Schnell eBook Leserunde zu "Ice Nights - Mr Right für 5 Dates" von Avery Flynn

Humorvoll, unterhaltsam und sexy
Cover-Bild Ice Knights - Mr Right für 5 Dates
Produktdarstellung
(19)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Avery Flynn (Autor)

Ice Knights - Mr Right für 5 Dates

Ralf Schmitz (Übersetzer)

Ein Crack auf dem Eis - eine Niete in der Liebe

Um das Image seines Teams aufzupolieren, stimmt Eishockeystar Caleb Stuckey zu, bei einer PR-Kampagne mitzumachen: fünf Dates mit einer Frau, die seine Mutter für ihn ausgesucht hat - alles unter den Augen der Öffentlichkeit. Zum Glück hat Zara Ambrose ihre eigenen Gründe, bei diesem Stunt mitzumachen, und Caleb ist heilfroh, dass sie nicht auf einen Ehemann aus ist. Doch schon bei ihrer ersten Begegnung vergisst er alle seine guten Vorsätze, und der NHL-Profi verliebt sich bei jedem Date ein bisschen mehr in die temperamentvolle Rothaarige - und das alles live im Fernsehen ...

"Eine wunderbar humorvolle und heiße Liebesgeschichte!" KENDALL RYAN, NEW-YORK-TIMES-BESTSELLER-AUTORIN

Auftakt der sexy Sportsromance-Serie von Bestseller-Autorin Avery Flynn

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 28.09.2020 - 18.10.2020
  2. Lesen 26.10.2020 - 01.11.2020
  3. Rezensieren 02.11.2020 - 15.11.2020

Bereits beendet

Auftakt einer neuen Trilogie

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Ice Nights - Mr Right für 5 Dates" und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 15.11.2020

Humorvolle und charmante Liebesgeschichte

0

"Ice Nights - Mr Right für 5 Dates" ist ein gelungener Auftakt der Sportsromance-Serie von Bestseller-Autorin Avery Flynn, welche ich innerhalb von wenigen Tagen verschlungen habe.

Beide Protagonisten ...

"Ice Nights - Mr Right für 5 Dates" ist ein gelungener Auftakt der Sportsromance-Serie von Bestseller-Autorin Avery Flynn, welche ich innerhalb von wenigen Tagen verschlungen habe.

Beide Protagonisten sind sehr sympathisch und sind nicht perfekt, ihre kleinen Ecken und Kanten lassen sie real wirken und man kann sich gut in sie hineinversetzen.
Avery Flynns fesselnder Schreibstil hat mich wieder ein Mal überzeugt, leider siezen sich Zara und Caleb über einen sehr langen Zeitraum, obwohl sie bereits eine starke emotionale Bindung aufgebaut haben und es daher natürlicher erscheinen würde, wenn sie schon eher zum Du übergehen würden. Aber dies ist wahrscheinlich der deutschen Übersetzung zuzuschreiben.

Der Roman ist perfekt für alle, welche auf der Suche nach einer Liebesgeschichte mit viel Humor und vielen Gefühlen sowie einem Happy End sind.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.11.2020

Tolle Sportromance-Story, bei der viel gelacht und mitgefiebert wird! :-)

0

„ICE KNIGHTS - Mr. Right für 5 Dates“ von Avery Flynn ist nicht mein erstes Buch dieser Autorin. Ich habe bereits Teil eins und zwei der Harbor City-Reihe gelesen und war ein totaler Fan! Es gibt so viele ...

„ICE KNIGHTS - Mr. Right für 5 Dates“ von Avery Flynn ist nicht mein erstes Buch dieser Autorin. Ich habe bereits Teil eins und zwei der Harbor City-Reihe gelesen und war ein totaler Fan! Es gibt so viele Aspekte, die ich an diesen Büchern und an dem Schreibstil von Avery Flynn geliebt habe, was mir auch bei diesem Buch wieder aufgefallen ist!

Meine Meinung zu „ICE KNIGHTS - Mr. Right für 5 Dates“…

Erstmal muss ich wirklich sagen, dass mich Avery Flynns Schreibstil echt fesselt. Er ist unheimlich amüsant, spannend, humorvoll und auch gefühlvoll. Die Seiten sind nur so dahingeflogen und ich habe das Buch innerhalb vierundzwanzig Stunden durchgelesen. Ich hatte so viel Spaß bei dem Buch, aber trotzdem kamen die Gefühle nicht zu kurz.
Ich bin kein Fan von der Erzähler-Perspektive, ich bevorzuge einfach die Ich-Perspektive, aber ich muss sagen, dass ich trotzdem sehr schnell in das Buch reingekommen bin und keine Probleme hatte mich in Caleb oder Zara hineinzuversetzen.
Ich denke, da ich schon zwei ihrer Bücher gelesen habe, ist es mir durchaus leichter gefallen, jetzt in ihren Schreibstil hineinzufinden, als es noch beim ersten Buch war.
Und ich weiß es mittlerweile auch die Erzähler-Perspektive zu schätzen, aber der größte Fan bin ich trotzdem nicht.

Ich fand den Handlungsverlauf echt außergewöhnlich, besonders der Anfang der Geschichte ist mal wirklich etwas komplett anderes, was mir unheimlich gut gefallen hat! Aber auch wie die Geschichte ihren Lauf nimmt ist nicht alltäglich, was ich echt toll finde.

Es werden wichtige und interessante Themen angesprochen und wie damit umgegangen wird und was die Probleme daran sind beziehungsweise was es einem schwer macht.
Das hat mir sehr gut gefallen, jedoch hätte ich mir an der einen oder anderen Stelle gewünscht, dass das etwas tiefer gegangen wäre.

Ich mochte alle Charaktere echt sehr gerne, sie waren so individuell und besonders, insbesondere Zaras Vater, haha Nein, aber wirklich, ich fand die Charaktere also sehr gut gewählt und sehr gut ausgearbeitet. Sie hatten alle ihre eigenen Ecken und Kanten, waren gefühlvoll und tiefgründig, wobei letzteres etwas schwach war, was mich persönlich aber nicht so gestört hat.
Ich bin ein großer Fan von beiden Protagonisten und hab sie schnell ins Herz gezogen, wobei ich sagen muss, dass ich Caleb irgendwie von Anfang an total sympathisch fand.

Das Cover von "Ice Nights" mag ich echt gerne, da es einfach mal etwas anderes ist. Das man eine Person beziehungsweise einen durchtrainierten Körper sieht, jedoch ohne Kopf, lässt genügend Spielraum für die eigene Fantasie.
Zudem gefällt mir auch die schlichte Farbwahl, alles harmoniert super!!

Fazit: Ich fand das Buch wirklich unfassbar gut für zwischendurch! Sehr amüsant und humorvoll, tolle und individuelle Charaktere und ein sehr abwechslungsreicher Handlungsverlauf! Eine wirklich sehr charmante und amüsante Geschichte, die ich wirklich jedem ans Herzen legen kann, der nach einer humorvollen und auch heißen und prickelnden Story für Zwischendurch sucht!!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.11.2020

Optimal für Zwischendurch

0

Mr Right für 5 Dates ist der Auftakt der Eishockey Sportsromance-Serie Ice Knights von Avery Flynn. Das ist das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe.

Handlung:
Caleb Stuckey, Eishockey Star ...

Mr Right für 5 Dates ist der Auftakt der Eishockey Sportsromance-Serie Ice Knights von Avery Flynn. Das ist das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe.

Handlung:
Caleb Stuckey, Eishockey Star der Ice Knights, versucht das Image seines Teams zu retten, nachdem ein skandalöses Video an die Öffentlichkeit gekommen ist. Er erklärt sich im Rahmen einer PR-Kampagne dazu bereit, fünf Dates mit einer Frau – von seiner Mutter ausgewählt – zu absolvieren. Zum Glück hat Zara Ambrose ihre eigenen Gründe, bei dieser Aktion teilzunehmen und Caleb ist heilfroh, dass sie nicht auf einen Ehemann aus ist. Doch schon bei ihrer ersten Begegnung vergisst er alle seine guten Vorsätze, und der NHL-Profi verliebt sich bei jedem Date ein bisschen mehr in die temperamentvolle Rothaarige…

Meine Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr. Der Schreibstil war angenehm auch wenn ich anfangs wegen des Siezens etwas verwirrt war. Man konnte der Handlung gut folgen und war schon nach nur ein paar Seiten direkt im Geschehen. Nicht nur die Haupt- sondern auch die Nebencharaktere haben es mir angetan. Zara erinnert mich stark an eine gute Freundin von mir. Zwar ist sie klein aber trotzdem nicht zu übersehen. Sie weiß genau, was sie will und kommuniziert dies auch mit ihrem Umfeld. Ihr Bewerbungstext bei der Datingplattform hat mich zum schmunzeln gebracht – sehr direkt und klar formuliert, was sie will und nicht gebrauchen kann.
Caleb war mir von Anfang an sympathisch. Er ist sehr verantwortungsbewusst und nimmt viel auf Sich, damit es seinen Freunden gut geht. Mit seiner Legasthenie scheint er es in jungen Jahren nicht einfach gehabt zu haben. Ich hätte nie gedacht, dass das auch heute noch so ein großes Tabuthema ist, eine solche Sache zu verschweigen. Er sollte stolz darauf sein, dass er es trotz seiner Probleme so weit geschafft hat und anderen Mut machen.
Auch wenn mir Calebs Mutter anfangs recht herrisch und dominant rübergekommen ist, habe ich sie doch ins Herz geschlossen. Sie kämpft wie eine Löwin für ihr Junges und versucht ihm zu helfen und ihn zu unterstützen, auch wenn es auf den ersten Blick nicht ersichtlich ist.
Zaras Vater hat mich nicht nur einmal zum Lachen gebracht. Auch ihr Hund Anchovy habe ich ins Herz geschlossen.
Auch wenn mir ein bisschen die Spannung gefehlt hat, war es an sich eine schöne Geschichte, die sich optimal zum Zwischendurchlesen eignet.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.11.2020

Sympathische Figuren, Geschichte mit Luft nach oben

0

Zara und Caleb haben eigentlich gerade andere Sorgen und daher kein großes Interesse am Dating oder gar einer Beziehung. Mehr oder weniger unfreiwillig werden sie jedoch dazu verpflichtet, fünf Dates miteinander ...

Zara und Caleb haben eigentlich gerade andere Sorgen und daher kein großes Interesse am Dating oder gar einer Beziehung. Mehr oder weniger unfreiwillig werden sie jedoch dazu verpflichtet, fünf Dates miteinander zu verbringen. Sie spielen beide mit offenen Karten und versprechen sich, dass es dabei auch bleiben wird.

Entgegen meiner Erwartungen hat mich die Geschichte leider etwas zwiegespalten zurückgelassen.

Auf der einen Seite fand ich die beiden Protagonisten wahnsinnig sympathisch und auch gut und glaubhaft geschrieben. Ich hab gerne von Caleb und Zara gelesen - ob nun alleine oder bei ihren diversen Begegnungen. Bis auf den Schluss, der doch recht hopplahopp und auch ganz schön schnulzig war, fand ich auch das Tempo ihrer Liebesgeschichte sehr gelungen, wenn auch etwas vorhersehbar.

Am Ende war es mir aber einen Tick zu kurz und ich hätte gerne ein paar Seiten mehr gehabt, einfach um intensiver in die Geschichte einsteigen zu können. Außerdem habe ich mir im ersten Drittel wirklich schwer getan, in die Geschichte zu finden, weil mich der Schreibstil so abgelenkt hat. Manche Nebensächlichkeiten wurden da etwas künstlich aufgebauscht, so dass ich mich gar nicht auf die eigentliche Geschichte konzentrieren konnte. Zum Teil mag es auch an der Übersetzung gelegen haben: Die war oft sehr nah am Original und enthielt auch einige merkwürdige Formulierungen.

Ich glaube, insgesamt hätte ich gerne auch noch ein wenig mehr über die Nebencharaktere erfahren, wie z. B. Zaras Freundin oder Calebs Teamkollegen. Eventuell hebt sich Avery Flynn die ja aber für die nächsten Bände der Reihe auf.

Insgesamt war es ein kurzweiliges Lesevergnügen mit sehr sympathischen Figuren, bei deren Geschichte ich mir manchmal etwas mehr Details und Länge gewünscht hätte.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 13.11.2020

Wenn Eltern deinen Partner aussuchen - Kann das gutgehen?

0

Darum geht’s:



Caleb Stuckey ist Profi-Eishockeyspieler und dank eines Fehlers seiner Teamkameraden, liegt es jetzt an ihm, das Image des Teams mithilfe einer neuen PR-Kampagne aufzupolieren. Der Deal ...

Darum geht’s:



Caleb Stuckey ist Profi-Eishockeyspieler und dank eines Fehlers seiner Teamkameraden, liegt es jetzt an ihm, das Image des Teams mithilfe einer neuen PR-Kampagne aufzupolieren. Der Deal ist, 5 Dates mit einer Frau zu verbringen, die seine Mutter auswählt. Und das alles inklusive Kamerateam, das mit ihnen und ihren Eltern nach den Dates Interviews führt. Klingt doch spaßig, oder?
Zara Ambrose hat sich nur sehr widerwillig ebenfalls in der Dating-App Bramble angemeldet. Selbstverständlich hat Zara eigene Gründe - sie möchte ihren Vater unterstützen und ihre Karriere als Kunsthandwerkerin vorantreiben.
Da trifft es sich doch gut, dass beide keine feste Beziehung wollen, also treffen sie eine Abmachung: 5 Dates und dann ist Schluss. Alles ganz einfach, nicht wahr?


Meine Meinung:

Das Buch „Ice Knights - Mr. Right für 5 Dates“ von Avery Flynn ließ sich super schnell lesen, da der Schreibstil der Autorin sehr angenehm und flüssig war. Avery Flynn erzählt die Geschichte mit viel Humor und Sexappeal, und obendrein fühlt man sich selbst, als wäre man in Harbor City - inklusive des schönen Wetters.

Man merkt relativ schnell, dass Caleb nicht der typische Sportler ist, sondern eigentlich eher zurückhaltend. Seine Mutter Britany ist eine richtige Persönlichkeit - nicht umsonst wird sie von allen Ballbuster Brit genannt - und Caleb muss sich ihr fügen, trotz dass auch er ein starker Mann ist - und attraktiv noch dazu. Von Beginn an kommt es einem so vor, als bevormunde sie ihn. Sie ignoriert seine „Fehler“, seine Krankheit und so ziemlich alles, was er sagt und gleichzeitig ist seine eine Helikoptermutter wie sie im Buche steht.
In seiner Kindheit und insbesondere in der Schule musste Caleb viel durchmachen - Sticheleien nicht nur von anderen Schülern, sondern auch von einem ganz besonders miesem Lehrer (sowas schimpft sich Pädagoge). Dennoch hat sich Caleb zu einem sehr liebevollen, witzigen, jungen Mann entwickelt. Für sein Team und seine Freunde würde er alles tun - eben auch seine Mutter die Kupplerin spielen lassen. Gerade das macht ihn mir so sympathisch.

Zara ist Perfektionistin - kein Wunder, sie gestaltet ja auch Miniaturfiguren: Da muss jedes Detail stimmen, wenn man erfolgreich sein möchte. Nebenbei beherbergt sie auch noch ihre Schuhe-versteckende und -fressende Deutsche Dogge, Anchovy. Ich hab selten einen so witzigen Hundenamen gehört. Der witzige Name passt aber auch zum Hund - denn Anchovy stellt jede Menge Unfug an.
Ihre beste Freundin Gemma erpresst Zara quasi dazu, sich bei der App Bramble anzumelden, da Zara mit auf eine Gala möchte, um Helene Carlyle - eine der größten Miniaturen-Sammlerin der Metropolregion Harbor City - kennenzulernen. Wenn ich den Namen des Hundes schon witzig fand, dann war ihre Bewerbung/Vorstellung/Biografie bei dieser App wirklich zum totlachen. Einfach fantastisch - ich habe Tränen gelacht.
Zara war leider schon sehr früh für sich selbst verantwortlich, weil ihr Vater eben das Gegenteil war und sie nur noch zu zweit waren. Irgendwer musste ja der Verantwortungsbewusste sein. Ihr Vater hat sie natürlich geliebt und ist ein herzensguter Mensch, aber eben auch sehr unzuverlässig. Zara wurde von ihrem Dad immer wieder enttäuscht, auch wenn sie das nicht gezeigt hat. Dementsprechend ist sie jetzt auch vorsichtig, was Männer und Beziehungen angeht. Deswegen kommt ihr der Deal mit Caleb auch gerade Recht.

Zara und Caleb passen meiner Meinung nach sehr gut zusammen. Sie haben den gleichen Humor und ähnliche Ansichten und ein bisschen verrückte Elternteile. Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht, die beiden bei ihren verschiedenen Dates zu begleiten und ihre Entwicklung mitzuverfolgen.
Die Beziehung der beiden entwickelt sich stetig zu mehr, aber beide haben immer im Hinterkopf, dass der Deal 5 Dates sind. Danach ist Schluss. Oder?


Fazit:

„Ice Knights - Mr. Right für 5 Dates“ ist ein super Buch für Zwischendurch und gleichzeitig ein gelungener Start in die neue Reihe.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl