Schnell eBook-Leserunde zu "Die kleine Bücherei der Herzen" von Jana Schikorra

Der erste Band der neuen Reihe um die liebenswerte Bücherei der Herzen!
Cover-Bild Die kleine Bücherei der Herzen
Produktdarstellung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Jana Schikorra (Autor)

Die kleine Bücherei der Herzen

Als Katherine Madigan ein bezauberndes Haus in der irischen Kleinstadt Howth erbt, ahnt sie noch nicht, dass damit auch eine kleine Bücherei verbunden ist: die Rainbow-Hearts-Library. Kate reist nach Irland, um sich ihr Erbe anzusehen und trifft auf überaus herzliche Dorfbewohner. Schnell wird ihr klar, dass der kleine Laden allseits beliebt war und dass sich das Dorf nichts sehnlicher wünscht, als dass Kate ihn wiedereröffnet.

Den Grund dafür findet Kate schon bald zwischen den Seiten der Bücher: Briefe. Was immer sie beschäftigt, aufwühlt oder glücklich macht, die Besucher können sich alles von der Seele schreiben und diese Gedanken anschließend in ihren Lieblingsbüchern verstecken. Ein Konzept, das großen Zuspruch in Howth gefunden hat.

Während Kate noch mit sich hadert, ob sie die gemütliche kleine Bücherei wirklich fortführen will, trifft sie auf Cadan Flanagan. Der charmante Fotograf bahnt sich schnell einen Weg in ihr Herz, und schon bald hat sie mehr als nur einen guten Grund, in Irland zu bleiben ...

Der erste Band der neuen Reihe um die liebenswerte Bücherei der Herzen!

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Countdown

13 Tage

Bewerben bis 21.08.2022.

Status

  • Plätze zu vergeben: 20
  • Bereits eingegangene Bewerbungen: 34

Formate in der Leserunde

  • eBook (epub und mobi)

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 01.08.2022 - 21.08.2022
    Bewerben
  2. Lesen 29.08.2022 - 04.09.2022
  3. Rezensieren 05.09.2022 - 18.09.2022

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Die kleine Bücherei der Herzen" von Jana Schikorra und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Die Autorin wird die Leserunde begleiten - stellt ihr sehr gerne eure Fragen. :-)

So funktioniert die Schnell-LeserundeDieser Roman wird innerhalb einer Woche gelesen. Der Fokus liegt bei Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 05.08.2022

Ich finde, dass die Leseprobe sich vielversprechend anhört. Ich würde sehr gerne wissen wie die Geschichte endet. Das Cover gefällt mir sehr gut und sieht ansprechend aus.

Ich finde, dass die Leseprobe sich vielversprechend anhört. Ich würde sehr gerne wissen wie die Geschichte endet. Das Cover gefällt mir sehr gut und sieht ansprechend aus.

Veröffentlicht am 04.08.2022

Das Cover ist mir sofort ins Auge gesprungen und hat mich animiert die Leseprobe zu öffnen. Die Geschichte spricht mich auf Anhieb an. Die lockere Art macht es interessant, so dass ich gerne weiterlesen ...

Das Cover ist mir sofort ins Auge gesprungen und hat mich animiert die Leseprobe zu öffnen. Die Geschichte spricht mich auf Anhieb an. Die lockere Art macht es interessant, so dass ich gerne weiterlesen möchte.Der Schreibstil ist flüssig, und man taucht sofort in die Geschichte ein

Veröffentlicht am 04.08.2022

Mein erster Eindruck ist ziemlich gut. Meine Neugierde wurde geweckt. Die Schreibweise ist auch bemerkenswert und man kann ganz in das Buch untertauchen.

Mein erster Eindruck ist ziemlich gut. Meine Neugierde wurde geweckt. Die Schreibweise ist auch bemerkenswert und man kann ganz in das Buch untertauchen.

Veröffentlicht am 03.08.2022

Das Cover versprüht eine total romantische und verspielte Grundstimmung. Mir gefällt die Farbauswahl richtig gut. Durch die Rosa-, Gelb- und Grüntöne wird eine positive, harmonische Atmosphäre geschaffen, ...

Das Cover versprüht eine total romantische und verspielte Grundstimmung. Mir gefällt die Farbauswahl richtig gut. Durch die Rosa-, Gelb- und Grüntöne wird eine positive, harmonische Atmosphäre geschaffen, zu der auch der kursive Schriftzug des Titels sehr gut passt. Ich könnte mir total gut vorstellen, vor dieser Bibliothek zu sitzen und eines der ausgeliehen Bücher zu lesen oder vielleicht sogar meinen Brief zu verfassen, den ich dann in eines meiner liebsten Bücher hineinlegen würde.
Auch die kleinen Icons am Anfang eines jeden Kapitels sind ein kleines, richtig süßes Detail.

Jana Schikorra knüpft mit ihrem Roman zwar grundsätzlich an Klischees, wie der Übernahme eines Geschäfts eines Verwandten im Zuge eines Erbes, an, jedoch wirkt sie mit dem besonderen Konzept der Bibliothek diesem Klischee auch erfolgreich entgegen. Das reizt total an dem Buch und finde ich wirklich gelungen.

Für Katherine ist es bestimmt ein großer Schock zu erfahren, dass ihre Tante und einst beste Freundin verstorben ist. Die Autorin hat sehr eindrucksvoll und nachvollziehbar geschildert, was der Verlust eines Menschen, dem man einmal so nahestand und aufgrund eines Familienzwists jahrelang nicht mehr gesprochen hat, für Gefühle in einem hervorrufen kann. Von Scham, über Angst und Schuldgefühle spielt sich da wohl einiges in Katherines Gefühlswelt ab…

Katherines Mutter Mary ist für mich ein sehr nachvollziehbarer, aber eben auch ambivalenter Charakter. Der von ihr vermutete Betrug durch ihren Mann und ihre Schwester muss sie völlig aus der Bahn geworfen haben. Da dann die Reißleine zu ziehen und den Kontakt abzubrechen, ist vermutlich ein Schutzmechanismus, damit die eigenen Wunden heilen können. Bei ihr merkt man aber deutlich an, dass diese noch längst nicht verheilt sind. Der Tochter die engsten Bezugspersonen zu nehmen, indem sie auch für sie den Kontakt beschränkt, ist als sehr schwierig zu betrachten. Vermutlich wollte sie aber auch hier ihre Tochter nur vor Schmerz bewahren…

Auch wenn die Familiensituation sehr vertrackt ist und die Geister der Vergangenheit noch über den Ereignissen schweben, ist Katherine doch (auch durch die moralische Unterstützung ihrer besten Freundin Luca) nach Irland gereist, um das geerbte Haus der Tante zu besichtigen.

Ich freue mich ungemein darauf, wie es mit der Bibliothek der Herzen weitergeht. Ganz bestimmt wird Katherine das Erbe antreten, zumal ihr immer etwas in der Großstadt gefehlt hat, was für ihre innere Erfüllung notwendig ist. Und außerdem… war da nicht noch die Rede von einem netten Fotografen? ;-) Auch da würde ich nicht sehr freuen, diesen vielleicht einmal genauer kennenzulernen!

Veröffentlicht am 03.08.2022

Das Cover gefällt mir gut und spricht mich an. Die geschickte klingt spannend, romantisch und vor allem lesenswert!

Das Cover gefällt mir gut und spricht mich an. Die geschickte klingt spannend, romantisch und vor allem lesenswert!