Schnell eBook Leserunde zu "Ice Nights - Mr Right für 5 Dates" von Avery Flynn

Humorvoll, unterhaltsam und sexy
Cover-Bild Ice Knights - Mr Right für 5 Dates
Produktdarstellung
(19)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Avery Flynn (Autor)

Ice Knights - Mr Right für 5 Dates

Ralf Schmitz (Übersetzer)

Ein Crack auf dem Eis - eine Niete in der Liebe

Um das Image seines Teams aufzupolieren, stimmt Eishockeystar Caleb Stuckey zu, bei einer PR-Kampagne mitzumachen: fünf Dates mit einer Frau, die seine Mutter für ihn ausgesucht hat - alles unter den Augen der Öffentlichkeit. Zum Glück hat Zara Ambrose ihre eigenen Gründe, bei diesem Stunt mitzumachen, und Caleb ist heilfroh, dass sie nicht auf einen Ehemann aus ist. Doch schon bei ihrer ersten Begegnung vergisst er alle seine guten Vorsätze, und der NHL-Profi verliebt sich bei jedem Date ein bisschen mehr in die temperamentvolle Rothaarige - und das alles live im Fernsehen ...

"Eine wunderbar humorvolle und heiße Liebesgeschichte!" KENDALL RYAN, NEW-YORK-TIMES-BESTSELLER-AUTORIN

Auftakt der sexy Sportsromance-Serie von Bestseller-Autorin Avery Flynn

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 28.09.2020 - 18.10.2020
  2. Lesen 26.10.2020 - 01.11.2020
  3. Rezensieren 02.11.2020 - 15.11.2020

Bereits beendet

Auftakt einer neuen Trilogie

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Ice Nights - Mr Right für 5 Dates" und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 13.11.2020

Süß und lustig für zwischendurch

0

Dieses Buch konnte mich auf den ersten Seiten mit einem unfassbar humorvollen Wording begeistern. Die Autorin schafft lustige Bilder und zieht unterhaltsame Vergleiche, die mich das ganze Buch über zum ...

Dieses Buch konnte mich auf den ersten Seiten mit einem unfassbar humorvollen Wording begeistern. Die Autorin schafft lustige Bilder und zieht unterhaltsame Vergleiche, die mich das ganze Buch über zum Schmunzeln bringen konnten.
Allerdings hatte ich das Gefühl dies sei in einen Aspekt der Übersetzung zum Opfer gefallen, weil die beiden sich bestimmt nach zwei Dritteln des Buches immer noch gesiezt haben. Das erschien mir sehr distanziert und unpersönlich. Am Anfang des Plots passt es zwar noch, aber das hat im späteren Verlauf für mich nicht zu der Atmosphäre gepasst.

Der Plot ist sehr simpel. Man bekommt im Grunde was man sowieso erwartet in ganz nett verpackt. Es kommen keine großen Überraschungen oder Wendepunkte, aber damit habe ich persönlich bei der Kürze des Buches (etwa 220 Seiten) auch nicht gerechnet. Trotzdem war ich zwischenzeitlich etwas gelangweilt. Der Titel sagt es schon, es geht um 5 Dates... diese werden für die beiden von einer Dating App mit elterlicher Unterstützung arrangiert, was ich etwas befremdlich fand, schließlich sind die beiden erwachsen. Das ganze wurde zusätzlich noch von Auftritten in einer Fernseh-Show begleitet, was ich leider nur noch unangenehm und cringy fand.
Die Dates an sich waren der Hauptbestandteil des Buches und konnten auch überzeugen. Sie waren nicht langweilig und mir hat die Stimmung zwischen Zara und Caleb sehr gut gefallen. Leider hat man von den beiden nicht so viel mitbekommen, wie ich es mir gewünscht hätte.
Am Ende wurde alles dann recht schnell aufgelöst, sodass mal eben alles Problematische passend gemacht wurde. Das kam mir dann doch ein wenig überstürzt vor. Aber es könnte auch damit zusammenhängen, dass das Buch für meinen Geschmack gegen Ende generell schlechter geworden ist.

Zara ist offen, ehrlich und steht zu den was sie will. Das hat mir gut gefallen und zu der ein oder anderen lustigen Situation geführt. Sie ist schlau und selbstständig. Eine Kunsthandwerkerin, die davon träumt ihre Miniaturen ausstellen und verkaufen zu können, und für diesen Traum arbeitet sie auch hart.
Außerdem hat sie einen unfassbar niedlichen und liebenswerten Hund, der in einigen Szenen mein Liebling war.
Zara ist mir allerdings ab der Hälfte immer öfter mit ihrem Verhalten auf die Nerven gegangen. Sie war zickig und abweisend und dann doch wieder nicht und ihr ganzes hin und her hat mich ein wenig genervt.

Caleb ist oft eher ruhig und zurückhaltend höflich gewesen, was mir sympathisch war. Er ist ehrlich und loyal und dabei noch witzig und humorvoll. Natürlich hat er seine Ecken und Kanten, aber im Gesamtpaket ist er ein echter Märchenprinz.

Caleb ist Profi lcehockeyspieler und demnach spielt der Sport auch hier im Buch ein Rolle. Es wird weniger das Spiel an sich thematisiert, als die Hintergründe wie Zeiten zwischen den Saisons, das Training, Ernährungspläne, Reisen und Transfere. Das alles fand ich sehr interessant und der Einblick hat mir gut gefallen.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 13.11.2020

Kein spannendes Match

0

Um seine Karriere als Eishockeyprofi zu retten, muss sich Abwehrspieler Caleb auf eine ungewöhnliche Vereinbarung einlassen. Um sein Image aufzubessern, muss seine Mutter ihm eine Partnerin über eine Datingapp ...

Um seine Karriere als Eishockeyprofi zu retten, muss sich Abwehrspieler Caleb auf eine ungewöhnliche Vereinbarung einlassen. Um sein Image aufzubessern, muss seine Mutter ihm eine Partnerin über eine Datingapp besorgen. Während 5 Verabredungen sollen sie sich verlieben und die Öffentlichkeit ist medienwirksam dabei.

Dies ist der Auftakt einer neuen Reihe, die von Avery Flynn im LYX-digital-Programm erscheint. Ich hatte bisher noch kein Buch von der Autorin gelesen und war daher gespannt, was mich erwarten würde. Schon recht früh bin ich über ihren Schreibstil gestolpert, bzw. dessen eigenartiger Vergleiche und Formulierungen. Allerdings kann ich nicht einschätzen, in wie weit dies der Übersetzung geschuldet war. Ganz reibungslos war der Sprachstil auf jeden Fall nicht.

Caleb hat sich eigentlich nichts zu Schulden kommen lassen, dennoch muss er den Sündenbock für den Rest der Mannschaft spielen, um deren Image zu kitten. Das merkte man ihm auch an, er ist kein Bad Boy, sondern ein guter Kerl, der einfach alles für seine Mannschaft und auch potenzielle Partnerin tun würde.

Da kommen wir zu Zara, die winzig klein und rothaarig ist. Außerdem ist sie ziemlich tollpatschig und stolpert sich durch das Leben und meist in Calebs Arme. Das war mir nach der dritten Wiederholung ein wenig zu viel des Guten. Ihr Sidekick ist eine riesige Deutsche Dogge namens Anchovy, die ihr regelmäßig die Show stahl.

Beide Protagonisten haben natürlich ein paar Probleme und Komplexe, die sie aus der Vergangenheit mit sich herum schleppten, allerdings schaffte es die Autorin nicht, diese Thematiken mit einer gewissen Tiefe zu erzählen.

Ähnlich oberflächlich gestaltete sich auch der Ausgang der Handlung, dabei war der Mittelteil, nach meinen Startschwierigkeiten, doch sehr unterhaltsam. Nur leider flaute der Spannungsbogen ab, anstatt anzusteigen. Für mich endet daher wohl der Ausflug zum professionellen Eishockey mit diesem ersten Band.

Avery Flynns "Ice Knights" konnten mich leider nicht so sehr abholen, wie ich es erhofft hätte. Irgendwie war von Anfang an der Wurm drin und ein unrunder Schreibstil mit oberflächlichen Figuren konnten mich einfach nicht an diese Liebesgeschichte fesseln.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 12.11.2020

Sehr schöner Roman!

0

Caleb ist ein bekannter Eishockeyspieler. Seine Mutter verdonnert ihn zu einem Onlinedating mit einer von ihr ausgesuchten Frau, weil er seine Teamkollegen nicht zurechtgewiesen hat, als sie in der Öffentlichkeit ...

Caleb ist ein bekannter Eishockeyspieler. Seine Mutter verdonnert ihn zu einem Onlinedating mit einer von ihr ausgesuchten Frau, weil er seine Teamkollegen nicht zurechtgewiesen hat, als sie in der Öffentlichkeit über ihre Verflossenen hergezogen haben. Er muss sich nun fünf Mal mit Zara treffen, die auch nur beim Onlinedating mitmacht, um ihrem Vater einen Gefallen zu tun. Zara ist Kunsthandwerkerin und stellt Miniaturen her. Schon bei ihrem ersten Date stellt sie gleich klare Grenzen auf und zeigt sich unbeeindruckt von Caleb. Doch je öfter sich die beiden treffen, desto mehr fliegen die Funken zwischen ihnen, obwohl keiner der beiden eine Beziehung sucht.

Der Roman hat mir richtig gut gefallen. Er ist kurzweilig und angenehm zu lesen und hat mich einige Male zum Lachen und Schmunzeln gebracht. Die einzelnen Charaktere wurden gut beschrieben und so hatte ich immer ein Bild von allen Personen im Kopf. Der Roman hat zwar nicht besonders viel Tiefgang, ist aber ein schönes Buch für Zwischendurch und hat mich gut unterhalten.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 04.11.2020

Die Liebesgeschichte von Zara & Caleb: Haben ihre Eltern die richtige Wahl getroffen?

0

Mit Ice Knights – Mr Right für 5 Dates startet die neue Buchreihe aus der Feder von Avery Flynn. Ich habe bereits Heartbreaker und Troublemaker von ihr gelesen, Dealbreaker liegt leider noch auf meinem ...

Mit Ice Knights – Mr Right für 5 Dates startet die neue Buchreihe aus der Feder von Avery Flynn. Ich habe bereits Heartbreaker und Troublemaker von ihr gelesen, Dealbreaker liegt leider noch auf meinem Sub. Mich haben ihre bisherigen Bücher überzeugen können und auch mit diesem Buch konnte die Autorin mein Interesse wecken.

Zuerst zum Offensichtlichen: Das Cover. Leider trifft es meinen Geschmack überhaupt nicht. Ich bin eher so für minimalistische, ruhige Cover. Ist aber natürlich Geschmackssache. Positiv ist jedoch, dass man sofort erkennt, dass es sich um eine Geschichte handelt, in der Eishockey eine wichtige Rolle spielt.
Nun ein paar kurze Worte zum Schreibstil: Ich mag einfach die Art, wie die Autorin schreibt. Einfache, kurze Sätze und überaus humorvoll. Ich fühle mich beim Lesen einfach sehr wohl.

Bei den Charakteren ist mir sofort aufgefallen, dass es keinen „bösen“ Gegenspieler gibt. Alle Charaktere stehen auf derselben Seite.
Die Protagonistin Zara ist wirklich total toll. Ich habe sie von der ersten Sekunde ins Herz geschlossen. Sie hat auf mich einen sehr coolen Eindruck gemacht, wirkt aber trotzdem in bestimmten Situationen verunsichert. Außerdem nimmt sie kein Blatt vor den Mund, ist sehr humorvoll und ihre Liebe zu ihrem Beruf ist spürbar.
Der männliche Protagonist Caleb hat sich langsam in mein Herz geschlichen. Zuerst macht er einen suspekten Eindruck, aber je besser man ihn kennenlernt, desto mehr wird einem klar, dass er im Herzen ein guter Mensch ist. Natürlich ist Eishockey sein Ein und Alles, was mehr als nur deutlich wurde.
Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen, denn bei vielen wurde die Relevanz für die Story deutlich. Zaras Vater und Calebs Mutter nehmen ebenfalls eine wichtige Rolle ein. Deren Aufeinandertreffen fand ich auch ziemlich witzig. Zaras Hund Anchovy hat mir auch nicht nur einmal ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Zur Handlung muss ich sagen, dass die Idee einfach nur grandios ist, jedoch relativ wenig Tiefe in der Geschichte vorhanden ist.
Wie ich schon sagte, die Idee ist wirklich toll und die Geschichte hält, was im Klappentext versprochen wurde. Die fünf Dates von Zara und Caleb stehen im Mittelpunkt.
Außerdem merkt man bereits beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Protagonisten, dass eine gewisse Anziehungskraft zwischen den beiden vorhanden ist.
Ansonsten verläuft die Story eher ruhig, es gab für mich keine großartigen Spannungsbögen. Ein paar Dinge sind vorhersehbar gewesen, aber mich stört so etwas überhaupt nicht.
Mit am besten gefallen hat mir der Humor in der Geschichte. Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen, wie oft ich schmunzeln oder laut auflachen musste.

Ich habe nicht viele Kritikpunkte an diesem Buch. Leider kam mir der Eishockey-Anteil ein wenig zu kurz. Ich verstehe jedoch, dass der Fokus auf den Dates liegt. Was ich ebenfalls schade fand, war die Umsetzung des Endes. Das Ende kam mir leider viel zu plötzlich. Als hätte man einfach einen Cut gemacht. Ich hätte mir auf jeden Fall noch mehr Story zwischen dem letzten Kapitel und dem Epilog gewünscht.

Was mir außerdem noch gut gefallen hat, sind die Crossover zu Avery Flynns Harbour-City-Reihe und, dass dieses Buch in derselben Welt spielt. Ich habe mich wirklich gefreut, als einige Charaktere aus der Harbour-City-Reihe hier aufgetaucht sind.

Mir hat dieses Buch wirklich gut gefallen. Ich habe es innerhalb von zwei Tagen beenden können und bin nur so durch die Seiten geflogen. Es ist perfekt, um die Welt um sich herum kurz abzuschalten.
Wer die Bücher von Avery Flynn gern liest, dem wird dieses Buch mit Sicherheit auch gefallen.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl