Schnelle eBook Leserunde zu "Most Wanted Bastard" von Annika Martin

»Unglaublich unterhaltsam!« USA Today
Cover-Bild Most Wanted Bastard
Produktdarstellung
(25)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Erzählstil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Annika Martin (Autor)

Most Wanted Bastard

Nina Restemeier (Übersetzer)

Liebe ist Chefsache ...

Henry Locke ist New Yorks einflussreichster CEO. Er hat aus dem kleinen Familienunternehmen ein weltweit agierendes Millionen-Imperium erschaffen. Auch wenn ihm das Geld egal ist - die Firma ist sein Leben. Bis seine Mutter auf dem Sterbebett ihr gesamtes Vermögen - und damit auch das Unternehmen - ihrem geliebten Hund Smuckers vermacht - und seiner Dogsitterin! Henry ist sich sicher, dass er die hübsche Victoria Nelson mit einer entsprechenden Summe schnell loswerden kann. Doch wenn Vicky im Leben eins gelernt hat, dann dass man sich nichts nehmen lassen sollte, was einem rechtmäßig zusteht - schon gar nicht von einem arroganten Millionär, der denkt, ihm gehöre die Welt. Vicky ist bereit die Firma zu übernehmen, auch wenn dies bedeutet, Henry öfter zu sehen, als ihr lieb ist ...

"Unglaublich unterhaltsam!" USA Today

Band 1 der Most-Wanted-Reihe von New-York-Times -Bestseller-Autorin Annika Martin

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 07.01.2019 - 27.01.2019
  2. Lesen 04.02.2019 - 10.02.2019
  3. Rezensieren 11.02.2019 - 24.02.2019

Bereits beendet

Eine toughe Heldin, die sich nichts gefallen lässt. Ein millionenschwerer CEO, der alles verlieren könnte - vor allem sein Herz!

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Bei Schnell-Leserunden wird ein Buch innerhalb kurzer Zeit an einem Stück gelesen und diskutiert. Im Falle des Reihenauftakts "Most Wanted Bastard" werden somit innerhalb einer Woche 420 Seiten gelesen. Der Fokus liegt in Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für diese exklusive LYX Lounge Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

---

Ihr seid noch nicht Mitglied der LYX Lounge und möchtet gern an dieser Leserunde teilnehmen? Nichts leichter als das! Mit eurer Bewerbung für diese Leserunde werdet ihr nämlich automatisch LYX Lounge Mitglied und könnt dann auch an unseren weiteren tollen Aktionen und Gewinnspielen teilnehmen!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 12.02.2019

Wunderbares Buch

0

Sobald man das Buch beginnt, wird man gefesselt von den Charakteren.
Vicky ist eine starke Frau die eine schlechte Erfahrung gemacht, hat nie aufgegebeni. leben. Bis auf die wahre Liebe hatte sie alles ...

Sobald man das Buch beginnt, wird man gefesselt von den Charakteren.
Vicky ist eine starke Frau die eine schlechte Erfahrung gemacht, hat nie aufgegebeni. leben. Bis auf die wahre Liebe hatte sie alles im Leben. Durch ein Testament änderte sich ihr Leben und sie fand die Liebe ihres Lebens. Aber ihre Vergangenheit hat sie eingeholt und musste noch ein weiteres Jahr auf ihre Liebe warten.
Henry einst Playboy wurde von Vickyunbewusst umgekrempelt. Aus dem Playboy wurde ein liebender, treuer Mann. Er tat alles für seine Liebe zu Vicky und stellte sogar ihre Vergangenheit ins rechte Licht.
Eine tolle Geschichte da man sieht das Geld im Leben nicht immer glücklich macht. Beruhigt ja. Aber die wahre Liebe kann sich nicht kaufen. Jedoch zeigt auch das Millardäre ein Herz haben können. Und sich auch mit wenigen Dingen im Leben zufrieden geben können.
Die Liebe zu einen anderen Menschen kann einen verändern, und das nicht im schlechten Sinne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 11.02.2019

Es ist manchmal nicht so einfach ....

0

Es ist manchmal nicht so einfach... auf den ersten Blick.

Es ist am Sterbebett von Henry Lockes Mutter, als die drei Protas sich begegnen. Schmucker ( Hund von Mutter Locke), Henry Locke ( CEO und Sohn ...

Es ist manchmal nicht so einfach... auf den ersten Blick.

Es ist am Sterbebett von Henry Lockes Mutter, als die drei Protas sich begegnen. Schmucker ( Hund von Mutter Locke), Henry Locke ( CEO und Sohn ) Vicky Nelson( Hundeflüsterin, und Hundesitterin, und und). Die Mutter von Henry stirbt, und überlässt ihrem Hund Schmucker, den Vicky geerbt hat, 51% de Firma. Diese Firma ist ein weltweit florierendes Unternehmen, an deren Spitze Henry Locke sitzt. Nun ist also ein Hund und Vicky im Vorstand. Henry und sein Cousin Brett denken von Anfang an, da schlimmste. Sie denken Vicky hat ihre Mutter beeinflusst um an das Vermögen zu kommen. Vicky ist das Vermögen unangenehm, und auch die Rolle in der sie sich befindet. Sie ist Künstlerin, und vertreibt auf Etsy Hundhalsbänder, und Schmuck, und nichts liegt ihr ferner, als das Vermögen. Die beiden Brett und Henry hecken einen Plan aus,. Lest weiter, um alles zu erfahren. Ich fand das Buch sehr schön zu lesen. Auch das Beschreiben der Charaktere,und ihre Eigenheiten, fand ich sehr gut. Henry fielen Dinge an Vicky auf, und die Geschichte die sich so langsam entwickelt hat, fand ich gut. Ich hatte kurz vor Ende echt kurz Bedenken, das es kein Happy End gibt, und Band 2 ja erst im Juni 2019 erscheint. Aber ich habe mein Happy End bekommen. Ich lese sehr viel, und ich bin nicht enttäuscht worden. Die Protas haben sich im Laufe des Buches weiterentwickelt, und auch Vickys Geheimnis wurde gelüftet. Mein Fazit, es wird nicht das letzte Buch von Annika Martin sein.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 11.02.2019

Aus Abneigung wurde Liebe und das eine oder andere Geheimnis wurde gelüftet ❤

0

?Cover
Es ist etwas ungewöhnlich, da die Shillouete des Mannes in schwarz-weiß gehalten wurde und vor allem durch den Aspekt, dass seine Augen nicht zu sehen sind, weil das Gesicht kurz oberhalb der Nase ...

?Cover
Es ist etwas ungewöhnlich, da die Shillouete des Mannes in schwarz-weiß gehalten wurde und vor allem durch den Aspekt, dass seine Augen nicht zu sehen sind, weil das Gesicht kurz oberhalb der Nase abgeschnitten wurde! Und da Augen ja bekanntlich die Fenster zur Seele sind, fiel es mir schwer den Mann auf dem Cover in seiner Persönlichkeit einzuschätzen.?

?Handlung
Die liebe, süße Vicky ist Dogsittern bei der herrischen Bernadette und kümmert sich um deren Hündchen Smuckers. Als Bernadette dem Tode nahe ist, bittet sie Vicky, dass sie Smuckers Gedanken liest und ihr diese offenbart, doch die mystische Aura wird durch jemanden gestört, nämlich ihren Sohn Henry Lock. Er ist ganz und gar nicht von Vicky begeistert und diese Abneigung wächst, als er erfährt, dass Vicky und Smuckers von Bernadette 51% des Familienunternehmens geerbt haben. Henry versucht alles um Vicky loszuwerden und dabei kommen Dinge aus Vickys Vergangenheit ans Tageslicht, die besser im Dunklen geblieben wären...

?Sprache
Sehr sympathischer Schreibstil und auch die Wortwahl war immer bestens bedacht. Die Emotionen wurden mit einer Intensität vermittelt, so als ob man sie regelrecht selbst durchleben würde! Die expliziten Szenen wurden sehr geschmackvoll und anregend beschrieben, was nicht immer leicht ist, wie ich bei anderen Autoren feststellen musste?!?

?Charaktere
Jeder von ihnen ist einzigartig, aber bei manchen erschien es mir als ob ich sie von irgendwoher kennen würde!
Vicky erschien mir zu Beginn so unschuldig und naiv, aber sie hat eine unglaubliche Wandlung hinter sich ebenso wie viele dunkle Jahre und ich finde es wirklich bewundernswert, dass sie sich ein Leben mit ihrer kleinen Schwester aufbauen konnte und der Vergangenheit zumindest eine Zeit lang entfliehen konnte?
Henry war mir für mich der typische Bad Boy: er ignoriert seine Mutter, lebt nur für die Arbeit, hat keine Familie und ist ein gut aussehender Schürzenjäger! Doch er hat mich im Laufe der Handlung vom Gegenteil überzeugt, weniger durch Beteuerungen und Erklärungen als durch ausdrucksstarke Taten!

❤Fazit
Eine spannende, romantische mit einem Hauch Erotik versehene Story, deren Handlungsidee einmalig ist! Eine absolute Leseempfehlung ?

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 11.02.2019

Durchaus lesenswert ... solide Unterhaltung !!

0

Der Anfang war für mich etwas langatmig, es hat doch ein paar Seiten gedauert, bis man im Buch drin war. Der Buchtitel ist, nachdem ich das Buch nun gelesen habe, für mich auch nicht so richtig passend. ...

