Leserunde zu "What if we Drown" von Sarah Sprinz

Auftakt einer mitreißenden New-Adult-Trilogie
Cover-Bild What if we Drown
Produktdarstellung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Sarah Sprinz (Autor)

What if we Drown

Sie möchte endlich nach vorne blicken. Er macht es ihr unmöglich

Ein Neuanfang - das ist Lauries sehnlichster Wunsch, als sie nach dem tragischen Tod ihres Bruders an die Westküste Kanadas zieht. Noch vor der ersten Vorlesung ihres Medizinstudiums an der University of British Columbia lernt sie Sam kennen und spürt sofort, dass er sie auf eine nie gekannte Weise versteht. Unaufhaltsam schleicht sich der attraktive Jungmediziner in ihr Herz. Bis Laurie erkennt, wie tief er in die Ereignisse der Nacht verstrickt war, die ihren Bruder das Leben kostete ...

»Für mich gleicht diese Geschichte einer Umarmung eines geliebten Menschen, der dir in schlechten Zeiten versichert, dass alles gut werden wird - emotional, einnehmend, wärmend. Ich bin absolut verzaubert.« AVA REED, Spiegel-Bestseller-Autorin

Auftakt zur bewegenden und romantischen New-Adult-Trilogie von Sarah Sprinz

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 07.09.2020 - 27.09.2020
  2. Lesen 19.10.2020 - 01.11.2020
    Lesen
  3. Rezensieren 02.11.2020 - 15.11.2020
  1. Abschnitt 1, KW 43, Seite 1 bis 200 (inkl. Kapitel 18) bis 25.10.2020
  2. Abschnitt 2, KW 44, Seite 201 bis Ende bis 01.11.2020

Eine Geschichte über falsche Entscheidungen, Neuanfänge und die ganz große Liebe

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "What if we Drown" und sichert euch die Chance auf eines von 30 Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 27.09.2020

Zu dieser Leseprobe kann ich nur eins sagen. Undzwar wow!! Was war das bitte?! Wie kann es sein, dass ich nach so wenigen Seiten schon komplett hin und weg bin, fast geweint hab und am liebsten direkt ...

Zu dieser Leseprobe kann ich nur eins sagen. Undzwar wow!! Was war das bitte?! Wie kann es sein, dass ich nach so wenigen Seiten schon komplett hin und weg bin, fast geweint hab und am liebsten direkt das ganze Buch verschlingen möchte??

Zuallererst muss man einmal sagen wie wunderschön dieses Cover ist!! Es ist wirklich ein Traum und ich hab mich direkt verliebt. Zum Schreibstil muss ich glaub ich gar nicht viel sagen. Er ist so unfassbar berührend, emotional und fesselnd, so dass man gar nicht mehr aufhören kann zu lesen. Kurz gesagt: ich brauche mehr von diesem Schreibstil.

Von Sarah Sprinz hab ich bisher nur gutes gehört und ein Buch von ihr zu lesen stand schon lange auf meiner To-Do-Liste. Umso mehr freue ich mich jetzt auf ,,What if we drown". Ich kann es wirklich kaum abwarten es in den Händen zu halten und dann zu verschlingen.

So kommen wir jetzt aber mal zum Inhalt des Buches. Laurie ist mir super sympathisch. Ich mag sie jetzt schon umd hab sie vollkommen in mein Herz geschlossen. Ihre Situation ist echt ziemlich brenzlig und ich konnte auf diesen paar Seiten so mit ihr mitfühlen, dass ich mir sehr gut vorstellen kann, dass es so auch weitergehen wird.

Amber hab ich auch schon total lieb. Sie ist so ein lieber, humorvoller Mensch, dass man gar nicht anders kann als sie zu mögen. Und auch Hope umd Emmet mag ich super gerne. Ich liebe es jetzt schon wie sie sich die ganze Zeit necken umd ich kann mir vorstellen wie das für viele lustige Momente in der WG sorgen wird. Auf Sam, den männlichen Protagonisten bin ich auch schon mehr als gespannt. Im Klappentext konnten wir ihn ja schon ein bisschen kennenlernen und ich freue mich einfach total auf ihn und hoffe ich werde ihn so sehr mögen wie die anderen.

Ich hoffe, dass wir im Laufe des Buches mehr über die einzelnen Charaktere erfahren werden und sowohl weinen als auch lachen. Worauf ich auch noch gespannt bin ist Lauries Stiefvater. Wir haben ja schon einen kleinen Überblick über die Lage bekommen, aber mich interessieren auch die Details.

So, das war jetzt ein langer Leseeindruck, aber nach der Leseprobe hatte ich viel Redebedarf und ich freue mich einfach auf das Buch.

Veröffentlicht am 27.09.2020

Ich muss ja gestehen, dass ich das Cover zuerst gar nicht so ansprechend fand, ich bin eigentlich oft auf das Cover fixiert. Aber zum Glück habe ich reingelesen, die Leseprobe hatte mich schon bei der ...

Ich muss ja gestehen, dass ich das Cover zuerst gar nicht so ansprechend fand, ich bin eigentlich oft auf das Cover fixiert. Aber zum Glück habe ich reingelesen, die Leseprobe hatte mich schon bei der ersten Seite. Ich fühlte so mit Laurie mit, in der Ferne, der Koffer mit wichtigen Andenken weg und dann noch in eine Fremde Wohnung mit Fremden Menschen. Die sich aber zum Glück als total sympathisch herausgestellt haben.
Hope könnte eine richtig gute Freundin werden, sie ist ein richtiger Wirbelwind und total liebenswert, schon auf die paar Seiten. Em scheint auch ein Sonnenschein zu sein. Hoffentlich kann Laurie das Zimmer auf Dauer haben und der Koffer kommt ja auch wieder.
Was ich erwarte? Eigentlich eine berührende, aber dennoch liebevolle und auch romantische Geschichte voller Freundschaft und vielleicht (hoffentlich) viel Liebe zwischen Laurie und Em.

Der Seelenverwandt Teil hat es ja emotional echt in sich. Hoffentlich ist mir die Glücksfee hold.

Veröffentlicht am 27.09.2020

Erst einmal hat mich das Cover total angesprochen. Meiner Meinung nach stehen die dunklen Farben für die Trauer und der weiße Schatten für den inneren Frieden, nach dem sich Laurie so sehnt. Ich finde ...

Erst einmal hat mich das Cover total angesprochen. Meiner Meinung nach stehen die dunklen Farben für die Trauer und der weiße Schatten für den inneren Frieden, nach dem sich Laurie so sehnt. Ich finde es einfach toll!


Von dem Schreibstil war ich auch sehr begeistert. Besonders hat mir gefallen, wie Sarah Sprinz die Emotionen beschreibt. Ich konnte intensiv mit Laurie fühlen, ob es der Alptraum (da hatte ich eine Gänsehaut bekommen) war oder die Erleichterung als sie den Koffer am Eingang entdeckte, der beim Abflug versehentlich in Toronto blieb und ihre ganzen Erinnerungen an Austin enthält.
Aus diesem Grund war ich auch sofort in der Geschichte drin und von ihr gefesselt!

Ich habe auch schon in der Leseprobe ein Lieblingszitat gefunden, was mir sehr ans Herz ging. Das ist mir bis jetzt noch nie passiert.
"Sie waren meine Familie. Mein sicherer Hafen, in dem auch Boote mit geflickten Segeln lagen." S.42
Wie unbeschreiblich schön ist bitte dieser Vergleich!!! Schon jetzt bin ich zu Tränen gerührt. Ich kann es so gut nachempfinden, denn auch für mich geht die Familie über alles. Sie ist mein Zufluchtsort, an dem ich immer Liebe, Sicherheit und Geborgenheit empfange.

Ich liebe Laurie schon jetzt total. Ihre ganze Art finde ich unglücklich sympathisch.
Nach dem sie mit dem Verlust ihrer Mutter aufwachsen muss, gewinnt sie wieder eine Familie und erfährt mit ihr viel Liebe und Geborgenheit.
Als Sahnehäubchen bekommt sie auch noch einen Stiefbruder, den sie sich schon so lange wünscht. Doch das Schicksal meint es nicht gut mit ihr und sie verliert ihren Seelenverwandten.
Ich frage mich an dieser Stelle, wieviel Kraft ein Mensch haben muss, um so etwas zu ertragen.
Ich bewundere Laurie schon jetzt für ihren Mut in Vancouver einen Neuanfang zu wagen.

Ihre Freundin Amber scheint mir eine quirlige und sehr loyale Freundin zu sein. Sie ist sehr ehrlich und direkt und spricht am Telefon genau die richtigen Worte, um Laurie zu stärken und den Kopf nicht hängen zu lassen. Ich mag sie total.

Auch Emmett und Hope konnte ich sofort in mein Herz schließen, weil sie Laurie, ohne etwas von ihr zu wissen, so herzlich aufgenommen haben. Der Schlagabtausch zwischen den beiden hat mir sehr gut gefallen. Diese Neckereien sind sehr witzig und ich denke, davon werden wir noch mehr bekommen.
Der erste Morgen von Laurie mit Hope war schon so vertraut. Die beiden schweben einfach auf einer Welle. Den Film „To All the Boys I‘ve Loved Before“ habe ich auch gleich mal angeschaut. Tja und was soll ich sagen... ich kann die Mädels verstehen ;-) .

Nun bin ich schon ganz gespannt auf Sam und die erste Begegnung mit Laurie. Ich vermute, dass sie auf Anhieb eine ganz intensive Verbindung haben werden.
Doch dann wird sie vermutlich abermals von ihrer Vergangenheit eingeholt.
Ich denke der Verlust von Austin lässt sie nicht ruhen, da sie die genauen Umstände des Unglücks bei dem er sein Leben verlor, nicht kennt.
Was ist da bloß passiert und was hat Sam damit zu tun? Dies wird sie wohl erfahren, doch mit diesem Wissen droht ihr Glück wieder zu zerbrechen.
Das ist so krass und ich hoffe sooo sehr auf ein Happy End mit Sam.
Ich denke hier erwartet uns ein aufregender, emotionaler und herzzerreißender Auftakt einer Trilogie. Schon nach den ersten Seiten habe ich festgestellt, dass es zu 100% mein Geschmack trifft! Darum würde ich mich wahnsinnig freuen an dieser Leserunde teilnehmen zu können!

Veröffentlicht am 27.09.2020

Nach dem Tod ihres Bruders versucht Laurie neu anzufangen. Sie zieht nach Vancouver und will Medizin studieren. Doch kann sie dabei auch ihren inneren Dämonen entkommen?
Die ansprechende Kombination von ...

Nach dem Tod ihres Bruders versucht Laurie neu anzufangen. Sie zieht nach Vancouver und will Medizin studieren. Doch kann sie dabei auch ihren inneren Dämonen entkommen?
Die ansprechende Kombination von Cover und Titel hat mich zur näheren Betrachtung des Buches animiert. Restlos begeistert haben mich dann der Inhalt des Klappentextes und der vielversprechende Anfang der Geschichte. Durch ihren guten Schreibstil verknüpft die Autorin geschickt Hintergrundinformationen mit dem aktuellen Handlungsverlauf. Gleichzeitig stellt sie die einzelnen Charaktere überzeugend dar. Amber, Hope und Emmett waren mir sofort sympathisch und auch von Austin erhält man einen ersten Eindruck als liebevollen Bruder. Und Laurie, die Hauptcharakterin, ist an einem der wohl schlimmsten Punkte ihres Lebens und Trotzdem bereit für ihren Traum zu kämpfen!
Wie gerne würde ich lesen, wie sie diesen Kampf gewinnt!

Veröffentlicht am 27.09.2020

Ich habe schon zwei Bücher von Sarah gelesen und geliebt und freue mich deshalb schon seit Monaten wie wahnsinnig auf What if we drown. Deshalb habe ich auch die Leseprobe verschlungen und hätte am liebsten ...

Ich habe schon zwei Bücher von Sarah gelesen und geliebt und freue mich deshalb schon seit Monaten wie wahnsinnig auf What if we drown. Deshalb habe ich auch die Leseprobe verschlungen und hätte am liebsten direkt weiter gelesen.
Sarah Sprinz hat einen so tollen poetischen und gefühlvollen Schreibstil, so das man regelrecht von Emotionen mitgerissen wird und alles um sich herum vergisst, dass bemerkt man hier auch schon in der Leseprobe. Das ist Sarah wie ich sie kenne und liebe!
Die Charaktere konnten mich auch direkt in den Bann ziehen. Laurie hätte ich am liebsten direkt in die Arme geschlossen. Ich habe schon auf den ersten Seiten mit ihr gelitten und weiß einfach, dass ich irgendwann mal zwischen den Seiten, die ein oder andere Träne vergießen werde.
Hope und Emmett mochte ich auch von anfang an sehr, sie haben Laurie so herzlich empfangen...Ich denke Laurie ist sehr gut bei den beiden aufgehoben.

Auf Sam bin ich schon mega gespannt. Wie werden sich die beiden wohl kennenlernen?
Und was hat Sam mit dem Tod von Lauries Bruder zu tun?
Warum gibt sich Laurie die Schuld an dem Tod ihres Bruders?
Es schwirren mir noch viel mehr Fragen in meinem Kopf rum glaubt mir :D

Ich denke es wird so richtig emotional und tiefgründig, wie ich es von der Autorin gewöhnt bin.
Ich hoffe, dass Laurie im Laufe der Geschichte beginnt, den Tod ihres Bruders zu verarbeiten.

P.s. dieses Cover ist ja mal mega...einfach nur WOW
es ist grandios!

Ich würde mich wirklich sehr freuen, Teil dieser Leserunde sein zu dürfen.