Leserunde zu "Fall of Legend" von Meghan March

Auftakt der mitreißenden LEGEND-Trilogie
Cover-Bild Fall of Legend
Produktdarstellung
(27)
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Meghan March (Autor)

Fall of Legend

Silvia Gleißner (Übersetzer)

Sie sollten sich nicht begegnen - Ihr Welten sollten nie aufeinandertreffen

Gabriel Legend und Scarlett Priest stammen aus zwei völlig verschiedenen Welten. Als Erbin einer der angesehensten Familien von New York wurde Scarlett von klein auf alles in den Schoß gelegt, was Legend sich sein Leben lang hart erkämpfen musste. Sie ist alles, was er verabscheut - und doch die Einzige, die jetzt Legends Imperium retten kann. Ein Business-Deal, mehr ist da nicht zwischen ihnen. Bis ein einziger Kuss ihre Welten erschüttert und alles in Gefahr bringt, was sie sich aufgebaut haben ...

"Dieses Buch hat alles, was ich mir von einer großen Liebesgeschichte wünsche! Meghan March hat mich mal wieder in ihren Bann geschlagen und mir mit jeder Seite den Atem geraubt!" ONCE UPON A BOOKBLOG

Auftaktband der verboten-heißen LEGEND-Trilogie von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Meghan March

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 09.11.2020 - 29.11.2020
  2. Lesen 14.12.2020 - 03.01.2021
  3. Rezensieren 04.01.2021 - 17.01.2021

Bereits beendet

Eine verbotenen Liebesgeschichte, die die Grenzen zwischen New Yorker High Society und den düsteren Abgründen von Manhattan sprengt.

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Fall of Legend" und sichert euch die Chance auf eines von 30 Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 10.01.2021

Toller Reihenauftakt!

0

Ich war schon sehr gespannt auf das neue Buch und die neue Reihe auf dem deutschen Buchmarkt von Meghan March. Bisher konnte mich die Autorin immer sehr gut unterhalten.

Das Cover gefällt mir mit dem ...

Ich war schon sehr gespannt auf das neue Buch und die neue Reihe auf dem deutschen Buchmarkt von Meghan March. Bisher konnte mich die Autorin immer sehr gut unterhalten.

Das Cover gefällt mir mit dem dunklen blau und dem bisschen Gold sehr gut. Toll finde ich, dass alle drei Bände der Trilogie nebeneinander ein Gesamtbild ergeben werden.

Der Schreibstil ist sehr flüssig. Man fliegt geradezu durch das Buch. Dazu trägt aber auch die jeweilige Kapitellänge bei. Die ist im Großen und Ganzen eher recht kurz, allerdings ist das in diesem Fall sehr gut. Denn dadurch erleben wir einige Situationen aus der Sicht von Scarlett und von Legend und können so beide Denkweisen und Gefühle nachvollziehen.

Scarlett und Legend haben mir beide als Protagonisten sehr gut gefallen. Scarlett wirkt sehr natürlich, selbstständig und selbstbewusst und gar nicht so wie andere Frauen ihres Standes die eine gewisse Rolle spielen.

Legend würde ich als gebrandmarkt bezeichnen. Er hat dem Tod schon mehrmals ins Gesicht geblickt, ist aber sehr ehrgeizig und tut alles um seine liebgewonnenen Freunde, die zu seiner Familie geworden ist, zu beschützen.
Scarlett und Legend kommen somit aus zwei komplett unterschiedlichen Welten. Ich fand es spannend und interessant zu sehen wie die beiden sich immer mehr annähern.

Das Buch hat eine Reihe von Nebencharakteren, die mehr oder weniger sympathisch in Erscheinung treten. Besonders negativ fällt Chadwick auf. Er ist der (Ex-)freund von Scarlett. Ich denke, wir werden im zweiten Band noch von ihm Lesen und es werden keine erfreulichen Zeilen für uns sein.

Die gesamte Hauptgeschichte wird im ersten Band aufgebaut und macht neugierig auf die weiteren Bände. Die Sache mit Chadwick ist die eine Sache, eine andere die Trolle, welche Scarlett im Netz belästigen. Auf der Seite von Legend kann man gespannt sein, ob er sich auf einen weiteren Kampf einlassen wird, ebenso was es genau mit Moses auf sich hat, vor dem er sich anscheinend etwas versteckt.

Die bisherige Handlung ist absolut spannend gestaltet, bereits im 1. Kapitel sind wir dabei wie Scarlett eingerollt und entführt in einem Teppich das Bewusstsein wiedererlangt. Bei Meghan March nicht fehlen, sind erotische Szenen, die wir hier in ausreichender Fülle bekommen. Und wie nicht zu erwarten, endet der erste Band mit einem Cliffhanger, der ein Glück aber nicht so schlimm ist, wie ich zunächst erwartet habe.

„Fall of Legend“ ist ein superspannender, geheimnisvoller, sexy und schnell zu lesender Auftakt der Reihe um Scarlett und Legend. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil!

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 09.01.2021

Ein toller Auftaktband, der neugierig auf mehr macht!

0

Meghan March ist definitiv eine meiner Lieblingsautorin geworden. Jedes Mal überrascht sie mich mit ihren Geschichten. Mal legt sie ihren Fokus auf eine Familienfehde mit besonders viel Drama und unerwarteten ...

Meghan March ist definitiv eine meiner Lieblingsautorin geworden. Jedes Mal überrascht sie mich mit ihren Geschichten. Mal legt sie ihren Fokus auf eine Familienfehde mit besonders viel Drama und unerwarteten Wendungen, dann darf es mal wieder mehr Erotik sein oder Action wird groß geschrieben. Aber sie schafft es jedes Mal mich mit den Geschichten in ihren Bann zu ziehen.

Fall of Legend ist der Auftaktband einer Trilogie. Und darum geht es: Scarlett Priest und Gabriel Legend stammen aus zwei verschiedenen Welten. Eigentlich sollten sich ihre Wege nie kreuzen, aber Legend braucht sie, um seinen Club zu retten. Zwischen den beiden knistert es gewaltig, doch Gabriel hat eine düstere Vergangenheit und Scarlett könnte in Gefahr geraten...

Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen. Er ist sehr flüssig und lebhaft und macht es einen leicht in die Geschichte reinzukommen. Die Seiten fliegen nur so dahin. Obwohl sich die Beziehung zwischen den beiden Hauptprotagonisten langsamer entwickelt als gewohnt, hat es die Autorin geschafft, trotz der wenigen Treffen von Scarlett und Gabriel, die Funken fliegen zu lassen.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Besonders Scarlett fand ich wirklich toll. Anfangs dachte ich, sie sei eine verwöhnte Göre. Auch wenn es zu Beginn so scheint, merkt man doch schnell, wie hart sie für den Erfolg gearbeitet hat und arbeitet. Und wie sie trotz des Erfolgs total bodenständig ist und sich eine eigene chaotische Familie wünscht. Sie war mir sehr sympathisch. Bei Gabriel bleiben noch einige Fragen offen, trotzdem war auch er sehr sympathisch. Toll fand ich seinen Umgang mit Bump.

Manche Nebencharaktere habe ich geliebt andere gehasst. Bump habe ich in mein Herz geschlossen. Nach seiner anfänglich etwas unbedachten Tat war ich skeptisch, aber je mehr man erfährt, desto mehr versteht man, warum er so ist. Er ist wirklich goldig. Scarletts Ex hingegen habe ich gehasst. Furchtbarer Typ. Wie viele andere wundere ich mich auch, was er in Scarletts Wohnung gemacht hat. Ob da noch was kommt oder aufgeklärt wird?

Das Buch endet mit einem kleinen Cliffhanger. Viele Fragen bleiben offen. Was passiert mit Scarlett und Legend? Was ist mit Legends Vergangenheit und mit Scarletts Beziehung zu ihrem Vater.

Zum Glück erscheint Band 2 schon Ende diesen Monats.

Kleiner Kritikpunkt sind für mich die doch tatsächlich wenigen Begegnungen der Protagonisten. Da hätte ich mir ein bisschen mehr gewünscht. Aber da das Buch erst der Auftaktband war, wird sich das sicherlich im nächsten Band ändern.

Alles in allem ein wirklich toller Auftaktband, der neugierig auf mehr macht. Ich freue mich schon auf Band 2.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 06.01.2021

Eine Empfehlung für alle, die erotische Geschichten mit toller Handlung lieben!

2

Der erste Band einer fesselnden Trilogie von Meghan March, die in New York spielt. Scarlett Priest und Gabriel Legend kommen aus zwei völlig verschiedenen Welten: Sie gehört seit ihrer Geburt zur high ...

Der erste Band einer fesselnden Trilogie von Meghan March, die in New York spielt. Scarlett Priest und Gabriel Legend kommen aus zwei völlig verschiedenen Welten: Sie gehört seit ihrer Geburt zur high Society in New York, während er sich jedes Quäntchen Erfolg hart erarbeiten musste. Als Gabes Club kurz vor dem Bankrott steht, sieht Gabe nur noch eine Möglichkeit: er benötigt Scarletts Hilfe, um den Club wieder aufleben zu lassen und die Schließung abzuwenden. Der Deal zwischen den beiden ist rein geschäftlich, wäre da nur nicht diese Anziehungskraft zwischen den beiden, die Scarlett und Gabriel schon bald zu zerstören droht…

Ein wirklich toller erster Band! Meghan March schafft es, leidenschaftliche Charaktere zu erschaffen, die man entweder lieben oder hassen muss und in denen man sich gut wiederfinden kann. Der Schreibstil versetzt einen sofort in die Geschichte hinein und erschafft eine tolle Stimmung und Umgebung, die mir total gut gefallen hat und mich ab der ersten Seite super in die Geschichte hineinversetzt hat. Scarlett und Gabriel sind super Protagonisten, die beide hart für ihren Traum gearbeitet haben und sich immer ihren eigenen Weg gebahnt haben, egal was andere davon halten. Aber auch all die anderen Charaktere haben stake Persönlichkeiten und interessante Hintergrundgeschichten.

Einziges Manko: Es hat mir so ein bisschen der Höherpunkt gefehlt in diesem Band. Ich muss aber sagen, dass eine super Basis für die Folgebände geschaffen wurde, in denen noch super viel Eskalationspotential besteht.

Fazit: Ein spannendes Buch mit tollen Protagonisten und super viel Sex-Appeal in der pulsierenden Stadt New York. Eine tolle Basis für die weiterführende Geschichte mit ganz viel Potential für die nächsten Bände. Also wirklich eine Empfehlung für alle, die gerne erotische Geschichten mit fesselnder Handlung lesen.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 05.01.2021

Ein gelungener Auftakt zu einer vielversprechend Reihe

3

Ich habe mich sehr auf die neue Reihe von Meghan March gefreut, da mir die Richer than sin Reihe von ihr so gut gefallen hat und was soll ich sagen? Auch mit diesem Buch konnte sie mich überzeugen!

Ich ...

Ich habe mich sehr auf die neue Reihe von Meghan March gefreut, da mir die Richer than sin Reihe von ihr so gut gefallen hat und was soll ich sagen? Auch mit diesem Buch konnte sie mich überzeugen!

Ich liebe den Schreibstil von Meghan March. Er ist locker, leicht aber dennoch voller Spannung. Auch die Handlung ist sehr spannend und das, obwohl die Protagonisten zu Beginn gar nicht so viel miteinander zu tun haben. Die Geschichte wird wieder aus der Sicht von beiden Protagonisten erzählt, was ich immer sehr mag. Die Handlung fängt bereits sehr turbulent an, aber ich mochte es! Scarlett ist eine wirklich tolle Protagonistin, die selbstbewusst ist und weiß, was sie will. Dennoch ist auch sie in ihrem tiefen Inneren etwas unsicher, was mit der Beziehung zu ihrem Vater zu tun hat. Diesen Handlungsstrang fand ich sehr interessant. Auch ihre Freundinnen mochte ich sehr gerne, sie sorgen für das gewisse Extra in diesem Buch. Auch Legend ist ein toller Protagonist und quasi ein klassischer Bad Boy. Er hat eine düstere und mysteriöse Vergangenheit, die einen nicht loslässt.

Fazit: Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Ja, das Buch ist dramatisch und lebt teilweise von seinen Übertreibungen, aber ich würde sagen, dass das ein klassisches Stilmittel von Meghan March ist und ich mag es. Mies war natürlich, wie so oft bei der Autorin, der Cliffhanger am Ende, da sich die Geschichte über 3 Bände zieht. Ich bin aber wirklich gespannt auf die Folgebände, da hier im 1. Band vieles angefangen oder angedeutet wurde und nicht zu Ende geführt wurde. Daher freue ich mich sehr auf „House of Scarlett“, welches bereits Ende Januar erscheint.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 05.01.2021

Ein großartiger, spannender und leidenschaftlicher Auftakt der Legend-Trilogie

0

Dies war mein erstes Buch von Meghan March und ihr Schreibstil hat mir sehr gut gefallen! Er lässt einen total in der Geschichte versinken und ich wollte das Buch kaum aus der Hand legen. Außerdem finde ...

Dies war mein erstes Buch von Meghan March und ihr Schreibstil hat mir sehr gut gefallen! Er lässt einen total in der Geschichte versinken und ich wollte das Buch kaum aus der Hand legen. Außerdem finde ich, dass sie ihre Charaktere sehr authentisch darstellt. Jeder Charakter hatte seine Stärken und Schwächen, weshalb ich mich gut in die Charaktere hineinversetzen konnte und mit ihnen mitgefiebert habe. Außerdem hat mir sehr gut gefallen, dass sie auch Themen, wie beispielsweise weibliche Masturbation, in ihrem Buch aufgegriffen hat, die in Büchern meist nicht auftauchen oder tabuisiert werden.

Die Charaktere fand ich alle sehr authentisch und detailliert dargestellt. Die beiden Protagonisten habe ich direkt sehr gemocht. Anfangs war ich etwas besorgt, dass die Protagonisten in das Klischee von Bad Boy und naiver, reicher Frau passen könnten. Ich wurde aber schnell eines besseren belehrt, da Legend kein typischer „Bösewicht“ ist, sondern definitiv ein gutes Herz hat und dieses auch zeigt. Er wurde von seiner, teils düsteren und gefährlichen, Vergangenheit geprägt, verhält sich aber trotzdem sehr respektvoll und freundlich anderen Menschen gegenüber. Und auch Scarlett, die anfangs vielleicht wie das reiche, hübsche Mädchen wirkte, die alles hat, was man sich im Leben erträumt, hat schnell andere Seiten an sich gezeigt, denn ihr Leben und ihre Beziehung zu ihrem Freund oder ihrem Vater sind alles andere als ideal oder perfekt. Und das hat mir insgesamt sehr gut gefallen, dass die Rollenklischees nicht erfüllt wurden, sondern die beiden Protagonisten sowohl positive als auch negative Eigenschaften haben und dadurch sehr menschlich wirken.

Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen. Sie sind toll dargestellt und sehr individuell und besonders. Für mich gab es im ganzen Buch keinen einzigen Charakter, den ich irgendwie langweilig oder wenig kreativ gestaltet fand.

Die Handlung hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Es gibt definitiv genug Spannung im Buch und ich habe bis zur letzten Seite mit beiden Protagonisten mitgefiebert. Das Buch ist einfach eine wundervolle Liebesgeschichte, die aber nicht langweilig ist, da die Rahmenbedingungen für die Protagonisten wirklich sehr ungünstig sind und beide stark durch ihre Vergangenheit und zum Teil noch bestehende Beziehungen geprägt sind. Ich bin schon jetzt unglaublich gespannt auf die zwei folgenden Bände der Trilogie und hoffe freue mich schon, wieder in die Geschichte von Gabriel und Scarlett eintauchen zu können.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl