Leserunde zu "Beyond the Sea" von L.H. Cosway

Ein Geheimnis, das alles zerstören könnte...
Cover-Bild Beyond the Sea
Produktdarstellung
(30)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

L. H. Cosway (Autor)

Beyond the Sea

Ich war auf alles vorbereitet - nur nicht auf dich

Seit dem Tod ihres Vaters will die 18-jährige Estella nur ihren Schulabschluss machen und Irland endlich den Rücken kehren. Doch ihre Pläne werden durchkreuzt, als der geheimnisvolle Noah auftaucht. Er ist nicht nur ganz anders als alle Jungen, denen Estella bisher begegnet ist, er gibt ihr das erste Mal seit langer Zeit das Gefühl, nicht ganz alleine auf dieser Welt zu sein. Estella verliebt sich jeden Tag ein kleines bisschen mehr in ihn, doch Noah ist nicht ohne Grund im Ort. Er hat ein Geheimnis, das alles zwischen ihnen zerstören könnte ...

"Wer Jane Eyre mag, wird dieses Buch lieben! Ich habe jede Sekunde davon genossen." SAMANTHA YOUNG

New Adult meets JANE EYRE: der neue Roman von L. H. Cosway an der rauen Küste Irlands

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 05.04.2021 - 25.04.2021
  2. Lesen 10.05.2021 - 23.05.2021
  3. Rezensieren 24.05.2021 - 06.06.2021

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Beyond the Sea" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 05.04.2021

Das Zitat am Anfang gefällt mir sehr gut, ebenso wie das Cover, das, typisch für den Verlag, wunderschön ist und auch gut zum Titel passt.
Den Schreibstil empfinde ich als recht angenehm und habe überhaupt ...

Das Zitat am Anfang gefällt mir sehr gut, ebenso wie das Cover, das, typisch für den Verlag, wunderschön ist und auch gut zum Titel passt.
Den Schreibstil empfinde ich als recht angenehm und habe überhaupt keine Probleme damit.
Mir gefällt die „Cinderella-Thematik“ mit der bösen Stiefmutter sehr gut.
Die Stiefmutter, Vee, ist in meinen Augen eine absolute Hexe und eine Böse Stiefmutter, wie sie im Buche steht.
Das Setting in Irland gefällt mir auch besonders gut.
Estella ist mir von Anfang an sehr sympathisch, sie ist die typische Cinderella, die unter ihrer Stiefmutter leidet und auf eine reine Mädchenschule geht.
Ich bin gespannt, wie es mit Noah weitergeht, welche Rolle er in der ganzen Geschichte spielt. Außerdem wäre es interessant zu wissen, was Sylvia getan hat, um ihre Kinder gegen sich aufzubringen.

Veröffentlicht am 05.04.2021

Düster und traurig fängt das Buch an: Estellas Vater verstirbt, sie bleibt in der Obhut ihrer Stiefmutter zurück, die keinerlei Liebe für sie zu empfinden vermag. Wie eine moderne Cinderella - das ist ...

Düster und traurig fängt das Buch an: Estellas Vater verstirbt, sie bleibt in der Obhut ihrer Stiefmutter zurück, die keinerlei Liebe für sie zu empfinden vermag. Wie eine moderne Cinderella - das ist es, wie Estella sich und ihr Leben beschreibt. Als Noah nun in dieses tritt, übt er eine unbekannte Faszination auf sie aus - und ich würde nur zu gerne wissen, wie sich die Geschichte zwischen den beiden entwickelt. Cosway schafft es, mich neugierig auf Estella und Noah zu machen und mich schon nach den wenigen Deiten mitfiebern zu lassen - hoffentlich auf ein Happy End zu. Und das Cover ist so schön und "so sehr irisch"!

Veröffentlicht am 05.04.2021

Ein toller Einstieg in diese Geschichte, die sehr positive Erwartungen weckt, auf ein richtig tolles Buch, das man einfach gerne erleben möchte. Ich würde mich sehr über die Möglichkeit freuen, hier mitlesen ...

Ein toller Einstieg in diese Geschichte, die sehr positive Erwartungen weckt, auf ein richtig tolles Buch, das man einfach gerne erleben möchte. Ich würde mich sehr über die Möglichkeit freuen, hier mitlesen zu dürfen.

Veröffentlicht am 05.04.2021

Ich liebe es, wenn Bücher aus verschiedenen Sichten geschrieben sind. Aber aus der Sicht des Erzählers bzw. hier aus der Sicht der Hauptfigur fangen mich noch mehr und lassen mich um so mehr mit ihnen ...

Ich liebe es, wenn Bücher aus verschiedenen Sichten geschrieben sind. Aber aus der Sicht des Erzählers bzw. hier aus der Sicht der Hauptfigur fangen mich noch mehr und lassen mich um so mehr mit ihnen fühlen, dass ich teilweise sogar weine. Die ersten Seiten haben mich einfach gefangen Sodas ich unbedingt weiter lesen möchte und es kaum abwarten kann