Leserunde zu "Back To Us" von Morgane Moncomble

New Adult made in Frankreich!
Cover-Bild Back To Us
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Morgane Moncomble (Autor)

Back To Us

"Du könntest mein Herz in tausend kleine Stücke zerbrechen. Ich würde sie immer wieder aufheben und in deine Hände legen."

Als Kinder haben sich Aaron und Fleur geschworen, einander ewig zu lieben - bis ihnen das Leben einen grausamen Strich durch die Rechnung machte und sie von einem Tag auf den anderen trennte. Nun, sechzehn Jahre später, stehen sie sich erneut gegenüber - und Fleur erkennt den Jungen, der ihr an seinem achten Geburtstag ihren ersten Kuss gab, nicht wieder. Aaron ist kühl und abweisend, in seinem Leben zählt nichts anderes als sein Job. Für Fleur, die jegliches Vertrauen in sich selbst und ihre Fähigkeiten als Autorin verloren hat, fühlt es sich an, als hätten sie die Rollen getauscht. Und doch stürmen die Gefühle von damals augenblicklich wieder auf sie ein. Nur dass Aaron sich an keines der Versprechen, die sie sich einst gegeben haben, zu erinnern scheint ...

"Es gibt nicht genügend Worte, um zu beschreiben, wie wunderschön, aber auch gleichzeitig herzzerreißend dieses Buch ist." JANINE.UK über BAD AT LOVE

Weitere Romane von Morgane Moncomble bei LYX:

1. Never Too Close
2. Never Too Late
3. Bad At Love

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 15.02.2021 - 07.03.2021
  2. Lesen 22.03.2021 - 11.04.2021
    Lesen
  3. Rezensieren 12.04.2021 - 25.04.2021
  1. Abschnitt 1, KW 12, Seite 1 bis 163, inkl. Folge 14 bis 28.03.2021
  2. Abschnitt 2, KW 13, Seite 164 bis 329, inkl. Folge 5 bis 04.04.2021
  3. Abschnitt 3, KW 14, Seite 330 bis Ende bis 11.04.2021

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Back To Us" und sichert euch die Chance auf eines von 30 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 07.03.2021

Das Cover finde ich mehr als schön und es passt perfekt zu den anderen Büchern der Autorin.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und fesselnd zu lesen. Er weckt meine Nuegier auf mehr!
Hin- und weg war ich ...

Das Cover finde ich mehr als schön und es passt perfekt zu den anderen Büchern der Autorin.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und fesselnd zu lesen. Er weckt meine Nuegier auf mehr!
Hin- und weg war ich schon, als ich gelesen habe, dass die Autorin aus Frankreich ist :).

Fleur ist eine mehr als interessante Protagonistin, welche in ihrer Jugend beliebt ist und viele Freunde besitzt. Als Erwachsene ist sie genau das Gegenteil, sie ist eine erfolglose Autorin, welche kein Vertrauen mehr in ihre Fähigkeiten hat.

Im Gegensatz zu Fleur steht Aaron, welcher hochbegabt ist und aus diesem Grund von den anderen Kindern gemieden wird. Als Erwachsener ist ist er kühl, berechnend und ein Videospieldesigner.

Beide haben sich irgendwann aus den Augen verloren, obwohl sie sich ewige Liebe geschworen haben, da Fleur Aaron das Leben gerettet hat.
Als sie sich wieder treffen scheint Aaron nichts mehr von diesem Versprechen zu wissen oder etwa doch?

Hier mich mehr als neugierug auf den Verlauf der Story. Auch möchte ich unbedingt mehr über Fleur und Aaron erfahren und wissen, wieso Aaron sich so verhält, wie er sich nun mal verhält. Auch spannend wäre zu erfahren, warum sie sich aus den Augen verloren haben.
Haben ihre gegenseitigen Versprechungen noch eine Chance oder sind sie verfallen?

Ich möchte unbedingt weiterlesen und meine offenen Fragen zu beantworten..

Veröffentlicht am 07.03.2021

Mein erster Eindruck auf Basis der Leseprobe ist sehr positiv. Der Anfang in einer Art Chatverlauf war sehr ansprechend gestaltet und auch zu zeigen wie die Protagonisten in ihrer Kindheit miteinander ...

Mein erster Eindruck auf Basis der Leseprobe ist sehr positiv. Der Anfang in einer Art Chatverlauf war sehr ansprechend gestaltet und auch zu zeigen wie die Protagonisten in ihrer Kindheit miteinander umgegangen sind ist sehr interessant.
Das Cover ist in hübschen und stimmigen Farben gestaltet und über die weiteren Bücher der Autorin habe ich bisher viel Gutes gehört.
Dass ich die Leseprobe so schnell durchgelesen habe, sagt auch einiges über den Schreibstil aus. Es ist ein sehr angenehmer Schreibstil, sodass man ohne große Probleme durch die Seiten fliegt. Außerdem erhält man in diesen wenigen Seiten schon einige Informationen über die Hauptfiguren und ihr privates als auch berufliches Umfeld.
Lilas ist mir sehr sympathisch und ich hätte ihr gerne ein paar Umarmungen, an den Stellen an denen sie an dich gezweifelt hat, gegeben. Über Aaron erfährt man noch nicht sehr viel, was sich in der weiteren Handlung aber sicher noch ändern wird. Er arbeitet lieber für sich anstatt mit anderen Menschen im Team.
Ich bin gespannt, wie er auf das plötzliche Wiedersehen mit Lilas reagieren wird und ob Lilas mehr gegen ihre Unsicherheiten ankämpfen wird. Ich hoffe, dass beide Charaktere wieder zueinander finden und sich an ihre gemeinsame Vergangenheit zurückerinnern werden.

Veröffentlicht am 07.03.2021

Wenn ich schon den Namen der Autorin auf dieses wunderschöne Cover sehe, möchte ich dieses Buch einfach nur besitzen. Dies liegt gleichermaßen an dem sowohl fesselnden als auch flüssigen Schreibstil und ...

Wenn ich schon den Namen der Autorin auf dieses wunderschöne Cover sehe, möchte ich dieses Buch einfach nur besitzen. Dies liegt gleichermaßen an dem sowohl fesselnden als auch flüssigen Schreibstil und der wunderschönen Handlung.
Ich finde es toll, Aaron und freur als Kinder kennenzulernen. Ihr Umgang miteinander und ihr Verhalten ist wahnsinnig süß.
Umso größer empfand ich den Kontrast zu der Erwachsenen Version.
Die Leseprobe hat mich direkt in den Bann der Geschichte gezogen und macht direkt Lust auf mehr.
Ich kann mir bei Morgane Moncromble die pure Tiefgründogkeit und Emotionalität vorstellen und genau darauf freue ich mich am allermeisten.

Veröffentlicht am 07.03.2021

Diese Geschichte hat mich gleich zu Beginn mitgenommen. Es war einfach herzereißend zu erleben wie Aaron und Fleur als Kinder waren und wie sie miteinnader umgegangen sind. Und umso spannender fand ich ...

Diese Geschichte hat mich gleich zu Beginn mitgenommen. Es war einfach herzereißend zu erleben wie Aaron und Fleur als Kinder waren und wie sie miteinnader umgegangen sind. Und umso spannender fand ich ihre Wandlung als Erwachsene. Ich liebe solche Liebesgeschichten und muss die Geschichte von Aaron und Flkeur unbedingt weiter lesen.

Veröffentlicht am 07.03.2021

Das Cover des Buches ist einfach nur wunderschön. Ich liebe die hellen Farben und die gelben und weißen Streifen, die sich vom hellgrünen Hintergrund abheben. Vor allem aber liebe ich an dem Cover die ...

Das Cover des Buches ist einfach nur wunderschön. Ich liebe die hellen Farben und die gelben und weißen Streifen, die sich vom hellgrünen Hintergrund abheben. Vor allem aber liebe ich an dem Cover die goldenen Sprenkel, die bisher auf jedem von Morgane Moncomble's Büchern wiederzufinden sind. Es gibt den Büchern so einen gewissen Wiedererkennungswert und auch wenn sie keiner Reihe angehören, finde ich es schön, dass sie doch eine Gemeinsamkeit haben.

Der Schreibstil von Morgane Moncomble gehört mit zu meinen liebsten. Es ist jedes Mal ganz leicht in ihre Geschichten reinzukommen und vor allem finde ich es sehr spannend zu sehen, wie der Schreibstil der Autorin selbst sich entwickelt. Mit jedem ihrer neuen Bücher finde ich wird sie nur noch besser und vor allem geht sie viel mehr in die Tiefe, was für mich das Buch nur noch besonders macht.

So kann man über Lilas bzw. Fleur sagen, dass sie mit ziemlich heftigen Selbstzweifeln zu kämpfen hat. Ich persönlich bin jetzt schon ein Fan von ihr. Ich konnte mich mit ihr identifizieren. Sie kämpft einerseits für ihren Traum und möchte vom Schreiben leben, andererseits fällt es ihr schwer daran zu glauben, dass ihre Werke gut genug sind. Vor allem aber möchte sie ihren Eltern nicht zur Last fallen von denen sie weiß, dass sie sie lieben und sie liebt sie auch. Trotzdem ist es schwierig für sie, was ich sehr gut nachempfinden konnte.
Ihre Eltern, ihr Bruder und auch ihre Freunde scheinen alle sehr nett zu sein und unterstützen sie wo es nur geht. Dennoch kann manchmal das Umfeld so nett wie möglich sein und doch kann man von Selbstzweifeln geplagt werden.
Was ich schlimm fand, war die Aussage der Therapeutin ihr gegenüber. Ich denke, wenn man so etwas sagt, hat man im Grunde keine Ahnung von mentaler Gesundheit.

Aaron finde ich auf jeden Fall sehr spannend, nur hat man von ihm bisher noch nicht all zu viel lesen können. Er ist definitiv besonders. Ich mag es wie sehr er sich um seine Eltern sorgt und sich um sie kümmern will, dass hat ihn mir direkt sympathisch gemacht, so dass ich gespannt bin mehr über ihn zu lesen.

Vom Aufbau des Buches bin ich ebenfalls sehr beeindruckt. Ich bin ein großer Seriennerd und liebe es das Morgane Moncomble das Buch wie eine Serie strukturiert, so dass ich sehr gespannt bin, wie das weiterlaufen wird.
Auch ihre Anmerkung am Anfang fand ich großartig und bin schon gespannt auf welche Klischees man so alles in dem Buch treffen wird.

Besonders beschäftigen mich allerdings fragen zu Lilas und Aaron. Auf den ersten paar Seiten hat man so herausgefunden, dass die Beiden sich sehr nah gestanden haben. Was ist also passiert, dass sie sich nicht mehr sehen? Wenn Aaron ihr erster Kuss war und sie jetzt noch so heftig reagiert, warum sind sie nicht zusammen? Und vor allem wie konnte es so weit kommen, dass das Mädchen von den Briefen am Anfang nun von so viel Selbstzweifeln gequält wird?

Ich hoffe sehr Antworten auf diese Fragen zu bekommen, aber auch das Lilas weniger zweifelt und Aaron ihr vielleicht sogar dabei hilft. Aus dem Klappentext weiß man, dass er sich nicht an sie erinnert, aber warum ist das so? Wie wird Lilas darauf reagieren und wird und kann er sich wieder an sie erinnern?
Ich hoffe auf eine romantische und vor allem klischeehafte Geschichte bei der ich sehr gespannt bin, was unerwartetes Geschehen wird.