Leserunde zu "Maybe this year - Dieser eine Tag im Winter" von Emily Bell

Ein berührender Liebesroman
Cover-Bild Maybe this year - Dieser eine Tag im Winter
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Emily Bell (Autor)

Maybe this year - Dieser eine Tag im Winter

Roman

Angela Koonen (Übersetzer)

Vor zehn Jahren gaben sich Andrew und Norah ein Versprechen: Wenn sie an Weihnachten 2019 beide noch single sind, treffen sie sich an Heiligabend in Dublin. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, aber wird Andrew wirklich dort auf sie warten? Norah hat nie vergessen können, wie sie sich damals im Italienurlaub kennenlernten und sich Hals über Kopf ineinander verliebten. Doch das Schicksal trennte ihre Wege. Ohne Kontaktdaten ist ihr altes Versprechen Norahs einzige Hoffnung. Sie muss einfach herausfinden, ob Andrew auch noch Gefühle für sie hat. Also macht sie sich kurzerhand auf die Reise quer durchs verschneite Land. Kann ihr Wunsch zehn Weihnachten später wirklich in Erfüllung gehen?

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 05.09.2022 - 25.09.2022
  2. Lesen 10.10.2022 - 30.10.2022
    Lesen
  3. Rezensieren 31.10.2022 - 13.11.2022
  1. Abschnitt 1, KW 41, Seite 1 bis 114, inkl. Kapitel "How High The Moon", Start: Seite 92 bis 16.10.2022
  2. Abschnitt 2, KW 42, Seite 115 bis 217, inkl. Kapitel "On Raglan Road", Start: Seite 204 bis 23.10.2022
  3. Abschnitt 3, KW 43, Seite 218 bis Ende bis 30.10.2022

Bewirb dich jetzt für die Leserunde zu "Maybe this year - Dieser eine Tag im Winter"​ und sichere dir die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn du wissen möchtest, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer:innen achten, schau doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 25.09.2022

Ich persönlich finde das der Titel schonmal total zum Inhalt passt und zum Cover muss ich nicht viel sagen..sieht super aus,schlicht und doch so herzlich!
Den Schreibstil mag ich auch total gerne und bin ...

Ich persönlich finde das der Titel schonmal total zum Inhalt passt und zum Cover muss ich nicht viel sagen..sieht super aus,schlicht und doch so herzlich!
Den Schreibstil mag ich auch total gerne und bin sehr gespannt ob Norah und Andrew für einander bestimmt sind

Veröffentlicht am 25.09.2022

Der Schreibstil der Leseprobe spricht mich sehr an, er ist leicht und doch detailreich, sodass ich mich sofort in Handlung und Setting reindenken konnte. Darüber hinaus finde ich die Protagonistin sehr ...

Der Schreibstil der Leseprobe spricht mich sehr an, er ist leicht und doch detailreich, sodass ich mich sofort in Handlung und Setting reindenken konnte. Darüber hinaus finde ich die Protagonistin sehr sympathisch dargestellt und der Kontrast zu ihrer leicht durchgedrehten Mutter verspricht die ein oder lustige Anekdote im Verlauf der Handlung. Außerdem habe ich mich richtig gefreut, dass das Buch mitten in der Zeit kurz vor Weihnachten beginnt, das verspricht genau das richtige für die kalten Tage zu werden.
Außerdem mag ich Liebesgeschichten und ganz besonders solche, die noch ein bisschen Spannung mitbringen und uns Leser so richtig schön mitfiebern lassen. Ich bin also sehr gespannt, wie es weitergeht und würde unheimlich gerne mitlesen und mich mit den anderen Bücherwürmern austauschen :)

Veröffentlicht am 25.09.2022

Das Cover ist ja mal wunderschön. Mir gefällt vor allem, dass es kein typisches „Trend“-Cover in Pastellfarben ist, sondern dass wirklich ein hübsches Motiv zusammengestellt wurde. Auf dem Cover sind Mistelzweige ...

Das Cover ist ja mal wunderschön. Mir gefällt vor allem, dass es kein typisches „Trend“-Cover in Pastellfarben ist, sondern dass wirklich ein hübsches Motiv zusammengestellt wurde. Auf dem Cover sind Mistelzweige zu sehen, passend zum weihnachtlichen Flair des Romans. Der Schreibstil ist sehr angenehm, so dass die Leseprobe im Fluge verging und mir gefällt besonders, dass die Kapitel nach Weihnachtssongs benannt sind.
Der Titel „Maybe this year“ spiegelt die hoffnungslos romantische Stimmung der Hauptcharakterin Norah wider.

„Wenn du in zehn Jahren nach Dublin kommst, werde ich da auf dich warten ... um sechs Uhr am Weihnachtsabend vor dem Bewley’s Café auf der Grafton Street.“

Norah glaubt noch so sehr an die Liebe, dass sie Andrews Aussage von vor 10 Jahren nachgehen will. Sie hat ihn in Verona, Italien kennengelernt (ich liebe diese Stadt, es ist so schön dort). Mittlerweile ist Norah 32 und lebt in London. Da ihre Mutter ihr für Weihnachten abgesagt hat, beschließt Norah mit ihrem Freund Joe nach Dublin zu reisen, um eventuell Andrew wieder zu treffen.

Ich ahne da ja bereits einiges. Norah und Joe sind beide Single und ich vermute, dass die beiden sich näher kommen werden, bevor sie überhaupt in Dublin ankommen. Wer weiß, ob Andrew dann noch so relevant für Norah ist? Immerhin hatten die beiden seit 6 Jahren keinen Kontakt.

Ich finde es übrigens amüsant, wie ähnlich Norah mir ist. Ich kann ihre Gedanken total nachvollziehen, beispielsweise dass sie ans Telefon geht, egal was ist, da es immer das letzte Mal sein könnte, dass man mit der Person spricht (in dem Punkt bin ich genauso verkorkst paranoid) oder das Musik in ihr Erinnerungen wecken und sie hat den gleichen Weihnachtslieblingssong wie ich: „Baby, It‘s cold outside“

Veröffentlicht am 25.09.2022

Die Leseprobe gibt einen guten Vorgeschmack auf das tolle Buch und man bekommt direkt eine weihnachtliche Vorfreude. Man wird direkt in die Geschichte hineingezogen und bekommt einen guten Eindruck des ...

Die Leseprobe gibt einen guten Vorgeschmack auf das tolle Buch und man bekommt direkt eine weihnachtliche Vorfreude. Man wird direkt in die Geschichte hineingezogen und bekommt einen guten Eindruck des Geschehens. Das Cover mit den beiden Silhouetten und den weihnachtlichen Mistelzweigen die sich über das Bild erstrecken erweckt direkt romantische Gefühle. Hätte ich das Buch in der Buchhandlung entdeckt, hätte ich auch sofort zugegriffen. Ich bin sehr gespannt auf diese tolle Geschichte.

Veröffentlicht am 25.09.2022

Weihnachten ohne Familie? Das geht ja gar nicht.
Aber so bleib Norah noch Zeit für die Vorbereitungen,, bevor es auf die Reise geht!
Zum Glück ist Joe an ihrer Seite!

Es liest sich weg wie nichts!

Weihnachten ohne Familie? Das geht ja gar nicht.
Aber so bleib Norah noch Zeit für die Vorbereitungen,, bevor es auf die Reise geht!
Zum Glück ist Joe an ihrer Seite!

Es liest sich weg wie nichts!