Schnell eBook Leserunde zu "Death Bastards – Dunkle Liebe" von Elena MacKenzie

Auftakt der neuen Dark-Romance-Reihe
Cover-Bild Death Bastards – Dunkle Liebe
Produktdarstellung
(18)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Elena MacKenzie (Autor)

Death Bastards – Dunkle Liebe

Sie muss sich von ihm fernhalten - doch er zieht sie unwiderstehlich an

Billie ist 19 Jahre alt, als sie mit ansehen muss, wie ihre Familie und fast alle Mitglieder des MC ihres Vaters abgeschlachtet werden. Zusammen mit ihrer kleinen Schwester wird sie gefangen genommen und geht in den Besitz des neuen Präsidenten der Rebels über. Seitdem durchlebt Billie die reinste Hölle, denn jeder Fehler wird hart bestraft. Erst zwei Jahre später schafft sie es, mit ihrer Schwester zu fliehen. Mit dem Geld, dass sie vor ihrer Flucht gestohlen hat, mietet sie sich einen Laden und eine Wohnung in einer Kleinstadt in Maine. Sie will nie wieder etwas mit Bikern zu tun haben. Doch dann trifft Billie auf Cage, Mitglied des Death Bastards MC - und ihre Überzeugung gerät ins Wanken. Denn sie kann seiner düsteren Anziehung kaum widerstehen ...

Düster, packend und heiß! Der dramatische Auftakt zu Elena MacKenzies neuer Dark-Romance-Reihe.

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 03.08.2020 - 23.08.2020
  2. Lesen 31.08.2020 - 06.09.2020
  3. Rezensieren 07.09.2020 - 20.09.2020

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Death Bastards – Dunkle Liebe" und sichert euch die Chance auf eines von 20 Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 07.09.2020

Death Bastards gegen Rebels

2

Biker Club Stories sind eindeutig welche, die eine geballte Mischung aus Sex, Gewalt und der Frage der Loyalität sind.
In dieser Geschichte lernen wir Billie und Rose kennen. Zwei Mädchen, die einst in ...

Biker Club Stories sind eindeutig welche, die eine geballte Mischung aus Sex, Gewalt und der Frage der Loyalität sind.
In dieser Geschichte lernen wir Billie und Rose kennen. Zwei Mädchen, die einst in einem 'harmonischen' Club gelebt haben, bis sie lernen müssen was es heißt alles zu verlieren. Und damit meine ich nicht nur die Menschen, die man liebt, sondern in gewisser Weise auch sich selbst.
In meinen Augen ist Billie eine starke und tapfere Frau, die vieles über sich ergehen lässt und das mit einem Ziel: dem Schutz ihrer kleinen Schwester. Gerade deshalb verstehe ich ihre Gedanken und Verhaltensweisen. Dass es Cage, dem Mitglied der Death Bastards, dabei ganz schön ins Schwitzen bringen wird sie für sich zu gewinnen ist vorprogrammiert und ich finde es gleichzeitig süß wie amüsant, wie die beiden quasi um sich herum schleichen wie bei einem Katz und Maus Spiel.
Dabei weiß Cage genau, wie es sich anfühlt Menschen zu verlieren, die man über alles liebt. Dies und einiges mehr sind Gründe weshalb sie so gut zusammen passen, auch wenn Billies Vergangenheit ihnen einige Steine in den Weg legt.
Die Nebencharaktere, allen voran ihre Schwester Rose und ihr Onkel Angus, sind mir direkt ans Herz gewachsen. Sie haben vermittelt was Loyalität, grenzenlose Liebe und Vertrauen bedeuten und für Auswirkungen haben können und die Umsetzung hat mir sehr gut gefallen.
Zu den Rebels muss ich denke nicht viel sagen außer - wo ist meine Bratpfanne, damit ich ihnen eins überziehen kann!?
Für mich hätte es noch einen Ticken mehr Action gegen Ende sein können, als die Death Bastards auf die Rebels treffen, aber rundum war es ein sehr schöner Aufenthalt in Addison und eine Empfehlung an Biker Club - Fans.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 20.09.2020

Dark Romance Buch mit wenig Dark und viel Luft nach oben

0

Death Bastards ist mein erstes Dark Romance Buch seit einiger Zeit. Nach der Leseprobe hatte ich Erwartungen, die sich leider nicht erfüllt haben.
Man hat durch den leichten und flüssigen Schreibstil ...

