Leserunde zu "Alles, was du für mich bist" von Nora Welling

Große Gefühle und sexy Prickeln
Cover-Bild Alles, was du für mich bist
Produktdarstellung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Nora Welling (Autor)

Alles, was du für mich bist

Everything for you. Roman

Luis und Nuria sind beste Freunde seit Kindertagen. Heute ist er einer der besten Kitesurfer der Welt, sie eine gefragte Physiotherapeutin. So ist es auch Nuria, die sich um Luis kümmert, als ein tragischer Unfall seiner Karriere jäh ein Ende setzt und er desillusioniert auf die heimische Hacienda zurückkehrt. Nuria erkennt bald, dass er nicht mehr nur der verwöhnte Sonnyboy von früher ist. Und während Luis alles daransetzt, ihr bei der Suche nach der großen Liebe zu helfen, beginnt Nuria, ganz neue, unbekannte Gefühle für ihn zu spüren ...

Countdown

6 Tage

Bewerben bis 18.04.2021.

Status

  • Plätze zu vergeben: 25
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 104

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)
  • eBook + Buch (epub und mobi)
  • Buch

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 29.03.2021 - 18.04.2021
    Bewerben
  2. Lesen 26.04.2021 - 09.05.2021
  3. Rezensieren 10.05.2021 - 23.05.2021

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Alles, was du für mich bist" von Nora Welling und sichert euch die Chance auf eines von 25 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 12.04.2021

Das Cover und die Beschreibung hören sich schon sehr gut an.
Ich hoffe, dass die beiden zum Ende zusammen kommen, aber es sollte spannend gehalten werden.

Das Cover und die Beschreibung hören sich schon sehr gut an.
Ich hoffe, dass die beiden zum Ende zusammen kommen, aber es sollte spannend gehalten werden.

Veröffentlicht am 12.04.2021

Es klingt sehr emotional und schön. Ich vermute eine kleine Achterbahn der Gefühle aber auch, dass die Hauptcharaktere eine Entwicklung mitmachen.

Das Cover finde ich sehr schön. Es läd ein wenig zum ...

Es klingt sehr emotional und schön. Ich vermute eine kleine Achterbahn der Gefühle aber auch, dass die Hauptcharaktere eine Entwicklung mitmachen.

Das Cover finde ich sehr schön. Es läd ein wenig zum Träumen ein.

Veröffentlicht am 12.04.2021

Genau wie im ersten Buch der Reihe, hat mich auch hier der sehr schöne und emotionale Schreibstil sofort abgeholt. Die Protagonisten konnte man dort schon kennenlernen, wobei sie da eine etwas untergeordnete ...

Genau wie im ersten Buch der Reihe, hat mich auch hier der sehr schöne und emotionale Schreibstil sofort abgeholt. Die Protagonisten konnte man dort schon kennenlernen, wobei sie da eine etwas untergeordnete Rolle spielten. Ich möchte meine Bekanntschaft gerne vertiefen.

Veröffentlicht am 12.04.2021

Das Cover ist wunderschön und absolut passend zu Thema Kite Surfen. Die Farben erinnern mich an einen lauen Sonnenuntergang. Hoffentlich geht für Luís und Nuria die Sonne auf.
Das erste Kapitel aus Louís ...

Das Cover ist wunderschön und absolut passend zu Thema Kite Surfen. Die Farben erinnern mich an einen lauen Sonnenuntergang. Hoffentlich geht für Luís und Nuria die Sonne auf.
Das erste Kapitel aus Louís Sicht ist sehr emotional. Man bekommt einen Einblick wie er sich beim Surfen fühlt und wie frei er ist. Danach kommt das jähe Erwachen im Krankenhaus. Ich möchte mir gar nicht vorstellen wie es sein muss 8 Monate ans Bett gefesselt zu sein. Und das, weil man eine „falsche“ Entscheidung getroffen hat. Ich finde der Schreibstil bringt die Emotionen sehr gut rüber. Dadurch, dass die Autorin mit Louís positiven Gefühlen beim Surfen eingestiegen ist und dann die Kehrtwende ins Krankenhaus kam, kann man sehr gut nachvollziehen was er verloren hat.
Nuria ist mir super sympathisch. Irgendwie klingt ihre Welt so, wie ich mir eine spanische Großfamilie vorstelle. Einer für alle, alle für einen… nur mit dem Unterschied, dass die Álvarez-Brüder genau genommen nicht zur Familie gehören, sondern die Söhne vom Chef sind. Irgendwie süß, dass das Nurias Papa ein Dorn im Auge ist. Spanier :)
Nurias Vernarrtheit in Ramón ist allzu offensichtlich und wurde durch die Autorin sehr schön verpackt. Ich mochte, dass Nuria auf viele kleine Details in Ramóns Gesicht achtet (Lachfältchen, Dreitagebart) und seine nicht so besonders schönen Eigenschaften (unsentimental) in den Schatten stellen. Da hat die Autorin wunderbar die rosarote Brille beschrieben, die wir alle schon mal getragen haben.
Ich kann Nurias Wut verstehen. Ich selber bin auch „die Kleine“ der Familie und diesen Stempel wird man schwer los. Linda fand ich super sympathisch und ich fand ihren Rat „hör auf dich zu bemühen und sei du selbst“ nur all zu wahr. Generell scheint sie eine sehr warmherzige Person und Bereicherung für die Álvarez zu sein.
Im Kapitel wo Luís Nuria anruft und um Unterstützung bittet, kommt zuerst Luís tiefe Verbitterung durch, die sich durch das Telefonat mit Nuria jedoch legt. Man merkt, dass zwischen beiden eine tiefe Verbundenheit herrscht. Zudem ist Nuria - ähnlich wie Linda - wohl selber auch eine gute Ratgeberin :)
Ich bin gespannt wie sich die Geschichte weiterentwickelt und was letztlich den Ausschlag geben wird, dass sich die beiden Freunde mit anderen Augen sehen.

Veröffentlicht am 11.04.2021

Die Leseprobe war toll sie gefiel mir von Anfang an..kaum habe ich' sie angefangen zu lesen war ich schon in der Story drin und ich würde gerne mehr lesen

Die Leseprobe war toll sie gefiel mir von Anfang an..kaum habe ich' sie angefangen zu lesen war ich schon in der Story drin und ich würde gerne mehr lesen