Leserunde zu "Bad at Love" von Morgane Moncomble

Sexy, modern und hochromantisch
Cover-Bild Bad At Love
Produktdarstellung
(37)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Morgane Moncomble (Autor)

Bad At Love

Ulrike Werner-Richter (Übersetzer)

Was, wenn unsere Liebe mein Untergang ist?

Als Azalées Mutter stirbt, bleibt ihr nichts anderes übrig: Sie muss nach vier Jahren zum ersten Mal in ihre Heimatstadt zurückkehren. Augenblicklich holen sie dort die schrecklichen Erinnerungen an ihre Vergangenheit ein. Doch nicht nur das: Azalée lernt auch ihren neuen Nachbarn Eden kennen. Er ist sexy und geheimnisvoll, und auch wenn sie sich geschworen hat, niemals Gefühle für einen Mann zu entwickeln, berührt er sie auf eine Weise, die ihre Welt mit jedem Tag ein bisschen mehr ins Wanken bringt ...

"Wirkungsvoll, überwältigend, tiefgreifend und mutig. Morgane greift wichtige aktuelle und oft tabuisierte Themen auf und beschreibt sie mit äußerster Genauigkeit und Wahrheit. Dieses Buch ist meisterhaft." Lectures de Jenn

Außerdem von Morgane Moncomble:

1. Never Too Close

2. Never Too Late

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 24.08.2020 - 13.09.2020
  2. Lesen 21.09.2020 - 11.10.2020
  3. Rezensieren 12.10.2020 - 25.10.2020

Bereits beendet

Die neue Reihe von Morgane Moncomble

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Bad at Love" und sichert euch die Chance auf eines von 30 Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 13.10.2020

Ein absolutes Highlight mit kleinen Startschwierigkeiten!

0

Cover:
Das Cover ist ein absoluter Hingucker. Ich mag es sehr, gerade die schlichte Art und Weise macht es zu etwas ganz besonderem. Es verrät so jetzt noch gar nichts über die Story. Dennoch bin ich einfach ...

Cover:
Das Cover ist ein absoluter Hingucker. Ich mag es sehr, gerade die schlichte Art und Weise macht es zu etwas ganz besonderem. Es verrät so jetzt noch gar nichts über die Story. Dennoch bin ich einfach nur verliebt.

Schreibstil:
Den Stil der Autorin kenne ich nun jetzt ja schon aus ihren bisher erschienen Büchern. Und auch hier hat mir ihre ganze Art zu schreiben wieder sehr gut gefallen.

Wir erleben die ganze Story aus der Ich-Perspektive, was ja meine absolute Favorisierte Art ist die ich lese.

Morgan schreibt sehr emotional, berührend und einfach nur wunderschön.

Story:
Ich muss ja sagen, dass dieses Buch nicht geschafft hat mich ab der ersten Seite zu begeistern. Am Anfang lernt man alle Charaktere kennen und man mag den einen mehr und den anderen Weniger. Die Protagonisten mochte ich am Anfang tatsächlich gar nicht und ich habe echt mit mir kämpfen müssen weiterzulesen. Aber ich habe es absolut nicht bereut. Nach dem ersten drittel hat mich das Buch sowas von mitgerissen und ich konnte es zu keiner Zeit mehr aus der Hand legen. Die Charaktere machen eine tolle Entwicklung durch und ich habe sie total lieb gewonnen.

Es wird emotional mit hochsensiblen Themen. Es wird romantisch, wenn auch eine komplizierte Liebe. Dennoch wird es auch humorvoll und einfach nur wow.

Ich kann euch dieses Buch nur ans Herz legen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 14.10.2020

Bad at LOve

0

Ein gutes und emotionales Buch welches man durchaus lesen sollte.

Zum Buch:
Was, wenn unsere Liebe mein Untergang ist? Als Azalées Mutter stirbt, bleibt ihr nichts anderes übrig: Sie muss nach vier Jahren ...

Ein gutes und emotionales Buch welches man durchaus lesen sollte.

Zum Buch:
Was, wenn unsere Liebe mein Untergang ist? Als Azalées Mutter stirbt, bleibt ihr nichts anderes übrig: Sie muss nach vier Jahren zum ersten Mal in ihre Heimatstadt zurückkehren. Augenblicklich holen sie dort die schrecklichen Erinnerungen an ihre Vergangenheit ein. Doch nicht nur das: Azalée lernt auch ihren neuen Nachbarn Eden kennen. Er ist sexy und geheimnisvoll, und auch wenn sie sich geschworen hat, niemals Gefühle für einen Mann zu entwickeln, berührt er sie auf eine Weise, die ihre Welt mit jedem Tag ein bisschen mehr ins Wanken bringt ...

Zuerst einmal was mir an dem Buch gefallen hat.
Ich mochte den Schreibstil sehr gerne und bin sofort in den Bann des Buches gezogen worden. Ich fand die Protagonisten zum Großteil wirklich toll. Gerade Eden und Azallée fand ich Beide richtig toll. Ich habe Beide ins Herz geschlossen. Die Ansichten der Beiden fand ich toll. Es wurden einige wichtige Themen aufgegriffen aber leider nicht immer gut genug behandelt.

Leider fand ich auch die Besten Freunde von Azallée nicht sehr toll. Sie haben mich gerade zum Schluss wirklich endtäuscht. Allgemein Fand ich das Ende zu Kurz gefasst, wichtige Situationen wurden nicht mehr richtig aufgegriffen und hinuntergespielt.

Also im Großen und Ganzen muss ich sagen, dass ich das Buch sehr gerne mochte. Aber es war kein Jahreshighlight für mich. Dafür hat mir das Ende einfach nicht gut genug gefallen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl