Parallel-Leserunde zu "Delicate Dream" von Merit Niemeitz (2. Option)

Band 1 der EVERGREEN-EMPIRE -Trilogie
Cover-Bild Delicate Dream
Produktdarstellung
Merit Niemeitz (Autor)

Delicate Dream

Dieses Buch gibt es in zwei Versionen: mit und ohne Farbschnitt. Sobald die Farbschnitt-Ausgabe ausverkauft ist, liefern wir die Ausgabe ohne Farbschnitt aus.

Ich habe nie aufgehört, von dir zu träumen

Von klein auf wurde Odell Evergreen darauf vorbereitet, eines Tages das Parfüm-Imperium seiner Familie zu übernehmen. Nur bei seiner besten Freundin Emmeline konnte er sich fallen und mal nicht seinen Kopf, sondern sein Herz entscheiden lassen. Gemeinsam haben sie alles über Düfte und einander gelernt, ihre Träume und ihren ersten Kuss geteilt — bis Odell sie plötzlich von sich gestoßen hat. Doch als sein Vater bei einem Unfall stirbt, braucht er dringend Emmelines Hilfe. Denn um CEO zu werden, soll er ein eigenes Parfüm kreieren. Trotz der jahrelangen Funkstille stimmt Emmeline zu, ihm zu helfen. Und als sie zusammenarbeiten, ist auf einmal alles wieder da: die Erinnerungen, die Gefühle und dieser zerbrechliche Traum von einem Wir ...

»Niemand schreibt atmosphärischer, mit mehr Wortgewandtheit und Emotion als Merit Niemeitz. Ich habe alles gefühlt.« SARAH SPRINZ

Band 1 der EVERGREEN-EMPIRE -Trilogie

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 03.06.2024 - 23.06.2024
  2. Lesen 08.07.2024 - 28.07.2024
    Lesen
  3. Rezensieren 29.07.2024 - 11.08.2024
  1. Abschnitt 1, Seite 1 bis 175, inkl. Kapitel 11 bis 14.07.2024
  2. Abschnitt 2, Seite 176 bis 345, inkl. Kapitel 23 bis 21.07.2024
  3. Abschnitt 3, Seite 346 bis Ende bis 28.07.2024

Schlagworte

Britische High Society England Old Money Rich Boy Poor Girl Erbe CEO millionenschweres Unternehmen Parfüm Imperium Parfüm Dynastie Tochter der Haushälterin Düfte Friends to Strangers to Lovers Große Gefühle Romance Romantik Leidenschaft Liebe dramatisch emotional Liebesgeschichte Nähe Liebesroman romantisch Odell Emmeline Mulberry Mansion No longer yours Mona Kasten Sarah Sprinz Spiegel-Bestseller-Autorin TikTok Booktok TikTok Books TikTok Germany Booktok Germany TikTok made me buy it BookTok Bookstagram KulturPass Aktion KulturPass New Adult

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 07.06.2024

Das Cover zog mich magisch an. Ich konnte nicht anders, als mich sogleich der Leseprobe zu widmen und den erfrischenden Lesestil zu entdecken. Die Autorin ist mir um ehrlich zu sein noch nicht bekannt, ...

Das Cover zog mich magisch an. Ich konnte nicht anders, als mich sogleich der Leseprobe zu widmen und den erfrischenden Lesestil zu entdecken. Die Autorin ist mir um ehrlich zu sein noch nicht bekannt, aber ich habe sofort gefallen daran gefunden dieses Buch binnen Stunden zu verschlingen. Schreiben ist das Eine - aber Talent zu haben das Andere. Autorin Niemeitz schafft es definitiv die Spannung zu wahren und den Leser in eine Welt zu entführen, die von Romantik und interessanten Zeilen nur so wimmelt. Ich würde mich sehr freuen bei der Leserunde teilzunehmen und eine Rezension zu verfassen, die aus ganzem Herzen kommt. Vielen Dank für Ihre Zeit! Jessy

Veröffentlicht am 07.06.2024

Merit Niemeitz ist eine Autorin, von der ich schon einiges gelesen habe und mich immer weiter nach ihrem Schreibstil sehne, weil ich nicht genug von ihren poetischen, detailreichen sowie liebevollen Werken ...

Merit Niemeitz ist eine Autorin, von der ich schon einiges gelesen habe und mich immer weiter nach ihrem Schreibstil sehne, weil ich nicht genug von ihren poetischen, detailreichen sowie liebevollen Werken bekommen kann. Da sie über die letzten Monate hinweg zu einer meiner deutschsprachigen Lieblingsautorinnen geworden ist, war es für mich natürlich glasklar, dass ich mich für ihre Leserunden bewerben möchte. :)

Auf "Delicate Dream" freue ich mich schon seit dem Cover Reveal letzten Jahres, insbesondere auch wegen den wunderschönen Farbschnitten dieser kommenden Reihe.

Alleine schon der Prolog spiegelt ihren einzigartigen Schreibstil wider, indem ich mich sofort in Odell hineinversetzen konnte. Auch ich verbinde unterschiedliche Düfte mit spezifischen Momenten wie eine Art Erinnerungskiste. Zu lesen, dass dieser Abschnitt in Mayfair spielt - eine Stadt die auch in Bridgerton erwähnt wird - macht es für mich noch interessanter, falls dies überhaupt möglich ist. Das in Kombination mit den wirtschaftlichen Aspekten, wie eine weitere Verkaufsfiliale, die eröffnet werden soll, bringt mich dazu, umbedingt weiterlesen zu wollen, da ich solche Entwicklungen immens spannend finde, wenn sie gut geschrieben wurden und das ist bei Merit natürlich der Fall.

Die Frage, die sich Emmeline im ersten Kapitel stellt, ist eine, die ich mir tatsächlich noch nie gestellt habe aber ich denke, wenn ich sie beantworten würde, dann wäre ich eine kleines Örtchen mit Cottage-Vibes à la Mulberry Mansion. Dass die Protagonistin sich bereits mit Düften und der Marke, mit der auch Odell in Verbindung steht, zu tun hat, finde ich toll, da man dadurch von Beginn an einen roten Faden innerhalb der Geschichte erkennen kann.

Die zahlreichen Erklärungen, wie die diversesten Düfte für die jeweilige Person riechen, wirken beim Lesen wohlig auf mich aber generell fühlen Merits Bücher sich an wie nach Hause kommen, weswegen ich sehr-sehr-sehr gerne an der Leserunde teilnehmen möchte. ♥

Veröffentlicht am 06.06.2024

Auf den ersten Blick muss ich sagen, fand ich das Cover recht unscheinbar, widmet man sich jedoch dem Detail ist dieses wirklich unglaublich schön gestaltet und ich finde die Wahl der Blumen auf dem Cover ...

Auf den ersten Blick muss ich sagen, fand ich das Cover recht unscheinbar, widmet man sich jedoch dem Detail ist dieses wirklich unglaublich schön gestaltet und ich finde die Wahl der Blumen auf dem Cover stimmen sich unglaublich gut mit dem zentralen Punkt der Gerüche auf den ersten Seiten ein. Wobei mich das schon zum Schreibstil weiterleitet. Dieser hat etwas Ungewöhnliches und ist von einer Art Ruhe und Stimmigkeit geprägt, die mich sofort in den Bann der Geschichte gezogen haben.

Dabei haben auch die Charaktere geholfen. Das Kapitel startet mit Odells sehr tiefgängigen Gedanken, die sofort ermöglichen ihn auf dieser Ebene kennenzulernen. Alles ist sehr lebhaft und detailreich beschrieben, sodass das Lesen durchgängig von Bildern begleitet wird. Insgesamt finde ich Odell sehr symphatisch, spätestens als ich laß, dass er praktisch allergisch gegen Unpünktlichkeit ist, war es um mich geschehen.
Jedoch fällt durchaus auch auf, dass seine Gedanken, sein ganzes Sein von einer Art Traurigkeit und Ernsthaftigkeit begleitet werden, die eine Schwere beim Lesen erzeugen, welche jedoch sofort noch mehr Nähe zum Charakter schafft.

Diese Schwere zieht sich auch durch Emmelines Gedanken, wodurch auch die Verbindung der beiden sofort deutlich wird. Sie liegt greifbar zwischen den Seiten und während dem Lesen habe ich jede Sekunde dem Moment entgegen gefiebert, in dem sie sich zum ersten Mal wieder begegnen. Im Kopf hatte ich Emmeline sogar angefleht, Odell im Krankenhaus zu besuchen. Doch dieses erste Treffen verweigerte uns die Leseprobe.

Ich finde auch Emmeline sehr symphatisch und auch ihre Gedanken,welche wieder von dieser gewissen Tiefe und Reflexion begleitet werden, sind unglaublich gut beschrieben. Auch schön finde ich, dass wir schon einen gewissen Einblick in die Umgebung, in der die beiden sich befanden/befinden, bekommen haben. Auf beiden, Odell und Emmeline, lastet ein enormer Druck. Auf Odell aufgrund des Parfümunternehmens, auf Emmeline, da sie ihr Gedächtnis offenbar mittlerweile als Last sieht. Besonders eindrucksvoll finde ich hier den Rückbezug in die Vergangenheit, als sie über ihr jüngeres Ich nachdenkt, geschrieben, da er den Unterschied zum Heute sehr deutlich macht.

Bei dem Unfall, bei dem Odells Dad gestorben ist, bin ich wirklich zunächst sprachlos gewesen, so etwas hatte ich auf den ersten Seiten der Leseprobe nicht erwartet und es hat dementsprechend Eindruck hinterlassen. Ich hatte noch keine zehn Minuten gelesen und hätte schon anfangen können zu weinen, niemand hat erwartet, dass die Decke einstürzen würde. Herzerreißend sind an dieser Stelle Odells Gedanken und vor allem der Vorwurf gegenüber seines Geruchssinns, der darin steckt. Er selbts denkt, dass er sich immer auf ihn verlassen konnte, und er ihn in diesem Moment im Stich lässt. Die Gefahr hatte keinen Geruch.

Da auch Odell verletzt worden ist, sein Geruchssinn anscheinend nicht mehr der Alte ist, aber im Vorigen Emmelines brillianter Geruchssinn beschrieben wird, ahne ich schon in welche Richtung sich das Ganze entwickelt. Es kann also klar gesagt werden, dass die Leseprobe den Klappentext in seiner Aussage zwischen den Zeilen bestätigt.

Für den weiteren Verlauf der Handlung wünsche ich mir unbedingt, dass Odells und Emmelins Zusammentreffen nicht allzu lange auf sich warten lässt und entsprechend von Gefühlen begleitet ist, da sich durch die Tiefe der Gedanken natürlich auch die Frage nach dem warum ergeben hat. Was genau ist damals passiert und warum. Alle drei Geschwister Evergreen haben das Familienanwesen ja beinahe fluchtartig verlassen, zumindest wurde es so beschrieben. Und auch das wirklich sehr schwierige Verhältnis der Geschwister wirft Fragen auf, vor allem, da Odells Gedanken immer wieder kurz zu der Zeit schweifen, in denen das noch anders war.

Insgesamt hoffe ich mich auf viel Gefühl freuen zu können. Darüber hinaus würde ich mir wünschen, dass die Tiefe der Gedanken im weiteren Verlauf des Buches nicht abnimmt, wir die Charaktere und ihre Hintergründe besser kennenlernen dürfen und so auch die Möglichkeit haben in unserem Austausch die Zusammenhänge zu analysieren.

Das Buch hat nicht nur den Beginn einer neuen Geschichte hinterlassen, sondern auch ganz viel Gefühl und ich würde mich freuen diese Reise so bald wie möglich zusammen mit anderen im Austausch fortsetzen zu können.

Veröffentlicht am 06.06.2024

Ich war vom ersten Satz an wieder von Merits Schreibstil gefesselt. Ich finde es sehr faszinierend, wie gut sie schöne und traurige Situationen so gut zu Papier bringen kann. Ich bin direkt in die Geschichte ...

Ich war vom ersten Satz an wieder von Merits Schreibstil gefesselt. Ich finde es sehr faszinierend, wie gut sie schöne und traurige Situationen so gut zu Papier bringen kann. Ich bin direkt in die Geschichte abgetaucht und war neugierig, mehr über Odell und Emmeline zu erfahren.
Odell kommt mir noch etwas unnahbar und wütend und verschlossen vor, Emmeline an manchen Stellen sehr traurig und alleine. Ich brenne darauf zu erfahren, wie das erste Aufeinandertreffen der zwei ablaufen wird und wie sie sich Stück für Stück annähern. Ich denke, dass sie sich später sehr gut verstehen werden, aber beide dennoch eine Zeit brauchen werden, um sich zu öffnen.
Auch das Thema mit Parfüm fand ich sehr interessant. Ich kenne bisher nur den Klassiker "Das Parfüm" und habe mich danach nicht weiter mit dem Bereich auseinandergesetzt.
Ich bin sehr gespannt, wie es im Buch umgesetzt wird. Einen kleinen Vorgeschmack hat die Leseprobe gegeben.
Die Szene auf dem Friedhof und die Aussage, dass Friedhöfe Erinnerungen speichern ist mir sehr im Kopf geblieben und ich glaube, dass es Merit wieder schaffen wird, dass man als lesende Person die Perspektive ändert und gewisse Dinge anders sieht.
Eigentlich bin ich auch nicht der größte Fan von Second-Chance Romanen, aber Merit traue ich es absolut zu, dass sie mich zu einem Fan macht. ;) Das Cover ist sehr pastellig und passt gut zu dem Thema Parfüm wie ich finde. Ich hätte es vermutlich aufgrund der hellen Farben nicht so schnell beachtet, bin ich ehrlich, aber die Storyline spricht mich sehr an.
Ich freue mich sehr auf die Geschichte!

Veröffentlicht am 06.06.2024

Allein das Cover hat mich seit Cover-Release in den Bann gezogen! Die wunderschönen, zarten Farben und das blumige, aber doch irgendwie minimale Design. Ich finde, es passt atmosphärisch perfekt zu der ...

Allein das Cover hat mich seit Cover-Release in den Bann gezogen! Die wunderschönen, zarten Farben und das blumige, aber doch irgendwie minimale Design. Ich finde, es passt atmosphärisch perfekt zu der versprochenen Geschichte. Schick und edel, aber auch verspielt und romantisch.

Der Klappentext verspricht eine wirklich herzliche Lovestory mit vielen Ups und Downs. Wahrscheinlich wird es eine große Achterbahn der Gefühle und ich bin absolut bereit dafür.

Es wäre mein erstes Buch der Autorin, aber ich habe bereits des öfteren Lob über ihren Schreibstil gehört und nach der Leseprobe kann ich dem bereits nur zustimmen. Es ist alles so atmosphärisch und detailliert beschrieben, dass man sich direkt darin verlieren kann.

Odell wirkt sehr mysteriös, ganz der CEO, wie man ihn sich vorstellt. Von seiner Gefühlswelt bekommt man noch nichts mit. Ich tippe auf harte Schale, weicher Kern und liebe es. Bin sehr gespannt, wie er sich entwickeln und wann er sich mehr öffnen wird. Da wird es sicherlich zu ein paar herzzerreißenden Szenen kommen.

Emmeline ist einfach nur süß, so liebevoll und hilfsbereit, ein Schatz. Das Gegenteil von Odell, behaupte ich mal ganz frech. Ihr wünscht man einfach nur Gutes, aber ich befürchte, die Zeit mit Odell wird nicht die leichteste für sie werden.

Ich bin bereit für dieses Auf und Ab und möchte unbedingt wissen, wie es mit den beiden weitergeht!