eBook-Leserunde zu "Kings of the Underworld - Maxim" von Vanessa Sangue

Die Geschichte von Anya und Maxim...
Cover-Bild Kings of the Underworld - Maxim
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Vanessa Sangue (Autor)

Kings of the Underworld - Maxim

Er ist gnadenlos. Er ist blutrünstig. Und der heißeste Mann, den ich je gesehen habe

Anya Grace Krylows Leben gleicht einem goldenen Käfig. Als Tochter des mächtigsten Mafiabosses von New York ist sie behütet aufgewachsen und musste sich bisher um nichts in ihrem Leben selbst kümmern. Doch an ihrem zweiundzwanzigsten Geburtstag setzt Anya ihrem Vater die Pistole auf die Brust: Sie will studieren und das auf keinen Fall in New York! Zähneknirschend stimmt ihr Vater einem Studium an der University of Baltimore zu - ausgerechnet dem Hoheitsgebiet von Maxim "The King" Gromow. Der beste Freund ihres Bruders beschert Anya seit Jahren schlaflose Nächte. Jeden Tag in seiner Nähe zu sein, ist das Letzte, was sie sich für ihre Zukunft ausgemalt hat. Oder etwa doch nicht?

Band 1 der KINGS OF THE UNDERWORLD-Reihe von Bestseller-Autorin Vanessa Sangue

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 25.04.2022 - 15.05.2022
  2. Lesen 13.06.2022 - 03.07.2022
    Lesen
  3. Rezensieren 04.07.2022 - 17.07.2022
  1. Abschnitt 1, KW 24, Seite 1 bis Seite 139, inkl. Kapitel 16 bis 19.06.2022
  2. Abschnitt 2, KW 25, Seite 140 bis Seite 277, inkl. Kapitel 32 bis 26.06.2022
  3. Abschnitt 3, KW 26, Seite 278 bis Ende bis 03.07.2022

Band 1 der KINGS OF THE UNDERWORLD-Reihe von Bestseller-Autorin Vanessa Sangue

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Kings of the Underworld - Maxim" von Vanessa Sangue und sichert euch die Chance auf eines von 25 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 30.04.2022

Es hört sich nach einem Enemies to Lover Buch an. Das verspricht Spannungen, Schlagabtausch und am Ende vielleicht ein "Awww"😅

Es hört sich nach einem Enemies to Lover Buch an. Das verspricht Spannungen, Schlagabtausch und am Ende vielleicht ein "Awww"😅

Veröffentlicht am 30.04.2022

Das Cover finde ich zurückhaltend, Keine Bilder die in eine Erwartenshaltung führen, welche dann vielleicht nicht erfüllt wird.

Die Leseprobe hat einen guten Schreibstil. Er macht neugierig auf das ...

Das Cover finde ich zurückhaltend, Keine Bilder die in eine Erwartenshaltung führen, welche dann vielleicht nicht erfüllt wird.

Die Leseprobe hat einen guten Schreibstil. Er macht neugierig auf das was folgt und hat eine Leichtigkeit, die einen das Buch ungerne aus der Hand legen läßt.

Zu den Charakteren kann man, abgesehen von dem offensichtlichen :
- beschützender Bruder
- Freund der Gefühle hegt, aber noch nicht bereit ist für
diese einzustehen
- Schwester am Beginn zum Erwachsenwerden mit
starkem Charakter, ohne Standesdünkel. Sympathisch

Fortgang der Geschichte:
Aktion -
Anya wird sich an der Uni einen Freundeskreis aufbauen, der mit ihr durch Dick und Dünn geht, unabhängig von ihrer Herkunft. Wird aber wohl im Verlauf auch feststellen, dass die Befürchtungen des Bruders , hinsichtlich Ihrer Sicherheit nicht unbegründet waren,
Maxim wird sie aus einer prekären Situation Herausholen und dabei feststellen, dass er nicht auf Anya verzichten kann, was dann wohl heißt, dass er ihren Vater um Erlaubnis bitten wird, officiell um Anya zu werben. Und wie in jeder guten LIebesgeschichte gibt es dann nach viel hin und her ein Happyend.

Veröffentlicht am 30.04.2022

Das Buchcover von „Kings of the underworld“ ist sehr schlicht gehalten. Ich liebe Buchcover die schlicht gehalten sind. Diese Cover machen sofort Lust auf mehr und man möchte sofort wissen worum es sich ...

Das Buchcover von „Kings of the underworld“ ist sehr schlicht gehalten. Ich liebe Buchcover die schlicht gehalten sind. Diese Cover machen sofort Lust auf mehr und man möchte sofort wissen worum es sich in diesem Buch handelt.
Ich finde den Schriftzug super. Diese goldenen Lettern auf dem dunklen Hintergrund stechen sofort ins Auge.
Der Schreibstil von Vanessa Sangue liest sich sehr flüssig. Sofort wird man ins Geschehen hineingezogen. Man befindet sich sofort neben den Protagonisten und ist Teil dieser Geschichte. Vanessa Sangue schafft es mit ihrem hervorragenden Schreibstil, dass man gar nicht mehr aufhören kann zu lesen und man es auch nicht möchte. Am liebsten würde ich das ganze Buch am Stück durchlesen.
Vanessa Sangue hat ihre Protagonisten realistisch und individuell gestaltet.
Anya ist ein sehr aufgeschlossener Mensch. Ich finde sie sofort sympathisch. Immer wenn sich Anya und ihr Bruder treffen, muss ich grinsen. Am merkt die Bande zwischen ihnen und wie sehr sie sich mögen. Andererseits verstehe ich Anya, warum sich von ihrem alten Leben loseisen möchte, um ihr eigenes Leben zu leben.
Nikolai ist mir auch sehr sympathisch, da er seine Schwester über alles liebt. Er ist überfürsorglich und sehr besitzergreifend und muss noch lernen, wo seine Grenzen sind, was ihn allerdings in meinen Augen noch sympathischer macht. Außerdem ist er seiner Schwester gegenüber echt liebevoll und versucht sich zu bessern. Ich bin sehr gespannt im Laufe des Buches zu sehen, wie er sich bessert beziehungsweise herauszufinden, ob er sich überhaupt bessert.
Rachel kommt auf den ersten Blick sehr freundlich und aufgeschlossen rüber. Ich hoffe sehr, dass sie auch wirklich so ist. Sie könnte für Anya eine wirklich gute Freundin werden, welche Anya sehr dringend nötig hat.
Aus Maxim werde ich noch nicht so richtig schlau. Maxim wirkt auf den ersten Blick und den ersten Seiten erst einmal ziemlich distanziert und teilnahmslos rüber, als würde er Anya nicht mögen. Am Ende der Leseprobe allerdings trügt der Schein und er mag Anya wirklich und möchte sie genauso beschützen wie ihr Bruder und ihr Vater. Trotzdem muss er sich von ihr fern halten, da er sie mehr mag als gut für ihn ist. Aber trotzdem wirkt er sehr nett und sympathisch, allerdings glaube ich, dass er auch anders sein kann. Ich bin sehr gespannt darauf, Maxim und sein Wesen besser kennen und lieben zu lernen.
Maxim ist ein genauso großes Rätsel für mich wie die Leseprobe. Worauf läuft das ganze hinaus?
Ich bin so fasziniert von der Leseprobe, da ich überhaupt nicht weiß, worauf es hinausläuft und ich möchte es auf jeden Fall herausbekommen.
Wie wird für Anya die Uni? Lebt sie sich gut in den Alltag ein?
Finden Anya und Maxim zueinander, egal ob als Liebespaar oder als Freunde?
Werden Rachel und Anya gute Freunde? Oder möchte Rachel nur mit ihr befreundet sein, um an ihre Familie ranzukommen?
Was hat es mit dem gutaussehenden Maxim auf sich?
In welche Geschäfte sind Maxim und die Familie von Anya verwickelt? Ist es die russische Mafia?
Ich kann es kaum erwarten „Kings of the underworld“ zu lesen.

Veröffentlicht am 29.04.2022

Ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Die Welt der Mafia finde ich total spannend und die Protagonistin scheint mir sehr vielversprechend zu sein. Ich bin wirklich gespannt, wie sich die Handlung ...

Ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Die Welt der Mafia finde ich total spannend und die Protagonistin scheint mir sehr vielversprechend zu sein. Ich bin wirklich gespannt, wie sich die Handlung weiterentwickeln wird.
Das Cover ist eher düster, passt aber zum Gesamtbild der Handlung.

Veröffentlicht am 29.04.2022

Spannend und interessant

Spannend und interessant