Schnelle eBook-Leserunde zu "My Perfect Ruin" von Cherrie Lynn

Ein LYX-Rockstar ist nicht genug ...
Cover-Bild My Perfect Ruin
Produktdarstellung
(19)
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Cherrie Lynn (Autor)

My Perfect Ruin

Michaela Link (Übersetzer)

Ein Rockstar, dem die Welt gehört - eine Nanny, die alles zerstören könnte

Nach einer schlimmen Trennung will Rockstar Elijah Vance sich nur noch auf die wenigen Dinge im Leben konzentrieren, die für ihn die Welt bedeuten: seine Musik und seine beiden kleinen Söhne. Er nimmt die beiden mit auf seine zweimonatige US-Tour, doch es gibt ein Problem: ihre Nanny Iris Silverman. Nicht nur wurde sie von seiner Exfrau beauftragt, Elijah im Auge zu behalten und alles, was ihn um das Sorgerecht bringen könnte, sofort zu melden, sie berührt auch das erste Mal seit einer Ewigkeit sein kaltes Herz ...

"Unglaublich schön und so heiß!" GOODREADS

Rockstar-Romance von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Cherrie Lynn

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 27.05.2019 - 16.06.2019
  2. Lesen 24.06.2019 - 07.07.2019
  3. Rezensieren 08.07.2019 - 21.07.2019

Bereits beendet

Seit Cherrie Lynn die Romane ihrer Mutter entdeckte, hat sie sich heißen Liebesgeschichten und Bad Boys mit viel Gefühl verschrieben. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Texas, ist aber meistens on the road zu den Konzerten ihrer vielen Lieblingsbands.

So funktioniert die Schnell-Leserunde: Bei Schnell-Leserunden wird ein Buch innerhalb kurzer Zeit an einem Stück gelesen und diskutiert. Im Falle des Einzelbandes "My Perfect Ruin" werden somit innerhalb von zwei Wochen 526 Seiten gelesen. Der Fokus liegt in Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Bewerbt euch jetzt für diese exklusive LYX Lounge Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

---

Ihr seid noch nicht Mitglied der LYX Lounge und möchtet gern an dieser Leserunde teilnehmen? Nichts leichter als das! Mit eurer Bewerbung für diese Leserunde werdet ihr nämlich automatisch LYX Lounge Mitglied und könnt dann auch an unseren weiteren tollen Aktionen und Gewinnspielen teilnehmen!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 08.07.2019

Wird seine Welt ihr schaden?

0

Nach einer schlimmen Trennung will Rockstar Elijah Vance sich nur noch auf die wenigen Dinge im Leben konzentrieren, die für ihn die Welt bedeuten: seine Musik und seine beiden kleinen Söhne. Er nimmt ...

Nach einer schlimmen Trennung will Rockstar Elijah Vance sich nur noch auf die wenigen Dinge im Leben konzentrieren, die für ihn die Welt bedeuten: seine Musik und seine beiden kleinen Söhne. Er nimmt die beiden mit auf seine zweimonatige US-Tour, doch es gibt ein Problem: ihre Nanny Iris Silverman. Nicht nur wurde sie von seiner Exfrau beauftragt, Elijah im Auge zu behalten und alles, was ihn um das Sorgerecht bringen könnte, sofort zu melden, sie berührt auch das erste Mal seit einer Ewigkeit sein kaltes Herz.

Elijah Vance ist vielschichtig. Er ist der harte Rockstar, der wütende Ex-Mann und der liebevolle, fürsorgliche Vater. Er will einfach nur für seine Kinder da sein und bekommt von seiner Ex immer wieder Steine in den Weg gelegt.
Iris ist einer dieser Steine. Sie ist das genaue Gegenteil von ihm. Sie ist schüchtern, leise, zurückhaltend, unerfahren. Und sie kennt nur die Geschichten seiner Exfrau.
Beide können sich auf Anhieb nicht leiden. Sie will nicht auf seiner Tour sein und er will sie nicht dabeihaben. Doch beide werden durch seine Söhne vereint.
Während die Geschichte voran schreitet, lernen wir Elijah und Iris immer besser kennen. Mal ist ein Kapitel aus ihrer Sicht, mal eins aus seiner. So erfahren wir viel über die Gefühlslagen der beiden.
Ich fand es vor allem spannend und wichtig zu erfahren, warum Eli so wütend ist und ob er wirklich der Schurke ist, als den seine Ex ihn darstellt. Iris hatte zwar auch ihre versteckte Vergangenheit aber sie war mehr ein offenes Buch. Ich fand es gut, dass man bei ihr eigentlich immer wusste, woran man ist.
Die Charakterentwicklungen in diesem Buch sind stark. Iris taut immer mehr auf und trägt Schicht für Schicht von Elis Panzer ab. Dabei wird sie immer offener aber auch immer mehr in seine Welt verstrickt.
Dass das Leben eines Rockstars nicht einfach ist, wird in diesem Buch gut dargestellt. Und dass alles nicht einfacher wird, wenn man so eine Exfrau wie Heidi hat auch nicht.
Die erotischen Szenen in diesem Buch sind lang aber es gibt nicht viele, was eine gute Mischung ist und sie sind sehr gut geschrieben. Da kommt man schon mal selbst als Leserin ins Träumen.
Die Geschichte spitzt sich immer mehr zu. Der Höhepunkt des Buches ist passend gewählt und auch das Chaos, dass alles zu vernichten droht. Das Ende passt perfekt und rundet das Buch sehr gut ab.
Ich bin wirklich begeistert von diesem Buch. Das einzige, was mich dazu bringt, einen Stern abzuziehen ist, dass ich mir manchmal gewünscht hätte, dass die Geschichte schneller voran geht. Es gab ein paar Seiten, da hat mir irgendwie das Tempo gefehlt. Trotzdem, ist dies ein Buch, welches ich gerne weiterempfehle!

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 08.07.2019

süße und berauschende Rockstar-Romance zwischen Hoffen, Bangen & Lieben

0

In „My Perfect Ruin“ schreibt Cherrie Lynn nicht nur
über einen sexy Rockgott,
sondern mischt diese mit komplizierten Familienverhältnissen
und einer sündigen Liebesgeschichte.

Seit ihren Larson-Brüdern,
bin ...

In „My Perfect Ruin“ schreibt Cherrie Lynn nicht nur
über einen sexy Rockgott,
sondern mischt diese mit komplizierten Familienverhältnissen
und einer sündigen Liebesgeschichte.

Seit ihren Larson-Brüdern,
bin ich der Autorin verfallen.
Und so wanderte auch die Geschichte von Elijah und Iris
auf meine Wunschliste.
Der Klappentext klang sehr interessant und verführerisch!
Das Cover ist nett anzuschauen und bringt die Rockstar-Thematik
der Story gut zur Geltung.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und locker.
Die Geschichte wird in der dritten Person erzählt,
und konzentriert sich dabei abwechselnd auf die Erlebnisse, Gedanken und Gefühle
von Iris und Elijah.

Iris liebt ihren Job als Kindermädchen der beiden Jungs Dylan und Seger.
Einzig das Verhältnis zwischen der Mutter und ihrem Exmann rauben ihr manches Mal die Nerven.
Als die beiden Jungs ihren Vater, den berühmten Rockstar Elijah auf seine Tour begleiten, kommt es für Iris noch schlimmer: auch sie soll dabei sein.
Eigentlich um sich um die Jungen zu kümmern, uneigentlich um das Verhalten des Vaters zu beobachten.
Auch dieser ist mehr als genervt, Iris als Anstandswauwau dabei zu haben.
Er wittert das durchtriebene Spiel seiner Exfrau,
und macht Iris das Tourleben nicht gerade schmackhaft.
Womit er jedoch nicht gerechnet hat: er fühlt sich von Iris angezogen und sehnt sich danach ihr näher zu kommen …

Manchmal darf es gerne mal etwas klischeehaftes und lockeres sein.
Genau, das bietet Cherrie Lynn in der Geschichte, um Elijah und Iris.

Man begleitet die Beiden über anfänglicher Abneigung und beginnender Anziehung,
bis hin zu sehnsüchtigem Verlangen und den absehbaren Komplikationen.

Die Geschichte hat mich gut unterhalten
und von Beginn an, wurde ich ins Geschehen hineingezogen.

Zu Beginn ist Elijah ein Griesgram,
vor allem Iris gegenüber.
Schnell jedoch wird aus dem barschen Rockstar,
ein liebevoll umsorgender Vater.
Das Misstrauen, dass Eli gegenüber seinen Mitmenschen hegt,
resultiert aus dem Schmerz seiner Vergangenheit.
Dies bekommt vor allem Iris zu spüren.

Iris ist eigentlich eher ruhig und super liebevoll,
wird jedoch manchmal auch zur beschützenden Bärenmama.
Sie ist sehr naiv, und wirkt von ihrer Arbeitgeberin regelrecht geblendet,
weshalb ich sie am Anfang gerne mal ordentlich durchgerüttelt hätte.
Iris ist eher zurückhaltend, und manchmal ein bisschen verrückt.

Man bekommt mit diesem Roman,
nun keine weltverändernde Rockstar-Geschichte.
Das sollte einem eigentlich klar sein,
wenn man sich den Inhalt durchliest.
Trotzdem hat mich diese Story unglaublich gut unterhalten.

Sie war süß,
ein bisschen sexy,
und bietet einen tollen Unterhaltungswert!
Ich habe oft geschmunzelt,
wurde emotional mitgerissen,
und befand mich ein bisschen in einem Rauschzustand.
Schöne Liebesgeschichte zwischen Bangen, Hoffen, Leiden und Lieben.

Ich vergebe 5 von 5 Sterne.

Mein Dank gilt dem LYX Verlag und der Lesejury für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und für die Teilnahme an der Leserunde!

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 08.07.2019

naives Kindermädchen + heißer Rockstar = Liebeschaos?!

0

INHALT
Ein Rockstar, dem die Welt gehört – eine Nanny, die alles zerstören könnte



Nach einer schlimmen Trennung will Rockstar Elijah Vance sich nur noch auf die wenigen Dinge im Leben konzentrieren, ...

INHALT
Ein Rockstar, dem die Welt gehört – eine Nanny, die alles zerstören könnte



Nach einer schlimmen Trennung will Rockstar Elijah Vance sich nur noch auf die wenigen Dinge im Leben konzentrieren, die für ihn die Welt bedeuten: seine Musik und seine beiden kleinen Söhne. Er nimmt die beiden mit auf seine zweimonatige US-Tour, doch es gibt ein Problem: ihre Nanny Iris Silverman. Nicht nur wurde sie von seiner Exfrau beauftragt, Elijah im Auge zu behalten und alles, was ihn um das Sorgerecht bringen könnte, sofort zu melden, sie berührt auch das erste Mal seit einer Ewigkeit sein kaltes Herz ...




MEINUNG
Ein würdiges Buchcover

Das Buchcover passt wie die Faust aufs Auge. Wir bekommen einen heißen, düsteren Rockstar zu sehen, der schon bei diesem ersten Eindruck des Buchs Lust auf mehr macht. Ich habe mir Eli tatsächlich immer so ähnlich vorgestellt wie den jungen Herren vorne auf dem Cover, vielleicht bis auf die Haare…

Auch die gewählte Schriftart finde ich großartig, da das „my perfect“ zwar durch die Handschrift verspielt wirkt, aber nicht zu sehr. Und durch die dicke serifenlose Schriftart von „Ruin“ kommt das maskuline des Rockstars auch in der Schrift gut heraus.

Also mein Lob für das Cover Design, ich muss zugeben ich ein großer Fan dieses Buchcovers.



Ein locker, leichter Schreibstil

Der Schreibstil von Cherrie Lynn zeichnet sich für mich durch seine lockere und angenehme Art aus. Man kann die Geschichte schnell lesen, ohne sich wirklich darauf konzentrieren zu müssen, da man nicht über besonders anspruchsvolle Satzkonstruktionen oder Anhäufungen von hochgestochenen Wörtern fällt.

Dennoch muss ich leider kritisieren, dass die Autorin es nicht wirklich geschafft hat mich in die tiefen der einzelnen Charaktere blicken zu lassen. Der einzige, bei dem der Autorin das meiner Meinung nach gelungen ist, ist Elijah, was ich sehr schade finde, denn ich glaube auch alle anderen Personen in der Geschichte hätten das verdient.



Ein naives Kindermädchen

Iris ist eine naive 26-jährige mit Helfer-Syndrom. So würde ich die Protagonistin in einem Satz beschreiben. Leider haben diese Eigenschaften sie für mich nicht wirklich sympathisch wirken lassen. Generell kann ich leider mit naiven Persönlichkeiten nichts anfangen. Weiters glaube ich auch nicht, dass sie in einer gesunden Beziehung zu ihrer Arbeitgeberin steht. Denn Elijahs Ex-Frau zieht sie in all ihre Probleme mit hinein und drängt sie dazu Dinge zu tun, die sicher nicht in Iris Arbeitsbereich liegen. Als sie dann mit auf Tour muss, werden ihre Unsicherheiten nur noch größer, was es für mich immer schwerer gemacht hat, mich mit ihr zu identifizieren, bis ich sie schließlich nicht mehr wirklich mochte, sondern als Protagonistin nur noch ertrug.