Death Bastards ist mein erstes Dark Romance Buch seit einiger Zeit. Nach der Leseprobe hatte ich Erwartungen, die sich leider nicht erfüllt haben.
Man hat durch den leichten und flüssigen Schreibstil schön und schnell in das Buch hineingefunden. Durch die wechselnden Erzählperspektiven hat man einen guten Einblick in Billies und Cage Gedankenwelt bekommen. Besonders gut konnte ich dabei Billies Gedanken nachvollziehen. Mir hat sehr gut gefallen, dass für Billie immer ihre Schwester Rose im Vordergrund stand und nie Cage und sie auch sehr lange gezögert hat sich auf ihn einzulassen. Trotzdem fand ich ihre inneren Dialoge oft ein wenig zu lang und es war gefühlt immer das Gleiche, wobei das bei ihrem Schicksal vermutlich nicht verwunderlich ist. Sie verhielt sich sehr viel reifer als ihre 21 Jahre, was ich auch echt gut fand. Ebenfalls erfrischend fand ich, dass sich Billie schnell in der neuen Stadt eingelebt hatte und ein genaues Ziel vor Augen hatte ohne sich von den helfenden Händen abhängig zu machen. Das macht sie in meinen Augen zu einer sehr starken Protagonistin. Ich mochte die Annährungen seitens Cage, konnte ihn aber bis zum Schluss nur sehr schlecht einschätzen. Irgendwie war mir seine Vergangenheit ein wenig zu schnell abgehandelt. Da hätte ich doch etwas mehr erwartet . Außerdem hätte ich mir gewünscht, dass der MC eine noch größere Rolle spielen würde. Weiterhin fand ich das Ende ziemlich unspektakulär und sehr schnell abgehandelt. Ich wusste leider schon von Beginn an wie dieser Teil abläuft. Aus dem Show down hätte man deutlich mehr machen können. Außerdem ist die Dark Romance etwas kurz gekommen, das war eher harmlose "Dark Romance".Generell fehlte mir im gesamtem Buch ein paar spannende Momente. Insgesamt war es eine nette Story mit sympathischen Haupt- und Nebencharakteren. Jedoch hatte das Buch auch definitiv seine Schwächen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.09.2020

Düsterer Dark Romance mit Luft nach oben

2

Die Leseprobe hatte mich besonders beeindruckt! So viel Spannung, Action und tiefgründige Emotion. Ich war sofort in der Story und habe mich sehr darüber gefreut, als ich für die Leserunde ausgewählt wurde.
Leider ...

Die Leseprobe hatte mich besonders beeindruckt! So viel Spannung, Action und tiefgründige Emotion. Ich war sofort in der Story und habe mich sehr darüber gefreut, als ich für die Leserunde ausgewählt wurde.
Leider hat sich der Spannungsbogen nicht halten können. Billies Charakter hat sich extrem gut entwickelt: Sehr schnell weiß sie, was sie aus ihrem Leben und mit ihrer Zeit machen möchte. Ihre Schwester Rose ist dabei immer ein Anker, der sie weiter antreibt.
Doch der Charakter von Cage war für mich zu oberflächlich. Die Szenen aus seiner Sicht scheinen mir aneinandergereiht. Trotz seines wirklich schweren Traumas fehlen ihm die tiefen Gefühle.
Nach den ersten 50 Seiten ist gefühlt nichts passiert. Billie und Rose haben sich in der Kleinstadt Addison eingewöhnt und lernen neue Menschen kennen. Währenddessen erledigt Cage seine Aufgaben für den Motorrad Club.
Das Ende nimmt dann wieder rasant an Fahrt und fällt fast schon zu kurz aus. Mir hätte es gefallen, wenn das Finale um 30 Seiten verlängert wäre, dafür mehrere Nebencharaktere weggefallen wären.
Es folgen noch 2 Bände, deren männliche Protagonisten in diesem Werk nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen haben. Die Klappentexte lesen sich schon jetzt sehr spannend!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl