie hat sich erstklassig eingebracht und keine Angst zugelassen. Zudem war sie die perfekte Stütze für Kona und das, was er dringend gebraucht hat im Leben. Die beiden passen einfach perfekt zueinander.

Nina Bellem hat sich meiner Meinung nach von Buch zu Buch immer nochmal gesteigert. Dieser letzte Band war einfach super spürbar von den Gefühlen her, sei es das Knistern zwischen Kona und Michaela, oder die Freundschaft uns Verbindungen die die Freunde zueinander hatten. Fand ich mich grade nicht in Schwärmereien wieder, so war ich vor Spannung gepackt. Der Mix war für mich einfach perfekt. Ich kann nicht mal wirklich traurig sein, dass es nur so "wenig" Seiten war, denn so war es einfach mit nichts Unnötigem Gefüllt.

Besonders berührt hat mich ja mitunter die Szene, bei dem ersten Kuss und allem was danach kam. Ich hatte selbst regelrecht Schmetterlinge im Bauch. Man könnte jetzt wieder meckern, dass dies alles ein wenig zu schnell kam nachdem Mika sich von dem schmierigen Clive getrennt hat, aber ich finde, es musste einfach genauso kommen. Die beiden hatten die Anziehung zueinander, beiden war klar was sie wollten und mir war es so lieber, als wenn das alles noch passiert wäre, während Mika mit Clive zusammen war. Den Übergang der Szene als beide noch im Bett liegen und dann den Aufzug hören und wie aufgescheuchte Hühner durch die Suite rennen und sich anziehen, ich habe mich regelrecht kaputtgelacht. Ich schrieb ja schon, es war einfach ein perfekter Mix aus Gefühlen beim Lesen und besser wie jede Achterbahnfahrt.

Ich fand es schön, das Nina Bellem Hannibal noch den Epilog geschenkt hat und als Leser erfährt, dass auch er seinen Frieden gefunden hat. Ich bin nun auf jeden Fall sehr traurig das es zu Ende ist, werde diese Reihe aber wirklich jedem weiterempfehlen. Und nun freue ich mich zu lesen, wie euch das Buch gefallen hat.

Liebe Grüße

Profilbild von Jennspie

Jennspie

Mitglied seit 02.12.2020

Books are a uniquely portable magic.

Veröffentlicht am 23.02.2021 um 21:12 Uhr

Hey ihr lieben,

ich hab das Buch auch schon verschlungen

Ich fand das Buch super - Romantik und Aktion in einem. Die Spannung wurde vor allem am Ende des Buches aufgebaut und hat einen immer wieder überrascht. Die Charaktere, deren Zusammenhalt und Dynamik sind einfach wunderbar rübergekommen. Einfach sympathisch - außer Clive, aber wen interessiert schon Clive? Auch die Rückblenden in die Vergangenheit sind schön eingebunden in die Handlung.

Das war tatsächlich mein erstes Buch dieser Reihe und auch von Nina Bellem. Zu Beginn musste ich mich daher mit Jace Serpent erst etwas zurechtfinden. Für den Beginn der Fehde mit Serpent muss man sich dann wohl doch noch die anderen beiden Teile zulegen

Immerhin verstehe ich jetzt wieso am Cover ein Vulkan im Hintergrund ist

Aufgefallen ist mir, abgesehen von den Ungereimtheiten die schon aufgezählt wurden:

Kapitel 14: (aus der Sicht von Kona)
"Ich weiß, dass Killian und Kona mit einem Teil ihrer Gedanken......"

Profilbild von Jennspie

Jennspie

Mitglied seit 02.12.2020

Books are a uniquely portable magic.

Veröffentlicht am 23.02.2021 um 21:19 Uhr

Zitat von Bluemchen

Man könnte jetzt wieder meckern, dass dies alles ein wenig zu schnell kam nachdem Mika sich von dem schmierigen Clive getrennt hat, aber ich finde, es musste einfach genauso kommen. Die beiden hatten die Anziehung zueinander, beiden war klar was sie wollten und mir war es so lieber, als wenn das alles noch passiert wäre, während Mika mit Clive zusammen war. Den Übergang der Szene als beide noch im Bett liegen und dann den Aufzug hören und wie aufgescheuchte Hühner durch die Suite rennen und sich anziehen, ich habe mich regelrecht kaputtgelacht.



SPOILER

Haha an dieser Stelle musste ich auch Lachen, das war einfach zu witzig
Ich gebe dir zur Situation Recht, ich fand gut das es erst passiert ist, nachdem sie mit Clive Schluss gemacht hat. Das es dann so schnell ging hat mich eigentlich nicht wirklich gewundert - vor allem weil die beiden schon über längere Zeit etwas füreinander empfinden. Der Schlussstrich mit Clive war ja so etwas wie eine neu gewonnene Freiheit.

Profilbild von Bluemchen

Bluemchen

Mitglied seit 24.01.2019

"Bücher müssen schwer sein, weil sie eine ganze Welt in sich tragen."

Veröffentlicht am 23.02.2021 um 21:32 Uhr

Man hat ja eigentlich regelrecht auf genau diesen Moment gewartet, also das sie übereinander herfallen. Ich war dennoch irgendwie nicht darauf vorbereitet und bin regelrecht vor Glücksgefühlen dahingeschmolzen.

Zitat von Jennspie

Die Charaktere, deren Zusammenhalt und Dynamik sind einfach wunderbar rübergekommen. Einfach sympathisch - außer Clive, aber wen interessiert schon Clive?

Das finde ich auch. Man spürt einfach wie tief und innig diese Freundschaft zueinander ist. Clive? Ach Gottchen, den hab ich doch glatt schon wieder ausgeblendet. Der Typ hat es gar nicht verdient erwähnt zu werden.

Zitat von Jennspie

Das war tatsächlich mein erstes Buch dieser Reihe und auch von Nina Bellem. Zu Beginn musste ich mich daher mit Jace Serpent erst etwas zurechtfinden. Für den Beginn der Fehde mit Serpent muss man sich dann wohl doch noch die anderen beiden Teile zulegen

Schön das du anscheinend aber dennoch die Geschichte weitestgehend verfolgen konntest. Auch wenn du nun schon zu den ersten beiden teilen
ein wenig gespoilert bist, lohnt es sich ganz bestimmt die beiden Bände doch noch zu lesen.

Profilbild von Wacaha

Wacaha

Mitglied seit 22.07.2019

Reading ist dreaming with open eyes

Veröffentlicht am 24.02.2021 um 18:19 Uhr

Zitat von Bluemchen

Den Übergang der Szene als beide noch im Bett liegen und dann den Aufzug hören und wie aufgescheuchte Hühner durch die Suite rennen und sich anziehen, ich habe mich regelrecht kaputtgelacht.



Die Szene war aber auch zum totlachen! Und so toll beschrieben, dass ich es live vor Augen gesehen habe! Und dann war gar niemand im Aufzug - da hätte ich gerne ihre Gesichter gesehen Tolle Szene!

Profilbild von Wacaha

Wacaha

Mitglied seit 22.07.2019

Reading ist dreaming with open eyes

Veröffentlicht am 24.02.2021 um 18:26 Uhr

Ich habe das Buch nun auch durchgesuchtet und mit einem lachenden und einem weinenden Auge zur Seite gelegt. Schön, dass nun alle Jungs der SUS ihr Glück bzw. in Hannibals Fall ihren Frieden gefunden haben. Aber schade, dass somit die Reihe vorbei ist.

Auch in diesem Band war die Mischung aus Romantik und Action, vermischt mit einer Prise Erotik wieder perfekt! Die Entwicklung von Konas und Mikas Beziehung wurde sehr nachvollziehbar geschildert und gefühlvoll inszeniert. Zu Beginn war ich überrascht, dass es einen Mann an Mikas Seite gab, aber sie hat ihn ja zum Glück schnell abserviert Hach, Kona ist aber auch einfach ein Traummann! Schön, dass wir in diesem Band seine Familie kennenlernen durften und Einblick in seine Vergangenheit bekommen haben. Obwohl ich ja schon etwas sauer bin, dass Peter sterben musste - so tolle Menschen sollte es mehr auf der Welt geben.
Ein kleines bisschen enttäuscht bin ich zugegebenermaßen aber vom Showdown auf dem Dach. Nachdem die Jungs noch 3 Bände lang Serpent gejagt haben, sich und ihre Lieben in ständiger Bedrohung waren und er sie immer wieder ausgetrickst hat hätte ich mir ein etwas spektakuläreres Ende für ihn gewünscht. Versteht mich nicht falsch, ich bin froh, dass dieser Mistkerl nun endlich das Zeitliche gesegnet hat, aber die kurze Begegnung (und warum lässt er sich nur von 2 Männern, davon einer "Kaononenfutter" bewachen?) mit einem Schuss und fertig war mir dann doch etwas zu unaufgeregt.
Das aber nur als klitzekleines Manko, ich habe auch diesen Band wieder geliebt und bin traurig, dass die Geschichte der Special Unit nun auserzählt ist - ich hätte noch einige Bände mehr lesen können!