Ein gutaussehender Rockstar

Elijah konnte mich schon mehr von sich überzeugen. Er ist nicht der typische Rockstar, der nach dem Motto Sex, Drugs and Rock’n Roll lebt, sondern er ist ein fürsorglicher Familienvater. Eli war mir sehr schnell sehr sympathisch und ich habe auch seine Charakterentwicklung sehr angenehm empfunden. Jedoch finde ich es schade, dass er keinerlei Laster oder Probleme hat, was ihn zu einem sehr glatten Charakter macht. Lediglich die verkorkste Beziehung zwischen ihm und seiner Ex machen sein inneres ein wenig interessanter. Wie er mit seinen Kindern umgeht, obwohl er auf Tour ist, ist bewundernswert und zeigt was für Elijah im Leben wirklich zählt.



Nur eigenartige Nebencharaktere

Elijahs Ex-Frau hat eigentlich überhaupt keine Sympathie erregenden Eigenschaften und auch die beste Freundin von Iris finde ich zum Teil etwas fragwürdig, auch wenn sie eigentlich nur versucht ihrer Freundin zu helfen selbstbewusster zu werden. Weiters finde ich es schade, dass man von Elis Bandkollegen nur das Problemkind kennenlernt und nicht den Kern, der die Rockband ausmacht. Ich glaube das hätte der Geschichte noch etwas Tiefe verliehen, wenn man mehr über ihre Freundschaft und ihre gemeinsame Vergangenheit erfahren hätte.



Liebe oder vielleicht doch nur sexuelle Anziehung?

Bei mir ist der Funke nicht so richtig übergesprungen. Zuerst passierte zwischen den Beiden ewig gar nichts, bis auf ein bisschen sexueller Spannung und dann auf einmal macht es Klick und sie fallen ständig nur noch übereinander her. Für mich hat das leider wenig mit Liebe zu tun. Anfangs hatte ich wirklich große Hoffnung in das Buch, da ich die Leseprobe wirklich genossen habe, doch spätestens bei der Hälfte des Buches war ich soweit, dass ich nur noch das Ende herbeigesehnt habe. Der Fortgang der Geschichte war absehbar und hat mich nicht wirklich überrascht, auch der Epilog war jetzt nichts neues, sondern eher ein standartmäßiger Abschluss für ein Buch dieses Genres.



FAZIT
„My perfect Ruin“ von Cherry Lynn ist eine leider unterdurchschnittliche Rockstar-Romance, deie einzig und allein deshalb nicht nur einen Stern von mir bekommt, weil mir Eli und seine Kinder wirklich sympathisch waren. Leider kann ich bei diesem Buch keine Leseempfehlung aussprechen. Deshalb gebe ich ⭐⭐ von 5 Sternen.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 07.07.2019

Rockstar und Nanny -kann das gut gehen?

0

Nach seiner recht unschönen Scheidung will sich Elijah Vance jetzt nur noch auf seine Karriere als Rockstar und seine beiden Söhne konzentrieren ,die für ihn alles bedeuten. Er will mehr Zeit mit ihnen ...

Nach seiner recht unschönen Scheidung will sich Elijah Vance jetzt nur noch auf seine Karriere als Rockstar und seine beiden Söhne konzentrieren ,die für ihn alles bedeuten. Er will mehr Zeit mit ihnen verbringen doch seine Exfrau zwingt ihn eine Nanny für die beiden mit auf Tour zu nehmen . Widerwillig ist er damit einverstanden um seine Jungs überhaupt um sich haben zu dürfen.
Als er dann Iris kennen lernt ist er eigentlich sehr angetan von ihr doch er weiss ,das seine Ex sie ihm zur Kontrolle aufs Auge gedrückt hat und sein Argwohn ist geweckt.Iris will nicht als Aufpasser fungieren und zwischen den Fronten zu stehen ist echt nicht ihr Ding.
Je länger sie mit Elijah zusammen ist um so symphatischer wird er , doch Iris kämpft gegen die aufkommenden Gefühle für ihn .,denn das würde die Lage nur noch komplizierter machen.
Doch gegen die Liebe ist man machtlos und das Schicksal nimmt seinen Lauf.
Zwei Menschen aus unterschiedlichen Lebensbereichen treffen auf einander und wollen doch eigentlich beide dasselbe:Liebe und geliebt werden.Doch eifersüchtige Neider versuchen genau dies mit allen Mitteln zu verhindern.
Die Story fand ich sehr schön ,mal aus der Perspektive des Vaters geschildert . Die Story ist anfangs etwas langatmig ,da Iris sich ewig nicht sicher ist was sie denn nun von ihm will,doch im Lauf der Erzählung nimmt sie Fahrt auf und wird dann richtig spannend.