Der Anfang war für mich etwas langatmig, es hat doch ein paar Seiten gedauert, bis man im Buch drin war. Der Buchtitel ist, nachdem ich das Buch nun gelesen habe, für mich auch nicht so richtig passend. Der „Most wanted Bastard“ entpuppt sich doch im Laufe der Geschichte als ein super Exemplar von Mann.
Die Leseprobe hatte mich wirklich angesprochen und ich habe mich auf das Buch gefreut.
Ja, die Story ist schön zu lesen, der Humor kommt nicht zu kurz. Es ist für uns Deutsche hier ja nicht so ganz nachvollziehbar, dass man in den USA durchaus auch einem Hund sein Vermögen vererben kann.
Was daraus entstehen kann, erzählt das Buch wirklich amüsant und jeder Protagonist versucht auf seine Art und Weise, mit der doch unglücklichen Situation fertig zu werden. Die Nummer mit der angeblichen Hundeflüsterei ist zwar etwas absurd, aber es geht ja hier um Unterhaltung. Und unterhalten wird man definitiv bei diesem Buch.
Was mir am Schluss gefehlt hat, waren irgendwelche Erklärungen, warum Bernadette alles ihrem Hund vererbt hat. Es sah bei ihrem Ende doch so aus, als hätte sie durchaus die ihr eigentlich abgesprochenen Muttergefühle für ihren Sohn.
Auch Vickys Mutter verschwand nach dem kurzen Intermezzo mit der Aufklärung der angeblichen Falschaussage ihrer Tochter sofort wieder in der Versenkung bzw. in einer Entzugsklinik.
Da ging die Story irgendwie mit großen Zeitsprüngen etwas schnell zu Ende.
Aber gut, wer große Literatur liebt, sollte das Buch nicht lesen … ansonsten, wer gut unterhalten werden möchte und Lovestorys mit Happy End mag, ist hier gut aufgehoben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 24.02.2019

Erfolgreicher Auftakt der Most-Wanted-Reihe

0

„Most Wanted Bastard“ ist der erste Band der Most-Wanted-Reihe von New-York-Bestseller Autorin Annika Martin.

Klappentext:

Liebe ist Chefsache…
Henry Locke ist New Yorks einflussreichster CEO. Er hat ...

„Most Wanted Bastard“ ist der erste Band der Most-Wanted-Reihe von New-York-Bestseller Autorin Annika Martin.

Klappentext:

Liebe ist Chefsache…
Henry Locke ist New Yorks einflussreichster CEO. Er hat aus dem kleinen Familienunternehmen ein weltweit agierendes Millionen-Imperium erschaffen. Auch wenn ihm das Geld egal ist – die Firma ist sein Leben. Bis seine Mutter auf dem Sterbebett ihr gesamtes Vermögen – und damit auch das Unternehmen – ihrem geliebten Hund Smuckers vermacht – und seiner Dogsitterin!
Henry ist sich sicher, dass er die hübsche Victoria Nelson mit einer entsprechenden Summe schnell loswerden kann. Doch wenn Vicky im Leben eins gelernt hat, dann dass man sich nichts nehmen lassen sollte, was einem rechtmäßig zusteht – schon gar nicht von einem arroganten Millionär, der denkt, ihm gehöre die Welt. Vicky ist bereit die Firma zu übernehmen, auch wenn dies bedeutet, Henry öfter zu sehen, als ihr lieb ist…

Meine Meinung:

Der Titel passt gut zum Buch. Cover und Schreibstil gefallen mir. Es wird sowohl aus Henrys, als auch aus Vickys Sicht geschrieben. So bekommt man direkt mit, wie die Aktionen, die einer gegen den Anderen ausführt wirken und aufgenommen werden.
Die Charaktere sind interessant gestaltet worden.

Bernadette (Henrys Mutter) hat meiner Meinung nach nicht mehr alle Tassen im Schrank. Die Entscheidungsmacht eines riesigen Unternehmens, einem Hund zu übertragen ist ganz schön gewagt. Ich dachte zuerst, dass macht doch keiner in der realen Welt aber, wenn man sich mal überlegt, dass ein Hund Bürgermeister werden kann, ist es sicher auch möglich, dass Smuckers ein Unternehmen erben kann.

Vicky ist eine freundliche, liebevolle, ehrliche und charakterstarke Frau, die schon viel in ihrem Leben ertragen und sich mit vielen Dingen auseinandersetzen musste. Es ist ganz schön erschreckend, wie tief manche Menschen in ihrer Sucht sinken. Dass dadurch auch noch das Leben ihrer Verwandten zerstört wird, ist grausam. Wie man nach solch einem Schicksalsschlag wieder auf die Beine kommt und auch noch die Kraft hat, sich um seine Schwester zu kümmern, ist bewundernswert.

Henry hat Vicky direkt in eine Schublade gesteckt – Betrügerin und Lügnerin. Er ist davon überzeugt, dass sie es nur auf Geld abgesehen hat. Eigentlich sollte er nichts für sie übrighaben und doch fasziniert sie ihn. Zuerst hatte er vielleicht nur das Bedürfnis, ihr näher zu kommen, damit er sie endlich los wird. Doch je länger sie miteinander zu tun haben, desto näher kommen sie sich und desto besser lernt er Vicky kennen. Bis er erkennt, dass er sie komplett falsch eingeschätzt hat, ist es schon fast zu spät. Glücklicherweise gibt es ein Happy End.

Die Geschichte enthält sowohl lustige, als auch äußerst heiße Szenen. Es hat Spaß gemacht, das Buch zu lesen und ich bin schon auf die Fortsetzung der Reihe gespannt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Erzählstil